Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    132

    [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #1
    Zusammenfassung

    Tl;dr:

    * War schon mal jemand im Rila Gebirge? Wie steil ist es da auf den Pfaden? Wie sehen die Wege dort aus?

    * Gibt es Trekking-Wege durch die Taeler? Wie sehen die Wege dort aus?

    * Ist es machbar eher kurze und leichte Wege (10 - 15km) am Tag zu gehen und dann wild zu zelten?

    * Schraub oder Stechkartuschen? Und wo in Sofia kaufen?

    * Worauf sollten wir sonst so achten?


    Fuer den Kontext:

    Bulgarien ist ein Land mit dem ich mich zum Thema Trekking noch nie auseinandergesetzt habe, und war eigentlich fuer den Sommer auch nicht eingeplant. Nur sind wir recht spontan im Juli auf eine Hochzeit in Griechenland eingeladen worden, und die Anreise aus Schottland gestaltete sich guenstiger ueber Bulgarien. Nicht viel, und wir muessen ja auch noch nach Griechenland kommen. Aber wir dachten uns, dass wir noch nie in Bulgarien waren, also warum nicht?

    Bei unserer Fahrt nach Griechenland bietet sich das Rila Gebirge an. Das sieht auch alles sehr schoen aus, aber es scheint so als seien die meisten Touren eher fuer Leute *ohne* Hoehenangst. Mag jedoch sein, dass es nur die Photos sind, die den Eindruck erwecken. War schon mal jemand da? Koennt ihr was dazu sagen?

    Und falls es eben nicht nur die Photos sind, weiss jemand etwas ueber freundlichere Wege zu sagen?

    Nicht, dass ich auf Meeresspiegel um die Berge laufen will, aber ich mag lieber flache Anstiege. Quiraing/Skye in Schottland von der nord-westlichen Seite her bestiegen waere ein Beispiel fuer meinen "Idealfall". Das nur als Beispiel, damit sich jemand der sich auskennt und zufaellig auch schon mal auf Quiraing war sich besser vorstellen kann, was ich mit "freundlich" meine. Fuer alle anderen: Ich bin ein Angsthase und lieber auf Distanz, als auf Hoehenmetern unterwegs.

    Und weil das ja noch nicht kompliziert genug war: Ich bin auch im Moment noch dabei mich von einer Erkrankung zu erholen. Somit habe ich im Moment gerade die Ausdauer und die Kraft einer schlecht motivierten Schnecke. Will heissen, je nach Wegbeschaffenheit, packe ich am Tag 10 -15km, bei vermindertem Rucksackgewicht. Das Klima wird wohl erschwerend hinzukommen, da ich schottische Verhaeltnisse gewohnt bin, und alles ab 23 Grad Celcius schon bedenklich warm fuer mich ist.

    Kann mir jemand etwas ueber die Wegbeschaffenheit sagen? Ueber die Verfuegbarkeit von Wasser? Und da ich ja nicht so weit laufen kann, stellt sich natuerlich auch die Frage ob es erlaubt ist irgendwo wild zu zelten?

    Mein Wanderpartner ist fit und kann einiges kompensieren, aber auch nicht alles. Es ist daher fuer mich wichtig persoenliche Erfahrungen Anderer zu sammeln. Die Bergwacht hat wahrlich bessere Sachen zu tun, als mich einzusammeln, weil ich nicht ausreichend vorbereitet war! Bitte haltet ech nicht mit ehrlichen Meinungen zurueck!

    Zum Einen suche ich hier also die eierlegende Wollmilchsau an Wanderweg mit Tipps und Erfahrungen, zum Anderen einen Ratschlag von Erfahrenen, ob ich mich ueberhaupt da ran trauen soll. Ich moechte gerne wandern, aber wenn alle Bulgarien-Erfahrenen hier jetzt sagen, dass ich die Finger davon lassen soll, dann bin ich auch fuer den Ratschlag dankbar. Dann wird es eben ein Roadtrip.

    Aber auch wenn es ein Roadtrip wird, weiss jemand ob in Bulgarien Schraub-oder- Stechkartuschen weiter verbreitet sind? Und wo kann man diese in Sofia erwerben? Das Zelt ist aufgrund der eher spontanen Natur der Reise fest eingeplant fuer Campingplaetze.

    So, nach dem ganzen Roman: Kann mir jemand mit persoenlicher Erfahrung und Rat zur Seite stehen? Alle Tipps zum Thema Bulgarien sind mir willkommen. Wenn's um's Essen geht sowieso!

  2. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.320

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #2
    Bulgarien ist einfach und unkomliziert, die Wanderwege sind gut gekennzeichnet.
    Anstieg von Nord nach Süd. also Borovetz-Mussala-GrandscharHütte
    Oder Sieben Seen-Hütte Maljovitza-Fischseen-Hütte.-Rilakloster/SemkovoHütte--RhodopenBahn
    Der Abstieg von der Maljovitza zum Rila-Kloster ist ziemlich heftig, etwa 2000m Höhendifferenz

    Mit ein wenig mehr Zeit könntet ihr auch noch weiter ins Pirin gehen.Oder eben Rila weglassen
    Schau dir das mal auf der Karte an. Allgemein ist das Zelten im Pirin nicht gestattet, aber die Tour weiter von Nord nach süd sehr schön.
    Etwa so: Bansko-Hütte Damjanitza--/Hütte Banderitza//Hütte Vichren//Hütte Tevnoto Esero//Hütte Pirin.
    Anmeldung ist empfohlen wegen Massenansturm im Sommer. Essen in der Hütte möglich. Schraub-Kartuschen in Sofia und im Alpinistenladen in Bansko. Sicher auch in Borovetz. Ansonsten üblich sind Stechkartuschen, eben mit Adapter und Schlauch.

    Wasserversorgung dürfte kein Problem sein, nur auf dem Weg von der Pirinhütte nach Rozen würde es eng.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    797

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #3
    Meine Rila-Wanderung liegt zwar schon Jahrzehnte zurück, aber ich hab die Wege dort als recht anstrengend in Erinnerung. Also nicht schwierig, nur ins Schnaufen ist man gekommen...
    Damals ging es von den 7-Seen - Rila-Kloster - Maljowitsa - Partisanenwiese - Fischseen - Makedonija-Hütte - Bistritza-Tal

  4. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    132

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #4
    Vielen lieben Dank schonmal!!! Das bringt Licht ins Dunkel!

  5. Erfahren

    Dabei seit
    15.09.2012
    Beiträge
    246

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #5
    Schau doch mal in Bernds Bericht von unserer kurzen Tour im Rila und Pirin rein. Vielleicht findest du Teile, die dir gefallen.
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...rische-Gebirge

  6. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.446

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #6
    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Schraub-Kartuschen in Sofia und im Alpinistenladen in Bansko. Sicher auch in Borovetz. Ansonsten üblich sind Stechkartuschen, eben mit Adapter und Schlauch.
    Ich habe gesucht wie ein Doofer, aber in ganz Bansko keine Schraubkartusche gefunden. Nur Stechkartuschen!

  7. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.320

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #7
    Die Frage, ob man für drei Tage so etwas braucht stellt sich. In den Hütten bekommt man Essen und trinken.
    In Bansko habt ihr dann das Rila normalerweise schon passiert. Also mal bei Decathlon in Sofia fragen oder in Borowetz.
    Ansonsten hier anrufen. Laden hatte in dem Jahr 2012 welche im Sortiment und befindet sich in der Fußgängerzone kurz vor den Bettenburgen.
    https://www.google.de/maps/uv?hl=de&...oiowDnoECA4QBg
    Den gegenwärtigen Stand kenne ich natürlich nicht.

  8. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.320

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #8
    Die Trekking-Wege in den Tälern im Pirin sind meist Straßen, die zu den Hütten führen. Ab den Hütten dann gut markierte Wanderwege bis zum jeweiligen Pass.
    Auch ein paar Zeilen von vergangenen Touren da https://www.outdoorseiten.net/forum/...-BG-Pirin-2012
    und https://www.outdoorseiten.net/forum/...G-Pirinfahrten

  9. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    132

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #9
    Vielen lieben Dank!!!

    Und gut zu wissen, dass ich lieber auf Stechkartuschen vertrauen sollte!

    Eine wirklich doofe Frage stellt sich mir gerade: Ich kann kein Kyrillisch lesen. Die Anfaenge es zu lernen sind gemacht, aber wie sieht es in Bulgarien mit Fremdsprachen aus? Komme ich mit Englisch aus?

    Ich moechte halt niemanden vor den Kopf stossen. Nur weiss ich eben nicht welche Fremdsprache in Bulgarien am gaengisten ist, und frage deswegen doof.

  10. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.320

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #10
    Die Beschilderung ist zunehmend auch in lateinischen Lettern.
    Die jüngere Generation spricht englisch, die ältere wurde mit russisch in der Schule behandelt.
    Das falsche Kopfnicken bei ja und nein ist noch zu beachten und führt zu interpretationsfehlern.
    Also normal ist: der Bulgare sagt ja und schüttelt den Kopf und die Bulgarin sagt nein und nickt
    ...Und manchmal ist es anders herum.

  11. Erfahren
    Avatar von Heather
    Dabei seit
    03.06.2013
    Ort
    Schottland
    Beiträge
    132

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #11
    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Die Beschilderung ist zunehmend auch in lateinischen Lettern.
    Die jüngere Generation spricht englisch, die ältere wurde mit russisch in der Schule behandelt.
    Das falsche Kopfnicken bei ja und nein ist noch zu beachten und führt zu interpretationsfehlern.
    Also normal ist: der Bulgare sagt ja und schüttelt den Kopf und die Bulgarin sagt nein und nickt
    ...Und manchmal ist es anders herum.
    Das ist super zu wissen! Danke! Also, aufpassen bei Gestik, und so viel Russisch lernen wie ich noch kann. Danke!!!

    Da ich ja gerade fragen kann: Wie sieht es mit dem Essen aus? Was sollte ich unbedingt essen?

  12. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.320

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #12
    Nichts aus deinem Rucksack! oder willst du wirklich deinen Rucksack voller Lebensmittel die ganze Zeit tragen?

    Also, ich beantworte die Frage lieber, was man dort nicht unbedingt essen und trinken sollte. Nur fällt mir nichts dazu ein.
    Vielleicht Schkembe, das sind Flecke. Ist nicht jedermanns Sache. Mastinka, das ist ein Anisschnaps.
    Lasst euch verwöhnen von der bulgarischen Küche.
    So sind die bulgarischen Tomaten so gut, dass man sie hierzulande lieber gar nicht erst einführt.
    Sonst kauft die niederländischen Tomaten niemand mehr!
    Und der bulgarische Wein Melnik 13 Damjanitza http://shop.bulgarien-weine.de/index..._id=19schmeckt in den gegrabenen Sandsteinkellern von Melnik am allerbesten.
    Beider Gelegenheit...eine sehr sehenswerte Gegend. Aber in drei Tagen nicht zu schaffen.

    Ebsels, unser Küchentesterseinen Bericht findest du hier.https://www.outdoorseiten.net/forum/...ten-des-Balkan
    Ist gerad von seiner Tour zurück und hat derart für die bulgarische Küche geworben, dass wir uns nächste Woche dorthin aufmachen.

    Gruß Abt

  13. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.320

    AW: [BG]2-3 Tagestour in Bulgarien im Juli auf dem Weg nach Griechenland gesucht

    #13
    Du bist aus Schottland? Vielleicht kennst du ja zufällig die Autorin https://www.hanser-literaturverlage....3-552-05907-8/ die dort lebt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)