Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.12.2017
    Beiträge
    28

    Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #1
    Hey zusammen,

    ich kam vor ca. 4 Tagen von einer 3-tägigen Wandertour zurück. Bin zum ersten mal weitere Strecken mit meinen Wanderschuhen gelaufen. Heute habe ich gesehen, dass unter 2 Zehnägeln kleine Blutergüsse sind. Wollte übermorgen aber wieder wandern (ca. 14 km). Schmerzen oder so etwas habe ich keine. Was denkt ihr? Sinnvoll eher nicht zu wandern, oder kein großes Problem draus machen und trotzdem wandern gehen?

  2. Erfahren
    Avatar von Akelei
    Dabei seit
    09.04.2013
    Beiträge
    302

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #2
    Aus meinem Nähkästchen geplaudert.
    Vor 4 Jahren ist mir ein Bilderbuch (Hardcover) mit der Kante auf den Nagel gefallen. War halt ein weißer Fleck, der rausgewachsen ist ... und wurde dann zum Nagelpilz. Ein Jahr lang habe ich's versucht mit Nagellack wegzubekommen. Irgendwann war der Nagel weg. Die Fußpflegerin meinte, der Nagel kann wieder kommen, auch so wie vorher, aber meist leidet das Nagelbett, wenn etwas mit dem Nagel ist und der neue Nagel kann dann immer einen Schaden haben.
    Kann sein, der Nagel fällt ab und ein neuer wächst nach - kann auch sein, kein neuer wächst nach oder nur zur Hälfte.
    My two cents, ruf bei der Fußpflege/Podologie an und lass es anschauen (und nicht zum Arzt, meinte meine Fußpflege, weil der oft den Nagel rausreißt und dann erst recht das Nagelbett verletzt).
    ¤´¨)
    (¸.·´¨) RETTET DIE ERDE! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
    ¨ ¸* ¸·*¨)
    (¸.·` ¤

  3. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.703

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #3
    Ich würde mir Gedanken machen, warum die blauen Flecken da sind.
    Und dann die Ursache ändern.

    Wenn´s nicht weh tut, würde ICH mich davon ansonsten nicht vom Wandern abhalten lassen.
    Kalender *Papageitaucher 2019*
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  4. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    803

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #4
    kein problem, keine massnahme.

    wenn problem, dann mit ner ahle, nähnadel, bohrer ein kleines loch machen über dem blauen fleck. mit ner heissen nadel zb kann man sich prima durch den nagel brennen.

    das blut drunter kann entweichen, schmerz weg,

    weiterlaufen.
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  5. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.306

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #5
    Also wenns tatsächlich schon blau/schwarz ist, ist das Blut geronnen. Dann kann man sich das Löcherbohren sparen.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  6. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.468

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #6
    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    Also wenns tatsächlich schon blau/schwarz ist, ist das Blut geronnen. Dann kann man sich das Löcherbohren sparen.
    Na, nicht ganz. Das Sekret kann dann raus un der Druck geht weg.
    So jedenfalls hat mir das mal ein Arzt erklärt, der ganz genau das mit einer Kanüle gemacht hat.
    Auch wenn der Gedanke daran jetzt noch Gänsehaut erzeugt.

  7. Erfahren
    Avatar von Crosswind
    Dabei seit
    18.09.2005
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    438

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #7
    Ich machs genauso: bei Schmerzen punktieren, ansonsten lassen. Ursache beseitigen und weiterwandern.
    Ich leide nicht an Realitätsverlust - ich genieße ihn

  8. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    333

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #8
    Habe ich öfters nach ausgedehntem Joggen. Ist i.d.Regel kein Problem. Solange nichts wirklich schmerzt kannst du einfach wandern. Der Nagel wird sich vermutlich mit der Zeit lösen und durch einen "untergeschobenen" neuen Nagel ersetzt. Nach 4 Monaten wirds so schön wie vorher sein.

    Generell macht es aber Sinn, den Grund dafür zu suchen und (evtl?) auf größere Schuhe zu wechseln oder besser zu schnüren.

  9. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.937

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #9
    Null Problem. Einfach weitergehen... ggf. für die Zukunft kucken ob was mit den Schuhen zumachen ist.. aber ich komme davon trotz Jahrelangen probieren nicht weg... passiert immer wieder.. gerade wenn die Strecken über die 50km gehen...

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Fritsche
    Dabei seit
    14.03.2005
    Beiträge
    986

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #10
    Ich würde machen: solange nichts weh tut: weitergehen. Allerdings solltest du in der Lage sein, auf eventuellen Nagelverlust, der mit Entzündungen einhergehen kann (etwa wenn etwas einreißt), zu reagieren.

    Beispiel: ich habe seit eigentlich immer mit eingewachsenen Fußnägeln zu tun. Was der Arzt damit machte (Teil des Nagel raus), kann ich auch, und mache das inzwischen auch selbst. Danach Jodsalbe drauf und gut ist.
    Für eine Welt ohne Pressspan

  11. Gerne im Forum
    Avatar von Franke
    Dabei seit
    30.03.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    62

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #11
    Ich habe mir schon mehrfach einen schwarzen/blauen großen Zehennageln beim Bergwandern geholt.
    Ursache war eigentlich immer, dass ich beim Abwärtsgehen vorne gegen den Schuh gestoßen bin.
    Einmal war mein Schnürsystem gerissen, die anderen Male war es eigene Nachlässigkeit beim Schnüren.

    Der schwarze Zehennagel wächst raus, dauert allerdings ziemlich lange (6-12 Monate).
    Als Andenken habe ich leider einen sehr hartnäckigen Nagelpilz bekommen, den ich bis heute nicht losgeworden bin...

    Ich würde da gar nichts anbohren.
    Solange es nicht weh tut, würde ich auch weiter wandern gehen.
    Und solange es nicht medizinisch notwendig ist, würde ich mir auch keinen Nagel von einem Arzt rausreißen lassen...

    Meine grundsätzliche Maßnahmen, um das zu verhindern:
    • Zehennägel vor jeder Tour kurzschneiden
    • Schuhe unterwegs immer wieder nachschnüren, insbesondere vor oder während langer Abstiege.
    Geändert von Franke (20.09.2019 um 11:47 Uhr)

  12. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.961

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #12
    Zehennägel vor jeder Tour kurzschneiden
    Schuhe unterwegs immer wieder nachschnüren, insbesondere vor oder während langer Abstiege.
    +1

    Bei mir ist das ein Dauerelend. Wenn mich das vom Wandern abhalten würde, müsste ich wohl komplett zu Hause bleiben. Das sorgfältigere Schnüren hat bei mir viel gebracht.

  13. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.774

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #13
    Und erneut bin ich erstaunt, warum man sich ärztlichen Rat in einem Fachforum für Outdoorreisen holt.

    Auch Tipps wie mal eben den Nagel durchbohren sind doch erfrischend. Sowas verstehe ich ja, wenn man auf Tour ist und nix mehr geht.

    Mein Rat wäre mal die Ursache zu klären. Und nicht, ob man damit wandern kann.

  14. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.961

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #14
    Tja. Ärztlicher Rat ist halt nicht so einfach zu bekommen. Und tatsächlich gehe ich auch wegen einem blauen Zehnnagel nicht zum Arzt. Selbst wenn ich das wollte, müsste ich entweder auf den Termin beim Hausarzt 4-6 Wochen warten. Oder mich in die "offene Sprechstunde" setzen und dabei riskieren nach diversen Stunden Wartezeit unverrichteter Dinge wieder zu gehen.

    Da mal rumzufragen, was andere Betroffene dazu für eine Meinung haben, finde ich ziemlich sinnvoll. Ob ich mir dann tatsächlich in die Zehennägel bohre, bleibt doch meine Entscheidung. Also: nein.

  15. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.774

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #15
    Es gibt Akutsprechstunden und Podologen (letzteres kostet zwar Geld, aber es ist mitunter gut angelegt).

  16. Erfahren
    Avatar von Crosswind
    Dabei seit
    18.09.2005
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    438

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #16
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Und erneut bin ich erstaunt, warum man sich ärztlichen Rat in einem Fachforum für Outdoorreisen holt.

    Auch Tipps wie mal eben den Nagel durchbohren sind doch erfrischend. Sowas verstehe ich ja, wenn man auf Tour ist und nix mehr geht.

    Mein Rat wäre mal die Ursache zu klären. Und nicht, ob man damit wandern kann.
    mitreisender, ein Podologe mag da was anderes sein, aber von einem Hausarzt würde ich mir keine große Erkenntnis erhoffen, wenn der nicht gerade selbst Wanderer oder Trailläufer oder sonstwas ist. Das gilt nicht nur für blaue Zehennägel, sondern für sämtliche Sportverletzungen. Da hilft oft ein Physiotherapeut besser - oder eben der Rat von ehemalig Mitleidenden.

    Die Ursache für blaue Zehennägel ist ja oft bekannt - und vielleicht ja auch längst beseitigt. Im Gegensatz zu Gelenkschmerzen o.Ä. ist es hier ja oft einfacher, z.B. einen schlechten Schuh oder wie oben beschrieben Probleme mit der Schnürung zu identifizieren.

    Abgesehen davon: hat jemand geschrieben, dass er ärztlichen Rat wünscht?

    Gruß
    Crosswind
    Ich leide nicht an Realitätsverlust - ich genieße ihn

  17. Erfahren
    Avatar von Crosswind
    Dabei seit
    18.09.2005
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    438

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #17
    ...oder, um nochmal auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: finde raus, warum Du blaue Zehen bekommen hast, Delgura. Vielleicht sind die Schuhe zu klein, vielleicht sind's nicht die richtigen Socken gewesen, vielleicht liegts an der Schnürung. Das kannst Du ja optimal testen, wenn Du demnächst wieder wandern gehst.

    Viel Spaß dabei!
    Ich leide nicht an Realitätsverlust - ich genieße ihn

  18. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.468

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #18
    Mir war schlicht eine Metallplatte draufgefallen. das ist natürlich eine andere Ursache, als das wiederholte Anstoßen am Wanderschuß.Sonst gehe ich ohne Anmeldung und stundenlanges sitzen im Indoorbereich kenne ich zur Genüge.

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.774

    AW: Blau unter Zehnagel - trotzdem wandern?

    #19
    Zitat Zitat von Crosswind Beitrag anzeigen
    identifizieren.

    Abgesehen davon: hat jemand geschrieben, dass er ärztlichen Rat wünscht?
    Nö. Aber da zB Diabetes zu Schäden an Gefäßen und Nerven führen kann, gerade an den Füßen, ist eine Abklärung einer Ursache bei bestimmten unerwarteten Symptomen ja vielleicht nicht dumm. Vermutlich ist der Schuh nicht passend und der Fuß untrainiert. Andererseits kamen hier Tipps, die danach vermutlich die Expertise eines Arztes benötigen. Infektionen durch Eigenbohrungen sind nicht selten.

    Ich sehe: ich macht das schon. Einen Rat zu geben, ob jemand mit einem Problem wandern soll, dass wir nur aus einer Schilderung im Forum kennen, halte ich jedenfalls für schwierig.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)