Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 38
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.04.2019
    Beiträge
    17

    Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #1
    Hallo,
    nachdem ich mich glaub ich überstürzt durch eigene Recherchen auf ein oder zwei Modelle gestürzt habe (Was nicht sinnvoll war!) möchte ich jetzt doch lieber auf die Erfahrung der Community zurückgreifen um mir unvoreingenommen sinnvolle Vorschläge für mein Traumzelt anzuhören.

    1. Wie vielen Personen soll das Zelt Schlafraum bieten? Wie groß sind diese Personen?
    Generell 2. Eventuell auch mal alleine. Das sollte bzw. wird aber die Ausnahme bleiben.

    2. Wie wird das Zelt transportiert (Auto, Motorrad, Kanu, Fahrrad, Rucksack)
    Hauptsächlich Rucksack (geteilt, da zwei Personen). Fahhrad, Kanutouren oder auch Touren mit Segeljolle und Zelt sind in Zukunft auch geplant.

    3. Wozu willst du das Vorzelt nutzen (Lagerraum, Kochen, Aufenthalt)?
    Hauptsächlich als Lagerraum. Windgeschützt kochen ist uns auch wichtig.

    4. Hast du noch zusätzliche Anforderungen (Bauform, Doppel-/Einwand, Qualität, Farbe)
    Toll fände ich einen Aufbau wie bei Hilleberg also nicht erst Innenzelt, dann Außenzelt.
    Da wir das zelt meistens für Mehrtageswanderungen nutzen ist das Gewicht ein wichtiges Kriterium.
    Außerdem sollte es für Touren in im Norden auch mal Wind abkönnnen.
    Bauform: Wohl kein Tunnel. Bei so langen Tunneln habe ich Angst wegen den Stellplätzen. Gerade Schären und Skandinavien oder Kanutouren.

    5. Wie viel darf das Zelt maximal kosten?
    Budget ist erstmal zweitrangig. Motto:" so günstig wie möglich, so teuer wie nötig." Für ein gutes langlebiges Zelt bin ich doch bereit zu investieren.

    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Zeltes
    2019:
    Mehrtageswanderungen auf Island im Juni /Juli
    Mehrtageswanderungen in Kanada und den Nationalparks der USA (Westküste) im August/September Oktober
    Mehrtageswanderungen in Südamerika auch Chile und Argentinien (Patagonien) Oktober/November/Dezember
    2020:
    Kanutour Lofoten
    Segeln mit Jolle und Zelt Alands und Schären in Schweden
    Mehrtageswanderungen Kungsleden
    2021:
    Wanderungen & Trekking in Europa GR20 / Via Dinarica
    Reisen mit Zelt in Georgien und Kirgisistan

    Das ist das was wir in den nächsten Jahren gerne machen möchten. Das Zelt sollte aber schon länger als 3 Jahre halten.
    Meine Freundin und ich haben noch bis Januar frei und auch nächstes Jahr haben wir 2 Freimonate und regulären Urlaub.

    Meine Favoriten:
    Erst dachte ich an ein Staika. Das ist aber schwer und teuer. Dafür freistehend.
    Ein Jannu wäre leichter aber zu dem Zelt finde ich wenig im Internet.

    Es muss aber ja auch kein Hilleberg sein.
    Sonst habe ich keine Favoriten.
    Interessant finde ich aber auch sowas wie das Duplex von Zpacks. Hat bestimmt wenig Komfort aber ist krass leicht und soll auch für windige Gegenden wie Island oder Patagonien geeignet sein. Da ich im Juli in die USA fliege könnte ich es auch günstiger kaufen als es zu importieren.

    Richtige Favoriten habe ich eigentlich nicht mehr.Ich bin eher erschlagen mit den Auswahlmöglichkeiten die es gibt. Je mehr ich mich damit beschäftige desto unsicher werde ich.
    Deshalb möchte ich mir eure Vorschläge gerne anhören.

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    826

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #2


    Scarp 2 - mit den Kreuzbögen ist es auch freistehend...

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #3
    Zum Jannu habe ich Dir in Deinem alten thread einen link gesetzt. Nette Review.

    Falls es Hillberg bleiben soll gibt es von Hilleberg das leichtere Staika, nämlich das schöne Allak.

    Fjällräven hatte ich Dir schon genannt. Abisko Dome. Das wäre so das Pendant zum Allak.

    BigSkyInternationel Chinook 2P (oder 1Plus).

    Wirklich mehr mit AZ zuerst und kein Tunnel fällt mir da nicht wirklich sein.

    Es gibt natürlich noch die ganzen Tarptents, als Singlewalltents. Eine der wirklich guten Firmen in dem Bereich wäre die Fa. TarpTents von Henry Shires. Auch hier gibt es freistehende UL Zelte sogar teils mit solid inner, also IZ nicht komplett aus mesh.

    Viel Spaß. Werden sich eh alle gleich drauf stürzen und Dir wird wieder der Schädel rauchen

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #4
    PS definiere: leicht

    Denn falls Du es doch auch Solo nutzt, bleiben Dir bei meinen Tipps eigentlich nur die TarpTents (wie schon vorgeschlagen Scarp2 oder anderes), oder BigSykeInternational Chinook 2P.

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.04.2019
    Beiträge
    17

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #5
    Bei diesen UL Zelten und Tarptents ist es da auch so schön muckelig warm und windgeschützt drin wie in einem 4- seasons Zelt wie dem Jannu. Brauche ich bei zugigen Zelten nicht auch direkt einen dickeren Schlafsack ?
    Hat hier jemand erfahrungen mit dem Duplex von Zpacks? Ich meine 500 gramm ist echt abgfahren. Da wiegt das Zelt weniger als mein EE Quilt.

    Sind die genannten Alternativen Fjällräven, BigSkyInternationel und TarpTents Qualitativ mit Hilleberg zu vergleichen oder braucht man so Qualität eigentlich gar nicht.

    Outdoorgearlab liebe ich. den Test habe ich auch schon gelesen.

    Ich möchte die Tunnelform nicht generell ausschließen, nur nachdem was ich gelesen habe ist Sie wohl für meine Vorhaben eher weniger geeignet oder wie seht ihr das? Laut Outdoorgearlab wäre dann das Anjan 2 GT noch eine Möglichkeit. Es hat wohl beim test überaus überzeugt.

  6. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.04.2019
    Beiträge
    17

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #6
    Alleine würde ich es wahrscheinlich fast nie nutzen. Und 3 kg alleine für ein Wochenende wandern oder mit Kanu wäre okay denke ich.

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    nähe Frankfurt/Main
    Beiträge
    964

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #7
    Hallo,

    ich stand vor mehreren Jahren vor einer ähnlichen Entscheidung wie du und suchte eine alternative zum Staika von Hilleberg.
    Geworden ist es schlussendlich das Rejka Olanka das ich seitdem auf vielen Touren in Schweden Finnland usw. sowohl im Sommer als auch im Winter nutze. Mittlerweile gibt es diese Variante des Zelts und evtl. kommt das ja für dich in Frage.

    https://www.walkonthewildside.de/2-p...SABEgL3p_D_BwE

    VG Crunchly

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #8
    Zitat Zitat von crunchly Beitrag anzeigen

    Rejka Olanka
    y
    Wiegt 100g weniger als das Staika, das ja auch wegen des hohen Gewichtes ausgeschieden ist.

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    07.03.2014
    Beiträge
    796

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #9
    Zitat Zitat von Hikeandlike Beitrag anzeigen
    Bauform: Wohl kein Tunnel. Bei so langen Tunneln habe ich Angst wegen den Stellplätzen. Gerade Schären und Skandinavien oder Kanutouren.
    Schären - weiß ich nicht, kenne aber Leute, die dafür ein Staika gekauft und nach dem Urlaub zu den anderen acht Zelten in den Keller gelegt haben. Skandinavien - im Fjäll war bisher weder mein Akto noch mein Nallo problematisch, für ein Nallo GT hätte es aber wahrscheinlich nicht immer gereicht. Auf Korsika - da war ich mit irgendwas anderem - würde ich das ähnlich einschätzen, wobei wir relativ wenig gezeltet haben.

    In den Pyrenäen habe ich mir ein freistehendes Zelt gewünscht, die acht Heringe vom Akto waren oft schwierig zu platzieren.

    Leichtere Zelte haben mindestens einen der folgenden Nachteile gegenüber schwereren:

    - Kleiner, enger
    - Weniger Funktionen (z.B. mit mit Zeltstoff verschließbare Moskitonetzflächen am Innenzelt, Tasche für Kleinkram, Wäscheleine, Abspannschnüre, Lüftungsöffnungen im Außenzelt mit Reißverschluss...)
    - Weniger Stoff (z.B. Außenzelt nicht bis auf den Boden gezogen, Moskitonetz-Innenzelt) mit entsprechenden Vor- und Nachteilen bezüglich Belüftung <-> Wärmeisolation
    - Dünneren Stoff - solange es bei RipStop-SilNylon bleibt, wird das auch weniger Stabilität bedeuten, außerdem scheint die Sonne ins Zelt - und absurd wird es IMHO, wenn man ein leichteres Zelt kauft, aber das ersparte Gewicht dann in ein Groundsheet steckt, weil das leichtere Zelt einen dünneren Boden hat
    - Dünnere Stangen - weniger Windstabilität (kann man bei z.B. Hilleberg, bestimmt auch bei anderen, etwas ausgleichen, indem man verschiedene Gestänge für verschiedene Windbedingungen kauft oder die Gestänge aufdoppelt, wenn man stärkeren Wind erwartet)

    Was dir davon wichtig ist? Keine Ahnung ;)

    FjällRäven schätze ich von der Qualität her nicht schlechter als Hilleberg ein. Vor 20 Jahren waren sie auch nicht günstiger meist etwas massiver gebaut und daher kleiner und/oder schwerer.

    MfG, Heiko

    P.S: Ich hab den Markt wie gesagt zuletzt vor ca. 10 Jahren ernsthaft betrachtet, da hatten Hilleberg und Helsport für mich die "rundesten" Angebote. Also nicht einfach ein schweres Zelt genommen, dünneren Stoff vernäht und fertig ist das leichtere, sondern dann auch dünnere Stangen, weniger Lüfter mit Reißverschlüssen etc. - naja, und leichte Einbogen-Tunnel gab es generell nicht viele, die man auch mal anfassen und probehalber aufbauen konnte.

  10. AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #10
    Zitat Zitat von Hikeandlike Beitrag anzeigen
    Hat hier jemand erfahrungen mit dem Duplex von Zpacks? Ich meine 500 gramm ist echt abgfahren. Da wiegt das Zelt weniger als mein EE Quilt.
    Genau dieses Zelt habe ich noch nie in der Hand gehabt, aber die absoluten UL-Materialien fühlen sich für mich an wie "der gelbe Sack". Natürlich sind sie robuster als eine Mülltüte, aber meiner Meinung nach immer noch sehr filigran. Als "robust" würde ich sie nicht einordnen. Da sie für mich nie in Frage kamen, habe ich aber auch keine Erfahrung bei heftigen Bedingungen.

    Auch bin ich der Meinung, dass die Mesh-Innenzelte deutlich weniger warm und viel zugiger sind als solid Innenzelte. Überall, wo es Sand ins Innenzelt wehen kann (meine Erfahrung: Vulkanstaub in Island kann übel sein, sogar wenn man nur Meshlüfter hat).


    Mit beidem - sehr filigranen Materialien sowie Meshinnenzelten - kann man umgehen, wenn das niedrige Gewicht das Nonplusultra sind. Du wirst immer Leute finden, die schreiben: überhaupt kein Problem, alles eine Frage der Einstellung und des sorgfältigen Umgangs.
    Ich bevorzuge etwas robustere Materialien und somit höhres Gewicht. Hilleberg muss es trotzdem nicht sein für mich. Zugegeben, ich bin nicht überwiegend mit dem Zelt im Rucksack beim wandern, sondern eher Rad etc.

    Auch finde ich so ein filigranes Firstzelt schon schwierig, wenn ihr länger unterwegs seid. Wohin mit dem Gepäck? Wo umziehen? Wie kochen? Wie rein und raus?

    Für deine Pläne würde ich vermutlich sowas wie das Abisko Dome wählen, für mich ein guter Kompromiss zwischen Gewicht, Raumausnutzung, Platz, Funktionalität (Aufbau, Kondens etc.). 20D Silnylon ist filigran genug für meinen Geschmack.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2017
    Ort
    PLZ 486... / Münster
    Beiträge
    250

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #11
    Ich kenne deine Region nicht.
    Sport-Schroeer in Unna hat am 24/25.5 eine Zelt-Aktion mit vielen Zelten draußen.
    https://www.sport-schroeer.de/aktion...eltausstellung
    Da sind die Zelte zumindest begehbar und anfühlbar.
    Es sind da vielleicht nicht die Preisregionen von 700-1400€ vertreten, aber zumindest ehr die kleinen unter 4 Personen.
    Paddler müssen vielleicht nicht ganz so auf das Gewicht achten, aber auf verpackte Volumen schon ehr.
    Vielleicht kann man ja auch über "das sollte nicht sein an Details" an die Sache ran gehen.

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Fabian485
    Dabei seit
    12.06.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    855

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #12
    Zitat Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
    Genau dieses Zelt habe ich noch nie in der Hand gehabt, aber die absoluten UL-Materialien fühlen sich für mich an wie "der gelbe Sack". Natürlich sind sie robuster als eine Mülltüte, aber meiner Meinung nach immer noch sehr filigran. Als "robust" würde ich sie nicht einordnen. Da sie für mich nie in Frage kamen, habe ich aber auch keine Erfahrung bei heftigen Bedingungen.
    Auch, wenn ich das ZPacks hier aus anderen Gründen (Meshinnenzelt etc.) nicht empfehlen würde:
    ZPacks Zelte sind aus Cuben, welches auch im Segelsport eingesetzt wird. Robust gegenüber Wind sollte das Material also allemal sein.

  13. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #13
    Zitat Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
    Genau dieses Zelt habe ich noch nie in der Hand gehabt, aber die absoluten UL-Materialien fühlen sich für mich an wie "der gelbe Sack". Natürlich sind sie robuster als eine Mülltüte, aber meiner Meinung nach immer noch sehr filigran. Als "robust" würde ich sie nicht einordnen. Da sie für mich nie in Frage kamen, habe ich aber auch keine Erfahrung bei heftigen Bedingungen.
    Das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass ein schweres Aldizelt aus Acrylbeschichteten Polyester und dicken Stahlstangen extrem robust sein müsste.

    Und gerade weil Du keine Erfahrungen mit UL Zelten hast, halte ich die Voreingenommenheit für kontraproduktiv.

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.04.2019
    Beiträge
    17

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #14
    Weiß jemand ob es beim Abisko Dome in den letzten Jahren Veränderungen oder Weiterentwicklungen gab?
    Stimmt es das es 2016 und ein Modell ab 2018 gibt?

    Das Zelt finde ich im Vergleich zum Staika bzw. Allak sehr interessant.
    Neu in der 2er Version im Moment für 584 Euro zu haben.

    Vorteil wäre auch es würde in blau perfekt zu meinem blauen Kajka passen.

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    689

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #15
    Das Pendant von Fjällraven zum Hilleberg Staika ist aber eher das Keb Dome. Das Abhisko hatte ich bei mir zu Hause gehabt, aber mir war das Material zu dünn. Viele haben damit keine schlechten Erfahrungen gemacht, einige schon (Reißverschlußverletzungen des AZ).

    Vom Keb Dome 2 bin ich dann zum Exped Orion III mit 10,2mm Gestänge (eigene Initiative), weil mir beim Keb Dome 2 die Decke auf den Kopf gefallen ist. Beim Exped Orion III gefällt mir eigentlich alles - na, ja die Apside könnte geräumiger sein, aber man nicht alles haben.

    Wenn Du mit zwei Personen unterwegs bist, würde ich mir auf jeden Fall die 3er Versionen anschauen. Da hat man mehr Platz. Besonders im Winter und wenn es viel regnet, ist das angenehm. Die 3er VErsionen des Abhisko und des Kebs sind insgesamt auch höher. Besonders das Abhisko ist immer noch recht leicht - kein Wunder, bei dem leichten Stoff...

  16. Dauerbesucher

    Dabei seit
    25.06.2007
    Beiträge
    621

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #16
    Das Abhisko hatte ich bei mir zu Hause gehabt, aber mir war das Material zu dünn. Viele haben damit keine schlechten Erfahrungen gemacht, einige schon (Reißverschlußverletzungen des AZ).
    Gibt es dafür Quellen? Einige hier im Club haben Zelte der Abiskoserie und sind total zufrieden. Beschädigungen hatte da noch keiner....

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    689

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #17
    Quellen für die verminderte Haltbarkeit von 20 D Stoff gibt es genug. Wenn man die Fadenstärke halbiert, um Gewicht zu sparen, vermindert man halt die Haltbarkeit.

    Das war auch das schöne an den alten HB Zelten, die für Männer und Frauen gebaut wurden, die noch Lasten tragen konnten

  18. AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #18
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Und gerade weil Du keine Erfahrungen mit UL Zelten hast, halte ich die Voreingenommenheit für kontraproduktiv.
    Ich habe keine Erfahrung mit UL-Zelten aus Cuben, eben weil mir das Material zu empfindlich erschien. Ich habe mit dem dünnen Cuben als Material bei der Verarbeitung herumprobiert: An den Nähten und an Knickstellen kommt es mir sehr empfindlich vor. Es "verschliess" sehr schnell, an einigen Knickstellen haben sich die "Fäden" auseinandergedrückt. Die Nähte neigen zum fransen und es ist sehr schwierig, sie sinnvoll zu versäubern. Bei Zug neigen sie dazu, sich aufzuziehen ("Löcher"). Ein Zelt muss man knicken und auch mal knüllen können ,finde ich. Zug kommt da auf jeden Fall auf die Nähte. Ich würde es nicht als Zeltmaterial haben wollen. Es hält natürlich, wenn der Wind drin steht, das ist ein anderes Thema. Ich habe mir mal Segel daraus mal angesehen, die waren geklebt oder verschweisst, Nähte habe ich da keine sehen können.

    Diese Erfahrung wollte ich weitergeben, da keiner sonst auf die Frage des TE nach ZPacks geantwortet hat. Ich ahbe es klar als meine Ansicht deklariert und dass ander es wohl anders sehen würden.

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    947

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #19
    Ein Zelt aus Cuben erscheint mir für einen Anfänger nicht ideal.

    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    ...Das war auch das schöne an den alten HB Zelten, die für Männer und Frauen gebaut wurden, die noch Lasten tragen konnten
    Wer das will, kann das auch immernoch!
    Wer nichts weiß muss alles glauben...

  20. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.775

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #20
    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    Quellen für die verminderte Haltbarkeit von 20 D Stoff gibt es genug. Wenn man die Fadenstärke halbiert, um Gewicht zu sparen, vermindert man halt die Haltbarkeit.

    Das war auch das schöne an den alten HB Zelten, die für Männer und Frauen gebaut wurden, die noch Lasten tragen konnten
    Kenne nur eine Quelle des Herstellers Lightwave und der bezieht sich auf die vermidnerte Haltbarkeit durch UV.

    Ich würde wagen zu behaupten, dass die 20 D Stoffe für die meisten Anwendungen reichen. Kommt eben auch auf die Qualität und Verarbeitung an.

    Was daran schön sein soll, sich unnötig mit Lasten abzurackern, verstehe ich nicht. Selbst Hilleberg hat erkannt, dass die Menschen es gerne etwas leichter haben und bietet daher immerhin Red und Yellow Label Zelte an.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)