Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.06.2016
    Beiträge
    67

    Paddeln auf der Altmühl

    #1
    Nach dem wir jetzt so viel gelesen haben wollen wir in 2 Wochen nun auch einmal auf die Altmühl.

    Die Route ist soweit geplant. Jetzt fehlen mir jedoch noch ein paar Hinweise/ Ideen und ich hoffe auf eure Mithilfe.

    Wir wollen von Gunzenhausen nach Beilngries paddeln. Nur scheint aber die Rückreise sehr kompliziert zu sein. Ich komme irgendwie auf 4mal Umsteigen und 3h Fahrt. Ist das korrekt.

    Aktuell gibt es anscheinend Niedrigwasser auf der Altmühl, weiß jemand ob zu den Ferien mehr Wasser abgelassen wird. bzw. ab wann Fahrverbot herrscht? Ab wann ist es nicht mehr sinnvoll zu paddeln (klar wenn man aufgrund läuft)

    Hat sonst noch jemand Tipps. Bootsrastplätze vorher reservieren?

    Ich danke für eure Mithilfe.

    BG Sandra

  2. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.580

    AW: Paddeln auf der Altmühl

    #2
    Beilngries nach Gunzenhausen hat vor allem den Nachteil, dass kein Zug fährt. Wie ist denn eure Verbindung? Ansonsten klingt es realistisch, zumindest die Züge fahren da nicht so pralle.

    Wir haben zu Pfingsten alle Rastplätze reserviert, aber hatten nicht das Gefühl, dass das nötig gewesen wäre. Zelte passen eigentlich immer irgendwo hin. Kann natürlich sein, dass das nur so wirkte, weil alle reserviert haben und unreservierte abziehen mussten. Glaube ich aber nicht so richtig.
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.06.2016
    Beiträge
    67

    AW: Paddeln auf der Altmühl

    #3
    Erst busfahren und dann in Eichstätt in den Zug.

  4. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.058

    AW: Paddeln auf der Altmühl

    #4
    Auf den Rastplätzen kannst dir das Reservieren sparen. Aber: Auf den größeren Plätzen (z.B. Hagenacker, Hammermühle, Eichstätt) gibts so Grillbereiche, da ist dann öfters mal gut was los abends. Eher die kleinen nehmen, z.B. Inching oder Gungolding.

    Zurück zum Ausgangspunkt bin ich bislang immer per Stop gekommen, glgtl. mit Paddel in der Hand. Die Leute dort kennen das schon, funktioniert prima. Sogar manche Verleiher nehmen einen mit, die fahren ja den ganzen Sommer das Tal rauf und runter...

  5. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.502

    AW: Paddeln auf der Altmühl

    #5
    Einfach mal Bahn.de verwenden statt Google ...dann kommst Du auch mit ca. 2h und 1x Umsteigen von Beilngries oder Kinding nach Gunzenhausen.

    PS: Niedriger Wasserstand ist ein Thema an der Altmül im Sommer - ebenso viele Boote an WE's und in den Ferien. Aber es gibt sehr viele Übernachtungsplätze und die meisten Paddler sind Tagestouristen.
    Treidelleine und fest sitzende, wasserfeste Schuhe (keine Riemchen-Sandalen oder Schlappen, ehe alte Turnschuhe oder Neoschuhe mit fester Sohle) würde ich raten mitzunehmen, kann schon sein, daß man mal wo 100m im Flußbett laufen muß (sind aber wenige Stellen/Strecken).
    “Wenn du denkst, wir können diese Welt nicht verändern, bedeutet das nur, daß du nicht einer derjenigen bist, die es tun werden.” — Jacques Fresco

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)