Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. Welche Bridgekamera zwischen Sony RX100 und Panasonic Lumix FZ20?

    #1
    OT: Full disclosure: Bin Dilettant auf diesem Gebiet. Geht schonend mit mir um!

    Was ich suche, ist wohl eine Bridgekamera mit großem Sensor und mehr Zoom als die Sony RX100 .

    Vorgeschichte:

    1. Jahrelang war ich mit meiner Lumix FZ20 glücklich, was den Zoombereich angeht. Filmchen machen war dagegen eine Katastrophe.

    2. Zwischenstopp war eine Nikon Coolpix P500, die noch mehr Zoom bot und gute Filmchen machte - aber nach wenigen Jahren sehr lästige Ausfälle beim Auslöser offenbarte (löste einfach in 50% der Fälle nicht aus OT: Kommt mir gerade: Kann das an der Software liegen? Update angesagt? Was die Zuverlässigkeit anging, eine Enttäuschung.

    3. Vor drei Jahren dann die Sony RX100 (ich weiß: eher eine Kompaktkamera). Gewicht super, bei Regen schnell in die Jackentasche und auch wieder draußen, gute Bilder usw. Aber bei Gegenlicht vermisse ich doch einen Sucher - und natürlich mehr Zoom.

    Versuche noch mal zusammenzufassen:

    Bridgekamera mit 300-400 mm Zoom und großem Sensor - und dann halt noch: leicht, robust, günstig ... das Übliche halt, was man sich von der guten Fee so wünscht.

    Irgendein Tipp?

    OT: Fällt mir gerade auf, dass ich mit meiner Frage hier so alleine bin. Gehört das in einen anderen Bereich?

  2. Erfahren

    Dabei seit
    25.07.2017
    Beiträge
    121

    AW: Welche Bridgekamera zwischen Sony RX100 und Panasonic Lumix FZ20?

    #2
    Panasonic FZ1000. Mit 1"-Sensor wie bei der RX100 wird es mit viel Zoom eben groß, oder lichtschwach, dann ggf. Panasonic TZ101 oder TZ202. Die Sony RX100 VI ist auch sehr gut, aber ziemlich teuer.

  3. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.400

    AW: Welche Bridgekamera zwischen Sony RX100 und Panasonic Lumix FZ20?

    #3
    Viel Sensor und viel Zoom bedeutet entweder lichtschwache Optik oder (wenig wettbewerbsfähig) einen großen teuren Klotz. Physik.

    1" Kameras ab 5x Zoom nach Preis sortiert
    Meine Reisen (Karte)

  4. Erfahren
    Avatar von Bresh
    Dabei seit
    18.10.2014
    Ort
    Dreiländereck
    Beiträge
    156

    AW: Welche Bridgekamera zwischen Sony RX100 und Panasonic Lumix FZ20?

    #4
    Flachlandtirolers Antwort ist eigentlich nicht wirklich etwas hinzuzufügen..
    ich würde wohl die RX10 von Sony bevorzugen (man beachte die Unterschiede der Generationsstände, unter anderem unterschiedliche Objektive)
    Mein Tourtagebuch --->www.bresh.eu<---

  5. AW: Welche Bridgekamera zwischen Sony RX100 und Panasonic Lumix FZ20?

    #5
    Danke euch für die hilfreichen Antworten!

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Viel Sensor und viel Zoom bedeutet entweder lichtschwache Optik oder (wenig wettbewerbsfähig) einen großen teuren Klotz. Physik.
    Das war mir als Metaphysiker nicht bewusst. Dazu noch eine Frage:

    Ist das Verhältnis Sensor : Zoom "fest" oder (gleich wird verständlicher, was ich meine) gibt es bessere und schlechtere Verhältnisse (natürlich unabhängig von der persönlichen Vorliebe für ein bestimmtes Zoom)?

    (Ergänzung: Ich hätte vielleicht vom Verhältnis Sensor : Zoom : Größe+Gewicht sprechen sollen.)

    Anders gesagt: Gibt es Modelle, die hier optimaler konfiguriert sind?

  6. Erfahren
    Avatar von Bresh
    Dabei seit
    18.10.2014
    Ort
    Dreiländereck
    Beiträge
    156

    AW: Welche Bridgekamera zwischen Sony RX100 und Panasonic Lumix FZ20?

    #6
    meines wissens nach ist 1" Sensor im Bridgebereich schon ein guter Kompromiss.. die RX10 (IV) etwa bietet viel Brennweite in einer guten Qualität ist allerdings teuer und eben nicht mehr kompakt.

    wenn die Qualität nachrangig ist, tuts dann aber eine 1/2,3" Kamera in kompaktem Gehäuse und mit richtig viel Brennweite.
    Mein Tourtagebuch --->www.bresh.eu<---

  7. AW: Welche Bridgekamera zwischen Sony RX100 und Panasonic Lumix FZ20?

    #7
    Evtl mal die Canon PowerShot G3 X anschauen (wenn auch schon nicht mehr wirklich kompakt), sonst tatsächlich die RX100 M6 oder wie schon vorgeschlagen die Panasonic Lumix DMC-TZ101. Am Ende eine Frage des Preises und der persönlichen Präferenz.

    Mir persönlich reichen die 24-70mm (F1.8-2.8) bei meiner Sony RX100 M4, die einen tollen Sucher hat und bemerkenswert tolle Bilder abliefert.

    24-100mm kann noch die Canon Powershot G5X bei F1.8-2.8, ebenso toller Sucher und wenn es weniger Tele, dafür aber grösserer Sensor sein darf: Canon Powershot G1X M3, APS-C und 24-72mm bei F2.8-5.6.

    Gruss =)

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    907

    AW: Welche Bridgekamera zwischen Sony RX100 und Panasonic Lumix FZ20?

    #8
    Ich liebäugel ja schon lange mit der Sony RX10 M4
    Wer nichts weiß muss alles glauben...

  9. AW: Welche Bridgekamera zwischen Sony RX100 und Panasonic Lumix FZ20?

    #9
    Zitat Zitat von Pielinen Beitrag anzeigen
    Ich liebäugel ja schon lange mit der Sony RX10 M4
    Nur zu, ich bin mit ihr zufrieden.

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    907

    AW: Welche Bridgekamera zwischen Sony RX100 und Panasonic Lumix FZ20?

    #10
    Zitat Zitat von Pielinen Beitrag anzeigen
    Ich liebäugel ja schon lange mit der Sony RX10 M4
    V.a. da mir die Rx100M3 schon sehr gut gefällt.
    Wer nichts weiß muss alles glauben...

  11. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.094

    AW: Welche Bridgekamera zwischen Sony RX100 und Panasonic Lumix FZ20?

    #11
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Viel Sensor und viel Zoom bedeutet entweder lichtschwache Optik oder (wenig wettbewerbsfähig) einen großen teuren Klotz. Physik.
    Wobei aber ein kleiner Sensor mit lichtstarker Optik nicht unbedingt schlechter ist als ein großer mit lichtschwacher. Da muss man im Detail schauen. Viel Zoom, viel Sensor und lichtstarke Optik geht dann aber nur in groß (und teuerc

    Wenn man alles will, muss man IMO entweder eine Systemkamera (im klassischen Sinne von Wechselobjektiv, nicht unbedingt in der "modernen" Bedeutung von spiegellos) oder 2 Kameras mitnehmen. Z.B. eine kleine mit viel Zoom und weniger lichtstark und eine ohne Zoom mit großem Sensor und toller Optik. Selbstbeschränkung kann auch befreiend und kreativitätsfördernd sein.

    Mac
    Geändert von derMac (12.06.2019 um 10:49 Uhr) Grund: 2x lichtstark war falsch

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)