Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 53 von 53
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    826

    AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #41
    Zitat Zitat von transient73 Beitrag anzeigen
    Wie geht denn sowas, an der Stelle?
    Das hätte ich auch gern gewusst. Ist meiner Partnerin passiert. Die Folge war ein Sturz.

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.09.2007
    Beiträge
    40

    AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #42
    Zitat Zitat von mariusgnoedel Beitrag anzeigen
    Bei Alustöcke einfach so wieder zurückbiegen (ohne Wärmebehandlung) kann aber auch zu einem Bruch der Stöcke führen (Kaltverfestigung etc.).
    Ich hab' den Black Diamond trail mittlerweile zum dritten Mal. Die ersten beiden sind gebrochen, ähnlich wie auf dem Bild, also mit scharfer Kante. Dazwischen war er mal verbogen und ich liess ihn zurückbiegen. Das war aber nicht 100% perfekt und hat beim Zusammenschieben immer ein bisschen gestört. Vor allem im Winter, wenn Eis eh schon für Schwierigkeiten sorgen kann.
    Trotzdem sehe ich da einen kleinen Vorteil für Alu gegenüber Carbon.

    Abgesehen davon finde ich den black diamond trail gut;
    • Gewicht nicht top, aber im Rahmen
    • relativen günstig
    • Ersatzteile (zB Segmente, Teller) ebenfalls günstig (hab' die Segmente schon 2* im Laden geschenkt bekommen. Bin dort aber auch Stammkunde)
    • für Winter, Sommer und Tarp geeignet
    • die externe Schnalle ist robust und auch mit Handschuhen bedienbar. Man kann sie mit einem Taschenmesser enger oder weiter stellen.
    • die Griffverlängerung reicht mir im Winter auch beim steilen Traversieren


    Wie schon geschrieben wurde, sind Stöcke für mich auch eher Verbrauchsmaterial. Sie halten vielleicht so 3-4 Jahre bei mir, bei etwa 50-60 Einsätzen (Sommer+Winter).

    Der aktuelle Stock, den ich seit ca. 5 Jahren habe, hat mittlerweile eine ziemlich siffige Schlaufe. Muss mal schauen, ob man das auch ersetzen kann.

    Übrigens pflege ich den Stock, in dem dass ich ihn abwasche, trockne und mit Silikonfett einreibe. Ich bilde mir ein, dass so die Unebenheiten der Oberfläche ausgeglichen werden und der Stock besser gleitet. Keine Ahnung ob das Sinn macht Wenn ich dran denke, lagere ich mit offenen Schnallen. Das soll laut black diamond besser sein.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    806

    AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #43
    Zitat Zitat von Baciu Beitrag anzeigen
    Das hätte ich auch gern gewusst. Ist meiner Partnerin passiert. Die Folge war ein Sturz.
    ich hätte auf andersrum getippt. sturz, spitzer hintern knallt auf den stock in der hand und ab das ding.

    ich habe 2-teiler von leki seit den 80ern, die haben unzählige wander/ski/hoch-touren überlebt. den klemmverschluss 1x im jahr gewaschen und die schraube frisch geölt. fertig. runtergezogenen griff hab ich nie gebraucht.

    meinen partner hab ich daran schon ausm bach gezogen und auch mal ne steilstufe hoch.
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  4. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.877

    AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #44
    Und was wiegen die denn?
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  5. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.771

    AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #45
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Und was wiegen die denn?
    Meinst du danobajas Muskeln? Sicherlich nicht wenig, wenn er seinen Kumpel mit den Stöcken die Steilstufe hochzieht

  6. AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #46
    Hab seit 5 Jahren die Sherpa XL (Sherpa XTG ist wohl der Nachfolger), einmal die Version mit den gepolsterten Schlaufen und danach gab es nur noch welche ohne Polster. Optisch mittlerweile recht runtergerockt, sonst tadellos in Ordnung. Bei einem Paar ist die Spitze angebrochen, aber die könnte man ja wechseln! Ich nutze die auch oft in recht exponierten Gelände, Blockfelder etc., Skitouren mache ich keine!

  7. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    806

    AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #47
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Und was wiegen die denn?
    leki clou: 263g
    swiss leki sport ( aus usa): 294g

    pacerpole, dualllock carbon( 3 teilig): 284g

    jeweils 1 stock.

    @nunatak: alles technik! hochprügeln geht noch viel einfacher...
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  8. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.771

    AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #48
    Zitat Zitat von danobaja Beitrag anzeigen
    @nunatak: alles technik! hochprügeln geht noch viel einfacher...
    Oder den schwächelnden Mitwanderer zur Motivation anstacheln. Für was sonst sind die Stockspitzen denn da?

  9. Erfahren

    Dabei seit
    05.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    326

    AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #49
    Subjektiv: ich mag die Korkgriffe meiner uralten Alu-Lekis am liebsten ... hatte noch Komperdell und BD in Benutzung, aber an die Leki kam nix ran ...
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  10. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.771

    AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #50
    Zitat Zitat von momper Beitrag anzeigen
    Subjektiv: ich mag die Korkgriffe meiner uralten Alu-Lekis am liebsten ... hatte noch Komperdell und BD in Benutzung, aber an die Leki kam nix ran ...
    Ich hatte auch schon Stöcke mit Korkgriff und fand die OK. Bei Benutzung in alpinem Gelände, wenn man die Stöcke bei Kletterpassagen einfach in den Schlaufen hängen lässt und sie am Fels entlang schrabbern, sind diese Griffe aber leichter beschädigt gewesen als Plastikgriffe.

    Wichtig finde ich bei Stockgriffen auch, dass sie keine harten, stark herausstehenden Strukturen haben. Ohne Handschuhe bekomme ich sonst leicht Blasen zwischen Daumen und Zeigfinger beim Aufstieg.

  11. AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #51
    Die Stöcke, Black Diamond Trail Pro 2019, sind angekommen: Qualitativ ein Augenschmaus.

    Die Flicklock Pro Verschlüsse sind nochmal überarbeitet gegenüber der Black Diamond Seite. Sie sind komplett aus Metall, aber nicht wie die Bilder vermuten lassen aus Blech, sondern alles gefräßt oder gegossen - spitze.
    Der Smashlock-Mechanismus ist genial einfach für schnelles Verkürzen, wenn der Stock mal eben ans Handgelenk gehängt werden muss und nicht stören soll. Die obere Klemmung der Flicklock muss dazu nicht betätigt werden, so dass nur das untere Teil einfährt und anschließend wieder, ohne Abstimmarbeit, einfach wieder auf Anschlag mit Verriegelung herausgezogen werden kann.

    Zum Theme: Jemanderen daran hochziehen.
    Das untere Element lässt sich nicht aus der Mechanik herausziehen, wohingegen das mittlere Teil bei geöffnetem Flicklock sich einfach komplett herausnehmen und wieder einfädeln lässt.
    Auch wenn der Klemmmechanismus einen sehr stabilen Eindruck macht und gut zuzupacken scheint:
    Daran hochziehen is`nicht.

    Die Handschlaufen sind, wie gehofft, etwas versteift, so dass sie offen stehen bleiben und man sie schnell anziehen kann.

    Das obere Griffende ist gerundet, aber für meinen Geschmack noch zu groß. Nach oben benötigt es kaum/keinen Abschluss. Dieser dürfte gerundet sein.

    Im Lieferumfang sind die kleinen Teller dabei gewesen. Entgegen der mitgelieferten Beschreibung von Black Diamond, wonach auch Schneeteller zum Lieferumfang gehören, waren keine dabei. Das werde ich noch reklamieren.

    Das Gewicht beträgt nachgewogen 265g + 5g für die kleinen Teller/Stock in der länbgeren Herrenausführung


    Test steht noch aus, aber der bisherige Eindruck prophetzeit mir, dass ich sie behalten werde.
    Geändert von transient73 (10.09.2019 um 09:21 Uhr)

  12. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.877

    AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #52
    Ok , das sind ganz andere Stöcke, als meine alten Trails (die Kunststoff-Verschlüsse haben und drei trennbare Segmente).
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.10.2010
    Beiträge
    560

    AW: Trekkingstöcke für Hochtouren gesucht

    #53
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Ok , das sind ganz andere Stöcke, als meine alten Trails (die Kunststoff-Verschlüsse haben und drei trennbare Segmente).
    .. und die waren auch nicht schlecht.

    BD stellt vereinzelt sicherlich gute Produkte her, insbesondere was Hartware betrifft; erfreulich ist auch, dass die Produkte weiterentwickelt werden, in diesem Fall wohl nicht mit funktionellen Abstrichen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)