Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #1
    Helloooo

    Ich habe vor kurzem mit dem Nähen angefangen und möchte mir gern für meine zukünftige Zeltanschaffung - das Tempest 3 von Wechsel - ein Groundsheet nähen....
    Ein paar Gedanken bzw. Fragen dazu...

    - Es gibt ja die Konzepte, nur das Innenzelt bzw. Innenzelt + Apsiden mit einem Groundsheet abzudecken. Ich fände ein Zwischending ganz reizvoll, gerade weil die Apsis vom Tempest 3 so groß ist. Macht es Sinn, nur einen Teil der Apsis abzudecken um sauberen Abstellplatz für Kochzeug oder Stinkeklamotten zu haben und einen nicht abgedeckten Bereich zum Hintreten mit schlammigen Schuhen und Abstellen selbiger in der Nacht zu nutzen?
    - Ich hätte spontan Tyvek als Material genommen. Hard- oder Softstructure? Welche Dicke brauche ich? Zwischen ca. 50 und 110 g/m2 gibt es ja ziemlich viele Varianten... Welches wäre anzuraten? Gibt es Alternativen beim Material?
    - Nähte abdichten... Funktioniert es, auf Tyvek Nähte per SeamGrip abzudichten? Oder gibt es Alternativen?
    - Tyvek franst ja nicht aus, von daher ist das Kanten versäubern nicht so ein Thema? Ich würde sie eher umschlagen und einen Saum nähen + Schlaufen aus leichtem Gurtband o.Ä. für Heringe... Passt das?
    - Soweit ich gesehen hab, gibt es Tyvek max. in Rollenbreite 1,5 m, ich bräuchte 175... Einfach zwei Rollen zusammennähen? Doppelkappnaht evtl.? Oder gibt es was geeigneteres?
    - Braucht es generell spezielle Nadeln / Garn für Tyvek? Ich wäre auf ein Polyestergarn gegangen...
    - Sonst noch was Wichtiges? :-)

    Danke schon mal an die Erfahrenen

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    593

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #2
    Hallo,
    ich habe auf die schnelle keine Rechnung zur Hand, könnte aber notfalls danach suchen.
    Bin mir aber sicher wir haben Hardstructure gewählt. Welche Stärke? Vielleicht finde ich ja die Rechnung doch noch?
    Ich habe noch Reste hier, falls Du was zum ansehen oder probieren brauchst.
    Umgenäht habe ich nichts, einfach gerade abgeschnitten. Mir hat das so gereicht. In den Ecken habe ich kleine Ösen eingeschlagen, die halten bisher gut.
    Also ich würde keine Nähte einer Zeltunterlage abdichten, daß wäre mir zuviel Arbeit.
    Normalerweise deckt bei mir die Zeltunterlage nur das Innenzelt ab, aber bei einem Tunnelzelt habe ich sie mal etwas größer für einen Teil der Apside geschnitten. Das finde ich mittlerweile recht praktisch. Mein Tipp, ausprobieren und wenn es nicht paßt, einfach wieder abschneiden.
    Sonnige Grüße Z

  3. Fuchs
    Avatar von PWD
    Dabei seit
    27.07.2013
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.264

    #3
    Ziemlich einfach und vor allem kostengünstig bekommt man das hiermit hin.

    Wenn die komplette Apsis abgedeckt sein soll, einfach von dem Seitenabschnitt vorne dran setzen.

    Ich glaube nicht, dass man mit weniger Arbeit und vor allem kostengünstiger das hinbekommt.

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    593

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #4
    OT: Jaja die Kosten, es soll ja alles nix mehr Kosten. Nee, da kaufe ich lieber bei extrem-textil und basteln macht mir weiterhin viel Spaß.

  5. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #5
    Tatsächlich geht es weniger um Arbeit und Kosten als um Gewicht.
    715 g ist schon ne Menge... Das original von Wechsel wiegt glaube ich ein bisschen weniger. Unter 500 zu bleiben wäre schon nice...

  6. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.01.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    48

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #6
    Ich würde bei einem Groundsheet aus Tyvek die Nähmaschine nicht in betracht ziehen. Das kann man alles schön mit Gaffertape kleben und verstärken.
    Wenn Leinen/Gummibänder an den Ecken gewünscht sind, einfach doppellagig Gaffertape und mit der Lochzange/dem Locher ein Loch gestanzt. Schnur durch, festgebunden, fertig.

    Wegen der geringeren Durchstichfestigkeit ist Soft-Tyvek nicht zu empfehlen.

  7. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.247

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #7
    Glückwunsch zur Entscheidung fürs dreier. Konnt ich mir ja auf der Freilauf schon ein bisschen denken.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  8. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #8
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Glückwunsch zur Entscheidung fürs dreier. Konnt ich mir ja auf der Freilauf schon ein bisschen denken.
    Ja, wir müssen noch mal zu Globi und probeaufbauen, aber ich denke, das wird es schon

    Zitat Zitat von 30JensE
    Ich würde bei einem Groundsheet aus Tyvek die Nähmaschine nicht in betracht ziehen. Das kann man alles schön mit Gaffertape kleben und verstärken.
    Wenn Leinen/Gummibänder an den Ecken gewünscht sind, einfach doppellagig Gaffertape und mit der Lochzange/dem Locher ein Loch gestanzt. Schnur durch, festgebunden, fertig.

    Wegen der geringeren Durchstichfestigkeit ist Soft-Tyvek nicht zu empfehlen.
    Wäre auch eine Idee... Muss ich mir mal angucken.
    Ich habe zu Haus noch ein Stück Softstructure Tyvek, das ich als Schlafunterlage in der Boofe benutzt hab. Da kann ich das ja alles mal ausprobieren bzw. schauen, wie die Durchstichfestigkeit ist... Guter Punkt - danke dir!

  9. AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #9
    Kleiner Tipp bei tyvek: das groundsheet anfangs grösser machen als gedacht. Lieber am Rand dann etwas zusammenknudeln (sodass es nicht aus dem AZ hervor guckt) - mein groundsheet ist über die Jahre irgendwie.. geschrumpft.

    Ich zieh es mir oft ins vorzelt, dann ist am Fußende vom Tunnel eben kein groundsheet mehr. Dafür hab ich sauberen Platz zum arbeiten und sitzen.

    Mittlerweile mach ich es auch nicht mehr an den Ecken fest, geht auch so ganz gut und lässt sich leicht zur Seite schieben wenn mal die dreckigen Schuhe kommen.

  10. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.726

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #10
    Nähen würde ich auch nicht, wenn Nähte, dann eher kleben, Kanten nur schneiden. Für die Ecken: ggf. vor Ort kleines Steinchen als Rausrutschbremse mit einem Stück Schnur einwickeln.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #11
    Ok, vermutlich werde ich es mit Gaffa probieren anstatt nähen

    Wie ist das mit der Wasserdichtigkeit in der Realität eurer Erfahrung nach? Bei Extremtextil gibt es Wassersäulenangaben von 700-1400 mm, was im Vergleich zum Wechsel Zeltboden (5000 mm) schon recht mickrig klingt...
    Nu ist die Wassersäule ja immer so eine Sache...
    Was sagt ihr dazu?

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.01.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    48

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #12
    Ich habe mir bezüglich der Wassersäule noch nie 'nen Kopf gemacht. Warum auch? Es handelt sich doch "nur" um eine Unterlage unter dem Zeltboden.
    Ich hatte bisher noch keine Probleme mit meinen Tyvek Unterlagen. Und im Einsatz waren die u.a. in Schottland bei nicht immer sonnigem Wetter.

  13. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #13
    Zitat Zitat von JensE Beitrag anzeigen
    Ich habe mir bezüglich der Wassersäule noch nie 'nen Kopf gemacht. Warum auch? Es handelt sich doch "nur" um eine Unterlage unter dem Zeltboden.
    Ich hatte bisher noch keine Probleme mit meinen Tyvek Unterlagen. Und im Einsatz waren die u.a. in Schottland bei nicht immer sonnigem Wetter.
    Klar liegen sie drunter, aber wenn man im IZ kniet ist ja schon ordentlicher Druck auf dem Material und bei feuchtem Boden - wie in Schottland ja nicht ganz unüblich - könnte es schon mal durchdrücken, dachte ich mir. Deshalb Wassersäule...

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    16.03.2009
    Beiträge
    520

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #14
    Alternativ zu Tyvek gäbe es bei extremtextil jetzt auch einen leichteren Zeltbodenstoff (müssten irgendwas zwischen 60 und 70gsm sein). Oder auch SilPoly PU4000 [<50gsm) wäre eine gute Option (in Europa bei Adventurexpert erhältlich) - ich habe den Stoff für den Boden meines MYOG-Innenzelts für ein Akto genutzt und bin sehr zufrieden damit.

  15. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #15
    Diesen meinst du?
    https://www.extremtextil.de/zeltbode...mm-65g-qm.html

    Ist auch interessant. Bisschen schwerer als Tyvek und ich müsste nähen, wobei das nicht das problem wäre. Dafür angenehmere Farbe und ich glaube besser abwaschbar?!
    Und die WS ist höher - falls das relevant ist

    Die Rollenbreite 1510 mm ist doof... Das IZ ist 1750 mm breit.
    Macht es eher Sinn, 15 cm pro Seite des IZ unabgedeckt zu lassen? Oder zwei Bahnen zusammennähen?
    An den äußeren 20 cm des IZ passiert ja eh nicht viel.... Druck und Last ist tendentiell eher Richtung Mitte...

  16. Dauerbesucher

    Dabei seit
    16.03.2009
    Beiträge
    520

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #16
    Ja, das ist der Stoff. Zum Vergleich mit Tyvek kann ich mangels Erfahrung leider nicht allzu viel beitragen (ich spekuliere mal, dass der Stoff sich nicht nur besser abwaschen lässt, sondern auch einfacher und kompakter einpacken lässt).

    Mir wären die fehlenden 15cm am Rand genau aus Deinen genannten Gründen egal. Aber da das Zelt laut Skizze insgesamt 450cm lang ist, könntest Du ja auch drei Teile "quer" aneinander nähen. So sollte sich der Verschnitt in Grenzen halten und Du kannst selber bestimmen, wie viel vom IZ abgedeckt wird. Und so hättest Du die Option zB den ersten Steifen nur mit Kamsnaps oä zu befestigen und hättest so die Wahl zwischen "nur IZ" und "komplett abgedeckt".

  17. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #17
    Immer wieder toll, die ganzen Ideen hier.
    Merci

  18. Dauerbesucher
    Avatar von geige284
    Dabei seit
    11.10.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    590

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #18
    Wieso nimmt man eigentlich keine Außenzelt-Stoffe als Unterlage?
    So etwas, wie hier von wilbert vorgestellt?
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...=1#post1751205

  19. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.726

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #19
    Weil die meistens viel zu rutschig sind.

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    593

    AW: MYOG-Groundsheet für Wechsel Tempest 3

    #20
    Hallo,
    ich habe hier auch noch ein Stück Zeltbodenmaterial von extrem-textil (ca. 1.500 x 2.600 cm) und wie erwähnt Tyvek Reste.
    Vielleicht paßt ja der Zeltboden für Dich, ich habe aktuell keine Verwendung dafür oder falls Du Dir Beides nur mal ansehen und vergleichen willst.
    Gruß Z

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)