Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 69 von 69
  1. AW: [NO/SE] Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

    #61
    Mitreisende: bourne
    Ich bin bisher immer die östliche Route gelaufen und finde die gar nicht (mehr) so schlimm, bei euch lag es sicher auch mit daran dass ihr schon die Kilometer von Skoaddejaure in den Beinen hattet, ich bin immer von Gautelis aus aufgebrochen.
    Zitat Zitat von bourne Beitrag anzeigen
    Auf Karten habe ich die westliche Route noch nie gesehen, vielleicht auch deshalb, weil auf den alten Karten noch ein Gletscherrest drauf ist, außerdem liegt darüber ein sehr steiles Gelände mit potentiell höherer Steinschlaggefahr.
    Also auf dieser Karte ist der Weg westlich des Sees eingezeichnet.
    Zitat Zitat von bourne Beitrag anzeigen
    Die besagte Hängebrücke ist nicht auf (meiner) Karte, das muss einer der beiden Flüsse des kleinen Sees westlich des Weges sein, denke der nördliche.
    Nein es ist der südliche "Fluss", am nördlichen geht man wieder über einen Damm
    https://www.norgeskart.no/#!?project...&lon=615824.62
    Zitat Zitat von Horst24 Beitrag anzeigen
    Das ist übrigens noch ein Vorteil bei einer Wintertour........es gibt keine Blockfelder
    Wenn denn genug Schnee liegt. Im März 2018 war die Abfahrt dort nicht unbedingt der Hit - Schnee suchen zwischen Felsbrocken - ich habe mich dann für eine ziemlich direkte Linie nach unten entschieden, die Franzosen die parallel zu mir unterwegs waren haben den Sommerweg gewählt da sie mit Pulken unterwegs waren, sie mussten recht suchen aber es ging...

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  2. Erfahren

    Dabei seit
    30.01.2016
    Ort
    Österreich / Niederösterreich
    Beiträge
    470

    AW: [NO/SE] Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

    #62
    Diese alte Karte, die Du oben gepostet hast, ist genial


    Zitat Zitat von Fjaellraev Beitrag anzeigen

    Zitat Zitat von bourne
    Später auf der Tour hat uns jemand erzählt, dass die Bootspassage auch durch eine Brücke ersetzt werden soll, ich habe aber online bisher keine Bestätigung dafür gefunden.
    Das wage ich stark zu bezweifeln, denn es gab dort mal eine Brücke, die aber immer wieder durch Sturm und Eisschollen beschädigt wurde, so dass man sich irgendwann entschieden hat sie nicht wieder aufzubauen und stattdessen die Boote zu deponieren.

    Gruss
    Henning
    Andrea hat es grad gepostet, NOT baut tatsächlich eine Brücke:
    https://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php/107102-NO-Br%C3%BCcken-bei-Cunojaure-in-schlechtem-Zustand-neue-Br%C3%BCcke-bei-Pauro


    OT: Bei dieser Gelegenheit: Stillstand beim Reisebericht, unsere NAS ist defekt (das Gerät selbst, nicht die Platten) und damit kein Zugriff auf die Fotos möglich, Reparatur dauert schon 3 Wochen und die off-site Backups kann ich nirgendwohin zurückspielen...
    www.lustwandler.at
    Trekking in Schweden, Norwegen und Island
    Letzte Tour: Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

  3. AW: [NO/SE] Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

    #63
    Zitat Zitat von bourne Beitrag anzeigen
    Diese alte Karte, die Du oben gepostet hast, ist genial
    Die stammt von hier.
    Achtung Suchtgefahr.
    Das Preisschild ist schon heftig
    Da kann man nur hoffen dass sie den Wetterbedingungen auch wirklich langfristig gewachsen ist.
    Zitat Zitat von bourne Beitrag anzeigen
    OT: Bei dieser Gelegenheit: Stillstand beim Reisebericht, unsere NAS ist defekt (das Gerät selbst, nicht die Platten) und damit kein Zugriff auf die Fotos möglich, Reparatur dauert schon 3 Wochen und die off-site Backups kann ich nirgendwohin zurückspielen...
    Dann hoffe wir mal dass es nicht mehr zu lange dauert - nicht nur wegen dem Reisebericht, ihr werdet ja auch andere Daten darauf haben auf die ihr gerne wieder den gewohnten Zugriff hättet. Ich drücke die Daumen.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  4. Erfahren
    Avatar von Kuoika
    Dabei seit
    23.08.2012
    Ort
    Sundsvall
    Beiträge
    470

    AW: [NO/SE] Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

    #64
    Ah, dachte ich komme von meiner Tour zurück und kann weiterlesen, aber das letzte Stück war ja quasi mein Start.
    Hab von der Caihnavaggehytta kommend den westlichen Weg für den Aufstieg zum Pass gewählt. Die östliche Route fand ich von unten nicht wirklich einladend, außerdem wurde so noch ein Furt gespart, die 5 Furten am Tag vorher haben gereicht...

  5. Erfahren
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    372

    AW: [NO/SE] Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

    #65
    Zitat Zitat von Kuoika Beitrag anzeigen
    Hab von der Caihnavaggehytta kommend den westlichen Weg für den Aufstieg zum Pass gewählt. Die östliche Route fand ich von unten nicht wirklich einladend...
    +1. Wir sind da am vorigen Donnerstag langgekommen (Gegenrichtung, von Gautelis), und sind auch westlich um den See (1094) gegangen. Sieht schon von oben viel besser aus. Vom Pass runter konnte man sich so auch ein gutes Stück Geröll sparen, indem man das noch vorhandene Schneefeld in diese Richtung nutzte. Fest genug, aber auch nicht zu glatt, da oberflächlich angetaut.

    Am See selbst ging der Schnee nicht mehr bis zum Ufer, da konnte man zwischen den (unproblematischen) Blöcken am Ufer oder halt abschnittsweise doch Schnee ein paar Meter oberhalb wählen. Ich präferiere, wo immer möglich, Letzteres.

    Apropos, Pass bei Caihnavagge. Es "jammern" ja "immer" "alle" über die Blockfelder dort. Ich habe *sonstwas* erwartet. Okay, angenehm ist es nicht gerade, aber so schlimm nun auch wieder nicht. V.a. hält sich ja der Höhenunterschied in Grenzen, und insbesondere von Süden steigt das Gelände ja recht gemächlich an. Bedeutend anstrengender war zwei Tage später der Pass auf dem Weg zwischen Lossi und Hunddalen, sowohl, was den Höhenunterschied, als auch, was die Ausdehnung der Blockfelder betrifft.

    Zugegeben, wir hatten auf beiden Abschnitten perfektes Wetter. Bzw. fast perfekt: es hätte ruhig etwas kühler und/oder windiger sein können. Luxusprobleme


    Westseite des Sees (08.08.2019): topp!


    Ostseite des Sees: bäh!
    Geändert von Ljungdalen (17.08.2019 um 15:58 Uhr) Grund: + 2 pics

  6. Erfahren

    Dabei seit
    17.02.2013
    Ort
    Buchholz in der Nordheide
    Beiträge
    153

    AW: [NO/SE] Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

    #66
    @Ljungdalen: Dann sind wir uns also in der Caihnavaggehytta begegnet.

    Wir haben den markierten Weg auf der Ostseite genommen und ich hatte noch zwei Tage später Schmerzen am Sprunggelenk davon. Wie man auf deinem Foto sieht, ging der Schnee aber an der Westseite durchaus bis an den See.

  7. Erfahren
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    372

    AW: [NO/SE] Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

    #67
    Zitat Zitat von E1HikingTours Beitrag anzeigen
    @Ljungdalen: Dann sind wir uns also in der Caihnavaggehytta begegnet.
    Ah ok. Hatte *fast* so einen "Verdacht" Danach zu urteilen, wie viele Leute hier sich schon zu dieser Gegend geäußert haben, und wie wenige man dort trifft (August ist ja irgendwie noch Saison, aber trotzdem!), ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass man sich "kennt"...

    Apropos, "wenige": von den jeweils null (Hukejaure) bis sechs (Hunddalen) Leuten in oder bei den Hütten (mit Zelt) abgesehen, haben wir unterwegs getroffen: auf den 3 Tagesabschnitten von Singi bis Caihnavagge niemanden, zwischen Caihnavagge und Lossi ein Pärchen (Schweizer, lt. Hüttenbuch Lossi), und Lossi-Hunddalen sowie Hunddalen-Katterat jeweils einen Einzelwanderer. Hätte mit doch *etwas* mehr gerechnet. Ganz anders sah es am Kungsleden & Umgebung aus: Tarfala war fast voll, Singi in der ersten Nacht total voll; wir haben dann den Trockenraum (außer Betrieb, hat eh nicht geregnet; das ist offenbar im Winter der Notraum) bekommen, auch gut

    Zitat Zitat von E1HikingTours Beitrag anzeigen
    Wie man auf deinem Foto sieht, ging der Schnee aber an der Westseite durchaus bis an den See.
    Nicht ganz. Aus der Nähe sah das so aus:


  8. Erfahren
    Avatar von Kuoika
    Dabei seit
    23.08.2012
    Ort
    Sundsvall
    Beiträge
    470

    AW: [NO/SE] Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

    #68
    Am 28.7. ging der Schnee noch bis ans Ufer und auf dem See schwamm noch Eis.




  9. Alter Hase
    Avatar von Rhodan76
    Dabei seit
    18.04.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.831

    AW: [NO/SE] Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

    #69
    Letztes Jahr am 27.07 war Schnee dort kein Thema mehr. Auch wir sind westlich um den See:


Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)