Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 53
  1. AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #21
    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Der Ring stoert beim Soto , die apg Kocher haben damit kein Problem
    Ist ein Stueck zu hoch fuer den fm xt6, Topf mit Deckelpfanne geht fm 217
    Außer ein wenig Schutz fürs Gewinde gegen mechanische Belastung von der Seite hat der Plastikkragen doch keine Funktion, richtig? Weg damit!

    @fritz3:
    Ferdi hat Recht, das bißchen Häme gilt den Campingaz-Produkten und nicht Dir.
    Im Mittelmeerraum (speziell Frankreich (+Überseedépartements!?)) mit dortigem Angebot in kleinen Läden und üblicherweise herrschenden Temperaturen sind die CG-Dinger vielleicht ganz nett. Aber mit Kochern für Schraubkartuschen hat man einfach immer bessere Karten.
    Für Schraubkocher gibt es alle möglichen Adapter (MSF-1a, EasyClic, (Stechkartusche falls erhältlich), große Propanflaschen, ...), sie haben meistens mehr Leistung (CG Bleuet 206 bspw. nur 1,5 kW), die Schraubkartuschen sind weltweit verbreitet (Ausnahmen bestätigen die Regel), es gibt sie mit Vorheizschlaufe, Beinchen und großen Armen für guten Stand und große Töpfe.

    Ganz klar "pro Schraubkocher + EasyClic-Adapter für südliche Länder", für daheim ggf. einen MSF-1a-Adapter oder Anschluß an die große Flasche.
    Aufgrund des geringen Kartuschenpreises und Erhältlichkeit in irgendwelchen miesen nicht-outdoor-Läden sind Stechkartuschenkocher zwar interessant, allerdings auch tierisch unpraktisch weil die Kartusche eben nicht mehr abgenommen werden kann. Mit 100% Butan in der Stechkartusche kommt man dann im Norden/Herbst/Winter auch nicht wirklich weit.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    12.10.2012
    Beiträge
    87

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #22
    @tw060270
    Wie groß waren die Stechkartuschen welche Ihr gekauft habt und gibt es dort vielleicht Ventilkartuschen(Easy Click)?

    @lina
    Das wäre eine interessante Alternative aber leider kann man die Sachen anscheinend nicht mehr kaufen.
    https://clikstand.com/shop/

    @Fredi
    Danke für Deinen ausführlichen Bericht. Hat mir sehr geholfen. Für was steht der Begriff Lindalkocher ?

    @motlebear
    Leider bin ich von der Suche schon ein wenig genervt. Es lag wohl auch an den bereits getätigten Spruch: Zum Adapter: haben ist besser als suchen.
    Schön, das Du Dich weiterhin hier beteiligst.

    Habe noch ein paar Verständnisfragen:

    1. Der Edelrid und Kovea P Adapter sind die einzigen Stechkartusche auf Schraubkocher Adapter? Sind beide Adapter identisch?
    2. Kann man mit selbigen jede Stechkartische betreiben oder gibt es Einschränkungen?
    3. Haben Stechkartuschen immer 190g Gas und würde diese Menge Gas ausreichen um bei ca. 10 Grad ungefähr 7-8 Liter Wasser (je 0,5 Liter) zum kochen zu bringen?
    4. Gibt es einen Adapter für Stechkartusche auf Ventilkocher (Easy Click)?
    5. Kann man einen Jetboil Zip auch mit einen Schlauchbrenner betreiben (z.B. Kovea Spider oder GSI Pinnacle)?

    Hier mal eine Übersicht bezüglich des ungefähren Gewichtes der einzelnen Systeme.

    - Trangia Set mit Kessel und Brenner = 610 Gramm
    - Campingaz 206 S + Kessel + Windschutz = 520 Gramm
    - Jetboil Zip (345g) + Adapter = 490 Gramm
    - GSI Pinncale Schlauchkocher + Kessel + Adapter + Windschutz = 520 Gramm
    - GSI Pinncale Aufschraubkocher + Kessel + Adapter + Windschutz + Standfüße = 470 Gramm

    Als Kessel habe ich meinen Trangia Kessel mit 130g veranschlagt, als Windschutz pauschal 100 g und für Standfüße 30g. Für den Stechkartusche auf Schraubkocher Adapter 140g.
    Bis auf das Trangia Set unterscheiden sich die Systeme was das Gewicht angeht nicht viel von einander.

    gruss.fritz
    Geändert von fritz3 (31.07.2019 um 16:25 Uhr)

  3. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.165

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #23
    @wilbert
    Der Ring stoert beim Soto , die apg Kocher haben damit kein Problem
    ... der Plastikkragen doch keine Funktion, richtig? Weg damit!
    Danke! Es kann doch so einfach sein ...

    VG. -Wilbert-

  4. AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #24
    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Für was steht der Begriff Lindalkocher?
    Kocher mit EN417-Anschluß für Schraubkartuschen mit 7/16" 28 UNEF-Gewinde. Bezieht sich alles auf dasselbe System, einmal aufs Ventil, dann aufs Gewinde, vielleicht hat Herr Lindal das Ding ursprünglich patentiert, keine Ahnung.

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Es lag wohl auch an den bereits getätigten Spruch: Zum Adapter: haben ist besser als suchen.
    Hehe, seitdem Edelrid den Adapter aus dem Programm nahm, taucht die Thematik regelmäßig auf und die Antworten wurden bisher nicht hoffnungsvoller...

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Schön, das Du Dich weiterhin hier beteiligst.
    Man tut, was man kann

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Der Edelrid und Kovea P Adapter sind die einzigen Stechkartusche auf Schraubkocher Adapter? Sind beide Adapter identisch?
    Von den Produktfotos her wirken sie absolut identisch, so als ob Kovea einfach bloß eine andere Verpackung gebastelt hätte.
    Von der Firma würde ich bei einer Eigenentwicklung definitiv auch ein anderes Design erwarten, ich bin auch etwas irritiert...

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Kann man mit selbigen jede Stechkartusche betreiben oder gibt es Einschränkungen?
    Eigentlich sollten alle Stechkartuschen kompatibel sein.

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Haben Stechkartuschen immer 190g Gas und würde diese Menge Gas ausreichen um bei ca. 10 Grad ungefähr 7-8 Liter Wasser (je 0,5 Liter) zum kochen zu bringen?
    Ja, die Stechkartusche ist ziemlich genormt. Manche Hersteller haben im oberen Teil andere Vertiefungen, aber sie sind alle kompatibel.
    Die Gasmenge sollte ausreichen. Für 1 Liter brauche ich unter Normalbedingungen <15 g Gas, mit 150 g wären also 10 Liter möglich, mit 190 g also ca. 12-15 Liter (je nach Topfeffizienz, Windschutz, Umgebungs-/Wassertemperatur, Luftdruck, ...).
    Für Eure Tour sollte eine Kartusche also eigentlich ausreichen, eine zweite als Ersatz (Defekt, leicht geöffnetes Ventil über Nacht, ...) wiegt 250-300 g, solltet Ihr im Team sicher noch in irgendeinen Rucksack gequetscht bekommen - oder halt im nächsten Kaff nachkaufen.

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Gibt es einen Adapter für Stechkartusche auf Ventilkocher (Easy Click)?
    Meines Wissens nach zumindest nichts offizielles/kommerziell erhältliches.

    Mein Stechkartuschenadapter von Edelrid wiegt 170 g, wenn ich mich recht erinnere.

    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    Danke! Es kann doch so einfach sein ...
    Vielleicht erstmal nur soviel absäbeln wie nötig...
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  5. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.855

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #25
    1) Edelrid/Markill ist OEM Kovea

  6. Gerne im Forum
    Avatar von tw060270
    Dabei seit
    15.04.2016
    Ort
    Neckartenzlingen
    Beiträge
    57

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #26
    wir haben für die 11 Tage etwas mehr als eine Kartusche (190g) gebraucht.
    würde sagen so 2Liter pro Tag etwa.

    Also mit 2 fährst Du locker, 1 könnte aber auch reichen. Aber auf Kante genäht ist nicht meins!
    Geändert von tw060270 (31.07.2019 um 20:34 Uhr)

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    12.10.2012
    Beiträge
    87

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #27
    @moltebear
    danke für die konkreten, ausführlichen Antworten auf meine Fragen.
    Kannst Du oder ein anderer Edelrit/Kovea Besitzer mal das Gewicht des Adapters nachwiegen? Kovea gibt selbiges mit 140g an.

    Der neue Brenner soll nur auf Wander-Urlaube, welche alle zwei Jahre für ca. 14 Tage statt finden eingesetzt werden. Daher sollte es nicht so teuer werden. Wenn ich eine Rad- oder Kajaktour mache, werde ich weiterhin das Trangia Set benutzen.

    Habe den Testbericht von tobby88 zum Kovea Spider und GSI Pinncale gelesen. https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/106654-Vergleich-Kovea-Spider-vs-GSI-Pinnacle-4-Season-Stove
    Der Spider wiegt zwar ca. 10 Gramm mehr, hat mehr Volumen, der Schlauch ist nicht so flexibel und die Leistung/Efektivität ist nicht ganz so gut wie bei dem GSI Kocher aber der Spider ist nicht so laut und kostet, gerade in Verbindung mit einer Bestellung des Kovea P-Adapter bei MercatorGear, einiges weniger. Wenn ich mich für einen Schlauchkocher entscheide, dann wird es vermutlich der Kovea Spider.
    Gibt es für den Kovea Spider auch einen passenden Windschutz wie es beim GSI der Fall ist oder könnte man den GSI Windschutz auch für den Spider nutzen?

    Das System wo Brenner und Topf fest inneinander einrasten, finde ich, da wir hauptsächlich nur Wasser zum kochen bringen wollen, richtig gut. Gibt es für diesen System einen Namen/Begriff?
    Frage: Wie schätzt Ihr die Standfestigkeit/Stabiltät des Systems (im Gelände) mit einem max. 1 Liter Behälter, mit einer 190g Stechkartusche, mit einem Kovea P Adapter und zusätzlichen Standfuß unter der Kartusche gegenüber einem Schlauchkocher/ dem Kovea Spider, ein?
    Gibt es noch weitere Punkte die bei der Entscheidung zwischen den beiden Systemen wichtig sein könnten?

    gruss.fritz
    Geändert von fritz3 (01.08.2019 um 20:56 Uhr)

  8. AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #28
    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Kannst Du oder ein anderer Edelrit/Kovea Besitzer mal das Gewicht des Adapters nachwiegen? Kovea gibt selbiges mit 140g an.
    Eben gewogen, meiner wiegt auch 144 g, habe ich wohl mit den 170 g meines Express Spiders verwechselt.

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Das System wo Brenner und Topf fest inneinander einrasten, finde ich, da wir hauptsächlich nur Wasser zum kochen bringen wollen, richtig gut. Gibt es für diesen System einen Namen/Begriff?
    Kochsystem

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Wie schätzt Ihr die Standfestigkeit/Stabiltät des Systems (im Gelände) mit einem max. 1 Liter Behälter, mit einer 190g Stechkartusche, mit einem Kovea P Adapter und zusätzlichen Standfuß unter der Kartusche gegenüber einem Schlachkocher/ dem Kovea Spider, ein?
    Der Topf wird auf dem Schlauchkocher stabiler stehen, denn der Schwerpunkt liegt tiefer als beim Aufschraubkocher.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    12.10.2012
    Beiträge
    87

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #29
    Es geht voran dank eurer Hinweise. Sehr schön.

    Die Tendenz geht weiterhin Richtung Schlauchkocher/Kovea Spider (mit Stechkartuschen Adapter).
    Jetzt brauche ich nur noch einen passenden Topf und einen guten und leichten Windschutz.

    Welcher dieser beiden Töpfe würde eher/besser zum Kovea Spider passen?

    - Primus Eta Pot 1L (hat sehr gute Beurteilungen, wiegt allerdings ca. 280g)
    - FireMaple FMC XK6 1L (für 20,--€ von Drittanbieter, 2-3 Wochen Versandzeit, wiegt ca. 190g).

    Oder gibt es weitere Alternaitven an Wärmetauscher Töpfen mit ca. 1 Liter und ca. 200g?
    Macht ein Wärmetauschertopf wirklich Sinn?
    Es wäre gut, wenn in den Topf die 190g Stechkartusche reinpassen würde.

    Noch einmal meine Frage nach dem Windschutz:
    Gibt es für den Kovea Spider auch einen passenden Windschutz wie es beim GSI der Fall ist oder könnte man den GSI Windschutz auch für den Spider nutzen?

    gruss.fritz
    Geändert von fritz3 (01.08.2019 um 23:02 Uhr)

  10. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    640

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #30
    Ich hab für den kovea spider einen Windschutz aus Alufolie selbst gefaltet. Hält nicht ewig ich würde es evtl. Auch mal ersetzen, aber hat keine Priorität, da Alufolie such gut funktioniert...

  11. AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #31
    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Macht ein Wärmetauschertopf wirklich Sinn?
    Prinzipiell und auf lange Sicht: ja.
    Auf kurzen Touren, wenn man leicht an weitere Kartuschen kommt oder kein Problem damit hat, ~20% mehr Gas mitzunehmen, geht es auch mit einem glatten Topfboden.
    Ob Dein Wasser unterwegs nach 3min30 oder 30min10 kocht, ist ziemlich egal. Ob Du nach der Tour noch 10 g oder 50 g in der Kartusche übrig hast, ebenfalls - Du startest in beiden Fällen mit einer vollen Kartusche. Der glatte Topf wiegt etwas weniger als der WT-Topf. Wird sich alles irgendwie die Waage halten oder halt um ein paar Gramm schwanken.
    Interessant wird die Effizienz eher auf lange Sicht oder wenn mal größere Mengen gekocht werden und es nur 20min statt 30min dauert um 2 L Wasser aus Schnee zu kochen.

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Gibt es für den Kovea Spider auch einen passenden Windschutz wie es beim GSI der Fall ist oder könnte man den GSI Windschutz auch für den Spider nutzen?
    Notfalls ein Stück Alublech mit passenden Abmessungen nehmen, der Windschutz von Primus ist bspw. 0,5 mm dick.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  12. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.165

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #32
    - Primus Eta Pot 1L (hat sehr gute Beurteilungen, wiegt allerdings ca. 280g)
    - FireMaple FMC XK6 1L (für 20,--€ von Drittanbieter, 2-3 Wochen Versandzeit, wiegt ca. 190g).
    Der Firemaple 1l Wärmetauscher Topf wiegt mit Deckel 225 g. (selbst gewogen).

    VG. -Wilbert-

  13. Gerne im Forum

    Dabei seit
    12.10.2012
    Beiträge
    87

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #33
    @wilbert
    Danke für das Nachwiegen. Einen Deckel brauche ich auf jeden Fall. Da ist der Unterschied zum Primus Eta Pot ja nur noch ca. 60 Gramm, vorrrausgesetzt, das die Gewichtsangabe stimmt.

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Prinzipiell und auf lange Sicht: ja.
    Auf kurzen Touren, wenn man leicht an weitere Kartuschen kommt oder kein Problem damit hat, ~20% mehr Gas mitzunehmen, geht es auch mit einem glatten Topfboden.
    Ob Dein Wasser unterwegs nach 3min30 oder 30min10 kocht, ist ziemlich egal. Ob Du nach der Tour noch 10 g oder 50 g in der Kartusche übrig hast, ebenfalls - Du startest in beiden Fällen mit einer vollen Kartusche. Der glatte Topf wiegt etwas weniger als der WT-Topf. Wird sich alles irgendwie die Waage halten oder halt um ein paar Gramm schwanken.
    Interessant wird die Effizienz eher auf lange Sicht oder wenn mal größere Mengen gekocht werden und es nur 20min statt 30min dauert um 2 L Wasser aus Schnee zu kochen.
    Demnach ist für mich, der hauptsächlich 500ml Wasser zum kochen bringt und an "jeder Hütte" eine Stechkartusche kaufen kann, ein Wärmetauscher Topf nicht so wichtig. Vielen Dank für diesen Hinweis.

    Neue Suchanfrage:
    Suche einen Topf mit Deckel, in welchen eine 190g Stechkartusche mit Kovea P Adapter und der Kovea Spider Schlauchkocher Platz finden. Dabei sollte er so klein und so leicht wie möglich sein. Eine Liter-Kennzeichnung und Ausgusskerbe für Wasser wäre hilfreich.

    gruss.fritz
    Geändert von fritz3 (02.08.2019 um 08:29 Uhr)

  14. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.855

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #34
    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    @wilbert


    Neue Suchanfrage:
    Suche einen Topf mit Deckel, in welchen eine 190g Stechkartusche mit Kovea P Adapter und der Kovea Spider Schlauchkocher Platz finden. Dabei sollte er so klein und so leicht wie möglich sein. Eine Liter-Kennzeichnung und Ausgusskerbe für Wasser wäre hilfreich.

    gruss.fritz

    gibt es nicht

  15. Gerne im Forum

    Dabei seit
    12.10.2012
    Beiträge
    87

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #35
    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    gibt es nicht
    Worauf müsste man verzichten? Den Spider könnte man auch seperat packen. Am wichtigsten wäre, das die 190g Kartusche inclusive des Adapters in einen kleinen, leichten Topf mit Deckel, hauptsächlich zum Wasser erhitzen, passen würde. Welcher Topf kommt dem am nächsten?

    gruss.fritz
    Geändert von fritz3 (02.08.2019 um 10:51 Uhr)

  16. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.855

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #36
    du brauchst einen Topf mit h ca 13cm,
    Windschutz von 3f , Edelstahl ca 55gr


    Topf mit Pfannendecklel;

    Esbit 985 ha Alu ohne wt 235 gr (der Pinnackle passt da auch nicht rein)
    oder was aus China

    der wt beim Fm 217 ist zu eng für den Kovea

    Kocher und Windschutz wiegen auch ca 160gr zusammen
    Geändert von lutz-berlin (02.08.2019 um 12:07 Uhr)

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    21.05.2019
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    23

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #37
    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wir wandern hauptsächlich im Mittelmeerraum (Frühling/Herbst) und seit über 10 Jahren haben wir einen Trangia Kocher dabei.
    Eigentlich brauchen wir den Kocher nur um Wasser für Tee/Kaffee und Trekking-Fertigessen zu erhitzen. Neben dem Brenner nehmen den Wasserkessel (0,5L) mit und kommen somit insgesamt auf 610 Gramm. Zu dem Gewicht kommt noch der Brennspiritus (500g) und der Behälter (62g). Insgesamt sind wir dann auf ca. 1170g.

    [...]

    Welches Kombination/System würde Ihr für uns empfehlen?
    Ich hatte ein ganz ähnliches Problem, dass mir das ganze Trangia-Set zu schwer und teilweise auch zu ungeeignet war. Vielleicht findest du in meinem Thread auch noch interessante Infos für dich https://www.outdoorseiten.net/forum/...25-Duossal-Set

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Wenn ich das richtig verstanden habe, schreibt die Werbung, das man mit einer 100g Kartusche 12 Liter Wasser zum kochen bringen kann. Bei meiner Reise/Anwendung wären es maximal 7 Liter Wasser.
    Mit klassischen Töpfen ohne Wärmetauscher kam ich mit Schlauchkochern auf etwa 7,2-7,8g (je nach Kocher) pro 500g Wasser. Das würde bei einer 100g-Kartusche etwa 6,4-6,9 Liter Wasser ergeben. 7 Liter wird also knapp. Da die Dinger aber ja in vielen Fällen 110g Füllung haben, könnte es mit 7,05 Litern (bei 7,8g Gasverbrauch je 500ml) gerade so reichen. Mir wäre das glaube ich aber zu heikel, keinerlei "Reserve" zu haben.

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Gibt es keinen Adapter den man einsetzen kann um eine Stechkartusche mit einem Schraubkocher zu verwenden?
    Gibt es, ist inzwischen aber nahezu nur noch hier zu bekommen: http://www.mercatorgear.com/index.ph...ovea-p-adapter
    Mit 35€ zzgl. Versand ist der aber definitiv kein Schnäppchen. Da würde ich an deiner Stelle gleich zum Set greifen: http://www.mercatorgear.com/index.ph...rs-free-eu-p-p
    Da bekommst du für 77€ inkl. Versand einen sehr guten Schlauchkocher inkl. dem Adapter und eben auch schon inklusive Versand.
    Allerdings: Scheint so, als wenn der Adapter derzeit ausverkauft ist, daher sind beide Artikel (Adapter einzeln oder Set auch Kocher mit Adapter) voraussichtlich erst in 2 Wochen (17.08.2019) wieder lieferbar. Dazu kommt dann noch die Versandzeit aus Großbritannien, die auch ein paar Tage betragen kann.


    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Außer ein wenig Schutz fürs Gewinde gegen mechanische Belastung von der Seite hat der Plastikkragen doch keine Funktion, richtig? Weg damit!
    Doch, mit dem Plastikkragen wird die Nadel des Adapter in die Stechkartusche geschraubt.

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Im Mittelmeerraum (speziell Frankreich (+Überseedépartements!?)) mit dortigem Angebot in kleinen Läden und üblicherweise herrschenden Temperaturen sind die CG-Dinger vielleicht ganz nett. Aber mit Kochern für Schraubkartuschen hat man einfach immer bessere Karten.
    Für Schraubkocher gibt es alle möglichen Adapter (MSF-1a, EasyClic, (Stechkartusche falls erhältlich), große Propanflaschen, ...) [...] die Schraubkartuschen sind weltweit verbreitet (Ausnahmen bestätigen die Regel), es gibt sie mit Vorheizschlaufe, Beinchen und großen Armen für guten Stand und große Töpfe.

    Ganz klar "pro Schraubkocher + EasyClic-Adapter für südliche Länder", für daheim ggf. einen MSF-1a-Adapter oder Anschluß an die große Flasche.
    Aufgrund des geringen Kartuschenpreises und Erhältlichkeit in irgendwelchen miesen nicht-outdoor-Läden sind Stechkartuschenkocher zwar interessant, allerdings auch tierisch unpraktisch weil die Kartusche eben nicht mehr abgenommen werden kann. Mit 100% Butan in der Stechkartusche kommt man dann im Norden/Herbst/Winter auch nicht wirklich weit.
    Dem kann ich nur zustimmen. Für Kocher mit Lindal-Anschluss (Schraubkocher) gibt es Adapter für alle anderen Systeme und - bis auf der Adapter für Stechkartuschen - die Adapter sind günstig an diversen Stellen (Outdoorgeschäfte, eBay, Online-Shops, Aliexpress/China, ...) zu bekommen. Bei allen anderen Systemen ist man auf das eine System festgenagelt. Adapter gibt es nicht. Entweder man bekommt passende Kartuschen - oder halt nicht, dann Pech gehabt und vor Ort neuen Kocher kaufen.

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Kannst Du oder ein anderer Edelrit/Kovea Besitzer mal das Gewicht des Adapters nachwiegen? Kovea gibt selbiges mit 140g an.
    Meiner wiegt 148g.

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Der neue Brenner soll nur auf Wander-Urlaube, welche alle zwei Jahre für ca. 14 Tage statt finden eingesetzt werden. Daher sollte es nicht so teuer werden. Wenn ich eine Rad- oder Kajaktour mache, werde ich weiterhin das Trangia Set benutzen.
    Erstens: Wer billig kauft, kauft zweimal. So teuer sind die nun auch nicht, man kauft sie quasi ja nur einmal (und dann viele viele Jahre vermutlich keinen neuen)
    Zweitens: Wenn du erstmal einen tollen Gaskocher hast, bleibt der Trangia dauerhaft zu Hause. Zumindest der Kocher, das Topfset kann noch praktisch sein. Ich spreche inzwischen aus Erfahrung

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Habe den Testbericht von tobby88 zum Kovea Spider und GSI Pinncale gelesen. https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/106654-Vergleich-Kovea-Spider-vs-GSI-Pinnacle-4-Season-Stove
    Der Spider wiegt zwar ca. 10 Gramm mehr, hat mehr Volumen, der Schlauch ist nicht so flexibel und die Leistung/Efektivität ist nicht ganz so gut wie bei dem GSI Kocher aber der Spider ist nicht so laut und kostet, gerade in Verbindung mit einer Bestellung des Kovea P-Adapter bei MercatorGear, einiges weniger. Wenn ich mich für einen Schlauchkocher entscheide, dann wird es vermutlich der Kovea Spider.
    Gibt es für den Kovea Spider auch einen passenden Windschutz wie es beim GSI der Fall ist oder könnte man den GSI Windschutz auch für den Spider nutzen?
    Wenn du eh den P-Adapter kaufst, würde ich auch zum Kovea Spider raten als GSI Kocher und Kovea P-Adapter einzeln zu bestellen. So groß sind die Unterschiede auch nicht. Im Außeneinsatz hat sich auch gezeigt, dass aufgrund weicher Untergründe (lose Erde/Sand, Gras) der Unterschied aufgrund des etwas weniger flexiblen Schlauches weitaus geringer sind. Das gleicht der Untergrund dann aus Der Schlauch des Spiders ist jetzt ja auch nicht total unflexibler - nur eben etwas fester als am GSI.

    Für den Kovea gibt's keinen passenden Windschutz. Der vom GSI ist zwar ganz nett aber auch eher ein gutes Gimmick. Wenn ich nur den GSI-Topf dabei habe, würde ich denke ich nur den GSI Windschutz nehmen. In allen anderen Fällen wird mein GSI-Windschutz in Zukunft zu Hause bleiben. Ein China-Falt-Windschutz tut es mindestens genau so gut und wiegt kaum mehr, der 3F-Windschutz aus China dürfte dagegen ähnlich leicht oder sogar leichter sein, vermutlich besorge ich mir den nochmal, dann bleibt der GSI-Windschutz definitiv zu Hause.
    Und vom GSI-Topf bzw. Set bin ich auch noch nicht sooo begeistert, dann hat sich das mit dem ach so toll zusammenpassenden Schutz und Topf eh erledigt.

    Zitat Zitat von fritz3 Beitrag anzeigen
    Wie schätzt Ihr die Standfestigkeit/Stabiltät des Systems (im Gelände) mit einem max. 1 Liter Behälter, mit einer 190g Stechkartusche, mit einem Kovea P Adapter und zusätzlichen Standfuß unter der Kartusche gegenüber einem Schlauchkocher/ dem Kovea Spider, ein?
    Aufgrund der größeren Standfläche eines Schlauchkochers (den Vorteil kann man aber mit Standfuß unter der Kartusche ausgleichen) und aufgrund des niedrigeren Schwerpunkts wird so ein System immer etwas standfester sein. Außerdem hat man noch den Vorteil der Vorheizschlaufe für kalte Temperaturen.
    Aber ein Aufschraubkocher steht natürlich auch schon okay bzw. gut, sofern der Untergrund gerade/glatt ist. Außerdem ist er in der Regel leichter. Allerdings muss ein Windschutz dann entweder erhöht aufliegen (wie beim GSI-Windschutz und dem GSI-Kocher, wo der Winschutz auf den ausgeklappten Armen aufliegt) oder der Windschutz muss deutlich höher sein, was diesen natürlich wieder etwas schwerer macht und Gewichtsvorteil auffrisst.

  18. AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #38
    Zitat Zitat von tobby88 Beitrag anzeigen
    Doch, mit dem Plastikkragen wird die Nadel des Adapter in die Stechkartusche geschraubt.
    Ich meine nicht das gesamte, schwarze Kunstoffteil mit Gewinde, Greifrad und aufgenommenem Messingventilkörper, sondern nur den 6 mm hohen "Kragen" mit 28 mm Durchmesser und 1,5 mm Wandstärke, der das Lindalventil ummantelt.
    Dieser hat außer besagtem Schutz keinerlei für mich erkennbare Funktion.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  19. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.165

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #39
    Suche einen Topf mit Deckel, in welchen eine 190g Stechkartusche mit Kovea P Adapter und der Kovea Spider Schlauchkocher Platz finden.
    Der Bulin Pot könnte passen ...
    https://www.amazon.de/Dawwoti-Bul%C3...gateway&sr=8-6
    https://de.aliexpress.com/item/32891200421.html
    Der Topf hat einen Innendurchmesser von gut 13 cm, eine Innenhöhe von knapp 13 cm und wiegt 315 g.
    (Leider habe ich meinen Adapter gerade verliehen. Aber vielleicht kann @Lutz was dazu sagen, ob das passt)

    VG. -Wilbert-

  20. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    365

    AW: suchen etwas kleineres, leichteres als das Trangia Set

    #40


    Der Kovea Spider mit 2 Elementen des 3F-Windschutzes…



    ...passt mit verschiedenen Töpfen gut zusammen, wie hier mit dem kleineren Edelstahltopf aus dem MSR Alpine-Set.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)