Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    502

    Bergsteigen Nepal November Dezember

    #1
    Hej,
    da das Treckingforum ja platt ist, hier mal die Frage in die Runde zu Bergsteigen in Nepal Anfang November bis Anfang Dezember, sollte von der Saison her noch gehen, oder?
    Empfehlenswerte, schöne Gipfel? Nichts großes oder böses, gerne was mit Trekkingpeak-permit.
    Und Empfehlungen fürn cooles Guesthouse in Kathmandu und ne nette Agentur fürs Trekkingpeakpermit und die Flüge nach ab Lukla?

    Ich war vor Ewigkeiten mal im Februar-März da, deswegen hab ich vom Herbst keine Ahnung und es hat sich schätze ich auch einiges dort verändert.
    Wir sind 2 semifite Leute, aber ein wenig bergsteigen können wir schon.

    Gruß horst
    Geändert von Pfad-Finder (31.07.2019 um 21:56 Uhr) Grund: Ich schenke dir ein "g" und ein großes "B"

  2. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.996

    AW: Bergsteigen Nepal November Dezember

    #2
    Geht mir genauso, ist +/- zwanzig Jahre her dass ich (im Herbst) da war.

    Da steht die offizielle Liste:
    https://www.nepalmountaineering.org/article-nma_peaks (Grafik)

    Wieviel Zeit habt ihr (Anmarsch, Akkli)?
    Geändert von Flachlandtiroler (01.08.2019 um 09:21 Uhr)
    Meine Reisen (Karte)

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    502

    AW: Bergsteigen Nepal November Dezember

    #3
    Hej, hab deine Antwort jetzt erst gesehn.

    Werden wohl insgesamt leider nur 4 Wochen Zeit haben. 10 November hin, 10ten Dezember Rückflug.

    Falls es Richtung Sagamartha geht, ich hab schon gelesen, daß sich das Baugeschehen am Kathmandu Airport seltsamerweise verzögert und es immer noch keine Direktflüge nach Lukla grad gibt? Man muß wohl erst zu nem 90km? entfernten Flughafen und von da aus fliegen.
    Da stellt sich ja schon fast die Frage ob man nicht sinnvollerweise von Anfang an auf Bus und nach Lukla wandern setzt?

    3 Tage an nem Provinzairport rumgammeln weil kein Flugwetter ist, mhm.

    Kennt denn einer ne nette Agentur die man vielleicht auch schon von hier aus anschreiben könnte wegen der Permits und eventuell Transport von Seil, fetten Schuhen und Zelt?

    Und natürlich nen nettes Guesthouse in Kathmandu wäre auch schön.

    Wie ists eigentlich im November dort, so voll wie ich befürchte?

    Und gibts mittlerweile Gaskartuschen in Lukla oder Namche?

    Nochmal zu den Bergzielen, ich komme eigentlich alles bis D rauf und runter, mein Kumpel eher PD.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)