Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.445

    AW: Geradeaus-Lauf von Luftkajaks verbessern?

    #21
    Zitat Zitat von ChristianBerlin Beitrag anzeigen
    Nee, Trimm wirkt auch bei Stillstand, zumindest wenn Du "Fahrt" als Bewegung des Bootmittelpunkts in Längsrichtung definierst und nicht als "wie auch immer geartete Bewegung" .
    'Fahrt' ist für mich in diesem Sinne eine Bewegung des Bootes relativ zum Wasser. Welche Richtung ist mir dabei erst mal egal. OK, abwärts gilt nicht...
    Auch 'Treiben' impliziert übrigens eine Bewegung und dem 'In-den-Wind-Drehen' folgt dann eine Bewegung vom Wind weg... 'Stehend Treiben' empfinde ich insofern als widersprüchlich.

    Vielleicht treffen hier aber auch verschiedene Begriffsdefinitionen aufeinander (Segler, Ruderer, Kanuten, ...)? Beim Canadier ist z.B. das 'seitliche Versetzen', also eine Bewegung quer zur Längsachse, ein übliches Manöver. Und damit eine gezielte seitliche Bewegung des Bootes. Beim Segeln ist das IMO eher nicht der Fall (?).
    Geändert von markrü (09.09.2019 um 11:34 Uhr)
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  2. AW: Geradeaus-Lauf von Luftkajaks verbessern?

    #22
    Zitat Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    'Fahrt' ist für mich in diesem Sinne eine Bewegung des Bootes relativ zum Wasser. Welche Richtung ist mir dabei erst mal egal. OK, abwärts gilt nicht...
    Auch 'Treiben' impliziert übrigens eine Bewegung und dem 'In-den-Wind-Drehen' folgt dann eine Bewegung vom Wind weg... 'Stehend Treiben' empfinde ich insofern als widersprüchlich.
    Wenn es abwärts geht, dann hast Du mit dem Trimmgewicht übertrieben. Ich wollte eigentlich nur klarstellen, dass eine Bewegung des Bootsmittelpunkts erstmal irrelevant für die Wirkung des Trimms ist - ansonsten hast Du natürlich recht, in der Praxis verschiebt der Wind das Boot dann auch. Die Auswirkungen des Trimms wären aber die gleichen, wenn das Boot an der Drehachse festgenagelt wäre - womit wir dann auch wieder bei der Abwärtsbewegung wären...

    ("Stehend treibend" habe ich verstanden als "ohne Relativgeschwindigkeit zum Wasser und ohne korrigierende Kraft wie Paddel usw." - also ein Boot, das - abgesehen vom Wind - auf einem ruhenden Gewässer steht bzw. mit einem Fließgewässer treibt)

  3. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.011

    AW: Geradeaus-Lauf von Luftkajaks verbessern?

    #23
    Mit mehr Gewicht vorne oder einer extra Finne vorne, könnt Ihr die effektive Wasserlänge und das Verhältnis der Unterwasser-Flächen vorne und hinten verbessern und das Boot dreht langsamer. Das Boot dreht sich noch, aber nicht mehr so schnell, weil es vorne unterwasser mehr Querfläche hat. Und wenn der Wind von hinten kommt, kann Segelfläche vorne helfen. Wenn der Wind von vorne kommt, Segelfläche hinten. Bei Wind von der Seite helfen ausgeglichene Überwasser-Flächen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)