Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 52
  1. #21
    Kaufzwang, ohne vorher anprobieren zu können ist natürlich Mist.

    Meine Schätzin hat seit einem Jahr einen Alpina-Langlauf-Schuh(habe jetzt hier die Type nicht parat, aber eigentlich für Classic, aber auch ein wenig Skate-geeignet). In deutschen Mittelgebirgen(nur Tagestouren) haben wir kein Problem mit Feuchtigkeitseinbruch gehabt. Aber insgesamt auch nur ca. 14 Tage genutzt.
    Kann da leider auch nicht weiterhelfen.

    Rajiv
    Ich wünscht' ich wär ein Elefant,
    dann wollt ich jubeln laut,
    mir ist es nicht ums Elfenbein,
    nur um die dicke Haut.

  2. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.108

    #22
    Ich häng mich mal hier dran, auch wenn der Threadtitel nicht passt. Hat jemand Erfahrung mit dem Salomon X-Adventure 7? Mich stört ein wenig der RV, der vereist doch sicher gleich? Der Schuh scheint aber in D sehr viel leichter zu bekommen und Anzuprobieren zu sein als der Alpina. Und die Bindungen sollten halbwegs gleichwertig sein.

    Mac

  3. #23
    Also zu dem Salomon-Stiefel kann ich nichts sagen.
    Aber daß der RV vereist glaube ich nicht. Unsere SNS- und NNN-Stiefel mit RV haben beim Einsatz im ungespurten Gelände keine Probleme gehabt mit gefrorenen RV. Aber ich weiß nicht, ob das bei Temperaturen unterhalb von -10°C auch noch so ist.

    Edit: Ich würde den Salomon aber nicht bei Globetrotter kaufen. Denn die wollen 110€, aber sie sagen selber, daß der Hersteller 43€ als Preisempfehlung angibt.

    Rajiv
    Ich wünscht' ich wär ein Elefant,
    dann wollt ich jubeln laut,
    mir ist es nicht ums Elfenbein,
    nur um die dicke Haut.

  4. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    #24
    Den Schuh direkt kenne ich nicht, aber Gamaschen haben ja auch Reißverschlüsse , von daher sehe ich da kein riesiges Problem, zumal der Schuh in einer ähnlichen Konmstruktion schon seit vielen Jahren auf dem Markt ist. Wenn das absoluter Mist wäre, hätte da vielleicht dann doch mal jemand wa dran geändert. Die Idee ist imo gut, vereiste Schnürsenkel ist :bash: :bash: usw. :wink:

    Gruss
    Thorben

  5. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.108

    #25
    Hab schon öfter gelesen, dass Leute Probleme mit RVs an Gamaschen hatten, deshalb die Frage. Meine normalen LL-Schuh haben auch einen RV, völlig Problemlos, aber auch anderer Einsatzbereich.

    Mac

  6. Erfahren

    Dabei seit
    24.10.2004
    Beiträge
    225

    #26
    Habe meinen Salomon X Adventure in ungespurten Gelände genutz. Temperaturen bis -18 Grad. Keine Vereisung.

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    29.09.2005
    Beiträge
    94

    #27
    guten tag das mac,
    bin seit drei jahren winters mit dem vorgängermodell ohne reizverschluss unterwegs - zusammengefasst: prima stiefel
    grüße
    das hessel

  8. #28
    war bei Globi.... die 1550er hätte gepasst... aber irgendwie fühlt es sich nicht richtig an.
    Der nette Verkäufer bei Globi meinte dann auch, dass er diese Schuhe nicht für Wintertouren mit Zelt verwenden würde, da sie zum einen nicht warm genug wären und zum anderen man die Dinger nicht einfach so mit in den Schlafsack nehmen kann.

    Hat mir dann Schalenstiefel von Garmont und Scarpa empfohlen...

    Bin dann raus und hab nichts genommen

    Werd dann wohl doch noch bei der 75mm NN Bindung bleiben und nach der Tour, wenn ich ein weiteres Mal feststellen sollte, dass es mit diesen Schuhen nicht geht, mich nach Vollleder oder den Lundhags umschaun....

  9. Fuchs

    Dabei seit
    09.06.2002
    Beiträge
    1.137

    #29
    @ Traeuma:

    Ich habe mal folgende Frage: Warum hast du dich eigentlich damals für den Andrew Expedition Boukle entschieden

    und nicht für den Andrew Rifugio By Cast?


    Ich habe mir beide Schuhe mal vor ein paar Tagen bei Globetrotter angesehen, und ersterer ist ja im Verhältnis zum zweiten Schuh bleischwer...
    - - - User out of order - - -

  10. #30
    wegen dem herrausnehmbaren Innenschuh, den man mit in den Schlafsack nehmen kann.
    Die Refugio mit in die Tüte zu nehmen wäre nicht so einfach bei Größe 47.
    Denn Innenschuh des Expedition kann man schön platt machen und dann irgendwo reinstopfen.

    eigentlich glaub ich auch nicht, dass der Schuh so schlecht ist.
    hab ihn mir halt einfach ne nummer zu klein (oder besser gesagt "passend") gekauft.

  11. Fuchs
    Avatar von Roene
    Dabei seit
    24.05.2004
    Ort
    Stokmarknes, Vesterålen, NO
    Beiträge
    1.134

    #31
    Na dann will ich auch noch meinen Senf dazugeben. Ich kenne auch das Problem mit zu kleinen bzw. passenden Schuhen. Habe bisher den Garmont Tour in 48 benutzt. Problem: Er ist nicht sonderlich isoliert und ich bekomme nur eine dicke Socke hinein.

    Also habe ich mich endlich dazu durchgerungen und mir von Lundhags den Husky NN 75 bestellt. Dazu habe ich meine beiden Füße auf ein Blatt Papier abgemalt und zu Lundhags geschickt. Jetzt bauen sie mir meinen Schuh passend zu meinen "Hobbit" Füßchen. Nächste Woche müsste er eintreffen. Bin schon gespannt.
    @Traeuma: Falls du dich auch für Lundhags entscheiden solltest, mach es genauso. Die Schuhe müssen nämlich ein/zwei Nummern größer gebaut/bestellt werden, da sie ca. eine Nummer schrumpfen und Socken sollten ja auch noch hineinpassen.

    Gruß, René.

  12. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    14.10.2005
    Beiträge
    244

    #32
    Also meine Lundhags schrumpfen nicht (3 Jahre alt)! Ich trage exakt die gleiche Größe wie bei normalen Straßenschuhen und trotzdem passen beim normalen (alten) Leisten von Lundhags bei mir 2 paar Norwegersocken rein.
    Ich habe aber auch tendenziell flache Füße, sprich einen niedrigen Spann.

  13. Fuchs
    Avatar von Roene
    Dabei seit
    24.05.2004
    Ort
    Stokmarknes, Vesterålen, NO
    Beiträge
    1.134

    #33
    Zitat Zitat von RoJo
    Also meine Lundhags schrumpfen nicht (3 Jahre alt)!
    Die Info hab ich direkt von einer netten Dame von Lundhags, als wir am Telefon über die richtige Größe diskutierten.

    Ähnliche Infos hab ich auch aus dem norwegischen Magazin "UTE" (nicht das schwedische). Die schreiben das gleiche bei dem getesteten Professional 2000.

    Gruß, René.

  14. Fuchs
    Avatar von Roene
    Dabei seit
    24.05.2004
    Ort
    Stokmarknes, Vesterålen, NO
    Beiträge
    1.134

    #34
    So, mein Lundhags Husky NN 75 ist eingetroffen und ich bin begeistert. Er passt sehr gut und ich kann meine bewährte Sockenkombination anziehen: dünne Kunstfasersocke + VBL-Socke +, normale Wollsocke + ganz dicke Wollsocke. Was mich ehrlich verwundert hat, ist das der Schuh in meiner "normalen" Schuhgröße gekommen ist und zwar in Gr. 47.
    Ich habe trotz meiner schmalen Füße guten Halt und ausreichend Platz im Zehenbereich. Der Schuh und der Filzinnenschuh sind sehr gut verarbeitet. Hab' ich aber dem Preis auch nicht anders erwartet.
    Einen Praxistest gibt's, wenn gewünscht, Mitte/Ende März.

    Gruß, glücklich strahlend, René.

  15. #35
    Zitat Zitat von Roene
    ... Der Schuh und der Filzinnenschuh sind sehr gut verarbeitet. Hab' ich aber dem Preis auch nicht anders erwartet.
    Einen Praxistest gibt's, wenn gewünscht, Mitte/Ende März.

    Gruß, glücklich strahlend, René.
    Was kostet denn so ein Teil? neugierig

  16. Alter Hase
    Avatar von Christine M
    Dabei seit
    20.12.2004
    Ort
    Frankfurt a. M.
    Beiträge
    2.855

    #36
    OT: Was für eine VBL-Socke hast du denn und wie bist du damit zufrieden?

    Christine

  17. Fuchs
    Avatar von Roene
    Dabei seit
    24.05.2004
    Ort
    Stokmarknes, Vesterålen, NO
    Beiträge
    1.134

    #37
    @ Schoolman:

    Ca. 340 € + 20 € Versandkosten
    Ich hege und pflege den Schuh aber genauso wie meinen Daunenschlafsack.

    @ Christine M

    Ich hab die VBL-Socke von Exped. Ich bin sehr zufrieden damit. Dank der dünnen KF-Socke darunter hat man auch kein schwitziges Gefühl. Ich hatte sie im Februar 2 Wochen auf einer Hundeschlittentour getestet. Alle hatten feuchte Socken und festgefrorene Innenschuhe in ihren Sorels - ich nicht. :wink:


    Gruß, René!

  18. #38
    sodalla... back from Tour.

    Die alten Adrew Expedition Boukle haben mir wieder fette Blasen beschert (trotz Tapen von Anfang an) und ich überlege mir gerade, ob ich sie lieber erschießen, vierteilen, oder von einer Klippe stürzen soll...

    ... ist aber eigentlich auch egal, da ich bei http://www.naturkompaniet.se nach der Tour fündig geworden bin:

    Crispi Standart mit 30% Rabatt.... also etwa 150€ dann umgerechnet.
    Und sie hatten ihn auch noch in Größe 47
    Bin sehr gespannt, ob ich damit dann endlich mein Blasenproblem in den Griff bekommen werde.


    Exped VBL Socken hab ich übrigens auch benutzt... zumindest die ersten 2 Tage lang. Danach waren sie dermaßen undicht, dass ich sie genausogut weglassen hätte können... was ich dann auch gemacht habe.
    Gerade am Fersenbereich gab es viele kleine Knicke, die dann die Beschichtung abgeriffelt haben.
    Meine Freundin hat einfache Plastiktüten genommen und ist damit besser gefahren

  19. #39
    Das mit den VBL-Socken ist auch meine Erfahrung. Gute (!) Gefrierbeutel funktionieren bei mir besser und sind billig!
    Gar nicht billig sind meine neuen Skischuhe, die aber eine wirklich optimale Lösung darstellen: Ein 8000er Bergstiefel mit Innenschuh und fest angearbeiteter Gamasche bis unters Knie mit 75mm NN Sohle. Sauwarm, wasserdicht und sehr bequem.
    Umingmaq
    grönl. für Moschusochse

  20. #40
    Zitat Zitat von Traeuma
    ...
    Die alten Adrew Expedition Boukle haben mir wieder fette Blasen beschert (trotz Tapen von Anfang an) und ich überlege mir gerade, ob ich sie lieber erschießen, vierteilen, oder von einer Klippe stürzen soll...

    ISt zwar schon eine zeitlang her und zur Zeit +30 Grad hier in HAmburg, und nicht -30C wie im März auf der Bärenrunde, aber ich mache mir gerade Gedanken über neue BC Skischuhe mit Nordic 75mm Norm. MEinen Andrew Exp. Boukle konnte ich bei Globetrotter zum Glück umtauschen (Danke Globetrotter!), da er mir erstens in 12 zu klein und eng war und zudem erheblichen Verschleiß am Leder zeigte. Jetzt suche ich für die nächste Tour auch einen neuen Stiefel und brauche Eure Vorschläge. Bisher gefielen mir auch die Schuhe von Crispi ganz gut und zwar der Sydpolen und der Antarctic.

    HAt jemand Erfahrung mit diesen Modellen oder noch andere Vorschläge. Eine Lundhags Sonderanfertigung wär natürlich auch geil.

    Sydpolen:

    Size: 36-47
    Color: CORDOVAN BROWN
    Flex: Soft
    Sole: Vibram gomma+PU
    Tomaia: WATER REPELLENT AMPHIBIOUS LEATHER mm 2,6-2,8
    Lining: GORE-TEX

    oder der

    Antarctic:

    Size: 36 - 47
    Color: BLACK
    Flex: Soft
    Sole: Vibram
    Tomaia: WATER REPELLENT TANNED AMPHIBIOUS LEATHER mm 2,6-2,8
    Lining: CAMBRELLE + THINSULATE

    FASTENER LACES


    MEin alter Andrew:



    Gruß Stefan, der gerade bei großer Hitze vorm PC sitzt und im Gedanken Abkühlung in LAppland sucht!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)