Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 81 bis 89 von 89
  1. Erfahren

    Dabei seit
    01.02.2014
    Beiträge
    246

    AW: [FI/NO] Wildnis, weicheigerecht: Øvre Anárjohka und drumherum

    #81
    Mitreisende: Fjellfex
    Hei
    und Danke für den wunderschönen Bericht! Der macht Lust auf mehr.

    @Dischi: Das echte, schöne Lapland in diesem „Weihnachtsdorf“ zu suchen ist ungefähr gleich sinnvoll wie die Hoffnung, die Ursprünglichkeit der Bergwelt Mallorcas bei Ballermann zu finden.

  2. Erfahren
    Avatar von Fjellfex
    Dabei seit
    02.09.2016
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    278

    AW: [FI/NO] Wildnis, weicheigerecht: Øvre Anárjohka und drumherum

    #82
    @maahinen: Dank für das Lob.

    Und wenn Du "Lust auf mehr" hast: Borgman fängt gerade seinen Bericht an... das sollte auch toll werden.

    Und Ditschi sprach ja nicht nur von diesem Weihnachtsmarkt, sondern z.B: auch vom Motorenlärm am Inari. Vielleicht hatte diese Gegend heuer wirklich ein Boomjahr, denn auch Sylvie berichtete ja von ungewohnt vollen Hütten im UKK.

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.089

    AW: [FI/NO] Wildnis, weicheigerecht: Øvre Anárjohka und drumherum

    #83
    @ Maahinen, ich möchte dem finnischen Teil Lapplands nicht zu nahe treten, der sicher genau so einsam und schön ist wie Lappland in Schweden und Norwegen. Nur: wer von Tornio über Rovaniemi nach Ivalo fährt, der erlebt von der Straße aus halt ein anderes Lappland. Mit belebtem Verkehr, viel Landwirtschaft ,Besiedlung und dem fürchterlichen Rummel mit dem Weihnachtsmarkt am Polarkreis. Leider setzte sich die unerwartete Frequentierung am Inarisee durch die Motorboote fort, obwohl der sicher auch seine stillen Ecken hat. Wer seine Route zum Inarisee über Kautokeino und Karasjok wählt -- unser Rückweg--, erlebt ein anderes Finnisch- Lappland und erspart sich den Trubel über die E 75.
    @ Fjellfex, entschuldige. Deinem Reisebericht gebührt jede Form von Lob. Und Du warst da genau richtig, wo Du warst. Ich habe nur reagiert auf die posts über den Boom mit Flugtouristen in Rovaniemi und Ivalo.
    Der Ort Inari war keine Enttäuschung schon alleine wegen des Sami-Museums. Liebevoll und durchdacht gestaltet mit einer derartigen Fülle an Informationen, daß man sich dort einen ganzen (Regen)tag aufhalten kann, ohne sich zu langweilen.
    Ditschi
    Geändert von Ditschi (29.09.2019 um 10:27 Uhr) Grund: Ergänzung

  4. Erfahren

    Dabei seit
    20.08.2015
    Beiträge
    267

    AW: [FI/NO] Wildnis, weicheigerecht: Øvre Anárjohka und drumherum

    #84
    @ Sylvie: Dank für die ausführliche Rückmeldung! Es ist ja schön für einen Autor, wenn er so aufmerksame LeserInnen hat.

    Wobei ich nicht ganz verstanden habe, inwiefern der Bericht durch Georges Brassens konterkariert wurde: "reduziert, lakonisch-selbstironisch" würde ich als Charakterisierung der Liedtexte vom guten Schorsch durchgehen lassen.


    Es ging mir nicht um die Texte, sondern um die Tatsache an sich, dass Du Chansons offenbar hörst, oder mal gehört hast oder zumindest kennst. Das kam für mich unerwartet und ich hätte es mit Deinem Schreibstil nicht zuallererst in Verbindung gebracht. Man macht sich halt ein Bild. Und liegt manchmal prächtig daneben.

    Ja, die "gigantische Weite"! Das besondere (zum Beispiel) des Matterhorns läßt sich leichter auf einem Bild einfangen, als ein 360°-Panorama in die Weite vom Lulimus Bissovárri.
    Hier der link zum Filmchen:
    https://www.youtube.com/watch?v=zItr...ature=youtu.be
    Ein paar Stimmungen halt; amateurmäßig eingefangen.


    Danke für den Link. Der Film weckt Fernsucht in mir. Vor allem mit der Musik drunter - die war fantastisch. War das die Musik von der CD, die Du am Ende eingeblendet hattest? Sami-Musik? Wie heißt die Gruppe?

    Und was heißt hier "Einsamkeit": Ich war ja mit 4 Sportsfreunden aus deutschsprachigen Landen unterwegs.


    Ja, haha, ich hätte mir denken sollen, dass Du in guter Gesellschaft warst mit den wackeren Burschen an Deiner Seite. Aber bis auf die vier hast Du ja sonst fast keinen getroffen. Schon klar, dass die erscheinen, wenn die Luft rein ist. :-)

    Danke noch mal für`s Mitnehmen.
    Sylvie

  5. Erfahren
    Avatar von Fjellfex
    Dabei seit
    02.09.2016
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    278

    AW: [FI/NO] Wildnis, weicheigerecht: Øvre Anárjohka und drumherum

    #85
    Hallo Sylvie,

    gell, die Musik zum Video ist toll! Die wollte ich unbedingt verwenden - ich finde, die bringt die Landschaft zum klingen.
    Daß die Musik zur Landschaft passt, hat wohl damit zu tun, daß der Künstler aus dieser Gegend stammt: Nils-Aslak Valkeapää wurde in Enontekiö geboren. Und die Musik stammt tatsächlich von der am Ende gezeigten CD. (Siehe auch Beschreibungstext des Videos.)

    Wenn Du das vertiefen willst: hier ist eine schöne Doku über ihn (finnisch, mit englischen Untertiteln):
    https://www.youtube.com/watch?v=pINieDqXOvw
    Er war nicht nur Musiker, sondern auch Maler und Dichter. Nebenbei ein Vorkämpfer eines neuen Stolzes der Sami (und generell von "Urvölkern"): die wurden ja lange als Menschen zweiter Klasse behandelt und fühlten sich teils auch so. Joiks zu singen war nicht sehr angesagt. In manchen Zeiten stand darauf sogar die Todesstrafe...

  6. Erfahren

    Dabei seit
    20.08.2015
    Beiträge
    267

    AW: [FI/NO] Wildnis, weicheigerecht: Øvre Anárjohka und drumherum

    #86
    Ja, ich war verzaubert von der Musik. Sie hat dazu geführt, dass ich gestern Abend im Netz versackt bin auf allen möglichen Infoseiten zu den Sami. Traurig, was ich da zu lesen bekam. Danke für den Hinweis zum Film, der kommt als nächstes dran.

    Gruß
    Sylvie

  7. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.201

    AW: [FI/NO] Wildnis, weicheigerecht: Øvre Anárjohka und drumherum

    #87
    Jetzt habe ich deinen schönen und interessanten Bericht auch endlich zuende gelesen.
    Vielen Dank fürs Mitnehmen.
    Diese weiten und überwiegend flachen Landschaften stehen bei mir meist weniger auf meiner Agenda, da mich meine Neugier eher zu den etwas spektakuläreren, nordischen Landschaften zieht, und ich mich da mehr " zuhause " fühle. Als Fotograf sehe ich es ebenso.
    Trotz alledem: Ich lerne gerne dazu und dein Bericht hat wieder einmal dazu beigetragen.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  8. Erfahren
    Avatar von Fjellfex
    Dabei seit
    02.09.2016
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    278

    AW: [FI/NO] Wildnis, weicheigerecht: Øvre Anárjohka und drumherum

    #88
    @ evernorth: Da schmeichelt es mir ja, daß Du den Bericht dennoch gelesen hast, obwohl Du eigentlich einen anderen Landschaftstypus bevorzugst. Bei mir ist es ja (wie eingangs erwähnt) wie bei Dir; und nächstes Jahr wird´s bei mir auch wieder "gebirgiger".

    Aber ich möchte diese Tour auf keinen Fall missen: es war doch eine spezielle Erfahrung, eine Tour in einer "villmark" wie dieser zu planen und durchzuführen, über die es kaum Informationen gab. Das hat den "Pioniergeist" ein wenig gekitzelt.

    Über den ODS-Buschfunk hört man, daß Du heuer auch spannende Sachen gemacht hast. Vielleicht springt gelegentlich bei Dir auch ein Bericht raus.

  9. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.201

    AW: [FI/NO] Wildnis, weicheigerecht: Øvre Anárjohka und drumherum

    #89
    Der ODS - Buschfunk ist im allgemeinen gut informiert.
    Ja, da kommt noch was. Diesmal sogar in zweifacher Form, also zwei Touren - Berichte.
    Schön für euch, mehr Arbeit für mich.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)