Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 35
  1. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    786

    Kältegefühl am Rücken

    #1
    Eigentlich hatte ich für lange Zeit meine Isomatte im Verdacht mitlerweile bin ich mir nicht mehr sicher ob es wirklich "nur" die Matte ist wie auch immer... Bei mir ist es in der Regel so, dass ich als erstes und das auch bei Temperaturen die mit dem jeweiligen Schlafsack eigentlich Problemlos möglich sein sollte am Rücken zu frieren beginne bzw. besonders am Abend friere. Prizipiell ist es klar, dass man wenn man sich mit einem -10 °C kalten Schlafsack auf eine ebenso kalte Matte legt es dies Sachen zunächst anwärmen muss. Da hilft eben nur ruhig liegen bleiben und ausharren. Manchmal packe ich mir auch noch einen Nierenwärmer ein damit mir der Rücken beim Kochen usw. nicht auskühlt. Damit dann in den Schlafsack geht alles ganz gut.

    Ich habe jedoch das Gefühl als wenn da bei mir noch eine subjektive Sache zu kommt. Als ich nämlich vor einigen Wochen mal seit Jahren wieder mit dem Schlafsack auf einem Sofa geschlafen hab hatte ich auch ein wenig dieses Kältgefühl. Ich habe mich daher nochmal mit den anderen Säcken einfach zum Testen ins Bett gelegt und siehe da: leichtes Kältgefühl am Rücken.

    Ich habe natürlich schon Baumwoll und Plastik-T-Shirts probiert. Das ändert aber wenig. Kennt jemand sowas und hat da noch andere Ideen? Der Nierenwärmer tut es wie gesagt ganz gut ist aber relativ schwer.

  2. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.681

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #2
    Wie wäre es denn mit einer leichten Daunenweste? Lässt sich ja auch sonst gut brauchen.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  3. Erfahren

    Dabei seit
    27.12.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    356

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #3
    Das Aufwärmen mit dem Rücken dauert prinzipiell länger als mit dem Bauch, da die Wärmeabgabe nach "vorne" gut doppelt so stark wie am Rücken ist. So zumindest meine Erfahrung.

    Dinge mit geringer Wärmekapazität, wie z.B. die Oberseite des Schlafsacks, wärmen sich schneller auf als festere Dinge mit höherer Wärmekapazität (die meisten Isomatten+plattgedrückte Schlafsackunterseite).

    Wenn es dir am Rücken in der Aufwärmphase in Rückenlage zu kalt ist, probiers mal in Bauchlage...

  4. Erfahren

    Dabei seit
    19.11.2013
    Beiträge
    385

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #4
    Moin!
    Das liest sich für mich, als wenn 1. der TO am Rücken kälteempfindlicher als viele andere ist, 2. er/sie auf Woll- oder ähnlich wärmespeichernde Synthetikwäsche passender Stärke verzichtet & 3. in den kalten Schlafsack kriecht, ohne sich vorher gründlich mit Gymnastik aufzuwärmen. Meiner Erfahrung nach hilft einzig die Kombination von Bewegung & Kleidung. Probiers mal aus.
    Mit besten Wünschen & freundlichem Gruss,
    Janhimp

  5. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    786

    #5
    Ich habe eine leichte Daunenjacke mit. Die ziehe ich auch an wenn der Sack an die Grenzen kommt. Die bringt aber prinzipiell eher nach oben etwas da die ja genau wie der Schlafsack platt gequetscht wird.

    Auf den Bauch drehen mache ich durchaus. Insgesamt bekomme ich den Schlafsack dann aber gefühlt nicht soooo dicht wie auf dem Rücken.

    Mit Gymnastik vor dem Schlafen aufwärmen würde bei mir in einer schlaflosen Nacht enden wenn ich vorher den Kreislauf nochmal richtig in Schwung bringe. Ansonsten wie kommst Du darauf, dass ich durchgefrohren und ohne geeignete Kleidung in den Schlafsack krieche? Darüber zu warten bis mir kalt wird bin ich schon raus. Ist nicht meine erste Nacht im Schlafsack. Ein sonderlicher Freund von Wolle bin ich in der Tat nicht. Ansonsten habe ich schon verschiedenste Kombinationen durch. Langsamshirt aus Plastik in verschiedenen dicken, T-Shirt aus Plastik oder Merino drüber, nur das Merino-Shirt, Baumwollshirt und ggf. dazu Fleece oder dünne Daunenjacke drüber. Was wäre denn einer Meinung nach richtig? Sicherlich wäre ein anderes Kleidungsstück toll aber die üblichen Verdächtigen habe ich glaube ich durch.

    In meinen Augen ist Wärmespeicherung (große (spezifische) Wärmekapazität) auch für Isolation eher hinderlich da die Wärme die dann gespeichert werden soll irgendwoher kommen muss und zwar aus dem Körper. Bis die Isolation also aufgewärmt ist hast Du erstmal einen ordentlichen Wärmestrom aus dem Körper. Wenn man nun aufhört die Isolation zu wärmen, i.e. kurz Luft dran lässt oder sowas, wird die Wärme an die Umgebung abgegeben und muss dann wieder aus dem Körper zugeführt werden. Vor allem wird hier in den meisten Fällen deutlich mehr Wärme abgegeben bzw. kann abgegeben werden als bei einer Isolation die wenig Wärme speichert (niedrige (spezifische) Wärmekapazität). Die Rechnung geht nicht auf. Das ist auch das Prinzip wenn man verschiedene Dinge anfasst die sich kalt anfühlen. Eine Glasflasche die schon den ganzen Tag auf dem Tisch steht hat wohl ziemlich sicher Raumtemperatur und ist damit genauso warm wie der Holztisch, fühlt sich aber viel kälter an. Da ist natürlich auf die Wärmeleitung mit drin aber ich habe gerade kein Beispiel im Kopf was man so findet gleicher Wärmeleitfähigkeit und unterschiedlicher Wärmekapazität.

    Ich bin aber wie gesagt auch nicht sicher ob da nicht irgendeine sehr subjektive Komponente drin ist. Sofa/Bett normal drauf legen alles in Ordnung. Schlafsack drauf: Mist!
    Geändert von ApoC (12.07.2019 um 18:34 Uhr)

  6. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    652

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #6
    Ich hab mir schon ein paar mal die KuFa-Jacke um die Hüften gebunden und bin so in den Schlafsack gekrochen.
    Oder ein anderes Kleidungsstück mit langen Ärmeln.
    Ein imrpoviserter Nierenwärmer also, vllt nicht ganz so performant, aber kein extra Gewicht.

  7. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.207

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #7
    Hast Du Dich mal testweise auf eine X-Therm gelegt.
    Ich bin auch eher verfroren und war erstaunt, wie schnell die Matte warm wurde.

    VG. -Wilbert-

  8. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    786

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #8
    Zitat Zitat von geige284 Beitrag anzeigen
    Ich hab mir schon ein paar mal die KuFa-Jacke um die Hüften gebunden und bin so in den Schlafsack gekrochen.
    Oder ein anderes Kleidungsstück mit langen Ärmeln.
    Ein imrpoviserter Nierenwärmer also, vllt nicht ganz so performant, aber kein extra Gewicht.
    Das ist garnicht schlecht. Ich hatte mal die zweite Fleecejacke unten rein gelegt.

    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    Hast Du Dich mal testweise auf eine X-Therm gelegt.
    Ich bin auch eher verfroren und war erstaunt, wie schnell die Matte warm wurde.

    VG. -Wilbert-
    Nur kurz um mal das Geraschel zu testen aber nicht in Bezug auf Wärme. Ich hatte letztes Jahr überlegt mit eine zu kaufen. Habe aber nach der bescheidenen Kommunikation mit TAR eine Synmat genommen.

  9. Erfahren
    Avatar von Bresh
    Dabei seit
    18.10.2014
    Ort
    Dreiländereck
    Beiträge
    167

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #9
    Zitat Zitat von janhimp Beitrag anzeigen
    ... Meiner Erfahrung nach hilft einzig die Kombination von Bewegung ...
    gibt es wirklich Leute die Gymnastik vor Schlafen gehen machen? oO das ist mir noch nie in den Sinn gekommen..
    Mein Tourtagebuch --->www.bresh.eu<---

  10. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.681

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #10
    Zitat Zitat von Bresh Beitrag anzeigen
    gibt es wirklich Leute die Gymnastik vor Schlafen gehen machen? oO das ist mir noch nie in den Sinn gekommen..
    Es muss ja keine Gymnastik sein. Aber vor dem Zu Sack Kriechen nochmal eine kurze Runde ums Zelt oder hinter den nächsten Baum drehen, ist auf jeden Fall besser (=wärmer) als wenn man vom Vor dem Zelt Kauern sofort in die Tüte schlüpft.
    Ob's jetzt speziell gegen das isolierte Kältegefühl am Rücken hilft weiss ich allerdings nicht.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  11. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    786

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #11
    Wichtig ist so wie ich das sehe, dass einem nicht kalt ist bevor man in den Sack kriecht und, dass der Kreislauf noch nicht ganz im Ruhemodus ist. Wie man das macht ist meiner Meinung nach egal. Wenn es kalt und sauig ist baue ich das Zelt auf, koche und verkrieche mich. Manchmal koche ich sogar schon im Schlafsack. Dann habe ich auch keine Lust mehr rauszugehen. Ansonsten ist Bewegung natürlich super um den Kreislauf in Schwung zu bringen wenn man zu lange gewartet hat und durchgefrohren ist oder beginnt zu frieren. Die Erfahrung muss man mal machen. Das habe ich vor einigen Jahren und seitdem sehe ich in weiser Vorraussicht zu, dass mir draußen nichtmal in Ansätzen kalt/kühl wird.

    Aber nochmal: In Ansätzen tritt das Gefühl auch auf wenn ich mich mit dem Schlafsack dahin lege wo ich sonst auch ohne Decke liegen kann (mit dem Schlafsack aufs Sofa/Bett). Es ist also kein direktes Kälteproblem.

  12. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.445

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #12
    Hast Du schon mal probiert, Dich erst eine Zeitlang auf den Bauch zu legen und Dich dann erst auf den Rücken zu drehen?

  13. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    786

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #13
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Hast Du schon mal probiert, Dich erst eine Zeitlang auf den Bauch zu legen und Dich dann erst auf den Rücken zu drehen?
    Klar... Ich schlafe auch solange es nicht zu kalt ist verdreht im Schlafsack auf dem Bauch... Trotzdem wäre es schön wenn ich nicht an die Bauchlage gebunden wäre.

  14. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.445

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #14
    Deswegen schrieb ich ja "erst eine Zeitlang", also die ersten paar Minuten, d.h. bis Du den Untergrund etwas angewärmt hast.

    aufgrund dessen:
    Zitat Zitat von flyingscot Beitrag anzeigen
    Das Aufwärmen mit dem Rücken dauert prinzipiell länger als mit dem Bauch, da die Wärmeabgabe nach "vorne" gut doppelt so stark wie am Rücken ist. So zumindest meine Erfahrung.

  15. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    786

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #15
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Deswegen schrieb ich ja "erst eine Zeitlang", also die ersten paar Minuten, d.h. bis Du den Untergrund etwas angewärmt hast.
    Ja klar das geht. Wobei das auch das Problem micht vollständig löst. Wie gesagt ich vermute ja auch, dass es eher etwas Gefühltes ist. Aber keine Ahnung warum...

  16. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.445

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #16
    Ich friere, wenn, dann an den Beinen. Das liegt daran, dass ich erst sehr spät merke, wenn die auskühlen. Hier hilft am besten, schon beim Sitzen/Kochen ein Fleece drüber zu legen. Du wirst aber wahrscheinlich schon alles anhaben?

  17. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    786

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #17
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Ich friere, wenn, dann an den Beinen. Das liegt daran, dass ich erst sehr spät merke, wenn die auskühlen. Hier hilft am besten, schon beim Sitzen/Kochen ein Fleece drüber zu legen. Du wirst aber wahrscheinlich schon alles anhaben?
    Jau in der Regel baue ich nach dem Ankommen das Zelt auf oder richte mich in der Hütte ein. Das dauert 10-15 min bis dahin hört das Schwitzen auf und ich kann mir ein trockenes T-Shirt anziehen was dann auch schön trocken bleibt, Socken wechseln, Schuhe aufmachen und Fleece, Daunenjacke und lange Unterhose anziehen. Ggf. nutze ich das Tages-T-Shirt noch als Handtuch für den Schweiß. Wobei ich sowieso nicht stark schwitze. Dann koche ich essen und verkrieche mich. Manchmal sogar schon zum Kochen... Eine lange Party vor dem Zelt feiere ich nie... Klamotten "über" habe ich nur wenn es auf einmal viel wärmer ist als erwartet.
    Geändert von ApoC (13.07.2019 um 10:42 Uhr)

  18. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.207

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #18
    Wenn es richtig klamm wird, fülle eine Flasche mit Tee und nutze die zwischendurch als Wärmflasche. Das kann total angenehm sein in einen vorgewärmten Schlafsack zu schlüpfen.

    Vielleicht wäre das für Deinen Rückenbereich einen Versuch wert ...

    VG. -Wilbert-

  19. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    786

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #19
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    Wenn es richtig klamm wird, fülle eine Flasche mit Tee und nutze die zwischendurch als Wärmflasche. Das kann total angenehm sein in einen vorgewärmten Schlafsack zu schlüpfen.

    Vielleicht wäre das für Deinen Rückenbereich einen Versuch wert ...

    VG. -Wilbert-
    Für eine ganze Flasche Tee habe ich keine "Verwendung". Soviel Tee trinke ich abends nicht. Ich koche mir in der Regel nach dem Essen noch eine Tasse aber mehr auch nicht. Sonst würde ich sowas wohl machen.

  20. Erfahren
    Avatar von Bresh
    Dabei seit
    18.10.2014
    Ort
    Dreiländereck
    Beiträge
    167

    AW: Kältegefühl am Rücken

    #20
    Ich gehe meist deutlich vor der Müdigkeit zu Sack, und schreibe dann noch Tagebuch, bzw lese eBook. Dazu gönne ich mir in der Regel noch "Tee" (Pfefferminz"tee" in meinem Falle), so etwas könntedir evtl auch helfen um Wärme in den Sack zu bekommen..
    Mein Tourtagebuch --->www.bresh.eu<---

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)