Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. Erfahren
    Avatar von Bergzebra
    Dabei seit
    18.02.2013
    Ort
    Real Jurassic Park (Südl. Frankenalb)
    Beiträge
    183

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #21
    Die ganze Thematik des „Layer“-systems (warum braucht es da überhaupt einen Anglizismus?) bei der Bekleidung erinnert mich immer an die während der Pausen bei solchen Touren (EBC, Annapurna, Kili, Mera, Concordia, …) veranstalteten Maskenbälle bei vielen Trekkern:
    (Sarkasmusmodus an: Layer 7 ausziehen, Layer 4 wird zu Layer 8, Layer 2 zu Layer eins, … und .... und ... . – Kaum haben die Personen „durchgelayert“, ist in der Lodge die bestellte Nudelsuppe kalt - Sarkasmusmodus aus).

    Ehemalige zwangsrekrutierte Cluburlauber von Y-Reisen sollten noch wissen, was ein Maskenball war/ist.

    Meine Bekleidungsstrategie bei den oben genannten Touren (inkl. EBC):
    Kurzarmiges unkaputtbares Trekkinghemd aus den ersten 2000ern (als Trekkinghemden noch solche waren und noch nicht „vermodedesignerisiert“ – warum sind seit den letzten Jahren diese Trekkinghemden an den Schultern extrem figurbetont und am Knödelfriedhof sehr weit? „Slimfit“ müsste doch genau umgekehrt sein?).

    Solange ich unterwegs bin und die (Windchill-)Temperaturen > 5°C sind (egal ob Regen oder nicht) maximal noch eine gescheite Hardshell, die definitiv nicht figurbetont geschnitten ist (Windangriffsflächen am Körper dann v.a. über Linienberührung und nicht über Flächenberührung – Luft ist der beste Isolator – deutlich „bessere“ Wärmeübergangskoeffizienten). Bei Pausen unterwegs bleibt der Rucksack an. Der TO ist ja in der Gruppe unterwegs, da kann er ja einen aus der Gruppe mit BMI >20 als Windschutz nehmen.

    Temperaturen < 5°C und/oder über 4500m noch ein Sweatshirt. Sweatshirt ist leichter, kleiner verpackbar und wesentlich billiger als Fleece/Softshell und oft winddichter. Ab 4500m ü.NN ist Schweiß vernachlässigbar, da die Temperatur vom Körper dann meist über die „nasse“ Atemluft geregelt wird.

    Mit Ausnahme beim Schneesturm am Thorong La und 12h Dauerwolkenbruch im Dschungel zum Mera Peak habe ich noch nie nasse Kleidungsschichten übernacht im Raum trocknen müssen. Funktioniert getragen am Körper (>20° im Vergleich zu 0° in der Lodge) wesentlich effektiver und schneller. V.a. wenn man die Hardshell noch anhat – da hat dann auch einmal die begrenzte Atmungsaktivität von Hardshells einen Vorteil (Jackeninnenseite nass, Sweatshirt und/oder Hemd trocken). 30min später ist dann auch die Jacke innen trocken.

    Schmunzeln muss ich auch immer über „Merino“-Wolle: Fast 90% aller (vierbeinigen) Schafe weltweit sind von der Rasse „Merino“. Somit eigentlich eine "Allerweltswolle".
    Schaffe Dir Erinnerungen bevor Du nur noch diese hast!

    Nur heute wärmt uns das Feuer, gestern war es Holz und morgen wird es Asche sein.
    (Autor unbekannt)

  2. Erfahren
    Avatar von Donik
    Dabei seit
    24.03.2014
    Beiträge
    161

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #22
    Zitat Zitat von Bergzebra Beitrag anzeigen
    Kurzarmiges unkaputtbares Trekkinghemd aus den ersten 2000ern (als Trekkinghemden noch solche waren und noch nicht „vermodedesignerisiert“ – warum sind seit den letzten Jahren diese Trekkinghemden an den Schultern extrem figurbetont und am Knödelfriedhof sehr weit? „Slimfit“ müsste doch genau umgekehrt sein?).

    Solange ich unterwegs bin und die (Windchill-)Temperaturen > 5°C sind (ega
    Das frag ich mich auch. Ich bin ziemlich schmal und alle Hemden passen bei den Schultern gut und sonst sehen sie aus wie 2-3 Nummern zu groß Ich hätt so gern ein schickes Wanderhemd... (Ja das hat mir whrs irgendein Marketing eingeredet )

    Zwischen Midlayer (relativ dünne Kufa Weste) und Baselayer (=Merino Unterhemd oder Merino Kurzarm-Tshirt) würd ich nix anziehen. Darüber kommt hin und wieder eine Hardshell (klarerweise bei Regen oder auch bei starken Wind) oder für die (kalten) Abende eine Primaloft Jacke. Die hab ich aber noch nie unterwegs angehabt, damit is mir viel zu warm.

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.01.2019
    Beiträge
    14

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #23
    Danke für die Tipps, das hilft mir auf jeden Fall weiter!

    Gleich nochmal eine Frage: Wie sieht's denn mit der Hose aus? Eine gewöhnliche Trekkinghose ist da ja sicherlich nicht ausreichend, oder? Ich würde also eine Softshellhose und eine Regenhose einpacken. Reicht das schon oder sollte man für die Zeit auf den Hütten abends nochwas Wärmeres einpacken? Oder für die ersten Tage unterhalb von 4000m noch was Leichteres?

    Fragen über Fragen...

  4. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.618

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #24
    Eine Shorts.
    Bei Kälte eine Leggins drunter.
    Bei Nässe eine Regenhose drüber.
    Kalender *Papageitaucher 2019*
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  5. Erfahren

    Dabei seit
    13.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    194

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #25
    Zitat Zitat von highrider Beitrag anzeigen
    Eine gewöhnliche Trekkinghose ist da ja sicherlich nicht ausreichend, oder?
    Doch, das geht natürlich auch. Und sieht nicht so albern aus wie Leggings mit Shorts

    Ich hatte ne Zip-Hose und ne Regenhose dabei.

  6. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.084

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #26
    Zitat Zitat von Bergzebra Beitrag anzeigen
    Die ganze Thematik des „Layer“-systems (warum braucht es da überhaupt einen Anglizismus?) bei der Bekleidung erinnert mich immer an die während der Pausen bei solchen Touren (EBC, Annapurna, Kili, Mera, Concordia, …) veranstalteten Maskenbälle bei vielen Trekkern
    Probier es mit Zwiebelprinzip und Bekleidungsschicht, dann geht es ohne Anglizismen.

  7. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.165

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #27
    OT:
    Zitat Zitat von OoS Beitrag anzeigen
    Doch, das geht natürlich auch. Und sieht nicht so albern aus wie Leggings mit Shorts


    Neee das ist das Salz in der EBC Suppe...


    Terasse sitzen, Bierchen trinken, Paradisvögel anschauen !

    Immer nur Berge is ja auch fad!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)