Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    17.09.2016
    Beiträge
    11

    Softshell plus leichte Notfallregenjacke ODER Hardshell plus leichte Windbreaker

    #1
    Hallo Zusammen,

    ich suche eine neue Regenjacke. Im Prinzip für folgende Anwendungen:
    • Radtouren (auch mehrtägig), Mitteleuropa, Alpen
    • Alltag und Outdoor allgemein
    • Tageswanderungen, weltweit


    Um Platz und Gewicht zu sparen versuche ich natürlich, so wenig wie möglich mitzunehmen. Für die meisten Fälle reicht meine Softshelljacke aus, die sich angenehm trägt und die ich auch im Alltag praktisch immer dabei habe. Bei ordentlichem Regen patzt diese jedoch.

    Daher meine Frage: Was sind eure Erfahrungen: lohnt sich eher eine Softshell und ergänzt die mit einer Regenjacke, die nur für den Notfall ist und demnach hauptsächlich leicht sein muss? In diesem Fall müsste es entsprechend keine teure GoreTex sein, da Atmungsaktivität sekündär.

    Oder ist es dienlicher eine hochwertige, sprich stabile und atmungsaktive Hardshelljacke zu besorgen und diese mit einer sehr leichten Windjacke zu kombinieren? Demnach wäre die Hardshell die Hauptjacke für feuchtes und kühles Wetter.

    Ich habe bei diversen Outdoor Sportgeschäften einige Jacken anprobiert und habe wie so häufig das Problem, dass die Ärmellängen für meine Statur fast immer zu kurz sind. Das ist insbesondere beim Radeln ungünstig, wo die Arme nach Vorne gestreckt sind. Welche Jacken/Marken haben lange Ärmel?

    Vielen Dank für eure Meinungen

  2. AW: Softshell plus leichte Notfallregenjacke ODER Hardshell plus leichte Windbre

    #2
    Wenn Du mit Deiner Softshelljacke zufrieden bist, dann bleib doch dabei. Ich würde mir die Kosten einer teuren Hardshelljacke sparen und mir für den Notfall was günstiges und leichtes mitnehmen. Sowas z.B:
    https://www.decathlon.de/p/regenjack...8382418&c=BLAU

    Zum Thema Atmungsaktivität: Ich schwitze bei Anstrengung auch in vermeintlich atmungsaktiven Jacken. Ich hab festgestellt, dass mir Unterarmreissverschlüsse weitaus mehr bringen als das atmungsaktive Material.

  3. Fuchs

    Dabei seit
    16.08.2009
    Beiträge
    1.040

    AW: Softshell plus leichte Notfallregenjacke ODER Hardshell plus leichte Windbre

    #3
    Eine fleecejacke und dazu eine leichte paclite. Damit decke ich alles ab.
    Diese soft Shell Geschichte hatte ich mal vor 15 Jahren ausprobiert- hat sich bei mir nie durchgesetzt.
    bear shit - sounds like bells & smells like pepper

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    13.04.2019
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    50

    AW: Softshell plus leichte Notfallregenjacke ODER Hardshell plus leichte Windbre

    #4
    Schließe mich Fleece (oder andere Wärmeschicht) und Paclite-Regenjacke mit Unterarmreißverschlüssen an, ich selbst ergänze das noch durch eine superleichte Windjacke. Diese Kombi hat sich bei mir seit Jahren bewährt, das Prinzip Softshell hat mir nie so richtig eingeleuchtet.

  5. AW: Softshell plus leichte Notfallregenjacke ODER Hardshell plus leichte Windbre

    #5
    Wie lange haelt denn eine Paclite, wenn man einen Rucksack auf ihr traegt?

  6. Gerne im Forum
    Avatar von BitPoet
    Dabei seit
    05.09.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    63

    AW: Softshell plus leichte Notfallregenjacke ODER Hardshell plus leichte Windbre

    #6
    Zitat Zitat von Jomei777 Beitrag anzeigen
    Ich habe bei diversen Outdoor Sportgeschäften einige Jacken anprobiert und habe wie so häufig das Problem, dass die Ärmellängen für meine Statur fast immer zu kurz sind. Das ist insbesondere beim Radeln ungünstig, wo die Arme nach Vorne gestreckt sind. Welche Jacken/Marken haben lange Ärmel?
    Am ehesten wirst du bei Berglaufjacken fündig werden, die haben oft längere Ärmel wegen der Daumenöffnung, sind super leicht und trotzdem strapazierfähig. Ich persönlich kann die OMM Halo empfehlen. Auf der letzten Bergtour war auch im Gewitter bei 5°C die Kombi aus Fleece und Halo perfekt, und in den heißen Abschnitten war sie auch direkt auf der Haut nicht unangenehm. Zusammengerechnet ca. 25 Wanderstunden mit 8 bis 11 Kilo Rucksackgewicht haben keine Spuren hinterlassen.
    There is only one single long trail, and you never stop walking it.

  7. Fuchs

    Dabei seit
    16.08.2009
    Beiträge
    1.040

    AW: Softshell plus leichte Notfallregenjacke ODER Hardshell plus leichte Windbre

    #7
    Zitat Zitat von bluesaturn Beitrag anzeigen
    Wie lange haelt denn eine Paclite, wenn man einen Rucksack auf ihr traegt?
    Hab einen arcteryx paclite Alpha sl Pullover. Haelt seit wohl 10 Jahren. Innen sind an wenigen Stellen die schwarze Schicht durch- alles in allem vielleicht 2-3cm2- nicht der Rede wert.
    Rucksack, Granit klettern, Rad- Stadt, Wald alles mach ich damit.

    Schade dass der nicht mehr hergestellt wird. War wohl zu gut...
    bear shit - sounds like bells & smells like pepper

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    27.04.2004
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    652

    AW: Softshell plus leichte Notfallregenjacke ODER Hardshell plus leichte Windbre

    #8
    zu kurz, das problem gibts hier regelmässig:
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...hmale-Menschen

    generell sind nordische marken gut. amerikanische manchmal auch. decathlon hat durchaus auch schlanke 3xl die recht lang sind. hosen: mammut. da sind die nordischen leider oft nicht lang genug.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)