Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Alternative zum Rack Pack auf dem Rad

    #1
    Hallo miteinander.

    Ich suche gerade nach Alternativen zum Rack Pack fuer eine Radtour. Als Taschen habe ich zwei normale Backroller von Ortlieb links und rechts. Es bleiben ca. 43cm als Laenge zwischen den Taschen, 23cm bis zum Sattel in der Höhe. Bei meiner letzten Tour hatte ich dort einen Packsack (ca. 20l), in dem ich Regenkleidung und Werkzeug verstaute. Der Packsack lag parallel zu den Taschen, mehrfach gerollt und passte dort gut hin. Befestigt habe ich ihn mit zwei Gurten. Der Sack selbst hat einen Gurt, damit man ihn wenigstens ueber die Schulter haengen kann.
    Ich habe mir ueberlegt, dass man ihn vielleicht durch einen multifunktionalen Rucksack ersetzen koennte, den man alternativ auch zum Tagesausflug nutzen koennte. Dieser Rucksack sollte wasserdicht sein und gleichzeitig robust. Ein weiterer Vorteil ist, dass man diesen Rucksack einfach schnell am Ruecken tragen kann, falls man das Rad tragen muss.

    Meine Recherchen ergaben:

    Exped Cloudburst 25
    Das Mesh find ich praktisch, da man dort unterwegs eine Jacke schnell unterklemmen koennte. Er ist leicht, faltbar, wasserdicht.
    53 × 28 × 20 cm
    http://www.exped.com/germany/de/product-category/rucksaecke/cloudburst-25-black
    Ich habe kein Bild gefunden, wo man sieht, wie er zusammengefaltet ist.

    Exped Typhoon 25
    Relativ leicht, auch angeblich wasserdicht.
    http://www.exped.com/germany/de/product-category/rucksaecke/typhoon-25-black
    Eventuell vom Tragekomfort besser, aber nicht faltbar? Vielleicht knickbar.
    Man koennte mit einem elastischen Gummi durch die Daisy Chains auch eine extra Befestigungsmöglichkeit bauen.
    50 × 29 × 20 cm

    Alpkit Gourdon Serie:
    20l oder gar 30l
    Der 20l hat ein elastisches Band und Seitentaschen fuer kleine Flaschen. Die grosse Version hat Meshtaschen fuer 1.5L PET Flaschen.
    Die 20l Version hat angeblich sogar ein Fach fuer eine Trinkblase. Man kann die Rückeneinlage entfernen. Eventuell dann faltbar?
    Die 30l Version ist 60cm hoch, eventuell koennte man ihn aber kleiner rollen? Oder man kommt dann nicht mehr an die Seitentaschen heran. Diese finde ich nuetzlich fuer grosse Flaschen oder Kleidung zum trocknen. Die 30l Version hat kein elastisches Band.
    20L
    https://www.alpkit.com/products/gourdon-20#features
    30L
    https://www.alpkit.com/products/gourdon-30#description

    Ortlieb Light Pack 25. Hat aber gar keine Features.

    Hat jemand zufaellig Erfahrung mit diesen Rucksaecken? Wie gut laesst sich der Typhoon falten?
    Danke schön.

  2. Erfahren

    Dabei seit
    18.02.2010
    Beiträge
    313

    AW: Alternative zum Rack Pack auf dem Rad

    #2
    Gibt es den Ortlieb Elevaton (Pro) 32l noch? Bei dem kann man den Hüftgurt abnehmen, was für die Verwendung als Packsack recht vorteilhaft wäre.
    Ansonsten schlage ich noch eine Ortlieb Duffle mit 40l vor, deren Schultergurte finde ich echt brauchbar.

  3. AW: Alternative zum Rack Pack auf dem Rad

    #3
    Zitat Zitat von Fossil Beitrag anzeigen
    Gibt es den Ortlieb Elevaton (Pro) 32l noch? Bei dem kann man den Hüftgurt abnehmen, was für die Verwendung als Packsack recht vorteilhaft wäre.
    Ansonsten schlage ich noch eine Ortlieb Duffle mit 40l vor, deren Schultergurte finde ich echt brauchbar.
    Danke Dir. Den Ortlieb Duffle 40l habe ich auch gesehen, aber er ist mir einfach zu gross. Der Ortlieb Elevation scheint es noch zu geben. Aber er ist viel zu lang. Der Rucksack soll parallel in Fahrtrichtung angebracht werden, 50cm sind wirklich die maximale Laenge. Er ist auch recht schwer, wahrscheinlich aber robust.
    Geändert von bluesaturn (02.05.2019 um 20:55 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)