Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.10.2010
    Beiträge
    560

    Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #1
    Hallo zusammen,


    nachdem es in Kürze wieder auf Tour geht, stellt sich die Frage, ob mein Wasserfilter noch tut, was er soll.

    Letztes Jahr habe ich einen originalen Sawyer Mini Wasserfilter im Val Grande benutzt.

    Anschließend wurde dieser mit Micropur gespült (leider nicht mit Micropur Forte, irgendwie hatte ich das nicht auf dem Schirm ) und getrocknet.

    Seitdem wurde der Filter nicht mehr benutzt.


    Sind Probleme mit verkeimten Filtern dieser Bauart bekannt?

    Allgemein bleibt zu sagen, dass der Filter nach einer Benutzung schlecht trocknet.

    Über Einschätzungen und Erfahrungen wäre ich sehr dankbar.


    Im Ernstfall kauf ich lieber einen neuen Filter, als dass ich Brechdurchfall auf der Tour bekomme - das nur als rationalste Einschätzung.


    Grüße

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    687

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #2
    Ich spüle meinen Sawyer immer wie vom Hersteller empfohlen mit Wasserstoffperoxid als Bleichmittel. Probleme mit Verkeimung habe ich nicht festgestellt, was aber ohne Labor auch recht schwierig ist.

    Man muss sich halt fragen, wie sehr man auf "cross-contamination" geachtet hat. Wenn man hier sauber arbeitet, minimiert man das Risiko der Verkeimung natürlich.

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.10.2010
    Beiträge
    560

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #3
    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    Ich spüle meinen Sawyer immer wie vom Hersteller empfohlen mit Wasserstoffperoxid als Bleichmittel. Probleme mit Verkeimung habe ich nicht festgestellt, was aber ohne Labor auch recht schwierig ist.

    Man muss sich halt fragen, wie sehr man auf "cross-contamination" geachtet hat. Wenn man hier sauber arbeitet, minimiert man das Risiko der Verkeimung natürlich.
    Hey Katsche,


    danke für die Antwort.

    Ich werd eben einfach nochmal H2O2 durchjagen.

    Welche Konzentration verwendest du?

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    687

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #4
    Kann ich leider nicht mehr sagen, aber habe es nicht so wissenschaftlich gesehen - viel hilft viel Spüle nicht so oft und das letzte Mal war im Februar.

  5. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.459

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #5
    Zitat Zitat von rapidfire22 Beitrag anzeigen
    Ich werd eben einfach nochmal H2O2 durchjagen.
    Wenn sich schon ein Bio-Film (oder Algen-Teppich ) gebildet hat, ist ein Spülen - auch mit H2O2 - nicht mehr soo hilfreich. Dann hat man zwar größtenteils tote Materie im Mund, schön ist aber anders.

    Ich stehe auch regelmäßig vor der Frage, wie man den Sawyer einmotten soll. Ich lasse inzwischen eine konzentrierte Kochsalzlösung durchlaufen und hänge ihn dann zum Trocknen auf. Ob das hilft, werde ich wohl nur wissen, wenn ich den Filter mal aufsäge. Gibt es Pro- oder Contra Meinungen zu meiner Methode?
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  6. Fuchs
    Avatar von Serienchiller
    Dabei seit
    03.10.2010
    Ort
    Neuruppin
    Beiträge
    1.109

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #6
    Ich dachte eigentlich, dass die Sawyer-Filter nie ganz durchtrocknen sollen. Meinen spüle ich mit Chlordioxid, das ist das einzige was angeblich auch Biofilme durchdringen und abbauen kann. Bis jetzt hatte ich noch keinen komischen Geschmack und bin auch nicht krank geworden. Die ersten 500-1000ml verwerfe ich aber auch immer, wenn der Filter längere Zeit nicht genutzt wurde.

  7. AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #7
    Zitat Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Ich stehe auch regelmäßig vor der Frage, wie man den Sawyer einmotten soll. Ich lasse inzwischen eine konzentrierte Kochsalzlösung durchlaufen und hänge ihn dann zum Trocknen auf. Ob das hilft, werde ich wohl nur wissen, wenn ich den Filter mal aufsäge. Gibt es Pro- oder Contra Meinungen zu meiner Methode?
    Ich denke mir, das Kochsalz wird beim Trocknen kristallisieren und dabei die Mikroporen des Filters aufweiten. Dann hast du zwar immer noch einen hohen Filterdurchsatz (in L/min), aber dabei viel weniger Filterleistung (in zurückgehaltenen Partikeln von Viren-? - Bakteriengröße).

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.10.2010
    Beiträge
    560

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #8
    Zitat Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Wenn sich schon ein Bio-Film (oder Algen-Teppich ) gebildet hat, ist ein Spülen - auch mit H2O2 - nicht mehr soo hilfreich. Dann hat man zwar größtenteils tote Materie im Mund, schön ist aber anders.

    Ich stehe auch regelmäßig vor der Frage, wie man den Sawyer einmotten soll. Ich lasse inzwischen eine konzentrierte Kochsalzlösung durchlaufen und hänge ihn dann zum Trocknen auf. Ob das hilft, werde ich wohl nur wissen, wenn ich den Filter mal aufsäge. Gibt es Pro- oder Contra Meinungen zu meiner Methode?

    Fragen, Thesen, Vermutungen ...

    Der Filter soll Bakterienen filtern; also wird im Idealfall nichts von diesem Biofilm durch den Filter wandern (so die Theorie ...).

    Beim "Rückspülen" sollten nach einer Desinfektion mit beispielsweise Wasserstoffperoxid Schwebstoffe, die durch das Filtermedium in den Filter gelangt sind, und Verkeimungsrückstände entfernt werden.

    Mikrobiologisch gesehen sind Biofilme ein spezielles Thema, da diese Bakterienverbände gegen viele Reingungs-/Desinfektionsmittel sehr standhaft sind.


    Ich denke mir, das Kochsalz wird beim Trocknen kristallisieren und dabei die Mikroporen des Filters aufweiten. Dann hast du zwar immer noch einen hohen Filterdurchsatz (in L/min), aber dabei viel weniger Filterleistung (in zurückgehaltenen Partikeln von Viren-? - Bakteriengröße).
    Ich glaube nicht, dass NaCl irgendwelche "Mikroporen" weitet; allerhöchstens "verstopft".

    Außerdem sollten Kochsalzkristalle gut löslich sein.
    Geändert von rapidfire22 (05.08.2019 um 22:37 Uhr)

  9. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.459

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #9
    Zitat Zitat von rapidfire22 Beitrag anzeigen
    Frage, Thesen, Vermutungen ...
    Hast Recht, das hatte ich nicht so klar gekennzeichnet..

    Zitat Zitat von rapidfire22 Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass NaCL irgendwelche "Mikroporen" weitet; allerhöchstens "verstopft".
    ...
    Außerdem sollten Kochsalzkristalle gut löslich sein.
    Das hoffe ich auch.

    Wo bekommt man denn H2O2 für solche Zwecke her, Apotheke?
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  10. AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #10
    Bleiche gibt's auch im Drogeriemarkt.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.10.2010
    Beiträge
    560

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #11
    Richtig, Wasserstoffperoxid gibts in jedem Drogeriemarkt, Baumarkt, in der Apotheke.


    Zu Chlordioxid: das Zeug scheint relativ "giftig" zu sein.
    Aus meiner Sicht ist es schwer einzuschätzen, ob Chlordioxid tatsächlich notwendig ist.

    Denn selbst wenn sich ein Biofilm gebildet hat, solte dieser ja eigentlich nicht den Filter passieren.

    Diese Aussage stellt die ganze Fragestellung im Eingangspost auf den Kopf; ist eine "Verkeimung" denn tatsächlich ein Problem?
    Der Filter sollte ja eigentlich alles bis auf Viren herausfiltern.

    Chlordioxid ist viruzid, Wasserstoffperoxid vermutlich auch.

  12. Fuchs
    Avatar von Serienchiller
    Dabei seit
    03.10.2010
    Ort
    Neuruppin
    Beiträge
    1.109

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #12
    Es gibt tatsächlich Spinner, die Chlordioxid trinken weil sie glauben dass es gegen Krebs und Käsefüße hilft. Da sie noch davon erzählen können, kann es also nicht ganz so schlimm sein...

    Es wird aber auch routinemäßig zur Trinkwasserdesinfektion genutzt. Wasserstoffperoxid und Natriumhypochlorit sind auch nicht ganz ohne. Die Dosis macht das Gift, wie immer.

  13. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.459

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #13
    Zitat Zitat von Serienchiller Beitrag anzeigen
    Wasserstoffperoxid und Natriumhypochlorit sind auch nicht ganz ohne. Die Dosis macht das Gift, wie immer.
    Wenigstens ist in Wasserstoffperoxid kein Chlor enthalten. Meines Wissens zersetzt sich H2O2 auch mit der Zeit. Bei Wiederbenutzung gut Spülen dürfte auf keinen Fall verkehrt sein.
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    15.06.2014
    Beiträge
    92

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #14
    In der Menge, wie die Chlorverbindungen zum Spülen der Filter benutzt werden, dürften sie ausgesprochen unproblematisch, dafür aber ziemlich effektiv sein. Stirbt ja auch niemand, wenn er im Schwimmbad ein bisschen Wasser in den Mund bekommt, trotz dem dort viel konzentrierterem Auftreten von THM und Konsorten.

    Wenns denn organisch sein darf, würde ich noch Isopropanol zur Diskussion stellen. Das wird bsp. in der Hausbrauerei zur Desinfektion benutzt. Das sollte man gut mit sauberen Wasser aus dem Filter rausgespült bekommen und ist nicht so der Dampfhammer wie die vorgenannten Mittel.


    Gibt's 70%ig in der Apotheke für einen schmalen Taler.

    Meines Wissens zersetzt sich H2O2 auch mit der Zeit.
    Für die Lagerung willst du ja eigentlich etwas mit Depotwirkung, das ist also nicht unbedingt ein Plus. Chlorverbindungen zersetzen sich allerdings auch.

    Denn selbst wenn sich ein Biofilm gebildet hat, solte dieser ja eigentlich nicht den Filter passieren.
    Das saubere Wasser zum Rückspülen des Filters ist nicht steril, ebenso wenig wie deine Hände, die zur Wartung auf den Auslass patschen etc. Du bekommst also auch Bakterien auf die Auslassseite des Filters, verlass dich drauf. Ich würde nach einiger Zeit der Nutzung tatsächlich dazu raten, den Filter zu resetten.

    Ich lasse inzwischen eine konzentrierte Kochsalzlösung durchlaufen und hänge ihn dann zum Trocknen auf. Ob das hilft, werde ich wohl nur wissen, wenn ich den Filter mal aufsäge. Gibt es Pro- oder Contra Meinungen zu meiner Methode?
    Gibt auch halophile (salzliebende) Bakterien, denen du so u.u. ein optimales Milieu schaffst, weil du alle Konkurrenz ausschaltest Trocknen wird der Filter nie, die Saugspannung in den Poren ist viel stärker als der Dampfdruck des dort gefangenen Wassers...

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.10.2010
    Beiträge
    560

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #15
    Update:


    Ich hab den Filter letzte Woche in der Schweiz genutzt;

    davor hab ich diesen mit Wasserstoffperoxid (ziemlich verdünnt) durchgespült, fertig.

    Der Filter funktioniert super, selbst potentiell kritisches Wasser (Kuhweide) wurden trinkbar.


    Grüße

  16. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.286

    AW: Sawyer Mini - Verkeimung nach Gebrauch?

    #16
    Ich werfe die Dinger nach dem Urlaub weg.

    Warum? Bei 35 Euro Anschaffungskosten und grob alle 2-3 Jahre einen ernsthaften Einsatz im Urlaub, der für zwei Personen mit Anreise, Unterkunft, Material, Transport vor Ort etc. eh locker einen gröberen vierstelligen Betrag kostet und meinen gesamten Jahresurlaub vernichtet (z.B. Tadjikistan oder Peru) ist mir das Risiko zu hoch, mit einem gebrauchten 35-Euroteil die Tour zu versauen. Ob Peru nun 3500 oder 3535 Euro kostet ist egal. Da habe ich höhere Kosten durch die Gebühren der Bankomaten vor Ort.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)