Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.471

    AW: Rucksack führt zu Taubheitsgefühlen - woran liegt's / wie ändern?

    #21
    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Jo, Ich würde in meiner Bescheidenheit, erst mal den Doc aufsuchen. (Bevor Ratschläge ins Geld gehen
    Kann ja auch sein, dass da etwas innerlich eingeklemmt wird.
    Mitreisender, das war meine erste Post dazu. Nicht mehr!
    Fragen?
    Erst willst du Antwort, dann passt sie dir nicht.

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    16.09.2018
    Beiträge
    13

    AW: Rucksack führt zu Taubheitsgefühlen - woran liegt's / wie ändern?

    #22
    Danke für alle Tips!

    Ich gehe zwar erst einmal davon aus, daß es keine gesundheitliche Ursache gibt, sondern sich die ganz normal dort verlaufenden Nerven gestört fühlen... aber stimmt, ich kann mal einen Arzt fragen, ob es noch andere Gründe geben könnte. Hoffentlich versteht der etwas vom Thema.

    Was unter dem Gurt lag: Ja, ich habe ursprünglich einen flachen Gürtel (gehörte zu einer Outdoor-Hose) getragen, den habe ich schon weggelassen. Und überhaupt den Hosenrand von unterm Beckengurt weggeschoben. Das machte es besser. Nur reichte es halt leider nicht. Trotzdem danke für den Tip, hätte es ja sein können.

    Die Idee, am Rucksack "herumzubauen" ist auch attraktiv. Der konkrete Übeltäter hat eine einfache Schnalle, aber ich werde mal schauen, was man machen kann, auch bei Nachfolgern.

    Klar kann ich jetzt in Läden Rucksäcke anprobieren. Aber da es zum Teil erst nach drei Stunden aufgetreten ist (und manchmal auch dann nicht, laut meiner Erinnerung), kann ich ja nicht pro Rucksack (!) drei Stunden herumrennen. Da gehen ja komplette Wochenenden dabei drauf (nach Feierabend habe ich eh keine drei Stunden mehr, bis die Läden schließen). Wenn jeder Rucksack verläßlich nach einer halben Stunde etwas auslösen würde oder es sonst niemals täte - das wäre hervorragend. :-) Mein Dilemma ist die Unklarheit, wann was passiert... und beim nächsten Mal ist es dann nicht Taubheit nach zwei Stunden, sondern Rückenschmerzen nach 4,5 Stunden?!

    Trotzdem noch einmal die Frage: "Wie" stellt Ihr Euren Rucksack ein? Ich hatte immer wieder das Problem, daß er mit der Zeit mein Becken herabgerutscht ist, dann habe ich hochgeschoben und enger gezogen (und ggf. an den Schultergurten etwas nachgegeben)... aber irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem es mir am Bauch zu eng wird. Und das Problem kenne ich auch von anderen Rucksäcken. Ist das "normal"? Mache ich etwas verkehrt? Und kann das mit meinem Taubheitsgefühl zusammenhängen??

  3. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.286

    AW: Rucksack führt zu Taubheitsgefühlen - woran liegt's / wie ändern?

    #23
    Es könnte sein, dass das Rückenteil deines Rucksacks zu lang für deinen Rücken ist. Die Feineinstellung von Rucksäcken mit vielen Verstellmöglichkeiten ist knifflig und ganz schwer online durchzuführen.

    Ein Rucksack mit wenig Verstellmöglichkeiten, der wirklich passt, ist oft besser.

    Einstellung vom Rucksack kann man nicht pauschal sagen. Manchmal, wenn es während der Tour in den Schultern schwer wird, zieh ich den Beckengurt fester und umgekehrt. Hast du irgendwelche Tourenpartner, die mal mitschauen könnten?

  4. Neu im Forum
    Avatar von claara
    Dabei seit
    16.04.2014
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    4

    AW: Rucksack führt zu Taubheitsgefühlen - woran liegt's / wie ändern?

    #24
    Also ich hatte wegen eines falschen Rucksacks schon einmal einen leichten Bandscheibenvorfall. Insofern: Doc ist Pflicht und Rucksäcke testen ist wichtig :-)

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    16.09.2018
    Beiträge
    13

    AW: Rucksack führt zu Taubheitsgefühlen - woran liegt's / wie ändern?

    #25
    Zitat Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
    Es könnte sein, dass das Rückenteil deines Rucksacks zu lang für deinen Rücken ist. Die Feineinstellung von Rucksäcken mit vielen Verstellmöglichkeiten ist knifflig und ganz schwer online durchzuführen.

    Ein Rucksack mit wenig Verstellmöglichkeiten, der wirklich passt, ist oft besser.

    Einstellung vom Rucksack kann man nicht pauschal sagen. Manchmal, wenn es während der Tour in den Schultern schwer wird, zieh ich den Beckengurt fester und umgekehrt. Hast du irgendwelche Tourenpartner, die mal mitschauen könnten?
    Danke, interessant - ich hatte das Rückenteil absichtlich länger gestellt, vielleicht war das zu viel. Das habe ich auf Tour tatsächlich nicht mehr verändert. Einen erfahrenen Tourenpartner habe ich leider nicht, schon gar nicht was längere Touren angeht (was sich ohnehin an vielen Ecken und Enden bemerkbar macht)... aber dann werde ich umso mehr mal Ende Oktober / November ein paar Läden abklappern. Beim Anprobieren wird ja hoffentlich mal ein Verkäufer mit etwas Ahnung dabei sein.

  6. Gerne im Forum
    Avatar von BitPoet
    Dabei seit
    05.09.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    63

    AW: Rucksack führt zu Taubheitsgefühlen - woran liegt's / wie ändern?

    #26
    Zitat Zitat von Murmeltiger Beitrag anzeigen
    Danke, interessant - ich hatte das Rückenteil absichtlich länger gestellt, vielleicht war das zu viel. Das habe ich auf Tour tatsächlich nicht mehr verändert. Einen erfahrenen Tourenpartner habe ich leider nicht, schon gar nicht was längere Touren angeht (was sich ohnehin an vielen Ecken und Enden bemerkbar macht)... aber dann werde ich umso mehr mal Ende Oktober / November ein paar Läden abklappern. Beim Anprobieren wird ja hoffentlich mal ein Verkäufer mit etwas Ahnung dabei sein.
    Die Rückenlänge sollte dir eigentlich jeder halbwegs kompetente Verkäufer einstellen können.

    Der Vollständigkeit halber sollten außer der Rückenlänge auch noch erwähnt werden:

    Die Breite des Hüftgurtansatzes ist nicht unwichtig. Bei Unisex-Rucksäcken ist er oft sehr weit außen angesetzt, was dazu führen kann, dass er nach ruckartigen Bewegungen nach unten rutscht und ungünstig aufliegt. Borderli hat erwähnt, die Regenjacke beim Probieren anzuziehen, was da wegen des glatteren Materials sehr hilfreich ist. Es sollte sich so anfühlen, als ob sich der Rucksack auf der Hüfte richtig "festsaugt".

    Richtiges Packen. Die alte Regel "schwere Sachen nah am Körper" bleibt natürlich bestehen. Je nach Rucksackform und -Volumen ist es aber genauso wichtig, die schweren Sachen nicht zu tief zu packen, sonst "schlägt" zum einen (auch wenn man es nicht direkt so empfindet) die Kante auf den Rücken beim Gehen und der Drehmoment auf die Hüfte steigt enorm. Wegen letzterem auch keine schwere Sachen außen an den Rucksack packen. Alles schwere ganz nach oben ist natürlich auch keine gute Idee.

    Die Schultergurte. Schlecht sitzende Schultergurte sind nicht gut und können bei hohem Gewicht zu einer falschen Rückenhaltung führen, was wiederum die Nacken- und/oder Lendenwirbel extrem belastet. Beim Anprobieren merkt man das recht schnell, wenn man sich mit Gewicht im Rucksack hin und her dreht. Da darf nichts rutschen/reiben und die Schultern dürfen sich nicht steif anfühlen. Wie genau der optimale Schultergurt geformt ist ist natürlich individuell unterschiedlich, aber die Gurte von Damenrucksäcken sind aus diesem Grund in der Regel stärker geschwungen.

    Stöcke. Falls du viel mit Stöcken läufst, dann nimm die auch zum Anprobieren mit oder lass dir welche geben. Es macht einen deutlichen Unterschied, ob man die Arme entspannt nach unten hängen lässt oder sie fast waagrecht nach vorne hält und die Schultern dabei in Bewegung sind.

    Das sind alles Punkte aus meinen eigenen (teils schmerzhaften) Erfahrungen.
    There is only one single long trail, and you never stop walking it.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)