Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27
  1. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    156

    Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #1
    1. Wie vielen Personen soll das Zelt Schlafraum bieten? Wie groß sind diese Personen?

    2 Personen. 1.60 und 1.80 cm

    2. Wie wird das Zelt transportiert (Auto, Motorrad, Kanu, Fahrrad, Rucksack)

    Rucksack

    3. Wozu willst du das Vorzelt nutzen (Lagerraum, Kochen, Aufenthalt)?

    Lagerraum, Wetterschutz

    4. Hast du noch zusätzliche Anforderungen (Bauform, Doppel-/Einwand, Qualität, Farbe)

    Geodaetisch.

    5. Wie viel darf das Zelt maximal kosten?

    500 Euronen, darf aber etwas mehr kosten.

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Zeltes

    Winterzelt, fuer die Alpen. Und so leicht wie moeglich.


    Husky scheint okay zu sein, aber ich habe keine Erfahrung mit Winterzelten. Ich habe wirklich gar keine Erfahrung, mit Winterzelten. Deswegen bitte ich ganz lieb um Hilfe.

  2. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.344

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #2
    Zitat Zitat von Heather Beitrag anzeigen
    ....

    Ich habe wirklich gar keine Erfahrung, mit Winterzelten. Deswegen bitte ich ganz lieb um Hilfe.
    Und dann willst du Erfahrungen in den Alpen sammeln?

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.788

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #3
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Und dann willst du Erfahrungen in den Alpen sammeln?
    Hervorragender Einwand.

    Sollten die Skills abgedeckt sein, dann mal die Lightwave G Reihe beäugen. Kriegt man gut in bald Little Britain. Terra Nova und Alpkit haben da noch was in petto. Ein Jannu von Hilleberg hätte noch eine Apsis und hervorragende Reviews, es ist aber out of Budget.

    Bin aber kein Winteralpinist, daher nur als Orientierung.

  4. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    156

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #4
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Und dann willst du Erfahrungen in den Alpen sammeln?
    Das ist verdient und das haette ich deutlicher machen sollen. Die Erfahrung in den Alpen besteht bereits, aber nicht meinerseits. Ich suche ein leichtes Zelt fuer die Alpen im Winter, aber habe keine Ambitionen z.B. auf die Zugspitze aufzusteigen.

  5. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    156

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #5
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Hervorragender Einwand.

    Sollten die Skills abgedeckt sein, dann mal die Lightwave G Reihe beäugen. Kriegt man gut in bald Little Britain. Terra Nova und Alpkit haben da noch was in petto. Ein Jannu von Hilleberg hätte noch eine Apsis und hervorragende Reviews, es ist aber out of Budget.

    Bin aber kein Winteralpinist, daher nur als Orientierung.
    Dank' dir fuer die Hinweise.

    Wie gesagt, ich hab' keinerlei Absicht im Winter irgendwo drueber zu kraxeln. Kann ich nicht, will ich nicht und moechte ich auch nicht.

  6. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.825

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #6
    Zitat Zitat von Heather Beitrag anzeigen
    Husky scheint okay zu sein, aber ich habe keine Erfahrung mit Winterzelten. Ich habe wirklich gar keine Erfahrung, mit Winterzelten. Deswegen bitte ich ganz lieb um Hilfe.
    Kann zwar in gewisser Weise nachvollziehen, dass man sich für Winterzelten in den Alpen entscheidet, da man sich in den heutigen Wintern kaum auf Schnee in anderen Regionen verlassen kann, außer man fährt nach Skandinavien oä. Man muss sich in den Alpen ohne größeren Erfahrungshorizont aber ausgesprochen leichtes, flaches Gelände raussuchen bei LWS 2 oder geringer, evtl. in Orts- oder Pistennähe, unterhalb der Waldgrenze und kommt nicht darum, sich vorher ordentlich zu informieren und einen Plan zu haben, was man tun, wo und wie man sich bewegen möchte, was man zum Winterzelten braucht etc.. Am besten zudem alles vorher mit jemandem absprechen, der damit Erfahrung hat und vielleicht auch mitkommt.

    Wenn kein Neuschnee mit entsprechender Schneelast angesagt ist, geht auch ein normales hochwertiges Leichtzelt mit nicht viel Mesh und runter gezogenem Zeltrand.

    Ein leichtes Winterzelt ist nicht ganz einfach zu finden, weil man im Winter mehr Platz benötigt als normal im Zelt und bei Schneelast Konstruktion und Material schneestabil sein sollten. MSR Access 2 (oder besser 3) wäre aber mal ein Vorschlag für ein leichtes als wintertauglich von MSR angepriesenes Zelt.

  7. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    156

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #7
    Vielen lieben Dank! Vor Allem an Nunatak!

    Eure Hinweise sind super! Und ich bin fuer alle dankbar.

    Der Fragebogen laesst es leider nicht wirklich zu, zu sagen, dass ich keine Alpinistin bin und es auch nie werde. Ich suche halt nach einem gescheiten Winterzelt fuer Schattenparker.

  8. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.436

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #8
    Was hast du denn für ein "Sommerzelt"? Das würde ich einfach erstmal nehmen. Große Winterambitionen schrumpfen real häufig fix und man freut sich dann sowieso hie und da über eine Hütte.

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.788

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #9
    Die MSR Access Reihe ist fürs Backcountry Skiing entwickelt worden. Nicht wirklich ein Bergzelt. Gedacht für unterhalb der Baumgrenze.

  10. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.825

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #10
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Die MSR Access Reihe ist fürs Backcountry Skiing entwickelt worden. Nicht wirklich ein Bergzelt. Gedacht für unterhalb der Baumgrenze.
    Ups, das war mir jetzt nicht bewusst, dass das ein Zelt für unterhalb der Baumgrenze sein soll, selbst wenn Backcountry sich manchmal oberhalb der Baumgrenze abspielt. Produktbeschreibung von MSR; Produktbeschreibung von MSR: "Das Zelt Access 2 ist als ultimative Schutzunterkunft für Skifahrer, Splitboarder und Schneeschuhwanderer konzipiert. Es ist leichter als ein Bergsteigerzelt und wärmer als unsere Rucksackzelte. Nur ein kleiner Teil des Zeltkörpers ist Netzgewebe, damit das Innere auch an kalten Winternächten warm bleibt. Durch sein leichtes und kleines Pakvolumen lässt sich das Zelt bequem tragen. Das Innere ist geräumig, während der stabile Rahmen Schneeablagerungen standhält. Das Zelt lässt sich schnell aufschlagen und bietet ausreichend Schutz in weniger extremen Bedingungen wie unterhalb der Baumgrenze. Damit ist es ein perfekter Ausgangspunkt für Erkundungen in die raueren, höher liegenden Schneegebiete!"

    War mir gar nicht bewusst, dass bei Zelten jetzt auch noch nach zwischen Modellen unterhalb und oberhalb der Baumgrenze unterschieden wird. Wobei in diesem Video hier ein Wintereinsatz direkt an der Waldgrenze gezeigt wird, ganz schön mutig

    https://www.youtube.com/watch?v=-WCZsIZ_L8g

    Sehr schön, dass das Zelt auch für Splittboarder geeignet ist und man (bislang zumindest) nicht das Zelt wechseln muss, wenn man ein Tag mit Ski und dann mit Splitboard unterwegs ist

    Für mich hört sich das sehr nach einer künstlichen Produkt-Einnischung von MSR vor, damit die Kunden sich möglichst viele Zelte kaufen. Die MSR-Bergzelte wie das Remote 3 sind sicherlich noch stabiler. Keine Ahnung aber, wer Lust hat, zu allem übrigen Gepäck noch ein 3,6 kg schweres Zelt im Rucksack den Berg hochzutragen. Ich habe das Access mal aufgebaut gesehen. Das hat durchaus einen stabilen Eindruck gemacht, mit 20D-Material robust genug und durch die 3 Stangen und die steilen Wände sicherlich auch bei Schneelast OK.

  11. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.788

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #11
    Meine Güte. Wenn Du Dich davon beleidigt fühlst, dass ich Deinen Tipp recht sachlich hinterfrage, sag es doch direkt und ohne Drama in 3 Absätzen.

    Anbei eine review, die durchaus fundiert ist:

    https://www.switchbacktravel.com/reviews/msr-access-3

    JA. Es gibt nun mal immer mehr Nischen im Outdoorbereich, Ob man da mitspielt, oder es nur als Marketing abtut sei jedem selbst überlassen. Aber wenn ich nicht mal ohne Spott darauf aufmerksam machen darf, wie der Hersteller das Zelt einschätzt, was soll dann so ein Forum?

    MSR selbst schreibt, dass es leichter als ein Bergsteigerzelt ist. Im Umkehrschluss bedeutet das für mich, dass es als solches nicht konzipiert ist. 20den AZ ist schon ne eng gestrickte Nummer.

    - - - Aktualisiert - - -

    PS

    Heather möchte einen Geodäten.

  12. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.825

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #12
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Meine Güte. Wenn Du Dich davon beleidigt fühlst, dass ich Deinen Tipp recht sachlich hinterfrage, sag es doch direkt und ohne Drama in 3 Absätzen.

    JA. Es gibt nun mal immer mehr Nischen im Outdoorbereich, Ob man da mitspielt, oder es nur als Marketing abtut sei jedem selbst überlassen. Aber wenn ich nicht mal ohne Spott darauf aufmerksam machen darf, wie der Hersteller das Zelt einschätzt, was soll dann so ein Forum?

    MSR selbst schreibt, dass es leichter als ein Bergsteigerzelt ist. Im Umkehrschluss bedeutet das für mich, dass es als solches nicht konzipiert ist. 20den AZ ist schon ne eng gestrickte Nummer.
    Da hast du mich missverstanden. Ich habe mich nicht beleidigt gefühlt von deinem Post und wollte dich auch keinesfalls angreifen. Sorry falls das so angekommen sein sollte! Du zitierst ja nur das was MSR selbst über das Zelt sagt. Ich mache mich ausschließlich über MSR lustig, weil die aus meiner Sicht versuchen, den Kunden ohne wirkliche Notwendigkeit bestimmte eng gefasste Nischen zu vermitteln, in denen das Zeltmodell bitte schön nur eingesetzt werden sollte. Die Baumgrenze ist schließlich keine echte Klimagrenze, darunter kann es genauso heftig stürmen und schneien wie darüber. Und auch was ich tagsüber mache, hat wenig mit dem Zeltmodell zu tun. Ich denke, der Eiskletterer darf das Zelt genauso verwenden wie der Skifahrer oder Schneemannbauer. Es ist ein Zelt für den Wintereinsatz, vielleicht kein superdickes Außenmaterial (wobei Fjällräven und Big Sky Chinook auch 20D-Material verwenden für von ihnen als wintertauglich eingestufte Zelte). Es hat aber ein weit herabreichendes Außenzelt, wenig Mesh, 3 stabile, tragende Stangen und eine wenig voluminöse Konstruktion mit wenig Angriffsfläche für Sturm und steilen Wänden, auf denen sich Schnee kaum ablagert. Somit sind wichtige Kriterien für eine Sturm- und Wintertauglichkeit erfüllt. Auf einer zweiwöchigen Wintertour würde ich es nicht nehmen, dafür hat es wohl zu wenig Platz innen und v.a. in der Apsis und zudem begrenzte Belüftungsmöglichkeiten, wenn man darin kocht. Für eine 2-4 -Tagestour ins winterliche Gebirge sollte man sich davon abgesehen auch bei Schneefall durchaus gut darauf verlassen können. Wahrscheinlich gibt es nur wenige ähnlich leichte, vergleichbar wintertaugliche andere Zelte.

    Dass Bergsteigerzelte schwerer sein müssen, will mir auch nicht wirklich einleuchten. MSR sieht seine Geodäten fürs Hochgebirge vor, sie sind schwerer wegen der Größe, des dicken Materials und der Konstruktion. Wie gesagt frage ich mich nur, wer so ein schweres Zelt tatsächlich da hochtragen möchte. Außerhalb der Seilbahnnähe und Pässen, dort wohin die Leute ihr Gepäck selbst tragen müssen, sieht man letztlich im Gebirge eher leichte, stabile Zelte.

  13. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    156

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #13
    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Was hast du denn für ein "Sommerzelt"? Das würde ich einfach erstmal nehmen. Große Winterambitionen schrumpfen real häufig fix und man freut sich dann sowieso hie und da über eine Hütte.
    Das ist eine sehr gute Frage. Meine Sommerzelte sind jeweils ein Vango Banshee 300 und ein Vango Omega 350. Beide sind ungeeignet fuer Winter in den Alpen. Das sind tolle Zelte fuer Schottland, aber damit wuerde ich nicht in die Alpen gehen.

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    890

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #14
    Das Husky Fighter sollte Schneelast gut wegstecken können, aber es wiegt 4.5 kg und man baut zuerst das Innenzelt auf.

    Für eine Wintertour in den Alpen benötigt Ihr aber noch fette Schlafsäcke, gute Isomatten, Winterkleidung, ev Schneeschuhe oder Ski usw. Das alles wird enorm schwer und sperrig im Rucksack.

    Bevor Ihr jetzt viel Geld für ein leichtes, stabiles Zelt ausgebt, macht doch erstmal eine Autocampingtour. Dann merkt Ihr, ob Euch das Wintercampen in den Alpen überhaupt Spass macht.

    Ich bin viel in den Alpen campen und habe für mich festgestellt, bei -10 Grad ist meine Wohlfühlgrenze erreicht. Bis dahin macht es mir Spass und ich kann mit dem Wetter umgehen.
    Letztendlich solltet Ihr solch eine Wintertour nicht unterschätzen, die Alpen sind kein Kindergeburtstag.
    Gruss Sven

  15. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    156

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #15
    Zitat Zitat von Buddy99 Beitrag anzeigen
    Das Husky Fighter sollte Schneelast gut wegstecken können, aber es wiegt 4.5 kg und man baut zuerst das Innenzelt auf.

    Für eine Wintertour in den Alpen benötigt Ihr aber noch fette Schlafsäcke, gute Isomatten, Winterkleidung, ev Schneeschuhe oder Ski usw. Das alles wird enorm schwer und sperrig im Rucksack.

    Bevor Ihr jetzt viel Geld für ein leichtes, stabiles Zelt ausgebt, macht doch erstmal eine Autocampingtour. Dann merkt Ihr, ob Euch das Wintercampen in den Alpen überhaupt Spass macht.

    Ich bin viel in den Alpen campen und habe für mich festgestellt, bei -10 Grad ist meine Wohlfühlgrenze erreicht. Bis dahin macht es mir Spass und ich kann mit dem Wetter umgehen.
    Letztendlich solltet Ihr solch eine Wintertour nicht unterschätzen, die Alpen sind kein Kindergeburtstag.
    Vielen Dank! Das Husky schaue ich mir auf jeden Fall an. Und ich danke auch fuer die pragmatischen Tipps und Erfahrungen wie man mit dem Wintercampen in den Alpen anfangen kann!

  16. Gerne im Forum
    Avatar von tw060270
    Dabei seit
    15.04.2016
    Ort
    Neckartenzlingen
    Beiträge
    90

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #16
    Das Husky ist Innenzelt mit Aussenzelt verbunden!!
    Also Aussenzelt zuerst!!

    Hat die 4,5kg aber von uns in Patagonien sturmerprobt!! Absolut zuverlässig und für den Preis Top!!

  17. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    156

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #17
    Zitat Zitat von tw060270 Beitrag anzeigen
    Das Husky ist Innenzelt mit Aussenzelt verbunden!!
    Also Aussenzelt zuerst!!

    Hat die 4,5kg aber von uns in Patagonien sturmerprobt!! Absolut zuverlässig und für den Preis Top!!
    Vielen lieben Dank! Das Husky ist im Moment Favorit, und dein Zuspruch ermuntert mich weiter. Ich habe mir andere Zelte- auch im Laden- angeschaut, aber bisher liegt das Husky auf Platz 1.

  18. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.130

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #18
    ich geh im winter gerne mit meinem tarptent scarp 1 inklusive zusatz-stangen ins gebirge. für zwei personen "moderaten" wintereinsatz, also nicht gerade im schneesturm auf dem gipfel übernachten, würde ich mir ein scarp 2 zulegen. sehr stabil, schneelast kein problem. einziges "manko": die mesh-einsätze am innenzelt. wenns wirklich zieht, dann kommt da wohl schnee rein. aber dann muss man halt mal eine schneemauer um das zelt machen, dann ist das auch kein problem mehr.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  19. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    156

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #19
    Zitat Zitat von Benzodiazepin Beitrag anzeigen
    ich geh im winter gerne mit meinem tarptent scarp 1 inklusive zusatz-stangen ins gebirge. für zwei personen "moderaten" wintereinsatz, also nicht gerade im schneesturm auf dem gipfel übernachten, würde ich mir ein scarp 2 zulegen. sehr stabil, schneelast kein problem. einziges "manko": die mesh-einsätze am innenzelt. wenns wirklich zieht, dann kommt da wohl schnee rein. aber dann muss man halt mal eine schneemauer um das zelt machen, dann ist das auch kein problem mehr.
    Dank dir fuer den Hinweis! Kommt sofort auf die Liste und wir ausgiebig angeschaut. Als Anfaengerin ist "moderat" genau mein Ding. Meinst du dieses: https://www.tarptent.com/product/scarp-2/ ?

    Es gefaellt mir gut, aber ein geodaesisches Zelt waere mir lieber. Wenn ich mir das jetzt nicht kaufe, kommt es aber auf die Liste von Zelten, die ich haben will. Das schaut gut aus.

  20. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.130

    AW: Leichtes Winterzelt fuer die Alpen gesucht

    #20
    genau das zelt, ja. aber mit den crossing poles. wenn du auf der homepage nach dem scarp 1 suchst, siehst du die crossing poles auf bild nr. 9.
    es ist noch immer kein geodät. das braucht es meiner meinung nach aber auch nicht. das scarp ist echt stabil.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)