Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Anfänger im Forum
    Avatar von smokermarine
    Dabei seit
    07.03.2016
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    21

    [SE] Sarek Ende Juni

    #1
    Hallo liebe Outdoorer,

    habe vor diesen Frühsommer wieder in den Sarek zu reisen, der Flug ist bereits für den 25. Juni nach Stockholm gebucht.
    Würde jetzt dann langsam auch Zug/Bus buchen, konnte mich aber noch nicht für einen Startpunkt meiner Tour entscheiden.

    Ursprünglich wollte ich in Ritsem starten, hab dann aber gesehen, dass der Bootstransfer erst am 29. Juni startet, also fällt das wohl "ins Wasser". haha

    Jetzt tendiere ich (wieder) zu Kvikkjokk und würde von da aus dem Kungsleden bis Aktse folgen und mich dann nach Norden weiterschlagen. Aber hier bin ich wieder auf ein Boot angewiesen. Hab zwar gelesen, dass man zur Not auch selber paddeln kann, aber vielleicht kann mir ja jemand mehr Infos zum Bootstransfer geben.

    Sollte das auch nicht sicher sein, würde ich mit Fiskflyg nach Staloluokta fliegen und von dort starten.

    Auf in der Karte eingezeichnete Brücken werde ich mich zu dieser Zeit wohl nicht verlassen können oder?

    Mit bestem Dank im Voraus

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    07.03.2014
    Beiträge
    821

    AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #2
    Zitat Zitat von smokermarine Beitrag anzeigen
    Jetzt tendiere ich (wieder) zu Kvikkjokk und würde von da aus dem Kungsleden bis Aktse folgen und mich dann nach Norden weiterschlagen. Aber hier bin ich wieder auf ein Boot angewiesen. Hab zwar gelesen, dass man zur Not auch selber paddeln kann, aber vielleicht kann mir ja jemand mehr Infos zum Bootstransfer geben.
    In Aktse und gegenüber liegen insgesamt drei Ruderboote, so dass man rudern kann, ja. Die dürften dort liegen, sobald die Hütte öffnet, also dieses Jahr ab dem 20.6.: https://www.swedishtouristassociatio...ountain-cabin/

    Außerdem bietet der Hüttenwart zusammen mit einer Aushilfe einen Bootstransfer ab 9:00 und 17:00 (Aktse) / 9:15 und 17:15 (gegenüber) an. Du kommst am Südufer an und hisst eine Flagge. Das ging 2018 ab 21.6. - also vermutlich dieses Jahr ab 20.6.: https://www.swedishtouristassociatio...the-mountains/

    Zitat Zitat von smokermarine Beitrag anzeigen
    Auf in der Karte eingezeichnete Brücken werde ich mich zu dieser Zeit wohl nicht verlassen können oder?
    Auf die Brücken, an denen "Sommarbro" dransteht, würde ich mich nicht verlassen. Die sollten zwar zur Hüttenöffnung installiert sein, aber das kann auch mal schiefgehen, wenn die Schneeschmelze spät kommt. Das sind aber glaube ich nicht viele am Kungsleden, wenn nicht sogar gar keine.

    Andere Brücken werden zwar auch manchmal weggeschwemmt, aber das ist eher selten.

    Allerdings ist generell mit viel Wasser oder Sumpf zu rechnen - es kommt auch vor, dass man gar nicht bis zu einer Brücke hinkommt, ohne knietief durch Wasser zu waten, oder dass Bäche, über die man später im Jahr einfach drüber springt (daher auch keine Brücke) im Juni noch schwierig oder sogar unmöglich zu durchqueren sind. Auch das ist am Kungsleden eher unwahrscheinlich, aber im Juni bei später, heftiger Schneeschmelze durchaus möglich.

    MfG, Heiko

  3. Alter Hase
    Avatar von sjusovaren
    Dabei seit
    06.07.2006
    Beiträge
    3.165

    AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #3
    Zitat Zitat von smokermarine
    Ursprünglich wollte ich in Ritsem starten, hab dann aber gesehen, dass der Bootstransfer erst am 29. Juni startet, also fällt das wohl "ins Wasser". haha
    Wie wäre es, bei Suorva über den Staudamm zu gehen?

    PS, oder Saltoluokta. Deren Bootsverbindung fährt schon.
    Von dort kannst Du direkt Richtung NW den Kungsleden verlassen und erreichst den Sarek von Osten durch den Stora Sjöfallet NP.
    Geändert von sjusovaren (22.04.2019 um 00:02 Uhr)
    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


    Christian Morgenstern

  4. AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #4
    Je nachdem, wo Du über den Akkajaure übersetzt, bieten sich eben andere Routen/Täler im Park an. Ritsem und Suorva sind schon ein Stückchen auseinander... Was hast Du denn vor? Aktse schreibst Du, also eher am Ostrand?
    Ab Suorva ist zumindest im Winter prima, wir sind von dort in Richtung Slugga gelaufen. Habe allerdings keine Ahnung, wie gut es sich im Sommer durchs Gestrüpp laufen läßt.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  5. Erfahren
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    453

    AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #5
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Ab Suorva ist zumindest im Winter prima, wir sind von dort in Richtung Slugga gelaufen. Habe allerdings keine Ahnung, wie gut es sich im Sommer durchs Gestrüpp laufen läßt.
    Nervt ziemlich, aber ist machbar, nicht allzu hoch im Sarekmaßstab, hier und da (Tier-?)Pfade. Bspw. vor und nach der Furt über den Sluggájåhkå. Furt über den Njábbejåhkå *kann* unter Umständen schwierig sein, heißt es.

    Alles in allem ist das aber einer der kürzesten (*der* kürzeste?) Zugang zum Zentralteil des Sarek.

  6. Anfänger im Forum
    Avatar von smokermarine
    Dabei seit
    07.03.2016
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    21

    AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #6
    Danke für die schnellen, ausführlichen und sehr professionellen Antworten! Die helfen mir sehr in meiner Planung

    Ich möchte relativ flexibel bleiben (im Bezug auf das vorausplanen einer fixen Route), da man um diese Jahreszeit eventuell noch mit großen Schmelzwassermassen rechnen muss.
    Im östlichen / nordöstlichen Teil des Sareks war ich noch nie, deshalb ich mir mal grob dieses Gebiet ins Auge gefasst. Und auf den Skierffe möchte ich eigentlich auch, wenns die Schneelage zulässt.

    Von Kvikkjokk aus hätte ich halt den Vorteil, dass ich die ersten zwei Tage auf dem Kungsleden unterwegs bin und erst ab Aktse nach Norden über den Skierffe in den Sarek abbiege und dann über welche Route auch immer nach Ritsem wandere.
    Ich hab insgesamt 11 Wandertage eingeplant, zeitlich sollte sich das schon ausgehen.

    Alternativ wandere ich halt einfach nach Saltoluokta oder steige bei Suorva aus. Aber das werde ich wirklich erst vor Ort entscheiden können.

    LG und Danke

  7. Erfahren

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    431

    AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #7
    Bootstouren Laitaure: http://www.aktsebo.se/. Evtl. auch Transport ab/via Sitoälvsbron, vermutlich der schnellste Landweg zum Sarek NP.

    Noch etwas mehr Info: https://www.svenskaturistforeningen....uga/hitta-hit/

    Taffi

  8. Alter Hase
    Avatar von sjusovaren
    Dabei seit
    06.07.2006
    Beiträge
    3.165

    AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #8
    Zitat Zitat von Ljungdalen Beitrag anzeigen
    Alles in allem ist das aber einer der kürzesten (*der* kürzeste?) Zugang zum Zentralteil des Sarek.
    Ja. Suorva ist aber auch ein schöner Einstieg in die nördlicheren Teile.
    Man kann sich direkt nach Westen wenden. Nach kurzem Anstieg gelangt man über die Höhe, fern von allem Gestrüpp , zum Nordende des Guhkesvagge.
    Von dort gibt es alle Möglichkeiten. Dem breiten und wohl eher seltener begangenen Tal nach Süden folgen. Mit schönem Blick auf das zentrale Bergmassiv von Osten.
    Man könnte natürlich auch noch weiter nach Norden Richtung Ahkka.
    Oder den Nijak umrunden und auf die klassische Nordsüdachse einschwenken.

    Oh, oh, ich krieg wieder Lust.... :-)
    Geändert von sjusovaren (22.04.2019 um 18:11 Uhr)
    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


    Christian Morgenstern

  9. Anfänger im Forum
    Avatar von smokermarine
    Dabei seit
    07.03.2016
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    21

    AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #9
    Soooo in knapp 10 Tagen geht's los!
    Hat jemand Infos zur aktuellen Schneelage im Sarek? Wie geht's mit der Schneeschmelze voran?

    danke

  10. Erfahren
    Avatar von Fjellfex
    Dabei seit
    02.09.2016
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    306

    AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #10
    SMHI hat seine Karte mit der "snödjup" am 04.06. für den letzten Winter eingestellt:
    https://www.smhi.se/vadret/vadret-i-sverige/snodjup/

    Die norwegische Schneeobservation auf senorge reicht auch auf schwedisches Gebiet herüber. Vielleicht hilft Dir das:
    http://m.senorge.no/appmap.htm?p=snow

    Und bei der Gelegenheit nochmals Danke für Dein tolles Sarekvideo.

  11. AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #11
    STF schrieb gestern, nicht ueber Sarek, aber Kungsleden:
    "Kungsleden Abisko-Kebnekaise öppnar idag den 14 juni. Snöläget är normalt för årstiden och vattenståndet även det normalt. Vattenståndet kan däremot snabbt ändras vid varmt väder och regn eftersom det på högre höjd ligger kvar mycket snö. Abisko-Alesjaure är i stort sett snöfritt. Över Tjäktjapasset ligger det mycket snö."

    Also, Schneelage "normal" fuer die Jahreszeit, ebenso der Wasserstand. Wasserstand kann sich schnell ändern bei Wärme und Regen, weil in höheren Lagen noch viel Schnee liegt. Viel Schnee auf dem Tjäktapass.

  12. Erfahren
    Avatar von sarek2007
    Dabei seit
    22.08.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    428

    AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #12
    Mückennetz und DEET o.ä. habt ihr ja sicherlich im Gepäck
    Gruß, Tilman

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    21.07.2016
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    13

    AW: [SE] Sarek Ende Juni

    #13
    Seit ihr schon gut zurück gekommen?
    Wie war so die Schnee und Wasserlage?

    Grüße
    Fabian

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)