Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 38 von 38
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    661

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #21
    OT: Es formt den Charakter Außerdem kriegt man einen höheren Gegenwert für das gleiche Geld.

    Man muss sich halt über den Trade-off im Klaren sein, den man eingeht, wenn man spart.

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    30.09.2017
    Beiträge
    13

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #22
    Ich mag die Rejka Zelte. Mit dem Zatara Light habe ich gute Erfahrungen gemacht.

    Die haben auch ein leichtes Zwei-Personen-Zelt im Angebot:
    http://www.derskandinavier.de/rejka/...-zelte/femund/

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.655

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #23
    Zitat Zitat von Katsche Beitrag anzeigen
    Man muss sich halt über den Trade-off im Klaren sein, den man eingeht, wenn man spart.
    Der Punkt ist. Wo ist dieser Trade Off? Wo sind die Zeltbesitzer, die von ihrer Zeltstange erstochen wurden, weil das Gewebe gerissen ist?

    Zumal es auch viele Zelte im UL Bereich gibt, die ihr Gewicht durch die Konstruktion erreichen, zB Single Wall in Kombi mit Trekkinstöcken.

    Ich stimme Dir zu, dass es sinnfrei ist ein UL Zelt von Helsport zu kaufen, bei dem man die gleiche Konstruktion verwendet, nur eben hauchdünne Gewebe. Ein Cabrio ist ja auch kein Standardmodell nur ohne Dach. Man muss das schon von Grund auf neu denken.

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.05.2018
    Beiträge
    40

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #24
    Wir (2 Personen) haben einen Hilleberg-Tunnel (Kaitum 3), sehr robust, aber für Kanada/USA etwa lästig, weil die Plattformen in vielen NP zu klein sind.

    Seit diesem Jahr gibt es das Allak von Hilleberg auch als 3-Personen-Zelt. Wenn ich heute ein Zelt kaufen würde, wäre das Allak 3 klar der Sieger.

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.655

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #25
    Zitat Zitat von kossiswelt Beitrag anzeigen
    Wir (2 Personen) haben einen Hilleberg-Tunnel (Kaitum 3), sehr robust, aber für Kanada/USA etwa lästig, weil die Plattformen in vielen NP zu klein sind.
    Oder das Zelt ist einfach zu groß ;)

  6. Erfahren

    Dabei seit
    14.03.2015
    Beiträge
    149

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #26
    Schau dir mal die Zelte von Robens an. Habe da seit Jahren gute Erfahrung. Das Goshawk ist von der Konstruktion her sehr Interessant. Fand es im Fjäll sehr perfekt, da einfach aufzubauen, sehr stabil, richtig geräumig und sehr flexibel. Das Verdin kann sicherlich auch etwas.
    Ich habe bisher keinen TradeOff zu Hilleberg feststellen können. Wobei die Zelte auch nicht zu den billigen gehören.

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    18.05.2018
    Beiträge
    40

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #27
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Oder das Zelt ist einfach zu groß ;)
    Völlig ausgeschlossen

    Aber im Ernst: Ein 3-Personen-Zelt finde ich für 2 Leute + Gepäck schon ganz angenehm. Das Kaitum war erste Wahl, weil da auch große Leute reinpassen (vorne und hinten Apsis, dadurch Innzelt steil). Das Allak 3 hat ein längeres Innenzelt, sollte also auch für größere Leute gehen, durch den Gepäckraum an den Seiten passt das aber viel besser auf die Plattformen.

  8. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.353

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #28
    Dixie hat mit dem Duplex den PCT und den CDT gemacht. Immer mal marginale Beschwerden. Man hört ihr ganz gerne zu (und sie sagt nicht so viel Scheiß, alles awesome…) – zu berücksichtigen ist, dass US-hiker irgendwie anders im Nehmen sind. Und sehr diplomatisch. Homemade Wanderlust youtube, review nach dem PCT und auch nach dem CDT.

    Ich halte den Hinweis, mal zu einer Zeltausstellung zu fahren, eigentlich für am besten… zwischen Duplex oder vielleicht doch Staika liegen ja schon Welten – vor allem bei der Frage, womit der Nutzer klarkommt oder klarkommen will. Da werden die ul-Pyramiden fehlen, aber dazu kann man sich ja noch bisschen einlesen, Aufbau etc. - und dazwischen gibt es eben noch jede Menge andere Zelte, da sind vielleicht dann welche vorhanden. (rein privat denke ich, das Zpacks-Zeug fällt dann schon auseinander, fraglich, ob man dafür so viel ausgeben will)

    Sie hat es auch mit einer 50-Dollar-Version verglichen.
    Geändert von Katun (18.05.2019 um 05:11 Uhr)

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.04.2019
    Beiträge
    17

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #29
    Ich hab mich jetzt für das Jannu entschieden.
    Das bekommen ich fast ungenutzt für unter 600 Euro. Zweite Wahl wäre das Abisko Dome.

    Ausschlaggebend war der Mehrplatz im Innenraum(nach probeliegen), das stärkere Material, das Fehlen der Gestängekanäle und der Test bei outdoorgearlab. Der Aufbau war getestet auch schneller und unkomplizierter. Das es ein Hilleberg ist, spielt natürlich auch eine Rolle. Und wer nichts kauft, kann auch nichts sparen!
    Schade ist das es nicht komplett freistehend ist.

    Vielleicht könnte man das Apsis auch erweitern. Nicht mit einem Tarp, sonder mit einem genähten Tunnel. So wie beim Hilleberg Saitaris Den setzt man an den Reißverschluss des Eingangs des Jannu und hätte zusätzlichen Platz. Dann hätte man bei Trips, bei denen das Gewicht keiner so große Rolle spielt wirklich zusätzlichen Komfort.

    Meint ihr sowas macht sinn?

  10. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    730

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #30
    Zitat Zitat von Hikeandlike Beitrag anzeigen
    ...
    Vielleicht könnte man das Apsis auch erweitern. Nicht mit einem Tarp, sonder mit einem genähten Tunnel. So wie beim Hilleberg Saitaris Den setzt man an den Reißverschluss des Eingangs des Jannu und hätte zusätzlichen Platz. Dann hätte man bei Trips, bei denen das Gewicht keiner so große Rolle spielt wirklich zusätzlichen Komfort.

    Meint ihr sowas macht sinn?
    knapp 3,2 kilo und du denkst ernsthaft darüber nach das teil noch schwerer zu machen und auch noch geld dafür auszugeben?

    ich glaub ich bin zu alt für diesen sport.

    wenns gewicht echt wurscht ist, dann würd ich noch n tarp mitnehmen. deutlich vielseitiger.

    aber trotzdem viel spass damit. ist sonst ein tolles zelt! welche farbe hast du?
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.04.2019
    Beiträge
    17

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #31
    Erstmal war das nur eine Idee.
    Wenn du mal irgendwo ne Woche campen willst das Gepäck eh mit Auto transportierst, dachte ich es ist eine nette Erweiterung um sich häuslicher zu fühlen.
    Tarp wäre wohl die einfache, sinnvolle Alternative.

    Ich werde es in grün bekommen.

    Kann man so ein Zelt mit Carbongestänge leichter machen? Lohnt sich sowas?

  12. Gerne im Forum

    Dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    75

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #32
    Zitat Zitat von Hikeandlike Beitrag anzeigen
    Erstmal war das nur eine Idee.
    Wenn du mal irgendwo ne Woche campen willst das Gepäck eh mit Auto transportierst, dachte ich es ist eine nette Erweiterung um sich häuslicher zu fühlen.
    Tarp wäre wohl die einfache, sinnvolle Alternative.
    Da würde ich eher noch über ein zusätzliches Campingzelt nachdenken.

  13. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.353

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #33
    Hätte gedacht die famose Rezension macht deutlich, dass es sich keineswegs um ein vielseitiges Zelt handelt.

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.04.2019
    Beiträge
    17

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #34
    Das stimmt!
    In der Kategorie VERSATILITY hat es lediglich 9 von 10 möglichen Punkten geholt.
    Von den achtzehn getesteten Zelten haben 2 diesen Wert bekommen.

  15. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.353

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #35
    achso. Ich lese da halt ständig mountain und alpine. Denali und Himalaya. Open glaciers und polar regions. Vielleicht will man tatsächlich mal on top of Everest zelten. Versatility: man kann das Innenzelt aushängen. Das ist natürlich was im Vgl. zu den Einwandzelten da in der Konkurrenz.

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.655

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #36
    Meine Güte. Der TE entscheidet sich und schon ist es wieder nicht Recht. Es wurden ihm viele Möglichkeiten mit Vor- und Nachteilen genannt. Das Jannu ist auch nichts anderes als ein Unna mit Apsis. Man kann es auch im Flachland einsetzen. Und normalerweise hat hier im Forum keiner ein Problem mit Gewicht. Jetzt plötzlich doch?

    Viel Spaß mit dem Zelt. Zur Not verkaufst Du es wieder mit geringem Verlust.

  17. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.790

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #37
    Zitat Zitat von Hikeandlike Beitrag anzeigen
    Erstmal war das nur eine Idee.
    Wenn du mal irgendwo ne Woche campen willst das Gepäck eh mit Auto transportierst, dachte ich es ist eine nette Erweiterung um sich häuslicher zu fühlen.
    Tarp wäre wohl die einfache, sinnvolle Alternative.

    Ich werde es in grün bekommen.

    Kann man so ein Zelt mit Carbongestänge leichter machen? Lohnt sich sowas?
    Lass dich nicht verrueckt machen, dass ist alles noch ok auch als solo Zelt!
    Carbon ist ein Irrweg
    @mitreisender hat vollkommen Recht

  18. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.353

    AW: Robustes vielseitiges 2 Personenzelt gesucht

    #38
    Es ist mir völlig egal, was der TO kauft. Da klitzekleine Unterschiede bei diesen Kuppeln oder ihre Auswirkungen nicht erkannt wurden, sollte man vielleicht doch noch mal sagen, dass es sich um ein recht spezielles Bergzelt handelt. Insofern bleibt es wohl bei dem Hinweis von bananensuppe: am besten noch ein Zelt kauen - äh, kaufen, die Entscheidung gut durchkauen vielleicht.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)