Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    02.04.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    55

    Walkers Haute Route vs Mont Blanc Tour

    #1
    Hi,

    Flug nach Genf in der ersten Juli Woche gebucht. Dann gehts mit dem Flixbux nach Charmonix. Anfangs wollte ich die Mont Blanc Tour gehen, nun tendiere ich aber eher zur Walkers Haute Route.

    Ich werde primär mit dem Zelt unterwegs sein und hoffe auf lässige Zeltplätze, gern in der Höhe und nicht im Tal.

    Liege ich richtig dass die Haute Route landschaftlich interessanter / schöner ist ?

    Jemand Erfahrungen mit beiden Treks ?

    Vielen Dank für euren Input,

    lg!
    REinhard

  2. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.889

    AW: Walkers Haute Route vs Mont Blanc Tour

    #2
    Ich würde mich bezüglich (wild)zelten erstmals gründlich schlau machen. Kann in Frankreich böse enden (4stellige Strafen).
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    02.04.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    55

    AW: Walkers Haute Route vs Mont Blanc Tour

    #3
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Ich würde mich bezüglich (wild)zelten erstmals gründlich schlau machen. Kann in Frankreich böse enden (4stellige Strafen).

    Werde ich in der Schweiz machen, dort its ja erlaubt. In Frankreich werde ich wohl Campingplätze aufsuchen.

  4. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.852

    AW: Walkers Haute Route vs Mont Blanc Tour

    #4
    Kenne beide Routen jeweils nur in Teilabschnitten. Walkers HR hat deutlich mehr Auf & Ab würde ich schätzen und bietet zahlreiche Möglichkeiten zu Gipfelabstechern. Dazu sind die Walliser Dörfer echt niedlich.
    TMB folgt oft den Tälern. Ich vermute der ist insgesamt "kanalisierter" im Sinne dass man dort eher mit einer festen Gruppe an Trekkern unterwegs ist.
    Landschaftlich sind beide großartig, keine Frage!
    Meine Reisen (Karte)

  5. AW: Walkers Haute Route vs Mont Blanc Tour

    #5
    TMB ist man in der Jahreszeit def. nicht alleine, der Weg ist schon ziemlich überlaufen. Zelten/Campieren ist da auch ziemlich straff geregelt.

    Hier die Seite von Anna Paxton:Tour du Mont Blanc camping: A guide to campsites on the route of the TMB

    Wesentlich reizvoller ist die Walker`s Haut Route, welche ich auch schon teilweise gemacht habe und falls meine Island-Reise ins Wasser fällt, dieses Jahr dann wohl auch komplett machen werde. Ich würde jedoch nicht Richtung Zermatt abbiegen, sondern auf dem Alpenpässeweg weiter Richtung Simplon-Pass laufen. Anfang Juli sollte man die Schneeverhältnisse noch im Auge behalten. Sonst def. tolle Ecke!

  6. Neu im Forum

    Dabei seit
    18.12.2017
    Beiträge
    5

    AW: Walkers Haute Route vs Mont Blanc Tour

    #6
    Wir haben die Walkers Haute Route vor zwei Jahren gemacht. Ich empfehle dir, dich bei den Etappen am Rother Führer zu orientieren, da sind oft schönere Varianten beschrieben.

    Zelten war nie ein Problem, auf der ersten Etappe nach Argentiere (die hohe Variante über das Refuge) haben die Leute reihenweise an dem See beim Refuge gezeltet. Wir haben das Zelt auf einem wunderschönen Vorsprung ca einen Km vorher aufgeschlagen und hatten das Glück abends noch eine Steinbockfamilie beobachten zu können.

    In Champex Lac gibt es auch einen sehr schönen Zeltplatz.

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    02.04.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    55

    AW: Walkers Haute Route vs Mont Blanc Tour

    #7
    Haute Route war definitiv die richtige Entscheidung: kaum Leute, traumhafte Landschaft, geniale Wildcamp Plätze 🙂

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)