Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. Erfahren

    Dabei seit
    29.10.2013
    Beiträge
    142

    Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #1
    Hallo zusammen,
    ich weiss im Netz gibt es genug Bilder und Videos zum Thema.
    Aber bei mir funktioniert das nicht.

    Mein Poncho ist 260cm lang und 145 cm breit.
    Ein einfaches Lean to , klappt. Ich scheitere an dem Aufbau mit drei geschlossenen Seiten, dann sind die Enden so niedrig , dass ich am Kopf und Fussende anstosse und das bei 260 cm Poncholänge.

    Wie gross seid ihr und wie gross sind eure Ponchos?Gekauft oder Myog?
    Bzw welchen Aufbau nutzt ihr?

    Ich freue mich auf eure Antworten.

    Gruss

  2. Vorstand
    Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.830

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #2
    Depends... Also meiner ist 253cm * 137cm. Ich bin ca. 188 cm groß.

    Ich hab verschiedenes ausprobiert:



    Klassisches A-Frame. Vorteil: Wind kann unten durch oder flach drüber. Nachteil: Mit meinem damaligen Biwaksack war es morgens eine nasse Angelegenheit. Mit meinem jetzigen müsste ich seitlich rauskönnen, ohne meine Haare zu nässen. Aber noch nicht probiert.



    In meinem Kopf sah die Aufbauform besser aus als in echt. War aber trotzdem ein guter Kompromiss aus Sichtschutz, Nieselschutz und Platzangebot. Ein wenig Regen hat es ausgehalten, starker Wind hätte mir das Ding wohl runtergedrückt.



    Hier habe ich einmal richtig ins Klo gegriffen. Kurz nach dem Aufbau dieses Meisterwerks stürmte ein Sommergewitter los und ich konnte meinen Ponchotarp nur noch schnell an allen vieren flach in den sandigen () Boden rammen und mich mit dem Bivy in die Apside des nebenstehenden Luna Solo flüchten. Hier wäre ein flacher A-Frame wohl besser gewesen.

    Mehr Erfahrung habe ich bisher nicht. Der eine Fehlschlag war an einem sehr warmen Sommertag, da kann man solche Dummheiten mal machen. Bei der nächsten Übernachtung mit Tarp Ende Oktober wird es das 3m x 3m Tarp - falsche Witterung für Experimente.

    Achso, längs als A-Frame oder halbe Pyramide habe ich gar nicht erst probiert. Dafür bin ich einfach zu groß.
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  3. Erfahren

    Dabei seit
    19.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    181

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #3
    Die 137 cm bzw. 145 cm fand ich zu klein, habe deshalb ein Fjellduk genommen, welches 160 cm an der kürzeren Seite hat. Ich habe die mir sinnvoll erscheinenden Aufbaumöglichkeiten auf der grünen Wiese durchgespielt, die Fotos sind hier:
    https://www.nordwinter.de/hartes/windsack-biwaksack/ - dort nach unten scrollen.
    Ich bin 192 cm lang und je nach Gelände und Wetter findet sich dann immer einer passende Möglichkeit es aufzubauen.
    Meine Homepage: www.nordwinter.de

  4. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.475

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #4
    Zitat Zitat von JoSch83 Beitrag anzeigen
    Aber bei mir funktioniert das nicht.
    ...
    Ich scheitere an dem Aufbau mit drei geschlossenen Seiten, dann sind die Enden so niedrig , dass ich am Kopf und Fussende anstosse
    Welche Aufbauvariante meinst Du denn genau? Die in Ziz's erstem Bild?
    Bei einem Ponchotarp, das ja relativ klein ist, muss man der Fläche sehr haushalten.
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  5. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.211

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #5
    Mein Poncho ist 260cm lang und 145 cm breit.
    Ein einfaches Lean to , klappt. Ich scheitere an dem Aufbau mit drei geschlossenen Seiten, dann sind die Enden so niedrig , dass ich am Kopf und Fussende anstosse und das bei 260 cm Poncholänge.
    Das ist die allgemeine Poncho-Tarp Problematik.

    Schau mal hier rein:
    https://plans-design-draughting.co.uk/camping-design/
    https://www.thinglink.com/scene/514688280185274370
    Das einzige setup, was für mich halbwegs funktionierte ist, der "flying diamont".

    Wenn ich mit meinen 1-85 eine dreiseitig geschützte Liegefläche haben möchte, brauche ich an der Basis min. 3 Meter Tarplänge. Damit wäre das Teil als Poncho viel zu lang.
    Wenn ich ein Rechteck Tarp mit 3 m Länge als Halbpyramide aufbaue, wird der Grundriss nach vorne hin trapezförmig. Möchte ich nun einen rechtwinkligen Grundriss brauche ich noch mehr Tarplänge.
    Hier findest Du so einen Schnitt: https://www.ultraleicht-trekking.com...comment=132778
    Dass das Ganze als Poncho nicht wirklich optimal wäre, ist klar...
    Ich habe mich von der Poncho-Tarp-Idee verabschiedet und mein Tarp nur als shelter konstruiert.

    Was für einige allerdings ganz gut funktioniert, ist das Gate wood cape: https://www.ultraleicht-trekking.com...comment=105064
    Das hat aber einen optimierten Schnitt und ist kein flat-tarp.

    VG. -Wilbert-

  6. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.475

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #6
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    Coole Seite!
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  7. Erfahren

    Dabei seit
    29.10.2013
    Beiträge
    142

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #7
    Zitat Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Welche Aufbauvariante meinst Du denn genau? Die in Ziz's erstem Bild?
    Bei einem Ponchotarp, das ja relativ klein ist, muss man der Fläche sehr haushalten.
    War die Halbpyramide.
    Inzwischen spiele ich auch mit dem Gedanken ein 2 x 2,5 Meter Tarp zu nehmen und ne Kapuze dranzunähen.

    Auch wenn die Halbpyramide ja nicht gerade flach ist will ich doch eher das Ponchotarp anstatt das Gatewoodcape.
    Zum einen hab ich ein Gatewoodcape zuhause liegen,was mir trotz doppelnutzen nicht so vielseitig erscheint wie ein Ponchotarp.
    Zum anderen ist ein Tarp günstiger.
    Ich spiel ja immernoch mit dem Gedanken, mehrere Ponchotarps zu koppeln, ähnlich den Kohten der Pfandinder oder den Zeltbahnen aus dem 20. Jahrhundert. Nur eben in leicht und in zivil.....

    Wenns die NVA Zeltbahn in 2x2 Meter gäbe würde die es vielleicht auch tun, wenn man diagonal liegt.( Ja die ist dann immernoch nicht leicht...)

    Danke schonmal für den Input.

    Freue mich trotzdem über mehr Erfahrungswerte.

    Gruss

  8. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.211

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #8
    Ich spiel ja immernoch mit dem Gedanken, mehrere Ponchotarps zu koppeln, ähnlich den Kohten der Pfandinder oder den Zeltbahnen aus dem 20. Jahrhundert. Nur eben in leicht und in zivil.....
    gugg mal hier ...
    https://www.ultraleicht-trekking.com...pezo-mid-tarp/

  9. Erfahren

    Dabei seit
    29.10.2013
    Beiträge
    142

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #9
    Wo kann man das mal in Natura anschauen?

  10. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.211

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #10
    Bei mir, in der Nähe von Hamburg. Allerdings auf der anderen Elbseite. (21435 Ashausen)
    Oder bei einem Stammtischteffen in Hamburg ...

  11. Erfahren

    Dabei seit
    29.10.2013
    Beiträge
    142

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #11
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    Bei mir, in der Nähe von Hamburg. Allerdings auf der anderen Elbseite. (21435 Ashausen)
    Oder bei einem Stammtischteffen in Hamburg ...

    OT: Oder wir machen mal ein Treffen in Süddeutschland....

  12. Erfahren

    Dabei seit
    29.10.2013
    Beiträge
    142

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #12
    Ist dann zwar nicht mehr leicht, aber wie sind denn die Erfahrungswerte mit dieser polnischen Zeltbahn?

  13. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.211

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #13

  14. AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #14
    Zitat Zitat von JoSch83 Beitrag anzeigen

    Wie gross seid ihr und wie gross sind eure Ponchos?Gekauft oder Myog?
    Bzw welchen Aufbau nutzt ihr?
    Ich benutze einen Wäfo Poncho. Wie groß - weiß ich nicht, kann ich vielleicht noch nachreichen. Jedenfalls ist er zum Wandern grenzwertig kurz. Ich bin 186cm klein, und natürlich ist dieser Poncho deutlich zu kurz wenn ich ihn als Tarp verwende. Und deshalb packe ich den Schlafsack im Fußbereich in einen stabilen Müllsack bis an die Knie und lasse das aus dem Tarp herausschauen. Kondens gibt es da nur wenig, an den Füßen schwitze ich nicht viel.

    Allerdings komme ich aufs Alter davon ab, den Poncho als Tarp zu verwenden und habe die letzten 4 Tage auf meiner Südpfalztour (diese Woche war das, bei dem Dauerregen) ein 360g-Decathlon Tarp (3m*3m) verwendet. Das ist nicht nur bequemer, sondern bei dem brutalen Dauerregen auch dicht genug.
    Für eine Welt ohne Pressspan

  15. Erfahren

    Dabei seit
    29.10.2013
    Beiträge
    142

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #15
    Hallo nochmal,
    verwenden so wenig Leute das Poncho als Tarp? ich hatte mit mehr gerechnet.
    Dann mal noch anders herum, diejenigen die das Poncho nicht als Tarp nutzen haben dann was als Unterkunft?
    Und warum schleppen sie das mit?

    Gruss

  16. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.211

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #16
    International gibt es da schon mehr.
    Google mal nach dem Golite Poncho Tarp. Darüber müsstest Du einige Berichte finden.
    Das Gatewood cap ist ebenfalls ein Klassiker über das schon viel geschrieben wurde.
    (Hier habe ich mal die Maße vom cape abgenommen)

    Für mich passt das, wie gesagt mit der Länge nicht. Auch möchte ich, dass mein Tarp so geräumig ist, dass ich mich darunter umziehen und meinen Kram einpacken kann. Nach einigen Regentagen ist es mir wichtig, im Trockenen den Rucki komplett ein- und auspacken zu können.

    btw. Die meisten Poncho-Tarps eignen sich aber hervorragend als Boden für die Liegefläche. Nasse Seite nach unten, trockene oben.

    VG. -Wilbert-

  17. Vorstand
    Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.830

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #17
    Zitat Zitat von JoSch83 Beitrag anzeigen
    Hallo nochmal,
    verwenden so wenig Leute das Poncho als Tarp? ich hatte mit mehr gerechnet.
    Dann mal noch anders herum, diejenigen die das Poncho nicht als Tarp nutzen haben dann was als Unterkunft?
    Und warum schleppen sie das mit?

    Gruss
    Naja, man kann es ja auch als Poncho verwenden.
    Ich kann mir vorstellen, dass einige Leute eigentlich primär nen Poncho wollen und die Möglichkeit bei Bedarf ein kleines Tarp daraus zu machen, reizvoll finden. Muss ja nicht zwingend um ein eigenes Shelter gehen, aber Apsidenvergrößerung, trockener Sitzplatz bei einer Rast, ne Tür für das Haupttarp. Für mich isses z.B. primär ein Dach für meinen Kopf, weil mein Biwaksack im Kopfbereich nicht geschlossen ist. Ganz würde ich da nie und nimmer drunter passen (so es mich nicht nur beschatten soll).
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  18. Erfahren

    Dabei seit
    29.10.2013
    Beiträge
    142

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #18
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen

    Für mich passt das, wie gesagt mit der Länge nicht. Auch möchte ich, dass mein Tarp so geräumig ist, dass ich mich darunter umziehen und meinen Kram einpacken kann. Nach einigen Regentagen ist es mir wichtig, im Trockenen den Rucki komplett ein- und auspacken zu können.

    btw. Die meisten Poncho-Tarps eignen sich aber hervorragend als Boden für die Liegefläche. Nasse Seite nach unten, trockene oben.

    VG. -Wilbert-

    Geht das unterm Gatewood Cape nicht? bzw wie gross bist du?
    Mein Poncho ist aus Silnylon, ich hab da etwas bedenken es als Groundsheet zu benutzen.

    Gruss



    Danke für die Ergänzungen

  19. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.211

    AW: Poncho Tarp -Grösse und Aufbau

    #19
    Ich bin sicher, dass es bei einigen funktioniert, für mich (1-85) war es zu klein.
    Besonders, wenn noch ein inner eingeklinkt wurde, ging da bei mir gar nichts mehr.
    Und bei einem Bodennahen Aufbau war ganz Schluss. https://www.ultraleicht-trekking.com...comment=109706

    @stromfahrer hat damit z.B. keine Probleme ...
    https://www.gygago.com/index.php?id=717&lang=de
    ... soweit ich mich richtig erinnere.

    VG. -Wilbert-

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)