Hallo Freunde,

Ich werde am kommenden Wochenende das Navad1000 in der Schweiz fahren und bin bei meiner Vorbereitung auf ein kleines "Navigationsproblem" mit meinem Garmin (Etrex30x) gestoßen.
Vielleicht könnt ihr mir auf die Sprünge helfen, hier das "Problem":

Wir haben vom Organisator den Track in Form von .gpx Dateien erhalten, in mehrere Teilstrecken unterteilt. Soweit so gut. Ich speichere gpx tracks immer auf der eingelegten micro SD des Etrex, genauso wie die .img Datei für die Karte. Nun haben wir vom Organisator noch weiter gpx Dateien erhalten, diese sollen Bikeshops und Unterkünfte ec. enthalten.

1. Was muss man bei solchen Dateien beachten, insbesondere was den Speicherort auf dem Garmin betrifft, damit die enthaltenen Informationen gleichzeitig mit dem gerade verwendeten Track angezeigt werden?
2. Ich bin im Netz auf den Unterschied zwischen Wegpunkten und POIs aufmerksam geworden, als was sind solche Dateien zu verstehen und empfiehlt es sich/ ist es notwendig diese noch in das ".gpi" Format umzuwandeln?
3. Muss ich bezüglich des Kartenmaterials etwas für die Darstellung der oben genannten Dateien beachten?
4. Jemand eine Tipp für eine schöne freie Karte für den Raum Schweiz?

Vielen lieben Dank und beste Grüße,

Klaus