Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.03.2016
    Beiträge
    15

    Schneller Hartschalenzweier für Große ...

    #1
    Hallo Leute,

    nachdem wir nun ein paar Jahre unser Seawave ausgefahren sind (welches wir weiterhin sehr schätzen), dachten wir über etwas weniger Aufwendiges nach, um die schnelle Feierabendrunde und nicht nur die große Flusstour anzustreben. Können sollte das Boot beides.
    Das Seawave hat uns hier in der Bandbreite sehr verwöhnt, war eben nur für 1 Stunde Ausfahrt ein bisschen aufwendig (ich weiß, dass ist Ansichtsache, aber wir empfinden es eben so). Außerdem kam der Wunsch nach noch mehr Bootsgeschwindigkeit auf.
    Da der Lagerplatz für uns kein Problem ist und auch die Motorisierung stimmt, ... der Rest wird als sich selbst erklärend vorausgesetzt

    Wo liegt nun das Problem:

    Ich bin groß. Meine Sitzbeinlänge beträgt ca. 1,25 m an dessen Ende sich Padddelschuhe in Größe 51 (das sind so reichlich 32 cm Reallänge der Sohlen) befinden. Meine Frau ist nicht sooo groß, aber für eine Frau auch nicht klein. In das Seawave passen wir perfekt rein, da das Stoffverdeck durch die Bügel etwas angehoben wird und über meinen Füßen halt etwas nachgibt (daher bisher auch unser Traumboot). Der Zweier sollte auf jeden Fall geschlossen sein und ich würde gerne hinten sitzen!

    Bisherige Versuche mit Leihfestbooten waren ... naja :-/ Die offenen Boote waren träge und nix für die kalten Tage. Sämtliche Prijonzweier sind zu kurz und zu flach im Fußraum. Bei einem Excursion schauen meine Füße, deutlich sichtbar, hinterm Sitz aus der Vorderluke raus :-( Der Poseidon war auch nicht wesentlich größer. Und Boote wie der Robson Balboa - da biste ja mit nem Seawave schneller (auch wenn ich gar nicht weiß, ob ich da überhaupt reinpassen würde).

    Und schließlich müsste es aus PE oder was ähnlich Robustem gefertigt sein. Unsere steinigen und teilweise flachen Hausflüsse lassen Falt-, Folien- oder Laminatboote nur bei hohem Wasserstand zu, ohne in eine Materialschlacht auszuarten (auch hier ein Punkt für das Seawave :-)

    Zusammengefasst suchen wir ein robustes, gedecktes, unaufwendiges und vor allem schnelles (was halt bauartbedingt geht) Zweierboot für große Menschen.

    Unsere bisherigen Recherchen führten uns zum

    - Wilderness Polaris 180 .

    Nach den Bildern und Maßangaben könnte das passen. Ich bilde mir auch ein vor Jahren bei einer Messe drin gesessen zu sein, könnte das aber nicht beschwören. Nach meiner Erinnerungen hierzu war es wohl brauchbar, aber mehr kommt da nicht (wenn es überhaupt dieses Boot war).
    Das Polaris wirkt mit 72 cm Breite noch recht breit, was eher mehr Trägheit vermuten lässt. Daher bin ich auch über das

    - Rainbow Atlantis Expedition

    gestolpert, welches deutlich schmaler daherkommt und von den Bildmaßen zwar nicht an die Geräumigkeit des Wilderness rankommt, aber vielleicht noch passen könnte.

    Und dann wäre da noch das

    - Tahe Marine Lifestyle Duo

    wo mir der Fußraum aber etwas flach und der Rumpf nicht sonderlich schnell erscheint :-/

    Daher unsere Frage:

    Hat jemand Erfahrung mit dem Polaris, dem Atlantis oder dem Lifestyle in Sachen Fahrdynamik und Abmaßen, besonders im Hinblick auf Lukengröße, Deckshöhe und Fußraumlänge.
    Oder gibt's da noch einen anderen Bootsvorschlag, welcher passen könnte?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Mithilfe.

    Grüße,
    MitchS
    Geändert von MitchS (28.04.2019 um 22:14 Uhr)

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Smo
    Dabei seit
    25.04.2014
    Ort
    Im Westen des Südens vom Osten
    Beiträge
    522

    AW: Schneller Hartschalenzweier für Große ...

    #2
    Neumann Eski?
    --
    Nur der Einsame findet den Wald: wo ihn mehrere suchen,
    da flieht er, und nur die Bäume bleiben zurück. (Rosegger)

  3. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.380

    AW: Schneller Hartschalenzweier für Große ...

    #3
    Zitat Zitat von MitchS Beitrag anzeigen
    ... Und schließlich müsste es aus PE oder was ähnlich Robustem gefertigt sein. Unsere steinigen und teilweise flachen Hausflüsse lassen Falt-, Folien- oder Laminatboote nur bei hohem Wasserstand zu, ohne in eine Materialschlacht auszuarten (auch hier ein Punkt für das Seawave :-)
    Zitat Zitat von Smo Beitrag anzeigen
    Neumann Eski?
    Neumann baut PE Eskis? Dachte immer nur Carbon oder Carbon/ Kevlar bei dem Eski.

    Abgesehen davon wäre ein Neumann Eski eines der letzten Boote, wo mir das Wort geräumig im Zusammenhang mit dem Fussraum einfällt. Das fand ich (zugegebener massen beim Einer) schon mit 42er Schuhgrösse unbequem.

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Smo
    Dabei seit
    25.04.2014
    Ort
    Im Westen des Südens vom Osten
    Beiträge
    522

    AW: Schneller Hartschalenzweier für Große ...

    #4
    Sorry, PE hatte ich überlesen.
    --
    Nur der Einsame findet den Wald: wo ihn mehrere suchen,
    da flieht er, und nur die Bäume bleiben zurück. (Rosegger)

  5. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.631

    AW: Schneller Hartschalenzweier für Große ...

    #5
    Ich kenne keines der Boote. Das Polaris soll aber laut Beschreibung den Unterbau von der Tsunami-Reihe haben. Ich hab einen kleinen Tsunami und kann ihn echt empfehlen. Meiner ist auch breit, aber (mit ordentlicher Paddeltechnik) flott genug, um Spaß zu haben. Als 2er seid ihr eh schnell. Wenn er passt, dann ist Wilderness eine gute Wahl.
    Nachtrag: Mein Tsunami ist sehr hoch, auch die Länge müsste reichen. Dennoch musst Du Probe sitzen. Kann sein, dass der Polaris völlig anders ist. Ich hab Listen erstellt mit Seekajaks, welche passende Breiten und Höhen haben. Gepasst hat letztlich nur ein Boot, das nicht auf der Liste stand.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  6. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.502

    AW: Schneller Hartschalenzweier für Große ...

    #6
    OT: MitchS,
    solltest Du im Kajak-Bereich nicht fündig werden, dann evtl. mal überlegen nicht doch mal einen Canadier zu probieren ...damit sind die "Platzprobleme" normal am besten zu lösen. Schnell paddeln kann man mit einem 2er auch - bei eingespieltem Team. Niedrigwasser: Canadier haben wenig Tiefgang. Wind könnte ein Problem werden - oder eben eine Challenge
    “Wenn du denkst, wir können diese Welt nicht verändern, bedeutet das nur, daß du nicht einer derjenigen bist, die es tun werden.” — Jacques Fresco

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.03.2016
    Beiträge
    15

    AW: Schneller Hartschalenzweier für Große ...

    #7
    Hallo allerseits,

    erst Mal vielen Dank für Eure Antworten :-)

    Torres - der Hinweis mit der Höhe vom Tsunami macht zusätzlich neugierig. Ich werde wirklich mal ein paar Kilometer fahren müssen, um wenigstens den Polaris Probe zu sitzen. Jedenfalls machst Du mir Hoffnung.

    Martin206 - De Sache mit dem Canadier ist verständlich, aber leider ganz und gar unmöglich. Meine bessere Hälfte kann die Teile so gar nicht ... :-/ Keine Chance!
    Aber die Idee war gut

    Gruß,
    MitchS

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.03.2016
    Beiträge
    15

    AW: Schneller Hartschalenzweier für Große ...

    #8
    Hallo Leute,

    nun mal eine kleine Rückmeldung (bisher alles nur nach Sitzprobe)

    Das Rainbow Atlantis habe ich einfach nicht auftreiben können. Daher kann ich hier nicht viel beisteuern, würde aber, mit Blick auf die Bilder und Videos davon, inzwischen annehmen, dass es zu kurz und niedrig im hinteren Fußraum ist.

    Nun zum Rest:
    Das Tsunami war leider eine herbe Enttäuschung. Die Einstiegsluke stieg vorn nicht wie üblich an, der Sitz selbst war in der Luke zu weit vorne montiert und insgesamt war der Fußraum recht flach. Die Länge für die Beine ging gerade so mit max. Einstellung zu den Fußstützen, aber durch den Rest wurden meine Knie so weit runter gedrückt, dass ich sie kaum anwinkeln konnte. Da stell ich mir manch eine Situation vor, wo so eine schlechte Bewegungsfreiheit auch gefährlich werden könnte :-(
    Zusammengefasst kam ich mir vor wie in einem Audi: Außen fett, aber innen eng. Da nützt auch die tolle Komfortsitzanlage bei beiden leider wenig.

    Das Tahe Lifestyle Duo war schon besser. Die Luke schön groß. De Fußraum nicht üppig, aber ausreichend hoch, der Sitzkomfort straff, aber leider waren die Beine zu lang. Die Schottwand bekam eine neue Aufgabe als Prallplatte für die Füße. Die Steuerpedale waren hoffnungslos zu kurz angebracht (auch konstruktionstechnisch wurde hier einiges verschenkt). Also wieder nix. :-(

    Da kam mir ein Zufallsfund zu Hilfe. Ein Point 65 Jolly Roger Doubloon. Es war nicht üppig bemessen, auch nur knapp über 5m lang, aber es passte. Leider wurde es auch dies nicht. Erstens könnte man bei seinen Ausmaßen davon ausgehen, dass die gewünschte Geschwindigkeit nun nicht sooo dolle ist, aber der Decksschnitt für steile Paddeltechnik hätte helfen können. Zweitens und viel entscheidender war aber, der besseren Hälfte gefiel das Boot so überhaupt nicht. Insbesondere der harte, recht spartanische Sitz viel durch. Womöglich, so scheint es mir, da dieses Boot nicht als Touren- sondern eher als Ausflugsboot konzipiert wurde. Also nicht für lange Poposchmeicheleien gebaut. Mist!

    Sollte noch jemand eine andere Idee zu einem Zweierboot oder nen heißen Tipp zum pimpen der Sitzanlage der Jolly Roger haben (passt der Wilderness-Sitz in das Point 65? dann wäre ich sehr dankbar. Ansonsten befürchte ich, dieses Projekt muß als gescheitert eingestuft werden :-/

    Grüße,
    MitchS

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Smo
    Dabei seit
    25.04.2014
    Ort
    Im Westen des Südens vom Osten
    Beiträge
    522

    AW: Schneller Hartschalenzweier für Große ...

    #9
    Ich hab ein Necky Looksha T. Hatte es nicht vorgeschlagen weil breit und schwer. Meins heist nicht umsonst Walfisch. Aber: es ist extrem wendig, bequem für große Menschen (bin 1,90, Schuhe 45 und da geht noch was für noch längere) und recht schnell. Vielleicht schaust du es dir mal an.

    Viele Grüße, Steve
    --
    Nur der Einsame findet den Wald: wo ihn mehrere suchen,
    da flieht er, und nur die Bäume bleiben zurück. (Rosegger)

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Smo
    Dabei seit
    25.04.2014
    Ort
    Im Westen des Südens vom Osten
    Beiträge
    522

    AW: Schneller Hartschalenzweier für Große ...

    #10
    Zitat Zitat von MitchS Beitrag anzeigen
    nen heißen Tipp zum pimpen der Sitzanlage der Jolly Roger haben (passt der Wilderness-Sitz in das Point 65? dann wäre ich sehr dankbar. Ansonsten befürchte ich, dieses Projekt muß als gescheitert eingestuft werden :-/
    https://www.youtube.com/watch?v=_NpDpjbpeI0
    --
    Nur der Einsame findet den Wald: wo ihn mehrere suchen,
    da flieht er, und nur die Bäume bleiben zurück. (Rosegger)

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.03.2016
    Beiträge
    15

    AW: Schneller Hartschalenzweier für Große ...

    #11
    Hallo Leute,

    eine kleine Erweiterung des Thread ...

    Erstmal zu Steve: Der Looksha T. ist mir bei der Marktanalyse auch aufgefallen, aber wirklich zu "walfischig"

    Zweitens: Die Aussage mit den Prijonzweiern war nur halbrichtig und ich würde diese daher gerne anpassen. Der Prijon Yukon II Sport passt nämlich wie ein Handschuh. Leider hat er aber auch er einen entscheidenden Makel - es gibt ihn nicht in PE Sonst hätte ich unser Boot gefunden.

    Drittens: Zum Pimpen der Sitze des Jolly Roger ist mir aufgefallen, dass die Point65 XO Serie (Einer) im Schnitt diesem Boot sehr ähnelt (als wäre es die Zweierversion davon). Natürlich kann ich mich täuschen und die XOs kenne ich nur von Bildern und Katalogen, doch wenn nicht stellt sich die Frage, ob die XO-Air-Sitze (die mit den Pumpeffekten) auch ins Jolly Roger einbaubar wären. Weiß da jemand genaueres?

    Grüße,
    MitchS
    Geändert von MitchS (10.06.2019 um 23:44 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)