Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Erfahren
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    458

    [S] Kebnekaise via Durlings led

    #1
    Zitat Zitat von bourne Beitrag anzeigen
    Bei unserer Kebnekaise-Tour vor drei Jahren ist ein Wanderkollege den Durlingsled auch viel schneller über den Restschnee gelaufen, teilweise sogar über dem Fluss. Und wir sind mühsam durch die Felsen gegangen...
    Apropos. Bei unserer Tour demnächst haben wir vor, ohne viel Gepäck von Singi auf den Kebnekaise via Durlings led zu steigen (also durch Siŋŋivággi und "Kaffedalen"). Den Weg selbst kenne ich, bin da 1996 runter.

    Aber um nicht hin und zurück die ganze Strecke den gleichen Weg zu gehen, haben wir uns gedacht, bei ausreichend guten Bedingungen über den Westkamm zurück zu gehen (also der Kamm südlich des Rabotgletschers und des Guobirvággi). Die Möglichkeit ist bei Grundsten beiläufig erwähnt (habe das Buch nicht, aus der Erinnerung), aber der Abstieg am westlichen Ende ist nicht ganz klar. Geht man noch über den Guobirčohkka und dann ans Ende des Siŋŋivággi, oder besser von dem Sattel östlich des Guobirčohkka runter ins Tal?

    Auf Utsidan habe ich dazu eine Diskussion gefunden, aber offenbar, wenn ich das recht verstehe, nur von Leuten, die da noch nicht waren, aber sich einig sind, "das müsste gut machbar sein". Und laut einem deutschen Bericht im Netz ist der Autor auf den genannten Pass hoch, aber im Winter.

    Also Frage(n): kennt das jemand? Was ist mit dem westlichen Teil? Ist das überhaupt eine gute Idee? (Und wenn: so herum, also Tal hoch und über Kamm zurück, oder das Ganze umgekehrt?)

  2. Erfahren
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    458

    AW: [S] Kebnekaise via Durlings led

    #2
    Hehe, ich antworte mir selbst

    Gerade entdeckt, dass meine Stadtbibliothek das Grundsten-Buch ("Kungsleden") in "Onleihe" hat, und sogar gerade verfügbar. OK, da steht: "Der westliche Rücken, der von Kebnekaises Gipfelplateau kommt, verschmälert sich zu einem Pass (Rabots Pass)... auf ganzer Länge eine gefährliche Kante hinab zum Gletscher. Hier müssen wir daher vorsichtig sein, besonders bei schlechter Sicht." Klar, bin ich doch immer

    Und weiter: "Der beste Weg zurück zu den Singi-Hütten führt am Pass vorbei zum Guobirčohkka, von wo aus wir hinab zur Mündung des Singivággi steigen." Okay, also Hauptfrage im Prinzip beantwortet.

    Aber vielleicht möchte ja noch jemand Erfahrungen teilen. Ich berichte dann (hoffentlich), und hoffentlich mit ausreichend guter Sicht für lohnenswerte Fotos (1996 hatte ich Sichtweite 5 m oder so... am nächsten Tag wolkenlos, arrgs...)

  3. Erfahren

    Dabei seit
    30.01.2016
    Ort
    Österreich / Niederösterreich
    Beiträge
    477

    AW: [S] Kebnekaise via Durlings led

    #3
    Ich kann leider nichts beitragen – bestenfalls Fotos des Durlings led und Kebnekaise bei Sonnenschein – hänge mich aber mal an, eine alternative Route interessiert mich auch für das nächste Mal.
    www.lustwandler.at
    Trekking in Schweden, Norwegen und Island
    Letzte Tour: Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)