Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2017
    Beiträge
    99

    Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #1
    Hallo,

    gibt es inzwischen irgendeine Alternative zu diesem Produkt, gerne auch weniger stark gefüttert.



    Also Isolationsjacke mit großer Kapuze und "langer Schnitt". Hat einen Grund, warum es das Ding gibt. Nicht modisch aber dafür praktisch leicht und wirklich warm. Kapier echt nicht, warum diese Isolationjäckchen gefühlt immer schon am Bauchnabel aufhören. So was brauch ich nur läääänger: https://www.fjallraven-shop.cz/i/?i=f89880_570.jpg


    LG

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.753

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #2
    Gibt doch jede Menge lange Parka, sei es mit KuFa oder Daune gefüllt.

    Kannst gerne meinen Lundhags Bielne Parka erwerben: https://www.zalando.de/lundhags-biel...1b00g-603.html

    Der lang gefühlt bis zum Boden. (Real bis fast zum Knie)

    Wenn Du suchst guck zB mal bei den Begrfreunden unter Winterjacken.

  3. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2017
    Beiträge
    99

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #3
    Ich suche aber keinen schweren Parka, das ist ja das Problem. LANGESCHNITTENE LEICHTE ISOLATIONSJACKE MIT PRIMALOFT FUTTER PLUS TRICHTERSTURMKAPUZE!!!

    Entweder bekommt man Fuzzeljäckchen oder große schwere Winterparkas, mit denen man sich nicht mehr bewegen kann.

    Die ganzen Outdoorklamotten am Markt sind ehrlich gesagt ein Witz und verdienen den Namen nicht. Seh ich jedes Mal oben am Lusen. Kaum kommt im Spätherbst am Abend Termik auf, frieren sich die Leute die Schnute ab, weil die Kapuzen lächerlich zu klein sind und die Jäckchen bis zur Hüfte gehen. Da bringen auch 1000 Schichten nix, gar nix und auch keine Fellmützen, oder Skimasken. Das Zeug wird von Leuten gebaut, die noch nie in ihrem Leben oben auf nem Berg waren bzw. mal haleb Stunde oben im Wind bleiben wollten, so kommt mir das inzwischen alles vor. So ein Teil muss auch nicht Megalang sein, aber deutlich bis auf den Oberschenkel gehen. Stattdessen haben alle Hersteller im Grunde den gleichen Müll im Programm, all the same! Und wenn sdann warm sein soll, nimmt die gleiche Fuzzeljacke und packt Daune rein bis man dem Michellinmännchen Konkurrenz machen kann, bringt aber auch nix, man friert trotzdem, weil eben jeder Zentimeter nach unten zählt. Oder man muss halt wieder ne Überzihhose mitschleppen.
    Geändert von mapper2 (08.08.2019 um 14:47 Uhr)

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    nähe Frankfurt/Main
    Beiträge
    950

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #4
    Schau mal bei Carinthia

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.753

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #5
    Ruhig Brauner,

    ich kann nichts dafür, dass das Essen in der Kantine heute schlecht war.

    Dann definiere doch mal leicht. Eine Trichtersturmkapuze in Verbund mit Parkaschnitt in leicht ist vermutlich am Markt sehr wenig gefragt, daher schwer bis gar nicht (mehr) zu kriegen.

    Es ist schon schwer schwere Parka zu kriegen, die deutlich den Oberschenkel abdecken.

    Edit: Es wird ja eher aufs Zwiebelprinzip vertraut. Kann man gut oder schlecht finden. Aber mit der Option hat man ja auch mehr Möglichkeiten. Da müsste es ja sogar was bei Klättermusen geben, was man dann mit einer Isoschicht kombiniert.
    Geändert von mitreisender (08.08.2019 um 16:13 Uhr)

  6. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2017
    Beiträge
    99

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #6
    Gab es früher auch mal in leicht, wiegt ca. die Hälfte wie ein gefütterter Parka:

    https://www.amazon.de/Hagl%C3%B6fs-B.../dp/B00FF4S2G0


  7. Fuchs
    Avatar von Kris
    Dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.456

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #7
    Mein Haglofs Barrier Parka wäre wahrscheinlich so in etwa das was du suchst? Wird aber offenbar nicht mehr hergestellt. Tatsächlich ist es aber auch oft so, dass eine kürzer geschnittene Jacke plus (kurze) Isohose oder ggf. auch ein Iso-Rock die vielseitigere Variante ist... Von der Auswahl mal ganz abgesehen.

    Edit: Du warst schneller, aber ich hatte recht.
    „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

  8. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2017
    Beiträge
    99

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #8
    Zitat Zitat von Kris Beitrag anzeigen
    Mein Haglofs Barrier Parka wäre wahrscheinlich so in etwa das was du suchst? Wird aber offenbar nicht mehr hergestellt. Tatsächlich ist es aber auch oft so, dass eine kürzer geschnittene Jacke plus (kurze) Isohose oder ggf. auch ein Iso-Rock die vielseitigere Variante ist... Von der Auswahl mal ganz abgesehen.

    Edit: Du warst schneller, aber ich hatte recht.
    Stimmt!

    Von Montane gabs wohl auch mal so was, konnte ich aber nicht finden.

  9. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2017
    Beiträge
    99

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #9
    Fassen wir es mal zusammen:

    Es gibt aktuell auf dem gesamten Outdoormarkt keine leichte, lang geschnittene, gefütterte Herrenjacke. Weder mit noch ohne Kapuze!

    Da stimmt doch was nicht?

  10. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    nähe Frankfurt/Main
    Beiträge
    950

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #10
    Zitat Zitat von mapper2 Beitrag anzeigen
    Fassen wir es mal zusammen:

    Es gibt aktuell auf dem gesamten Outdoormarkt keine leichte, lang geschnittene, gefütterte Herrenjacke. Weder mit noch ohne Kapuze!

    Da stimmt doch was nicht?
    https://www.montane.eu/herren-c1/kle...re-jacket-p564

    und was ist mit den Jacken von Carnthia? ECIG o. MIG?
    Geändert von crunchly (09.08.2019 um 08:44 Uhr)

  11. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2017
    Beiträge
    99

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #11
    Zitat Zitat von crunchly Beitrag anzeigen
    https://www.montane.eu/herren-c1/kle...re-jacket-p564

    und was ist mit den Jacken von Carnthia? ECIG o. MIG?

    Hm, wo sind die denn bitte lang geschnitten? So sieht eine lang geschnittene Jacke aus

    https://www.amazon.de/Fj%C3%A4llr%C3...dWU&th=1&psc=1
    Geändert von mapper2 (09.08.2019 um 11:26 Uhr)

  12. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.753

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #12
    Zitat Zitat von mapper2 Beitrag anzeigen
    Fassen wir es mal zusammen:

    Es gibt aktuell auf dem gesamten Outdoormarkt keine leichte, lang geschnittene, gefütterte Herrenjacke. Weder mit noch ohne Kapuze!

    Da stimmt doch was nicht?
    Es scheint nur für Dich nicht zu stimmen.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2017
    Beiträge
    99

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #13
    Die Masse irrt sich immer.

    Man muss den Unterschied ja erst mal erleben, bevor man merkt, auf welchen Komfort man all die Jahre verzichtet hat.

    Naturgenuss kommt bei mir nur auf, wenn ich es warm und gemütlich in meinen Klamotten habe, dann hat man auch die Zeit, sich mal richtig umzusehen.

    Dass es so etwas nicht gibt, ist eher der Mode geschuldet und der Tatsache, dass sich eben keine Sau heute mehr über irgendetwas Gedanken macht.

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.09.2018
    Beiträge
    72

    #14
    ich halte die bergtagen serie für deutlich überbewertet (sowohl preislich obwohl mit teilweise 50% und mehr rabatt die richtung stimmt als auch von der funktion)

    eine bekannte hat sich (wollte auch keine daune) für die notfallkombi: jerven extreme rescue + bergtagen mummyfoot + lite isulation jacket w (und gegen den parka aus gewichtsgründen) entschieden die herren version wiegt ca. 1,14 kg (gr. m) das ist dann nicht mehr weit entfernt von einem guten (expeditions)daunenparka es gibt auch deutlich leichtere varianten:

    haglofs bivvy-down-hood-men

    yeti magnitude

    alternative wäre vielleicht auch cumulus anfragen ob die etwas längeres produzieren können ( bei den schlafsäcken ist ja fast alles möglich)

    aber du willst ja keine daune? richtig?

    ich komme auch gut mit einem smock aus aus loden z.b. den roughstuff haudegen (1,21 kg gr. m) zurecht

    oder

    ridgeline-monsoon-elite-II-smock ca. 1,1 kg gr. l ist natürlich nicht gefüttert aber hält als zusätzliche schicht sehr warm auch im winter bei zusätzlich sehr starken winden

    danach kommt eigentlich bei mir auch nur noch der oben schon genannte jerven oder etwas weniger warm dafür richtige ärmel und allgemein besserer schnitt helspor fjellduk-x-trem klar 1700g aber eben auch ganze länge - in die kann man sich reinsetzen

    mr

  15. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2017
    Beiträge
    99

    #15
    Hallo Marco,

    danke für deine ausführlichen Vorschläge und die ganzen Links.

    Du hast vollkommen Recht, der Parka von Fjällräven ist zu schwer und überdimensioniert. Soviel Fütterung braucht man eigentlich gar nicht in den meisten Regionen. Das Teil wäre perfekt mit deutlich weniger Futter. Einfach in den Rucksack geschmissen und man hat immer eine perfekte warme Jacke dabei, egal bei welchen Temperaturen, egal wie sehr der Wind pfeift.

    Zu deinen anderen Vorschlägen: Es ist einfach alles viel zu kompliziert und aufwendig und noch dazu einfach unnötig. Man soll zig verschiedene Teile kaufen und diese dann kombinieren, das macht doch keinen Spaß, sich ständig wie ein Ei zu pellen!

    In Biwak-Säcke quetschen, mit denen man sich dann auch nicht mehr bewegen kann? Macht das Spaß? Sieht auch etwas komisch aus, wenn man nicht alleine oben am Berg ist.

    Das ist der genau das, was ich anspreche. Die Outdoor Klamotten, die zur Zeit auf dem Markt sind, sind höchst unfunktionell vom Schnitt her. Ärmel zu kurz, Kapuzen ohne Windschutz, die sich trotzdem Sturmkapuze nennen, nach unten hin nicht lang genug geschnitten oder schlicht und ergreifend zu schwer (Loden).

    Zur Zeit laufe ich mit einer sehr dünnen, kaum gefütterten Freizeitjacke, die am Kragen hoch geschnitten ist, deutlich über dem Po geht, einen Taillenzug hat, die mir aber eigentlich drei Nummern zu groß ist, die ist noch dazu super leicht. Das Ding hat seinerzeit sicher höchstens 50 DM gekostet und trotzdem ist sie in der Praxis funktioneller als alles, was ich so an neuen Jacken anprobiert habe.

    Auch wenn ich mich wiederhole, Outdoor benötigt man leichte, lang geschnittene Klamotten, die man dann noch eine Nummer größer kauft. Es sei denn, man ist ständig in Bewegung oder man bewegt sich in Gebieten, wo kein Wind aufkommt oder man braucht sehr viel Bewegungsfreiheit untenrum, zum Beispiel im alpinen Gelände.

    Ist es nicht traurig, dass man, wie du es vorgeschlagen hast, sich speziell etwas anfertigen lassen muss? Man sieht die Leute immer auf die Berge steigen, doch kaum am Gipfel angekommen, ziehen sich die meisten dann schnell in irgendwelche Hütten zurück und trinken einen Kaffee, weil sie es oben am Gipfel überhaupt nicht aushalten. Mit der richtigen Sturmkapuze im Stil von Fjällräven Singi oder Keb, steht man locker 2 Stunden im eiskalten Wind und hat danach eben keine zugefrorene Schnauze Auch SKI-Masken lösen das Problem nicht, da der Wind das Problem ist und gar nicht erst nah ans Gesicht kommen darf. Bei Windstille sind auch minus 15 Grad nicht unangehm und die herrscht in einer guten Sturmkapuze selbst bei Gegenwind.

    Grüße!
    Geändert von mapper2 (10.08.2019 um 14:25 Uhr)

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    853

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #16
    Zitat Zitat von mapper2 Beitrag anzeigen
    Ich suche aber keinen schweren Parka, das ist ja das Problem. LANGESCHNITTENE LEICHTE ISOLATIONSJACKE MIT PRIMALOFT FUTTER PLUS TRICHTERSTURMKAPUZE!!!

    Entweder bekommt man Fuzzeljäckchen oder große schwere Winterparkas, mit denen man sich nicht mehr bewegen kann.

    Die ganzen Outdoorklamotten am Markt sind ehrlich gesagt ein Witz und verdienen den Namen nicht. Seh ich jedes Mal oben am Lusen. Kaum kommt im Spätherbst am Abend Termik auf, frieren sich die Leute die Schnute ab, weil die Kapuzen lächerlich zu klein sind und die Jäckchen bis zur Hüfte gehen. Da bringen auch 1000 Schichten nix, gar nix und auch keine Fellmützen, oder Skimasken. Das Zeug wird von Leuten gebaut, die noch nie in ihrem Leben oben auf nem Berg waren bzw. mal haleb Stunde oben im Wind bleiben wollten, so kommt mir das inzwischen alles vor. So ein Teil muss auch nicht Megalang sein, aber deutlich bis auf den Oberschenkel gehen. Stattdessen haben alle Hersteller im Grunde den gleichen Müll im Programm, all the same! Und wenn sdann warm sein soll, nimmt die gleiche Fuzzeljacke und packt Daune rein bis man dem Michellinmännchen Konkurrenz machen kann, bringt aber auch nix, man friert trotzdem, weil eben jeder Zentimeter nach unten zählt. Oder man muss halt wieder ne Überzihhose mitschleppen.
    Äh...Ich bin ziemlich viel an Berg. Und kenne zudem ne Menge Leute, die auch sehr viel am Berg sind und trotzdem bei Bekannten Marken als Entwickler etc arbeiten. Und ehrlich gesagt hat keiner, inklusive mir, jemals eine lange Isojacke am Berg vermisst. Geschweige denn dabei gehabt. Lange leichte Jacken gibt es für Mädels genug von irgendwelchen Modefirmen wie Patagonia etc aber für Jungs halt nicht. Und warum? Weil's keiner vermisst oder brauch.
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  17. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2017
    Beiträge
    99

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #17
    Warum gibts das dann für Mädels? Macht irgendwie keinen Sinn.

    Aber klar, harte Männer frieren sich eben gerne freiwillig den Hintern ab. Man kann auch nix vermissen, was man nicht kennt.

    Und ja, es geht nur um Komfort. Warum sind wohl Parkas lang geschnitten? Alle Klamotten, die für Kälte konzipiert sind, sind lang geschnitten.

    Und warum gibt es wohl Überziehhosen?

    Und den langen Fjäll Parka gibts auch nur zum Spaß?


    Thread kann geschlossen werden, gibts halt nicht, muss mich damit abfinden
    Geändert von mapper2 (10.08.2019 um 21:17 Uhr)

  18. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.09.2018
    Beiträge
    72

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #18
    Zitat Zitat von mapper2 Beitrag anzeigen
    ...Warum sind wohl Parkas lang geschnitten? Alle Klamotten, die für Kälte konzipiert sind, sind lang geschnitten...
    schränken aber eben auch die bewegungsfreiheit (am berg) ein - persönlich finde ich eine hochgeschnittene hose ( mit trägern) viel wichtiger

    ggf. ein sitzkissen oder eben einen biwi zum verweilen - anders an der küste oder bei der jagd (ansitz) - aber da ist mir dann auch das gewicht relativ egal wenn ich keine höhenmeter mache

    oder vielleicht doch ein smock?

    norrona kvinnherad nur knapp 500g

    zumindest etwas länger geschnitten ist auch die mammut eigerjoch-pro

    mr
    Geändert von marcoruhland (10.08.2019 um 22:38 Uhr)

  19. Gerne im Forum

    Dabei seit
    15.06.2014
    Beiträge
    89

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #19
    Norrøna/29 Dri2 Primaloft Coat

    Primaloft-Parka. Sperriger Name allerdings.

  20. Erfahren

    Dabei seit
    24.07.2017
    Beiträge
    99

    AW: Alternative Fjällräven Bertagen Insulation Parka

    #20
    Danke, aber der ist nicht komprimierbar wegen dem Außenmaterial und immer noch zu schwer. So was hier suche ich, ohne den Mantel, also nur den Primaloft Liner, mit Taillenzug und dann 2 Nummern größer. ohne Schnickschnack:

    https://www.amazon.de/gp/product/B01...6GURXOUW&psc=1

    oder das hier, nur ist da die Kapuze wieder der Witz:

    https://www.begadi.com/be-x-frontier...bar-olive.html

    Man könnte zwar auch was aus der Damenabteilung nehmen, aber hier ist die Schulterweite bei XL meist gerade mal Herren S
    Geändert von mapper2 (14.08.2019 um 12:20 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)