Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 37 von 37
  1. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    758

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #21
    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    OT:
    Es ist mir ein absolutes Rätsel, wieso bei Jacken-Threads immer Leute total glücklich mit ihren so dichten Jacken sind - während unsere Marmot Spire schon beim ersten Ausflug versagt hat - der erste, bei dem es mal regnete (ja, Regen - ich finde es nicht schwer, Schwitzen von innen oder Regen von außen zu unterscheiden). Vorher hing die quasi nur im Schrank. Hatte mich wohl sogar an den Laden gewandt, kann mich aber nicht mehr erinnern, was da möglich war, die Garantie war wohl gerade abgelaufen. - sie wird jetzt im Winter angezogen, da ist sie gut, hoher Kragen, eigentlich fester Außenstoff. Aber es sollte kalt sein ohne Regen. Dummerweise noch mal eine leichtere Marmot gekauft, der Schnitt passt halt - die kann auch nicht so viel.

    OT: Mit meiner ersten Spire war ich auch nicht glücklich. Das lag aber eher an der Kombinationen Schneefang und sonstige Verstärkungen zusammen mit dem festen Material. Das ist da an den Knickpunkten ziemlich schnell gebrochen. Bei der Austauschjacke haben sich die Knickstellen wohl etwas anders entwickelt. Die ist jetzt ziemlich unverwüstlich. Dicht waren aber wie gesagt beide Jacken. Die erste Jacke wäre nur dann bald durchgescheuert gewesen. Und was die Unterscheidung von Regen und Kondens ist: Ich habe noch eine TNF Paclite Jacke. Die habe ich mal ohne Pulli also auf dem Armen direkt auf der Haut getragen. Ich habe die Jacke im Büro angezogen, bin etwa zwei bis drei Minuten im Gebäude bis zur Tür gegangen und dann nochmal drei bis vier Minuten bis zur S-Bahn Haltestelle. An der S-Bahn Haltestelle hatte ich dann richtig Nasse Arme. Es war schwül und warm. Ich dachte die Jacke wäre undicht. Hätte nicht gedacht, dass so schnell soviel Wasser von innen kommen kann. Habe die Jacke dann zu Haus trocknen lassen und den Arm mit dem Duschkopf bearbeitet. Alles trocken! Ebenso beim Drucktest im Outdoorladen. Fühlte sich aber definitiv an als käme das Wasser von außen.
    Geändert von ApoC (03.06.2019 um 11:15 Uhr)

  2. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.446

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #22
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  3. Erfahren

    Dabei seit
    16.01.2007
    Beiträge
    126

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #23
    @marmotta:
    Entschuldige, daß ich erst jetzt antworte, ich hatte gar nicht mitbekommen, daß noch weitere Beiträge geschrieben worden waren.

    Zu deiner Frage: Nein, ich habe sie noch nie gewaschen. Sie ist schwarz, da sieht man keinen Dreck, und außerdem lebte ich bisher in der Vorstellung, es tue Membranjacken nicht gut, wenn man sie in die Waschmaschine steckt. (Habe mittlerweile begriffen, daß das ein großer Irrtum war.)

    @Katun:
    Du irrst dich - die Jacke war bis vor kurzem tatsächlich wasser- und winddicht! Ich bin doch in den vergangenen 11 Jahren nicht nur unlängst in Patagonien in starken Regen gekommen, dort sogar relativ selten, das aber nebenbei. Es war halt eine besonders gute Jacke, vom Material und auch von Schnitt und Ausstattung her, andernfalls würde ich ja gar nicht über Rettungsversuche nachdenken.

    @markrü:
    Auch dir vielen Dank für deinen Beitrag, der verlinkte Artikel geht aber etwas an meinem ganz speziellen Problem vorbei. Meine Jacke weichte tatsächlich bei heftigem Regen von außen nach innen auf, und das recht schnell. An diesem Sachverhalt gibt es keinen Zweifel. Meine Frage war ja aber, ob man eine solche Jacke eventuell noch durch Nachimprägnieren retten kann, oder ob sich das -in Anbetracht des nicht geringen Aufwands und des ungewissen Ausgangs- überhaupt noch lohnt.


    Am Wochenende mache ich den Duschtest - ich werde dann berichten.

  4. Erfahren

    Dabei seit
    07.06.2008
    Beiträge
    254

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #24
    So groß ist der Aufwand doch gar nicht (naja, wenn man eine Haushaltswaschmaschine mit Fein und/oder Wollwaschprogramm hat. Manche neue Maschinen haben auch extra Programme für Funktionskleidung).

    Die Qualitätsunterschiede bei Imprägniersprays bzw Einwaschprodukten für das anschließende Impränieren können allerdings recht groß sein; und merkwürdigerweise (?) testen die einschlägigen Outdoorheftln eigentlich nie die sprays aus dem drogeriemarkt oder dem discounter. Aber das wäre ein Thema für einen getrennten Beitrag (und vermutlich gibt es den hier auch schon, einschließlich kontroverser meinungen).

    Viel Erfolg!
    Gruss
    marmotta

  5. Dauerbesucher
    Avatar von macroshooter
    Dabei seit
    17.07.2012
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    742

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #25
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Meine Erfahrung: Eine Regenjacke ist meist nur 2-3 Jahre wirklich dicht ( unabhängig vom Hersteller und Preis). Durch das häufige Falten und ggf. Hineinpressen in z. B. den Rucksack bricht irgendwann die Membran ( Goretex o.ä. ).(
    Kommt drauf an ...
    Meine Mountain Hardwear Drystein Jacket für immerhin 290 EUR (UVP 450 EUR) war konstruktionsbedingt nie dicht. Von Anfang an.
    Das war mein tiefster Griff ins Klo bisher.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    16.01.2007
    Beiträge
    126

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #26
    @ macroshooter:

    Die konntest du aber doch bestimmt zurückgeben, oder?

  7. Erfahren

    Dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    312

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #27
    " für immerhin 290 EUR (UVP 450 EUR) " deutet auf einen Sonderverkauf hin oder Gebrauchtkauf....

  8. Erfahren

    Dabei seit
    07.06.2008
    Beiträge
    254

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #28
    das hebelt aber nicht die Gewährleistungsansprüche aus, lediglich der sog Umtausch wird da ausgeschlossen gewesen sein....

  9. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.888

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #29
    Zitat Zitat von Savannah Beitrag anzeigen
    ...

    Am Wochenende mache ich den Duschtest - ich werde dann berichten.
    Jetzt sind wir natürlich schon daran interessiert, wie das ausgegangen ist
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    16.01.2007
    Beiträge
    126

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #30
    @ Foerster:

    Oh je, das ist mir aber peinlich - ich muß dich leider noch etwas vertrösten. Am Wochenende ist mir etwas dazwischengekommen und ich habe es nicht geschafft, obwohl es ja eigentlich ein besonders langes Wochenende war.

    Aber der Test wird in den nächsten Tagen nachgeholt, versprochen! Und ich werde das Ergebnis dann natürlich auch hier mitteilen - ist doch klar, wo ich so viel nette Hilfe bekommen habe

  11. Erfahren

    Dabei seit
    16.01.2007
    Beiträge
    126

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #31
    Habe den Duschtest endlich gemacht - und was ist dabei herausgekommen?

    Das Ergebnis war irgendwie unbefriedigend, vielleicht habe ich den Test nicht richtig gemacht. Ich stand jedenfalls mit Regenjacke und Regenhose ganze 6 Minuten unter der Dusche. Danach schien das weiße T-Shirt, das ich gemäß Anweisung druntergezogen hatte, bei erstem Ansehen ganz trocken zu sein, was mich maßlos verblüffte. Bei näherer Untersuchung fühlte es sich an manchen Stellen doch minimal feucht an, speziell am Hals, wo das Wasser am stärksten draufgetrommelt hatte. Aber wie gesagt: minimal!

    Das innere Netzfutter der Regenjacke sah auch völlig trocken aus, was mich ebenfalls höchstlich verwunderte, beim Anfassen kam es mir aber auch leicht feucht vor. Aber das war kein eindeutiger Befund - man sah zumindest nichts Nasses.

    Bei unserer Regenwanderung im Regenwald -wir hatten da ca. 2 Stunden lang leichten Dauerregen- war die Jacke jedenfalls hinterher auch innen deutlich durchweicht gewesen, also naß.

    Was nun - muß ich den Test nochmal machen, vielleicht länger? 15 Minuten? Falls ja: kann man die Jacke nicht auf einem Bügel unter die Dusche hängen? Das wäre so viel einfacher...

  12. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.386

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #32
    Im Regenwald funktioniert die Membran wohl kaum innen und aussen 100% Luftfeuchtigkeit gibt einfach kein Konzentrationsgefälle für den Stofftransport (Wasser muss ja einen Antrieb haben, um durch die Membran zu gehen und den Weg von Innen nach Aussen von dem von Aussen nach Innen zu unterscheiden).
    Wenn Du nicht genug schwitzt, kommt halt auch Wasser von Aussen nach Innen, bis der Ausgleich stimmt.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    16.01.2007
    Beiträge
    126

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #33
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Im Regenwald funktioniert die Membran wohl kaum innen und aussen 100% Luftfeuchtigkeit gibt einfach kein Konzentrationsgefälle für den Stofftransport (Wasser muss ja einen Antrieb haben, um durch die Membran zu gehen und den Weg von Innen nach Aussen von dem von Aussen nach Innen zu unterscheiden).
    Wenn Du nicht genug schwitzt, kommt halt auch Wasser von Aussen nach Innen, bis der Ausgleich stimmt.
    Wenn ich dich richtig verstehe, ist meine Regenjacke im patagonischen Regenwald möglicherweise deswegen innen naß geworden, weil ich vielleicht nicht genug geschwitzt habe? Die Membran muß also nicht unbedingt defekt sein?

    Der Duschtest hat aber zur Klärung auch nicht wirklich beigetragen, oder?

  14. Dauerbesucher
    Avatar von ApoC
    Dabei seit
    02.04.2009
    Beiträge
    758

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #34
    Zitat Zitat von Savannah Beitrag anzeigen
    Wenn ich dich richtig verstehe, ist meine Regenjacke im patagonischen Regenwald möglicherweise deswegen innen naß geworden, weil ich vielleicht nicht genug geschwitzt habe? Die Membran muß also nicht unbedingt defekt sein?

    Der Duschtest hat aber zur Klärung auch nicht wirklich beigetragen, oder?
    Kurz gesagt benötigen (fast) alle Membranen innen eine höhere Temperatur und Luftfeuchtigkeit als außen damit das Wasser durch die Membran kann. Wassertropfen kommen in keine Richtung durch. Man könnte nun auch überlegen ob Wassertropfen von innen die Membran behindern. Natürlich kann die Membran auch Feuchtigkeit, also keine Tropfen, in die andere Richtung durchlassen. Wenn es also außen schön warm und feucht und innen kühl und trocken ist. Das sind aber nur wenige Situationen.

    Wenn sich innen viele Tropfen bilden hast Du aber mehr geschwitzt als die Membran in deiner Situation durchlassen kann und Regenwald klingt nach eher besch.... Bedingungen für eine Membran.

    Die Imprägnierung dient übrigens dann dazu dafür zu sorgen, dass der Außenstoff halbwegs trocken bleibt und die Feuchtikeit durch die Membran kann. Siehe oben: Außen trockener als innen...

    Ich sage deine Jacke ist halbwegs dicht und du hast mehr geschwitzt als in der Situation durchkommen konnte.

  15. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.446

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #35
    Bei 100% Luftfeuchtigkeit ist es halt nass. Wo willst Du denn die trockene Luft hernehmen, die dann unter Deine Jacke soll?

    Das ist IMHO leider ein großer Erfolg der Werbung: Sie schürt Erwartungen, die schlichtweg unmöglich zu erfüllen sind...
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  16. Erfahren

    Dabei seit
    16.01.2007
    Beiträge
    126

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #36
    @ ApoC und markrü:

    Ich begreife allmählich, daß es nicht so einfach ist, wie ich mir vorgestellt hatte - mein technisches Verständnis hält sich halt sehr in Grenzen, und so nahm ich in der Tat bisher an, daß man auch im Regenwald, bei 100% Luftfeuchtigkeit und Dauerregen, unter der Jacke trocken bleiben kann. Aber dank eurer Erläuterungen zum Thema Luftfeuchtigkeit, Durchlässigkeit der Membran etc. sehe ich nun klarer, daher nochmals vielen Dank!

    LG
    Savannah

  17. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.888

    AW: Kann man 11 Jahre alte undichte Regenjacke imprägnieren?

    #37
    Weil es dazu passt: Bei meiner Klättermusen Allgrön hatte ich letztens bei einem Gewitterguss den Eindruck, dass ich nass werde. Da ich ja demnächst nach Grönland will habe ich die Allgrön und meine zweite Hardshell (eine Houdini) in der Dusche getestet. Die Houdini war dicht (und kommt nun mit nach Grönland) bei der Allgrön hatte ich nach kurzer Zeit einen massiven Wassereinbruch in dem Bereich wo die Kapuze in den Nacken übergeht. Da ist auch eine Naht, entweder ist die Naht nicht mehr dicht, oder die Membran insgesamt (waren noch ein paar weitere Stellen, wo es nicht so massiv war aber auch undicht. Ich denke bei der Jacke ist es mechanischer Verschleiß. Das ist einfach ein sehr dünnes Material und die Jacke habe ich nun 5 Jahre zT täglich getragen. Da ist wohl das Ende der Lebensdauer erreicht
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)