Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 61
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.12.2012
    Beiträge
    37

    Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #1
    Liebe Leute,

    hier mal meine Milchmädchenrechnung:

    heute morgen saß ich mal wieder auf meinem Rennrad unterwegs zur Arbeitsstelle. Ich fahre etwa 3-4x die Woche mit dem Rad. Hin und zurück sind das insgesamt ca. 35km. Laut meiner Pulsuhr verbrauche ich dabei ca. 1.800 kcal --- das merke ich auch, an meinem Hunger. Ich esse deutlich mehr, wenn ich Rad fahre.
    100g Mischbrot haben ca. 210kcal. Ich muss also 857g Brot essen um meinen Mehrbedarf an Energie zu decken. Ich mache mir natürlich Butter drauf und Käse. Sagen wir also ich decke den Mehrenergiebedarf mit:
    500g Brot = 1.050kcal
    + 40g Butter = 300kcal
    + 128g Käse = 450kcal

    Fahre ich mit meinem Toyota Aygo, stoße ich 95g/km CO2 aus. Macht rund 3,3kg

    CO2 Emmissionen, meines Heißhungers:
    500g Brot = 375g CO2
    40g Butter = 952g CO2 (ist ja krass)
    128g Käse = 1.088g CO2
    Das macht 2415g CO2.

    Ich spare also nicht mal 900g CO2 --- ganz schön ernüchternd.
    Fresse ich meinen Mehrdarf mit Fleisch, sieht es schlechter aus.
    Denke ich darüber nach, dass ich gerne Streuselteilchen vom Bäcker futtere, dann würde der Butteranteil noch steigen und das Ergebnis wäre auch schwächer. Mal davon abgesehen, dass ich mit mehr Muskeln einen höheren Grundumsatz habe...

    Ganz schön ernüchternd meine Rechnung. Ich tue also nicht annähernd so viel, wie ich dachte....
    Jetzt nehmt meine Rechnung mal auseinander und belehrt mich, dass ich lieber 1800kcal Möhrensalat futtern soll...

  2. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.241

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #2
    Nimm Vollkornbrot oder Haferflocken-Muesli mit Hafermilch

    Abgesehen davon: Ein bisschen was tun ist besser als gar nichts tun. Außerdem ist Sport gut für Dich und wenn Du dazu noch Glück hast, kannst Du länger was tun :-)

  3. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.014

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #3
    Kann man die Rechnung wirklich so auf machen, da müsste man das HerstellCO2 für das Auto mit einrechnen, ebenson für das Fahrrad und wie lange man es fährt. Bin aber kein Mathematiker.

    Was ist wenn 4 Leute im Auto sitzen (Fahrgemeinschaft)....wird sicher alles Endlos
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

  4. Erfahren

    Dabei seit
    02.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    241

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #4
    Mir kommt der Kalorienverbrauch unrealistisch hoch vor, wie schnell bist du unterwegs?

    Gibt ja online jede Menge Kalorienrechner für sportliche Tätigkeiten, bei mir zeigt die Pulsuhr auch je nach aktivität 30-50% zuviel an.

    Dazu kommt noch selbst wenn du nur rumsitzt / Auto fährst ist dein kcal bedarf ja nicht 0 sondern eher im Bereich 100kcal/h

    Zum anderen sind die CO2 Emissionen für die Lebensmittel vermutlich auch eher fragliche Werte.

  5. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.308

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #5
    Isst Du diese Mengen wirklich zusätzlich? Denk dran, dass Du auch im Ruhezustand "aufem Sofa" einen gewissen CO2-Ausstoß hast. Den müsstest Du abziehen.

    Pfiffie hat mit dem CO2-Rucksack aus der Autoherstellung/Verschrottung natürlich einen weiteren wichtigen Punkt. Die in der Literatur genannten Zahlen differieren je nach Methodik und Grundannahmen, aber irgendwo in der Spanne 3-5 Tonnen CO2 dürftest Du Dich bei einem Kleinwagen schon bewegen. Ein Audi A7 wird mit 7 Tonnen veranschlagt, Golfklasse so zwischen 4 und 6 Tonnen.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  6. Dauerbesucher
    Avatar von atlinblau
    Dabei seit
    10.06.2007
    Beiträge
    994

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #6
    Zitat Zitat von quarim Beitrag anzeigen
    Liebe Leute,

    hier mal meine Milchmädchenrechnung:

    heute morgen saß ich mal wieder auf meinem Rennrad unterwegs zur Arbeitsstelle. Ich fahre etwa 3-4x die Woche mit dem Rad. Hin und zurück sind das insgesamt ca. 35km. Laut meiner Pulsuhr verbrauche ich dabei ca. 1.800 kcal --- das merke ich auch, an meinem Hunger. Ich esse deutlich mehr, wenn ich Rad fahre.
    ....
    Jetzt nehmt meine Rechnung mal auseinander und belehrt mich...
    Ja die sündhafte Butter...insbesondere zur Spargelzeit mutiere ich vegetarisch zum Klimajunki.

    Gute-Gewissen-Hinweise
    1. Butter ist ein nachwachsender Rohstoff, Benzin nicht
    2. Butter/Käse ersetzen/weglassen ...Butterverbrauch nimmt ab (klick!!!)
    3. langsamer fahren...habe 25 km täglich in einer Stunde ohne spürbaren Mehrbedarf (klick!!!)
    4. Justiere ggf. deine Pulsuhr
    5. Kauf dir ein SUV
    6. du bist ein Einzelfall
    "Ein Mensch kann beim Radfahren pro Stunde zwischen 200 und 600 Kalorien sowie in Einzelfällen auch mehr verbrauchen."
    7. spare oder erzeuge 144 kWh Strom im Jahr, dann hast du deine 6 kg Butterkonsum kompensiert
    (Annahme: Braunkohlestrom mit 1,1 kg CO2/kWh)

    Thomas

  7. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.961

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #7
    Bitte dann auch die Atmung einbeziehen, die sich durch die körperliche Anstrengung verstärkt.

    Wenn ich es richtig verstehe, werden aber Atmung und Ernährung bei den Berechnungen nicht mit einbezogen. Sonst könnte man niemals mit 1,6 t pro Jahr auskommen, wie es von den Schülern verlangt wird, die auf Kreuzfahrt gehen wollen:

    https://www.faz.net/aktuell/rhein-ma...-16389162.html

    Oder mit den 4 t/Jahr, die die Franzosen verbrauchen.

  8. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.308

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #8
    "Atmung" ist der Weg, den der CO2-Ausstoß beim Menschen nimmt...
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"


  9. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.235

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #9
    Zitat Zitat von quarim Beitrag anzeigen
    35km. Laut meiner Pulsuhr verbrauche ich dabei ca. 1.800 kcal ---
    Supi, den Sport mach ich auch!!
    Gehe sofort in den Overweight-Thread und empfehle ihn dort.

    Zitat Zitat von Pfiffie Beitrag anzeigen
    Kann man die Rechnung wirklich so auf machen, da müsste man das HerstellCO2 für das Auto mit einrechnen, ebenson für das Fahrrad und wie lange man es fährt. Bin aber kein Mathematiker.
    Und was ist dann noch mit dem CO2 was benötigt wird, um das Erdöl zu gewinnen, zu raffinieren und hier her zu verschippen.
    Komische Rechnung: Essen hat einen Co2 Footprint, der über das rein darin enthaltene CO2 hinausgeht und Sprit nicht*

    Und dann vergleichen wir außerdem den CO2 Fußabdruck vom Straßenbau. Da dürfte Fahrrad auch gleich noch mal besser abschneiden, als Auto.


    EDIT:
    *Der CO2-Fußabdruck entsteht bei einem Produkt, durch den Ausstoß von Co2 bei folgenden Schritten
    • Herstellung, Gewinnung und Transport der Rohstoffe und Vorprodukte
    • Produktion und Distribution
    • Nutzung, Nachnutzung
    • Entsorgung/Recycling
    (Wikipedia)
    Wenn wir beim Essen alle 4 Punkte einrechnen, dürfen wir beim Sprit nicht nur den dritten werten.
    Geändert von Mus (19.09.2019 um 11:19 Uhr) Grund: Ergänzung
    .\\.()()
    ..O(///)-....................................
    ....^^^

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.961

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #10
    Und beim Essen noch den Ausstoß für das Zubereiten, die Herstellung der Küchenmöbel und des Hauses, sowie - ganz wichtig - die Heizung der Küche.

    Meiner Meinung nach kommt bei solchen Rechenexempeln einfach nichts Sinnvolles raus.


  11. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.235

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #11
    Dann musst du beim Sprit Tankstelle, Tanklaster, Zapfsäule, .... mit berechnen.
    .\\.()()
    ..O(///)-....................................
    ....^^^

  12. Fuchs
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.014

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #12
    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Supi, den Sport mach ich auch!!
    Gehe sofort in den Overweight-Thread und empfehle ihn dort.



    Und was ist dann noch mit dem CO2 was benötigt wird, um das Erdöl zu gewinnen, zu raffinieren und hier her zu verschippen.
    Komische Rechnung: Essen hat einen Co2 Footprint, der über das rein darin enthaltene CO2 hinausgeht und Sprit nicht

    Und dann vergleichen wir außerdem den CO2 Fußabdruck vom Straßenbau. Da dürfte Fahrrad auch gleich noch mal besser abschneiden, als Auto.

    Ja genau das ist das Problem, das nimmt kein Ende. Anteil für die Lichtanlagen (Ampel zum Beispiel) (verbrauch der Reifen, Herstellung der Pflegemittel fürs Auto, Behälter für die Pflegemittel usw. usw.). Ich würde am Ende sagen, es ist eben gesund mit dem Fahrrad zu fahren, nicht mehr und nicht weniger. Alles andere nimmt wie gesagt kein Ende und da würde ich auch die Kirche im Dorf lassen.
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.12.2012
    Beiträge
    37

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #13
    Ich glaube Mus hatte den entscheidenen Punkt: "Essen hat einen Co2 Footprint, der über das rein darin enthaltene CO2 hinausgeht und Sprit nicht*"

    Das war oben nicht beachtet. Aber ihr seid echt krass. --- Bisschen provokante Rechnung aufgemacht und gleich 11 Antworten in einer Stunde kassiert Supi!
    Ich fahre auf jeden Fall weiter Rad.... einfach weils Spaß macht. Ich hoffe ihr habt meine Thread auch mit einem gewissen Augenzwinkern wahrgenommen.


  14. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.235

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #14
    Man kann aber auch so rechnen:
    Für 100 km braucht ein Auto ~6l Benzin (mit einem guten Auto gerechnet)
    Für 100 km brauch ein Radfahrer ca 5 h und für die wiederum je 500 kcal, als da sind 2500 kcal, was wiederum ca einem drittel Liter Speiseöl entspricht (oder 300g Körperfett). Diese Rechnung kann ich aus der Erfahrung von zig Fahrradtouren bestätigen.

    Also verbraucht Fahrradfahren nur ca ein zwanzigstel bzw. 5% an Energie dessen, was ein gutes Auto braucht!!!
    Ist ja auch kein Wunder, wenn man ein Bruchteil des Gewichtes nimmt und durch einen der effektivsten "Motoren" betreiben lässt.

    Der reine CO2-Ausstoß entspricht in etwa der Energiemenge.
    Der CO2-Footprint, der ja auch Produktion, Transport,.... enthält, kann natürlich davon sehr stark abweichen. Aber es ist fraglich, ob man damit wirklich den Faktor 20 wieder ausgeglichen bekommt, zumal ja auch Auto und alles andere benötigte Gedöns wesentlich aufwändiger in Herstellung und Wartung sind, als ein Fahrrad.
    .\\.()()
    ..O(///)-....................................
    ....^^^

  15. Erfahren
    Avatar von Wanderzwerg
    Dabei seit
    09.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    323

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #15
    Hallo,

    das Essen ist zu einem sehr großen Anteil regenerativ also darf hier nur der Anteil des CO2 Ausstoßes aus der Herstellung berücksichtigt werden (Dafür dürfte man dann beim Sprit den Anteil vom Biokraftstoff abziehen).

    Wenn man die Herstellung bei den Lebensmitteln berücksichtigt muß man das auch beim Sprit tun, dann kommen also nachmal 20-30% drauf (grob 95g/km -5% Bio +20% Herstellung macht source to wheel ca 108-110g/km)

    Dazu ist selbst ein Aygo in der Herstellung/Wartung und Reparatur deutlich CO2 intensiver als ein Fahrrad (oder mehrere Fahrräder, da ein Aygo sicherlich mehr km hält als ein Fahrrad beim Ansatz 150 000 km für den Aygo und 7500 km für ein Rad wären es 20 Fahrräder. In einem reinen Leergewichtsvergleich von 860kg zu 320kg wird das schon klar.

    Ohne es detailliert nachgerechnet zu haben wird man mit dem Fahrrad sicher 100g/km gegenüber Aygo einsparen bei 3 mal die Woche 35 km also rund 10 kg.

    Gruß
    Zwerg
    Geändert von Wanderzwerg (19.09.2019 um 11:51 Uhr)

  16. Erfahren
    Avatar von mariusgnoedel
    Dabei seit
    11.05.2017
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    169

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #16
    Die Rechnung CO2 Emission Fahrrad ist auch nicht so richtig.

    Die CO2 Emission für Lebensmittel berücksichtigt üblicherweise nicht die CO2 Emission die durch den Stoffwechsel des Menschen erzeugt wird. Pro verbranntem Gramm Zucker bzw. Fett erzeugt man ca. 1,45g CO2 bzw. 2,75g CO2

    Die CO2 Emission von Milchprodukten sind teilweise beliebig:
    Kuhmilch wird z.B. in Sahne und entrahmte H-Milch aufgeteilt. Somit muss auch die CO2 Emission aufgeteilt werden. Wie man dies genau macht ist "Definitionssache".

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.12.2012
    Beiträge
    37

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #17
    Was echt lustig ist: Laut dem CO2 Fahrrad-Spar Rechner vom ADFC spare ich auf 35km, 4.06kg CO2 gegenüber einem Auto was nur 5l/100km Benzin benötigt. Laut Angabe von meinem Aygo (95g/km) verbrauche ich aber nur 3,3kg --- ich spare 4,06kg obwohl ich nur 3,3kg verbraucht hätte.

    Fazit: Jeder rechnet es sich so zurecht wie er es braucht. Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.

  18. Erfahren
    Avatar von Wanderzwerg
    Dabei seit
    09.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    323

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #18
    OK das hatte ich falsch verstanden, dann ist bei einer Ernährung aus Brot Butter und Käse der Vorteil des Radfahrens tatsächlich kleiner als ich in meiner Rechnung angenommen habe, da muß ich noch mal drüber wird aber dauern.
    Bis dahin einfach weniger Kalorien über Brot und Butter und mehr Gemüse :-)

    Gruß
    Zwerg

  19. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.241

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #19
    Zitat Zitat von Wanderzwerg Beitrag anzeigen
    Bis dahin einfach weniger Kalorien über Brot und Butter und mehr Gemüse :-)
    Wovon Du aber für den gleichen KCal-Wert mehr verzehren musst. Und dann wäre da noch der Anbau …

  20. Erfahren
    Avatar von Wanderzwerg
    Dabei seit
    09.07.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    323

    AW: Wieviel CO2 spart Radfahren wirklich ein?

    #20
    Hallo

    Fazit: Jeder rechnet es sich so zurecht wie er es braucht. Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.
    Nein es ist eine Frage der Bilanzgrenze, werden zum beispiel der CO2 Verbrauch bei der Benzinproduktion berücksichtigt oder nicht. Das sind gute 20%-30%. Die verbraucht dein Aygo auch, wie auch ein Elektroauto CO2 Emissionen am Kraftwerk hat, hat ein Verbrennungsmotor CO2 Emissionen bei der Förderung und in der Raffinerie. Also sind es beim Aygo nicht 95g/km sondern 114 bis 123 g/km.

    Es gibt eine Wahrheit, die ist nur nicht ganz so leicht zu berechnen und hinter verschiedenen Ansätzen leicht zu verschleiern. Bei bewußt ungünstig gewählten Vergleichdaten kommt natürlich u. U. Blödsinn heraus. Dein Ansatz das Essen mit zu berücksichtigen ist somit richtig, aber nicht vollständig.

    Gruß
    Zwerg

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)