Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 51 von 51
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    592

    AW: [NO/SE] Wintertour 2019: Narvikfjell + Stora Sjöfallet

    #41
    Mitreisende: Horst24
    Hallo!
    Die Preise der Hütten (z.B. STF Hütten) findest Du auf den jeweiligen Internetseiten.
    Und wenn der Ski bricht, das wäre schon schlimm, ansonsten sollte man etwas Werkzeug und sonstigen Kram zum Reparieren und Improvisieren dabei haben. Da ist immer etwas Phantasie gefragt, ich erinnere mich an einen Bericht, wo User Sarekmaniac Ihren Stickstock mit einem Besenstiel repariert hat. Ich selber habe mal meine Bindung mit dem Verschluß einer achtlos weggeworfenen Bierdose repariert. Der Umweltsau sein hiermit mein Dank ausgesprochen.
    Gruß Z

  2. AW: [NO/SE] Wintertour 2019: Narvikfjell + Stora Sjöfallet

    #42
    Also der Spass den sich die Zugbegleiterin mit euch erlaubt hat war ja schon frech.

    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Noch ein paar Fragen:
    Wie viel Kilometer seid ihr ingesamt gelaufen?
    https://kso.etjanster.lantmateriet.se/?lang=en Reinzoomen und selber messen.
    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Was kosten die Übernachtungen in solchen Hütten?
    Das ist sehr unterschiedlich zwischen Norwegen und Schweden. In Norwegen kommt es auch noch etwas darauf an in welcher Region man unterwegs ist. Im Narvikfjell spielt es dann noch eine Rolle ob man im DNT oder im STF Mitglied ist. Allgemein kann man sagen dass man grob zwischen 15 und 35 € pro Nacht und Person landet.
    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Gab es zwischendurch "Exitmöglichkeiten"? Weil ich frage mich schon bei so einer Wintertour, was man macht, wenn einem irgendetwas kaputt geht (Ski bricht bei ner Abfahrt etc.)
    Auf der schwedischen Seite kann man in aller Regel einen Scootertransport organisieren lassen wenn es gar nicht mehr weiter geht. Aussteigen kann man an diversen Orten wobei es auf der norwegischen Seite teilweise recht lange Strecken sind bis man auf eine geräumte Strasse kommt, aber wenn einem die Zeit davon läuft ist das immer noch eine Option.
    Auf der geschilderten Route wäre auf der schwedischen Seite ein Ausstieg ab Alesjaure nach Abisko oder ab Singi nach Kebnekaise/Nikkaluokta möglich gewesen.
    OT: Mit einem gebrochenen Ski kann man immer noch weiterstapfen und ein Bindungsdefekt lässt sich auch immer irgendwie regeln (Zumindest so dass eine Verbindung zwischen Schuh und Ski bestehen bleibt)

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  3. Erfahren

    Dabei seit
    01.02.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    187

    AW: [NO/SE] Wintertour 2019: Narvikfjell + Stora Sjöfallet

    #43
    Zitat Zitat von Freedom33333 Beitrag anzeigen
    Noch ein paar Fragen:
    Wie viel Kilometer seid ihr ingesamt gelaufen?
    Was kosten die Übernachtungen in solchen Hütten?
    Gab es zwischendurch "Exitmöglichkeiten"? Weil ich frage mich schon bei so einer Wintertour, was man macht, wenn einem irgendetwas kaputt geht (Ski bricht bei ner Abfahrt etc.)
    Hallo Freedom33333,

    danke für dein Feedback. Zz und Fjaellrav haben ja schon einiges beantwortet.

    1. Insgesamt war die Tour überschlägig ca. 150km lang. Wir hatten kein GPS mitlaufen, deswegen ist das ne grobe Schätzung.

    2. Wir sind DNT Mitglieder aus alter Tradition. Die Übernachtung auf den norwegischen Hütten im Narvikfjell kostete so für uns 150 NOK pro Person/Tag, das sind etwa EUR 15. Fjaellrav hat recht, als STF Mitglied zahlt man etwas mehr (200?), als Nichtmitglied noch mehr (300?). Wir haben alle Hütten im Nachhinein per Paypal bequem gezahlt.
    Die schwedischen Hütten kosteten für uns als Mitglieder (Schweden erkennt die DNT Mitgliedschaft an) SEK 400 (= ca. EUR 40).

    Wir konnten alle schwedischen Hütten vor Ort mit Kreditkarte zahlen. Das hatte ich nicht erwartet. Unser SEK Bargeld hätten wir nicht gebraucht.

    3. Exit? Ich schließe mich da Zz und Fjaellrav an. Etwas Reparaturzeugs haben wir bei so Touren immer dabei, um z:B. Schuhe, Zelt, Bindung oder Stöcke zu flicken. Wir haben einen kleinen Gaskocher + Wintergaskartusche als Reserve dabei, ebenso eine Ersatzpumpe für den Benzinkocher, den wir normalerweise verwenden. Irgendwann hat die Redundanz aber auch sein Ende. Einen Komplettbruch eines Skis halte ich z.B für sehr unwahrscheinlich.

    Du hast ja einen sehr schönen Schottlandbericht geschrieben, wo du sagst, daß du dich mit deiner guten Ausrüstung auch in rauherer Umgebung sicher und wohl gefühlt hast. Das ist im Winter nicht viel anders. Hinsichtlich Wetterrisiken sind wir sehr vorsichtig und machen lieber einen Ruhetag als in schlechtes Wetter reinzulaufen. Ich denke, so nimmst du viel raus.

    Zu potentiellen Exits hat Fjaellrav schon was geschrieben. Ich war in den letzten Tagen in Spanien im Urlaub und mußte dort wegen eines Rosendorns im Zeigefinger in die Ambulanz des örtlichen Krankenhauses. Sowas wäre auf der Wintertour sicher doof gewesen und ab Gautelis oder Caihnavagge wäre ein geordneter Exit eine etwas längere Angelegenheit geworden.

    Viele Grüße
    Horst

  4. Erfahren

    Dabei seit
    19.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    162

    AW: [NO/SE] Wintertour 2019: Narvikfjell + Stora Sjöfallet

    #44
    OT:
    Zitat Zitat von Horst24 Beitrag anzeigen
    Irgendwann hat die Redundanz aber auch sein Ende. Einen Komplettbruch eines Skis halte ich z.B für sehr unwahrscheinlich.
    Diesen Winter habe ich meinen ersten Skibruch hinbekommen. In flachem Gelände in Tiefschnee. Bin von etwas verfestigtem Schnee aus in lockeren Schnee gegangen, bis ca. etwas oberhalb des Knies eingesunken, 10 Min. später als ich wieder in einer alten Spur lief fiel es dann auf, die Stahlkanten haben den Ski an der Bruchstelle hinter der Ferse noch etwas zusammengehalten. Es war eigentlich eine Aktion, wie man sie bei solchen Verhältnissen zigmal täglich hat.

    Hatte keine Ersatzski dabei, zuhause habe ich nachgeguckt und gelesen: Børge Ousland hatte gelegentlich 2 Paar Ski zum wechseln mit und in seinem Expeditionshandbuch empfiehlt er die Mitnahme von Ersatzski. Die Redundanz hängt also unter anderem davon ab, was man machen will. Letztes Jahr hatte ich Schneeschuhe zusätzlich dabei.
    Meine Homepage: www.nordwinter.de

  5. Erfahren
    Avatar von vobo
    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    239

    AW: [NO/SE] Wintertour 2019: Narvikfjell + Stora Sjöfallet

    #45
    Danke schön, Horst und Elli, für den schönen Bericht. Mir macht es Spaß, Eure Entwicklung von den Sommer- zu den Wintertouren zu verfolgen.

    Zitat Zitat von Horst24 Beitrag anzeigen

    Die Planung der Wintertour 2020 ist im vollem Gange…
    Sommertouren plant ihr gar nicht mehr oder nur woanders oder ...?

  6. AW: [NO/SE] Wintertour 2019: Narvikfjell + Stora Sjöfallet

    #46
    So möchtig ist die krankhafte Neigung des Menschen, unbekümmert um das widersprechende Zeugnis wohlbegründeter Thatsachen oder allgemein anerkannter Naturgesetze, ungesehene Räume mit Wundergestalten zu füllen.
    A. v. Humboldt.

  7. Gerne im Forum
    Avatar von Ellipirelli
    Dabei seit
    21.04.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    61

    AW: [NO/SE] Wintertour 2019: Narvikfjell + Stora Sjöfallet

    #47
    Zitat Zitat von vobo Beitrag anzeigen
    Danke schön, Horst und Elli, für den schönen Bericht. Mir macht es Spaß, Eure Entwicklung von den Sommer- zu den Wintertouren zu verfolgen.



    Sommertouren plant ihr gar nicht mehr oder nur woanders oder ...?
    Derzeit sind wir von den Wintertouren so begeistert, daß wir im Sommer eher in die Alpen fahren zumal wir letztes Jahr das Rennradfahren wieder entdeckt haben und auch gerne Mountainbike fahren....Getreu dem Motto jetzt schaffen wir noch alles konditionsmäßig
    Wobei wir ehrlich gesagt hier auch immer wieder hin- und hergerissen sind, wenn wir spannende Reisebericht wie Deinen lesen (trotz aller Widrigkeiten) und die Bilder sehen.
    LG Elli


    Vielen Dank an alle für die nette Kommentare zu Horst Reisebericht
    Tadle nicht den Fluss, wenn Du ins Wasser fällst.

  8. Erfahren
    Avatar von Blahake
    Dabei seit
    18.06.2014
    Ort
    unstet
    Beiträge
    478

    AW: [NO/SE] Wintertour 2019: Narvikfjell + Stora Sjöfallet

    #48
    Auch von mir noch verspäteten Dank für den sehr schönen Bericht!!!

  9. Erfahren

    Dabei seit
    30.01.2016
    Ort
    Österreich / Niederösterreich
    Beiträge
    443

    AW: [NO/SE] Wintertour 2019: Narvikfjell + Stora Sjöfallet

    #49
    Da schliesse ich mich auch gleich an - danke für euren Bericht und die Fotos, das ist schön, die Route im Winterkleid zu sehen. Irgendwann müssen wir auch mal eine Wintertour probieren
    www.lustwandler.at
    Trekking in Schweden, Norwegen und Island
    Letzte Tour: Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

  10. Erfahren

    Dabei seit
    01.02.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    187

    AW: [NO/SE] Wintertour 2019: Narvikfjell + Stora Sjöfallet

    #50
    Hallo Anne, hallo Bourne,

    Dankeschön für das nette Feedback, freut mich, daß euch der Winterbericht gefallen hat.
    Ich verfolge ja gerade deinen Tourenbericht, Bourne, mit sehr großem Interesse, weil mich die Ecke Pauro, Roysvatn für eine Wintertour extrem reizt.

    Und, ja, irgendwie sind wir im Winter und bei Wintertouren gelandet und dann ist ruckzuck der Urlaub verbraten.
    Die Touren zu dieser Jahreszeit haben irgendwie einen ganz besonderen Reiz, daher kann ich echt empfehlen, es einfach mal auszuprobieren und als Österreicher hast du ja naturgemäß möglicherweise eine gewisse Winteraffinität....

    Viele Grüße aus Nürnberg
    Horst

  11. Erfahren

    Dabei seit
    30.01.2016
    Ort
    Österreich / Niederösterreich
    Beiträge
    443

    AW: [NO/SE] Wintertour 2019: Narvikfjell + Stora Sjöfallet

    #51
    Servus Horst, das finde ich perfekt, dann schau ich mir bei Dir die Winterbilder von Pauro & Co an!
    www.lustwandler.at
    Trekking in Schweden, Norwegen und Island
    Letzte Tour: Gränsleden – Nordkalottleden – Narvikfjell (Ritsem – Riksgränsen)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)