Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. Erfahren

    Dabei seit
    02.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    241

    Schweißproblem

    #1
    Hab folgendes Problem:
    Bei Temperaturen ab 20° verbunden mit anstrengung (z.B. schwerer Rucksack oder ordentlich Steigung) gerate ich obwohl ich eigentlich recht fit und sportlich bin ordentlich ins schwitzen, leider besonders stark im Schritt so das sich da auch gerne mal ein nasser Fleck bildet

    Ist mir irgendwo auf dem Fjell relativ egal, da ich jetzt aber mit meiner Freundin auch öfters mal eher zivilisationsnahe Touren angehe ist mir das ganze doch etwas unangenehm.

    Hab schon diverse Hosen und Unterhosen (Kunstfaser,Baumwolle, Merino) durchprobiert, kurze Hose hilft etwas wegen der besseren Belüftung der Rest eher nichts bzw, macht das ganze noch schlimmer (Kunstfaser).

    Habt ihr da irgendwelche Ideen oder Empfehlungen was helfen könnte?

  2. Erfahren

    Dabei seit
    17.01.2016
    Beiträge
    163

    AW: Schweißproblem

    #2
    Hi,
    ich schwitze auch recht viel und trage deshalb immer eine Merino-Icebreaker-Unterhose, welche lange stinkfrei bleibt + diese Hose (wichtig: in schwarz):

    https://www.keller-sports.de/p/adida...iABEgKozvD_BwE

    Diese Hose in schwarz und bisschen locker tragen sorgt bei mir dafür, dass nichts an Feuchtigkeit zu sehen ist. Enge und helle T-Shirts und Leggins trage ich wegen diesem Problem beim Sport schon lange nicht mehr.

  3. AW: Schweißproblem

    #3
    Ich schwitze auch, sobald es warm wird (20 Grad und ähnliches), im Schritt gehts von den Flecken her, trage aber auch eigentlich immer Boxershorts (die richtigen ;-)).

    Sonst kann ich nur noch zum Kilt raten.

  4. Fuchs
    Avatar von Serienchiller
    Dabei seit
    03.10.2010
    Ort
    Neuruppin
    Beiträge
    1.109

    AW: Schweißproblem

    #4
    Zitat Zitat von SvenW Beitrag anzeigen
    Bei Temperaturen ab 20° verbunden mit anstrengung (z.B. schwerer Rucksack oder ordentlich Steigung) gerate ich obwohl ich eigentlich recht fit und sportlich bin ordentlich ins schwitzen
    Das kann sogar ein Zeichen für gutes Training sein. Der Körper fängt früh an, heftig zu schwitzen, weil er an hohe Belastungen gewöhnt ist und sich so am effektivsten abkühlen kann. Ein Couchpotato läuft eher rot an und kippt irgendwann um, weil die Schweißdrüsen nicht so "leistungsfähig" sind.

  5. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    353

    AW: Schweißproblem

    #5
    Mir geht es mit dem Schwitzen ähnlich.

    Ich trage daher gerne Running Shorts mit Innenslip mit 4" bzw. 7" (gerne mit 2 Taschen). Durch den Innenslip entfällt dann die normale Unterhose. Einige Anbieter haben solche Shorts auch aus Stretchmaterial. Da muss man die Hose nicht zu weit kaufen und hat immer noch Bewegungsfreiheit.

    Einen Wanderkilt besitze ich auch, allerdings fällt der meistens wegen Bedenkung meiner Wanderbegleitung raus.

    Kilt ist übrigens auch meine Lösung bei Regenbekleidung. Statt Regenhose trage ich Rainkilt und Gamaschen.

  6. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    18.03.2005
    Beiträge
    202

    AW: Schweißproblem

    #6
    Zitat Zitat von SvenW Beitrag anzeigen
    Habt ihr da irgendwelche Ideen oder Empfehlungen was helfen könnte?
    Ja, für eine gute Wärmeabfuhr sorgen:
    Kühlweste, Ventilator (an der baseballkappe..)


  7. Userbeauftragte
    Vorstand
    Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.224

    AW: Schweißproblem

    #7
    • Farblich passende Unterhose tragen und wenn grad keiner entgegen kommt den Reißverschluss der Wanderhose offen lassen zum Lüften. Wenn jemand kommt halt schnell zu machen. Kommt ja häufiger mal vor, dass jemand vergessen hat den Hosenstall zu schließen oder der Reißverschluss von alleine aufgegangen ist, ist ja jetzt nicht soooo peinlich (solang halt die Unterbux stimmt).
    • Möglichst luftigen Stoff und weiten Schnitt wählen.
    • Insgesamt die Kleidung so wählen und ggf. die obersten Schichten frühzeitig ausziehen, dass die "Betriebstemperatur" niedrig gehalten wird. Man kann kurze Hosen auch bei kühlerem Wetter tragen und auch mit langen Pullovern und Jacken kombinieren, wie wir von alten Fotos wissen

    Benutzt du unter den Achseln nur einen Deodorant oder ein Antitranspirant? Was trägst du denn insgesamt für Klamotten? Vielleicht hört ja die übermäßige Schwitzerei im Schritt auf, wenn der Schweiß anderswo raus kann.
    Wenn gar nix hilft und es dir echt lästig ist, kannst du auch deinen (Haut)Arzt darauf ansprechen.
    .\\.()()
    ..O(///)-....................................
    ....^^^

  8. Erfahren

    Dabei seit
    02.11.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    241

    AW: Schweißproblem

    #8
    Obenrum trage ich i.d.R. nur ein dünnes Merinoshirt und nutze maximal normales Deo da ist also wenig einsparpotential

    Werd mal versuchen sehr luftige Hosen zu finden.

    Die idee mit dem offen lassen zum lüften klappt auch gut, geht aber halt nur wenn der Weg nur wenig frequentiert ist

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    95

    AW: Schweißproblem

    #9
    Enthaaren wäre noch eine Möglichkeit.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    31.01.2014
    Beiträge
    201

    AW: Schweißproblem

    #10
    Schwarze Lauftight (Variante -> weniger Schweiß, der schneller verdunstet) bzw. -shorts (luftige Variante -> weniger Schweiß) ohne Unterwäsche tragen. Sie dient gleichzeitig als Badehose.

    In der Stadt wird die Schlafunterhose + Windbreakerhose getragen.

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    13.04.2019
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    46

    AW: Schweißproblem

    #11
    Meine Erfahrung ist, dass der Schweiß am Rücken erst vom Shirt, und wenn das nass ist, von der Hose aufgesaugt wird. Zunächst nur in Hosenbundnähe, irgendwann am ganzen Hintern und wenn der vollgesaugt ist, wandert die Nässe im Schritt nach vorne, so dass man mehr oder minder inkontinent aussieht. Daher die Überlegung, ob so etwas wie das "Fetzerl", https://www.fetzerl.at, Abhilfe schaffen könnte, da so zumindest der Rückenschweiß aufgefangen werden könnte und nicht mehr, oder zumindest viel weniger, zum Problem beitragen würde. Muss ja nicht gleich das Originalprodukt sein, ich würde testweise einfach mal einen Waschlappen oder so zweckentfremden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)