Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.04.2019
    Beiträge
    17

    Entscheidungshilde Fjällräven Kajak 65 vs. Bergans Helium 55

    #1
    Hallo,

    als mehr oder weniger „Neubegeisterter“ in der Fernwandern oder Mehrtagestrekking Szene stehe ich vor einem Problem bzw. brauche Hilfe bei einer Entscheidung im Bezug auf Rucksäcke. Ich bin einfach verunsichert und habe wenig Erfahrung auf die ich zurückgreifen kann.

    Folgendes Vorhaben:
    Meine Freundin und ich stehen vor einer mehrmonatigen Reise. Dabei wollen wir verschiedene Länder bereisen und schwerpunktmäßig wandern gehen. Von Tageswanderungen bis zu mehrwöchigen Wanderungen. Dazwischen gucken wir uns Städte an, mieten mal einen Camper usw. Wir fangen in den nächsten Wochen im Mittelmeerraum ( die Idee ist 4 Wochen in Italien Ausrüstung und Packliste zu testen und dabei lecker zu essen und schöne Wege zu wandern) an und werden im Frühsommer die Westküste der USA und danach Kanada erkunden. Anschließend geht es nach Südamerika. Hier wollen wir umherreisen und dann verschiedene Treks in Chile vor allem Patagonien machen. Nach Weihnachten wollen wir wieder nach Hause zurück.

    Neben der Ausrüstung die ich für Mehrtageswanderungen brauchen haben ich also zusätzliches Gepäck im Rucksack. Das lassen wir bei längeren Wanderungen irgendwo und holen es wieder ab bzw schicken es hinterher.

    Bei vielen Ausrüstungsgegenstände bin ich mir sicher was ich oder wir mitnehmen werde. Nur beim Rucksack und Zelt Zweifel ich noch.

    Ich habe ohne Rucksack ca. 9 -10 kg Gepäck. Davon brauche ich beim wandern ca. 6 bis 8 Kilo. Das wären die Basisgewichte.
    Ich besitze seit langem einen Fjällräven Kaijka 65 den ich früher für Rucksackreisen nach Asien genutzt habe aber nie wirklich zum wandern genutzt habe.

    Als ich mich jetzt intensiver mit Fernwandern und Ausrüstung dafür beschäftigt habe ich gemerkt das mein Rucksack so ziemlich das schwerste ist was es gibt. Vielleicht aber auch das komfortabelste wenn er passt!

    Meine Frage ist sollte ich für das oben beschriebene Vorhaben auf einen leichteren Rucksack wechseln? Ich könnte einen Bergans Helium 55 geschenkt bekommen. Der wiegt knapp ein Kilo und ist somit gut 2,3 Kilogramm leichter als mein Kaijka. Ich kann nicht abschätzen wie relevant diese zwei Kilogramm für Mehrtageswanderungen sind. Sie machen aber ja auch nur einen Teil meiner Reise aus. Beim Probewandern mit 12 Kg Gepäck plus 1 Liter Wasser fande ich den Kajka wesentlich bequemer als den Bergans. Nur weiß ich nicht wie sich das bei mehreren Tagen auswirkt.

    Meine "Big Three" (mit Matte) wären beim Kajka ca.6080 Gramm. Beim Helium nur 3800 Gramm. Wir haben für Patagonien ein stabiles schweres Zelt dabei sonst könnte ich locker nochmal 800 Gramm sparen. Aber dafür werde ich ein weiteres Thema eröffnen.

    Vielleicht könnt ihr als Erfahrene dazu beitragen mich zu entscheiden und somit helfen, eine schöne Reise und viele Unvergessliche Erlebnisse und Erfahrungen zu haben.

    Eine Vorstellt als neues Mitglied formuliere ich gerade und wird schnellstmöglich folgen.

  2. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.272

    AW: Entscheidungshilde Fjällräven Kajak 65 vs. Bergans Helium 55

    #2
    Zitat Zitat von Hikeandlike Beitrag anzeigen
    Beim Probewandern mit 12 Kg Gepäck plus 1 Liter Wasser fande ich den Kajka wesentlich bequemer als den Bergans. Nur weiß ich nicht wie sich das bei mehreren Tagen auswirkt.
    Meine Erfahrung und Meinung: Komfort und Passform sind entscheidender als Gewicht.
    Es gibt aber auch Leute, die es genau anders sehen.

    Wenn Du bei Deinem Zielgewicht keine Probleme mit anheben und aufsetzen des Rucksacks bekommst sollte er nicht zu schwer sein.

    Nur wenn der Rucksack ein Drittel des Körpergewichtes übersteigt würde ich Gewicht reduzieren. Aber bei den Summen die dann im Raum stehen gibt es mehr als nur den Rucksack zum Sparen. Und dann bleibt: Komfort geht vor.

  3. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2017
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    214

    AW: Entscheidungshilde Fjällräven Kajak 65 vs. Bergans Helium 55

    #3
    Wenn der Kajka schon beim Probewandern bequemer ist, wird der Unterschied sich nach mehreren Tage eher noch bemerkbarer machen. Ich hatte mal beide in der Hand: der Bergans schien mir zu dem nicht so robust. Bei dem was du vorhast, vielleicht auch nicht egal. Außerdem: du hast den Kajka schon, oder? Also!

  4. Neu im Forum

    Dabei seit
    11.02.2017
    Beiträge
    2

    AW: Entscheidungshilde Fjällräven Kajak 65 vs. Bergans Helium 55

    #4
    Hey,
    Also ich hab den Helium bei zwei Touren im Einsatz gehabt. Die Erste war eine Woche wandern in Schweden und da hat er sich ganz ok geschlagen. Mein Grundgewicht war 8-9 kg hinzu kam dann noch Verpflegung was dann etwa 12kg waren. Das hat man dem Tragesystem schon angemerkt und war an den ersten Tagen nicht immer sehr bequem aber es wurde besser.

    Der zweite Einsatz war eine Reise durch Mittelamerika für ungefähr sechs Monate bei der ich auch so ~12kg drin hatte. Die ganze Reise hat er eigentlich gut überstanden für einen so leichten Rucksack obwohl ich nicht immer pfleglich mit ihm umgegangen bin.
    So praktisch wie die großen Seitentaschen auch sind aber in beiden Seiten sind jetzt Löcher drin, was mich nicht gestört hat, da ich meistens meine Wasserflasche oder andere größere Sachen drin hatte.
    Auch in dem Stoff vom Rucksack selber ist ein kleines Loch und der Schaumstoff in einem der Trageriemen ist gerissen (nicht der ganze Riemen nur der Schaumstoff darin).

    Also ich bin ehrlich gesagt überrascht das er die Reise doch so gut überstanden hat aber wir sind auch die meiste Zeit per Bus gereist.

    Wenn du wirklich vor hast den Rucksack mehrwöchige Wanderungen mit ~12kg zu machen würde ich dir ehrlich gesagt davon abraten, da er meiner Meinung nach nicht für das Gewicht ausgelegt ist.

    Falls du noch Fragen hast kannst du dich gerne melden.

    Grüße
    Christian

  5. Erfahren

    Dabei seit
    19.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    161

    AW: Entscheidungshilde Fjällräven Kajak 65 vs. Bergans Helium 55

    #5
    Vom Bergans gibt es anscheinend mehrere Varianten:
    Meiner hat keine Seitentaschen und heisst Bergans Helium Pro 55 und hat mehrere verschiedene Materialien. Bei einem leichten Rucksack muss man natürlich Abstriche bei der Haltbarkeit und beim Komfort machen, ich finde ihn bislang gut, hatte ihn aber auch nur 1 Woche bei Winter-Tagestouren mit Spaten etc. im Einsatz.
    Meine Homepage: www.nordwinter.de

  6. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.04.2019
    Beiträge
    17

    AW: Entscheidungshilde Fjällräven Kajak 65 vs. Bergans Helium 55

    #6
    Hallo,

    danke für die Antoworten.
    Der Bergans ist verkauft. Ich behalte den Kajka.
    Da ich jetzt erstmal nach Florida fliege werde ich mir bei Zpacks mach den Arc Haul oder Arc Blast angucken.
    Nur so aus Interesse. vielleicht kaufe ich mir einen und probiere ihn mal aus. Den sollte ich ja in Deutschland bei nichtgefallen auch gut verkaufen können.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)