Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    02.05.2014
    Beiträge
    88

    Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #1
    Hi,

    wir fahren ab morgen von Trier nach Koblenz mit dem Kajak. Leider bin ich noch nicht ganz schlau geworden wie ich als Kajakfahrer die Wehre zu passieren habe (bin relativ unerfahren).
    Kann ich ein einfach dieser Anleitung folgen?
    https://www.mosel-kanutours.de/index...chleusen-mosel

    Bleibe ich währenddessen sitzen? Hatte eigentlich angenommen, dass es entweder eine Art Bootsrutsche gibt oder ich schlicht "manuell" umtragen muss.

  2. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.439

    AW: Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #2
    Der Anleitung folgen und sitzen bleiben.

    Beim Festmachen aufpassen, es gibt prinzipiell zwei Arten von Pollen.
    Die einen sind fest, da musst Du Seil nachgeben, die anderen schwimmen mit dem Wasser nach unten oder sind senkrechte Stangen, da bleibt das Seil auf einer Länge. Aber trotzdem das Seil nie in einer Schleuse belegen (Festknoten), sondern immer in der Hand führen.
    Die Schleusen auf der Mosel bin ich seit der Modernisierung noch nicht gefahren, weiss nicht, welche Poller dort verwendet werden.

  3. Erfahren

    Dabei seit
    15.02.2009
    Beiträge
    135

    AW: Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #3
    Zitat Zitat von furryhamster Beitrag anzeigen
    Hi,

    wir fahren ab morgen von Trier nach Koblenz mit dem Kajak. Leider bin ich noch nicht ganz schlau geworden wie ich als Kajakfahrer die Wehre zu passieren habe (bin relativ unerfahren).
    Kann ich ein einfach dieser Anleitung folgen?
    https://www.mosel-kanutours.de/index...chleusen-mosel

    Bleibe ich währenddessen sitzen? Hatte eigentlich angenommen, dass es entweder eine Art Bootsrutsche gibt oder ich schlicht "manuell" umtragen muss.

    meine Erinnerung (vor 15 Jahren,ebendiese Strecke)
    Einfahren, Boot vorübergehend befestigen, Leiter hoch, Knopf drücken, in Ruhe Leiter wieder runter, Leine los !,an der Leiter festhalten und nach unten hangeln, alles andere ergibt sich, es ist ganz einfach, auch wenn für den Ungewohnten die Tieffahrt in die Mauernschlucht zum Fürchten scheint. Es kann nichts passieren.

    Bootsgassen gibts auch, kurz vor Koblenz besser die Spritzdecke schließen und unten Richtung halten.

    ausbooten in Koblenz links beim "DTEck" (Campingplatz)

    Habs jetzt nicht mehr in Erinnerung, aber umtragen muß ja möglich sein. Dabei einfach mal anderen beim Schleusen zuschauen..
    Oder: Mit anderen schleusen und fragen

    Gruß Rainer Vogel

  4. Erfahren

    Dabei seit
    15.02.2009
    Beiträge
    135

    AW: Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #4
    Oweh, ich lese da völlig Anderes..die Schleusen scheinen 15 Jahre älter geworden sein..

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    02.05.2014
    Beiträge
    88

    AW: Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #5
    Danke für die Auskunft. Das werden wir schon irgendwie hinbekommen

    @schrat was meinst du?

    Auf der Mosel selbst mit dem Schiffsverkehr vermutlich einfach rechts halten? Hab zumindest bei den Befahrungsregeln nichts gegenteiliges gelesen (vlt weil zu offensichtlich)

  6. Erfahren

    Dabei seit
    15.02.2009
    Beiträge
    135

    AW: Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #6
    Die Mosel ist, wie etwa die Saar, ein sehr ruhiger Fluß mit geringer Strömung.
    Man hält sich natürlich von großen Schiffen fern bzw. tastet sich ruhig ran, um ein Gefühl zu bekommen, es gibt aber keinerlei Gefärdungen . Wehre kündigen sich rechtzeitig durch Rückstau an, dh. der Fluß wird streckenweise noch träger. Kurz- oder Schlauchboote vllt nicht so ideal..
    Insges. ein wunderschöner, breiter und gefahrloser Wanderfluß; grandiose Uferlandschaften und viele Rast- und Campingplätze.

    Viel Freude!

  7. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.439

    AW: Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #7
    Und Fahren auf Wasserstrassen eher immer auf der Innenseite der Kurve, das Fahrwasser ist aussen tiefer, da sind dann die Dicken. Wobei an der Mosel nicht so ausgeprägt wie beim Rhein.
    Fahrwasser immer hinter Schiffen queren, nicht davor. Der tote Winkel nach vorne sind bis zu 300m vor dem Bug. Und die Schiffer haben die Kleinboote lieber sichtbar.
    Ansonsten an Kurven damit rechnen, dass das Heck nach aussen weggeht, wenn mit Burgstrahlruder manövriert wird, ein weiteres Argument für die Innenkurve.

    Wobei ich die Mosel als verkehrsarm in Erinnerung habe, wobei das war vor dem Flusskreuzfahrtboom.

  8. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    18.03.2005
    Beiträge
    202

    AW: Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #8
    Zitat Zitat von furryhamster Beitrag anzeigen
    Hi,wir fahren ab morgen von Trier nach Koblenz mit dem Kajak. Leider bin ich noch nicht ganz schlau geworden wie ich als Kajakfahrer die Wehre zu passieren habe (bin relativ unerfahren).
    Umtragen oder die Schleuse benutzen.
    KEINESFALLS über das Wehr runterfahren! LEBENSGEFAHR!!!

  9. Erfahren

    Dabei seit
    15.02.2009
    Beiträge
    135

    AW: Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #9
    Da hat er aber recht, keineswegs das Wehr runterfahren.. und keinen Holzalkohol, sonst auch Lebensgefahr, da man u. U.dann blind ein Wehr runterfährt..ansonsten nochmals: Einer der ruhigsten, schönsten, harmlosesten Wanderflüsse..Trier-Koblenz: 5-7 Tage, wie man will..
    Jetzt aber los, und allzeit eine Handbreit Wasser über dem Süllrand..

  10. Gerne im Forum

    Dabei seit
    02.05.2014
    Beiträge
    88

    AW: Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #10
    Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen.

    Wir haben jetzt die ersten 2 Wehre erfolgreich passiert. Wir haben uns allerdings nicht getraut die Bootsgasse zu fahren. Beschildert stand dort, das dies bis 25cm Tiefgang möglich wäre. Wir haben eben mal gemessen und kamen incl Finne auf ca 30 cm. Wahrscheinlichkeit war es schon gut dass wir die normale Schleuse genutzt haben?

    Langsam fließen können wir übrigens nicht behaupten. Ohne paddeln kommen wir zum stillstand beziehungsweise wurden wir durch Gegenwind mal Rückwärts getrieben. Auch packen wir leider nicht die angestrebten 26km pro Tag. Da sind wir wohl etwas untrainiert

  11. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.439

    AW: Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #11
    Sei froh über den Gegenwind (haben uns die Einheimischen gesagt), bei Ostwind ist stabil gutes Wetter, bei Rückenwind zöge wohl eine Regenfront auf.

    Aber die Gegenströmung durch den Wind kommt mir bekannt vor, wenn es Dich tröstet.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    15.02.2009
    Beiträge
    135

    AW: Mosel Trier - Koblenz - Wie am besten Wehre passieren?

    #12
    Na, das fängt doch gut an..Finne klingt nach Schlauchboot, die haben es etwas schwerer, gleichwohl, Ihr seid ja auf Wanderschaft, nicht auf der Flucht..

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)