Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.014

    See am Mont Blanc neu entstanden

    #1
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  2. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.615

    AW: See am Mont Blanc neu entstanden

    #2
    Zitat Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
    Kleinere Schmelzwasserseen in solch einer ausgeprägten Senke gibt es immer wieder mal, gerade auch nach einem schneereichen Winter. Nicht ausgeschlossen, dass das auch früher schon ab und zu an dieser Stelle vorkam.

    Die eigentliche Katastrophe ist der allgemeine Gletscherschwund.

  3. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.587

    AW: See am Mont Blanc neu entstanden

    #3
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Die eigentliche Katastrophe ist der allgemeine Gletscherschwund.
    Eine ganz konkrete Katastrophe kann passieren, wenn sich der See einen Weg ins Tal sucht (Flutwelle).
    Sowas gibt's gerade auf dem Bossonsgletscher immer wieder, idR. aber wegen unterirdischer Schmelzwasserflüsse, die irgendwo blockiert werden. Hatten wir AFAIR auch schon bei den Pressemeldungen o.ä.
    Meine Reisen (Karte)

  4. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.615

    AW: See am Mont Blanc neu entstanden

    #4
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Eine ganz konkrete Katastrophe kann passieren, wenn sich der See einen Weg ins Tal sucht (Flutwelle).
    Sowas gibt's gerade auf dem Bossonsgletscher immer wieder, idR. aber wegen unterirdischer Schmelzwasserflüsse, die irgendwo blockiert werden. Hatten wir AFAIR auch schon bei den Pressemeldungen o.ä.
    In großräumigen Senken und etwas flacherem Untergrund kann das sehr heikel werden, z.B. bei Grindelwald. Aber auch im Ötztal gab´s glaube ich schon heftige Flutwellen, die vom Gletscher ausgingen. Im konkreten Fall ist das Gelände aber insgesamt so stark geneigt und die Senke nicht so großräumig, dass das hoffentlich irgendwie unterirdisch abfließen dürfte.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)