Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37
  1. Erfahren

    Dabei seit
    16.01.2007
    Beiträge
    126

    Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #1
    Liebe Forumsmitglieder,

    ich besitze eine mittlerweile 11 Jahre alte Regenjacke von REI, die eigentlich fast schon ein Anorak ist: Sie ist gefüttert, hat mehrere äußerst praktische RV-Taschen, ist sehr lang, hat eine tolle Kapuze und ist (bzw. war) wasser- und winddicht. Gewicht: 600 g. Mit dieser Jacke war ich auch in widrigen Wetterbedingungen perfekt geschützt.
    Nun ist sie leider während der letzten Patagonien-Reise total undicht geworden. Da ich sie sehr liebe und sie wirklich an sich eine außergewöhnlich gute Jacke war, überlege ich, ob ich den Versuch machen soll, sie zu re-imprägnieren.

    Gedachtes Vorgehen:
    1. Ein Waschgang in der Waschmaschine z.B. mit Nikwax Tech Wash
    2. Ein weiterer Waschgang, z.B. mit Nikwax TX.Direct 2.0,
    oder, laut Bergfreunde empfehlenswerter: ein Spray auftragen.

    Probleme dabei:
    1. Ich weiß nicht, aus welchem Material meine Jacke besteht - die Etiketten lassen sich nicht mehr lesen.
    2. Ich befürchte, mir evtl. die ganze Arbeit umsonst zu machen, daher meine Frage an die Community:
    Macht es Sinn, eine Regenjacke, die so undicht geworden ist, daß der Stoff sich sofort mit Wasser vollsaugt (keinerlei Abperlen, nicht mal ansatzweise), noch einmal zu imprägnieren? Ist ja ein großer Aufwand, und wenn ihr jetzt sagt, bei dem Alter der Jacke macht es keinen Sinn, wäre ich zwar traurig, würde es dann aber bleibenlassen.
    (Die Jacke ist zwar 11 Jahre alt, aber nicht wirklich viel getragen, d.h. nur auf Reisen, nie zu Hause.)

    Hoffentlich kennt sich jemand gut aus bei diesem Thema, ich würde mich über Antworten sehr freuen!

    Freundliche Grüße
    Savannah

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.10.2010
    Beiträge
    539

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #2
    Zitat Zitat von Savannah Beitrag anzeigen

    1. Ich weiß nicht, aus welchem Material meine Jacke besteht - die Etiketten lassen sich nicht mehr lesen.
    2. Ich befürchte, mir evtl. die ganze Arbeit umsonst zu machen, daher meine Frage an die Community:
    Macht es Sinn, eine Regenjacke, die so undicht geworden ist, daß der Stoff sich sofort mit Wasser vollsaugt (keinerlei Abperlen, nicht mal ansatzweise), noch einmal zu imprägnieren? Ist ja ein großer Aufwand, und wenn ihr jetzt sagt, bei dem Alter der Jacke macht es keinen Sinn, wäre ich zwar traurig, würde es dann aber bleibenlassen.
    (Die Jacke ist zwar 11 Jahre alt, aber nicht wirklich viel getragen, d.h. nur auf Reisen, nie zu Hause.)
    Guten Abend,

    es wäre interessant, zu wissen, aus welchem Materialmix die Jacke besteht; davon hängt auch ab, ob sich der Aufwand lohnt.

    Schnelleinschätzung: nein, sofern nachfolgendes Kriterium der totalen Undichtigkeit sicher erfüllt ist.

    Ist die Jacke denn wirklich undicht, d.h. diese lässt Wasser komplett durch (Nasse stellen auf der Kleidung im Bereich stark beanspruchter Stellen, wie den Schultern)?

    Oder: es saugt sich lediglich der Oberstoff voll, es ist kein Abperleffekt vorhanden, die Jacke wird bei Regen recht schwer?

    Zu den Nikwax-Produkten: ich habe mit allen Produkten nur mäßig gute Erfahrungen gemacht; wenn die ursprüngliche DWR-Imprägnierung raus ist, dann ist da nicht mehr viel zu machen.

    Das selbe gilt für DWR-Produkte von Toko.

    Grüße
    Geändert von rapidfire22 (02.06.2019 um 00:29 Uhr)

  3. Erfahren

    Dabei seit
    16.01.2007
    Beiträge
    126

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #3
    Hallo rapidfire,

    danke für deine rasche Antwort.

    Zu deiner 1. Frage: Der Materialmix läßt sich leider auf keine Weise mehr ermitteln.

    Zu deiner 2. Frage: Ich bin mir nicht sicher, ob die Jacke "total undicht" ist nach deiner Definition, also ob auch die Kleidung darunter naß wird. Das muß ich erst noch einmal testen beim nächsten Gewitterregen.

    Verstehe ich dich richtig, und es besteht noch Hoffnung, falls dein "oder" zutrifft, also falls nur gilt: "es saugt sich lediglich der Oberstoff voll, es ist kein Abperleffekt vorhanden, die Jacke wird bei Regen recht schwer?"

    Welches Produkt ist denn besser als Nikwax oder Toko?

    LG, Savannah

  4. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    731

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #4
    Imrägnierung sorgt nur dafür, dass das Wasser mehr oder weniger abperlt. Das kann man natürlich auch nach 11 Jahren versuchen zu erneuern. Dicht wird eine Jacke durch die Membran/Beschichtung. Wenn die hin ist hilft auch imprägnieren nix mehr. Du kannst mal im nächsten Outdoorladen vorbei gehen. Manche haben so eine Testmaschine mit der Wasser mit Druck auf den Stoff gedrückt wird. Ansonsten genau gucken. Man kann Kondens von innen manchmal nur schwer von eingedrungenem Wasser unterscheiden.

  5. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #5
    Ich habe leider keine guten Nachrichten für dich und teile ebenfalls die sehr mäßigen Erfahrungen mit den unterschiedlichen Tech-Wash-Produkten. Das Marketing verspricht viel und hält wenig.
    Meine Erfahrung: Eine Regenjacke ist meist nur 2-3 Jahre wirklich dicht ( unabhängig vom Hersteller und Preis). Durch das häufige Falten und ggf. Hineinpressen in z. B. den Rucksack bricht irgendwann die Membran ( Goretex o.ä. ). Dann kann hier Nässe eindringen und die Jacke erfüllt nicht mehr ihren Zweck. Imprägnieren hilft dann auch nicht mehr.
    Ich gebe deshalb für eine Regenjacke max. bis 150 € aus, zuletzt sogar deutlich weniger.
    Wie eigentlich alles in der Outdoor Branche sind Regenjacken meist völlig überteuert.
    Du musst wohl eine Neuanschaffung in Betracht ziehen.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  6. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    2.708

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #6
    Hallo Savannah!

    Du kannst die Jacke schon imprägnieren. Dadurch perlt das Wasser aber nur besser ab. Imprägnierung ist keine Beschichtung und dichtet die Jacke daher nicht ab.
    Bevor du die alte Jacke weg wirfst, könntest du probieren den Außenstoff mit Silikon oder PU zu beschichten. Bei Zelten hab ich damit gute Erfahrungen gamecht. Ob das Bei Jacken funktioniert, kann ich dir aber nicht sagen. PU wird sich vermutlich unterm Rucksack schnell wieder abreiben. Silikon dringt besser ein, die damit erreichte Wassersäule könnte aber etwas knapp sein.


    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Eine Regenjacke ist meist nur 2-3 Jahre wirklich dicht ... bricht irgendwann die Membran ...
    Ein weiterer Grund keine Jacke mit Membran zu kaufen!

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  7. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    731

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #7
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    [...]
    Meine Erfahrung: Eine Regenjacke ist meist nur 2-3 Jahre wirklich dicht ( unabhängig vom Hersteller und Preis). Durch das häufige Falten und ggf. Hineinpressen in z. B. den Rucksack bricht irgendwann die Membran ( Goretex o.ä. ). [...]
    Das kann ich nicht bestätigen. Meine mitlerweile 9 Jahre als Marmot Spire (Gore-Tex Performance Shell hat nun wirklich schon viel durchgemacht und ist trotzdem noch dicht).

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.10.2010
    Beiträge
    539

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #8
    Zitat Zitat von Savannah Beitrag anzeigen

    Verstehe ich dich richtig, und es besteht noch Hoffnung, falls dein "oder" zutrifft, also falls nur gilt: "es saugt sich lediglich der Oberstoff voll, es ist kein Abperleffekt vorhanden, die Jacke wird bei Regen recht schwer?"

    Welches Produkt ist denn besser als Nikwax oder Toko?

    Hallo Savannah,

    das "oder" bezieht sich dann nur auf die Tatsache, dass die Jacke nicht undicht wäre.
    Wäre diese wirklich undicht, hätte sich das ganze erledigt.

    Ist die Jacke nicht undicht, könnte man einen Imprägnierversuch starten.
    Ich kann dir leider auch keine vernünftigen Imprägniermittel empfehlen; wie auch andere Forennutzer schreiben, ist der versprochenen Effekt eher gering.

    Grüße

  9. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.875

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #9
    Probiere es unter der Dusche aus, wenn sie wirklich großflächig undicht ist (und mal dicht war ) kannst Du es vergessen, sie je wieder dicht zu bekommen.

    Das Membarnjacken nur kurz halten, kann ich nicht bestätigen:

    Haglöfs Gore Jacke: Nach 7 Jahren im täglichen Gebrauch hatte die Membran ein mechanisches Loch, aber war im großen und ganzen noch ok

    Swedteam Gore Jacke: Wird dies Jahr 10 Jahre alt, intensiver Gebrauch auf der Jagd, ist immer noch dicht

    Klättermusen Algrön: 5 Jahre im täglichen Gebrauch, der Oberstoff und die Kanten sind mittlerweile stark mechanisch mitgenommen, die Membran ist noch dicht.

    Wenn die Jacke lange halten soll, darf es nicht die billigste Membran (die dann meistens eine Beschichtung ist) und nicht die leichteste Jacke (UL hält einfach nicht so lange) sein, regelmäßig mit Gore-Waschmittel waschen und die Jacke hält genauso lange wie eine Jacke ohne Membran...
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  10. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #10
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    Das kann ich nicht bestätigen. Meine mitlerweile 9 Jahre als Marmot Spire (Gore-Tex Performance Shell hat nun wirklich schon viel durchgemacht und ist trotzdem noch dicht).
    Das fällt mir schwer zu glauben.... Hast du dich damit mal unter eine Dusche gestellt ( Das bisschen Regen unterwegs zählt meist nicht )? Das ist der wahre „Regentest“! Eine kurze Zeit lang hält fast jede Jacke durch. Erst nach 5 Min. Dauerflutung
    .....wenn dann keine Nässe ein/durchtritt, scheint die Jacke dicht zu sein. Viele Jacken versagen ( auch, wenn sie ganz neu sind ) im stundenlangen Dauerregen. Irgendwann bahnt sich die Nässe ihren Weg nach innen - keine Chance.
    Geändert von evernorth (02.06.2019 um 14:44 Uhr)
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  11. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #11
    Hauptverschleiß - Punkte: 1. Schulterpartien, insbesondere, wenn regelmäßig ( schwere ) Rucksäcke getragen werden.
    2. Ellenbogen - Beuge. Durch das ( zwangsläufig ) häufige Anwinkeln der Ellenbogen, bricht hier gerne die Membran - Wasserdurchtritt!
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    16.01.2007
    Beiträge
    126

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #12
    Hallo,
    vielen dank an alle, die mir geantwortet haben. Insgesamt klang das ja nicht sehr ermutigend.

    Ich denke, ich werde den Ratschlag von ApoC aufgreifen: eine Testmaschine, mit der man feststellen kann, ob die Membran defekt ist oder nicht, das klingt super. Vielleicht finde ich ja in der Nähe einen Outdoorladen mit einer solchen Maschine.

    Je nachdem, wie der Test ausfällt, muß ich mir also eine neue Regenjacke zulegen. Evernorth, ich hatte auch schon den Eindruck gewonnen, daß die total überteuert sind, danke, daß du mir das bestätigt hast :-) Ich habe hier im Forum Beiträge gelesen, in denen eine Regenjacke von Decathlon für nur 8 Euro gelobt wird. Okay, kann man machen, wenn man sie tatsächlich nur im Regen braucht. Meine Regenjacke hatte ich dagegen auf Reisen ständig an, sie war ja auch winddicht. Und ein Windschutz war z.B. in Patagonien oft dringend nötig... Wenn ich dann den ganzen Tag mit so einem Billigteil ohne Taschen rumlaufen müßte, würde ich nicht glücklich werden, vor allem die Taschen sind unverzichtbar für mich, aber auch eine exzellent geschnittene Kapuze (sonst fährt der kalte Wind hinein!)... Meine alte Jacke hatte all das, sie war im Grunde viel mehr als nur eine Regenjacke. Darum auch meine Rettungsversuche.

    Hallo Ray, auch dir vielen Dank für deinen Tip, der sicher gut ist, er klingt mir allerdings nach sehr viel Arbeitsaufwand - und das bei unsicherem Erfolg. Na, mal sehen, was bei dem Test rauskommt.

    Zu Foerster und evernorth:
    Ich lese gerade eure letzten Beiträge: Ist ein 5-minütiger Test unter der Dusche tatsächlich so aussagekräftig wie die von ApoC erwähnte outdoorladen-Testmaschine? Und falls ja, wie mache ich das: die Jacke in die Dusche hängen und 5 Minuten lang einen starken Duschstrahl auf sie richten? Und wenn sie danach innen noch trocken ist, heißt das, daß die Membrane nicht defekt ist, ganz egal wie schwer und naß und vollgesogen das Außenfutter nach 5 Minten sein wird?

    Bis dahin freundliche Grüße,
    Savannah

  13. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #13
    Ziehe dir ein ( langärmeliges? ), weisses? (T) - Shirt unter die Regenjacke und stelle dich damit selbst unter die Dusche.
    5 Min. Dauerduschen reicht meist ( kannst auch länger, wenn du bis dahin noch nicht nass geworden bist ).
    Du kannst es dann an den dunklen, feuchten Stellen auf dem Shirt erkennen.....oder auch nicht.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  14. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.875

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #14
    Genau so Ich denke, dass ist mit Sicherheit so aussagekräftig wie irgendeine "Testmaschine"

    Wenn Du Dir eine neue Jacke kaufst, würde ich mir noch mal überlegen, ob es wirklich eine so billige sein soll. Immerhin hat deine jetzige auch über 10 Jahre gehalten, da relativiert sich der Preis
    Und vor allem: Ausschließlich mit rückstandsfreiem Waschmittel waschen und kein Deet (Mückenmittel) auf die Membran

    @Evernorth: Schulterpartie ist mit Sicherheit (wenn man oft Rucksäcke trägt) eine Hauptschwachstelle. Aber am Ellenbogen hatte ich noch nie eine undichte Jacke, abgefahren wie unterschiedlich die Erfahrungen sind.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  15. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    731

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #15
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Das fällt mir schwer zu glauben.... Hast du dich damit mal unter eine Dusche gestellt ( Das bisschen Regen unterwegs zählt meist nicht )? Das ist der wahre „Regentest“! Eine kurze Zeit lang hält fast jede Jacke durch. Erst nach 5 Min. Dauerflutung
    .....wenn dann keine Nässe ein/durchtritt, scheint die Jacke dicht zu sein. Viele Jacken versagen ( auch, wenn sie ganz neu sind ) im stundenlangen Dauerregen. Irgendwann bahnt sich die Nässe ihren Weg nach innen - keine Chance.
    Ist es auch in Ordnung fünf Stunden im Regen ski zu fahren? Also auch Wasser mit 60 km/h von vorne plus das übliche von oben? Das hat die Jacke auf jeden Fall überstanden. Durch die Hose kam was durch.
    Geändert von ApoC (02.06.2019 um 17:42 Uhr)

  16. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #16
    Du bist 5 Stunden mit 60 km/h gefahren - Respekt!
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  17. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    731

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #17
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Du bist 5 Stunden mit 60 km/h gefahren - Respekt!
    Zitat Zitat von ApoC Beitrag anzeigen
    [...] Also auch Wasser mit 60 km/h von vorne plus das übliche von oben?[...]
    Glaubst Du mir denn nach der "Belastung", dass die Jacke noch dicht ist?

  18. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.194

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #18
    Wie gesagt: Eine Dusch - Session würde mich mehr überzeugen, aber: Sicher, wenn du es sagst. Ist deine Jacke und
    kannst nur du beurteilen.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  19. Erfahren

    Dabei seit
    07.06.2008
    Beiträge
    252

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #19
    Gegenfrage an den TE:

    Hast Du die Jacke in den letzten 11 Jahren denn jemals gewaschen?

    Ich kenne Deine Jacke nicht, aber ich würde es übrigens auf jeden Fall versuchen, die Jacke (am besten mit entsprechendem Spezialwaschmittel, anderenfalls mit WENIG! Feinwaschmittel) im Feinwaschprogramm bei 30° und OHNE Schleudern waschen, imprägnieren UND vorsichtig bügeln (odet ggf bei niedriger Temperatur im Wäschetrockner trocknen).



    Viel kaputt machen kannst Du nicht... ?
    Gruss marmotta

    NB: Salz, Dreck, Hautschweiss und Sonnencreme greifen jede Membranjacke an, die wollen gelegentlich zumindest gespült werden und der Oberstoff sollte gelegentlich neu imprägniert werden.

  20. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.352

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #20
    OT:
    Marmot Spire
    Es ist mir ein absolutes Rätsel, wieso bei Jacken-Threads immer Leute total glücklich mit ihren so dichten Jacken sind - während unsere Marmot Spire schon beim ersten Ausflug versagt hat - der erste, bei dem es mal regnete (ja, Regen - ich finde es nicht schwer, Schwitzen von innen oder Regen von außen zu unterscheiden). Vorher hing die quasi nur im Schrank. Hatte mich wohl sogar an den Laden gewandt, kann mich aber nicht mehr erinnern, was da möglich war, die Garantie war wohl gerade abgelaufen. - sie wird jetzt im Winter angezogen, da ist sie gut, hoher Kragen, eigentlich fester Außenstoff. Aber es sollte kalt sein ohne Regen. Dummerweise noch mal eine leichtere Marmot gekauft, der Schnitt passt halt - die kann auch nicht so viel.


    Nun ist sie leider während der letzten Patagonien-Reise total undicht geworden. D
    Ich nehme an, sie war eigentlich so ziemlich schon immer so - es hat halt nur mal geregnet. Insofern halte ich Maßnahmen für überflüssig.
    Geändert von Katun (02.06.2019 um 22:28 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)