Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.01.2019
    Beiträge
    19

    Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #1
    Hallo,

    ich stelle mir gerade die Ausrüstung für eine Trekkingtour zum Everest Base Camp Mitte bis Ende April zusammen. Als Baselayer habe ich von Smartwool den Men's Merino 250 Baselayer Crew, als Midlayer habe ich die Fleecejacke Herren 200 Shadow von TNF.

    Aber was trägt man jetzt bitte zwischen dem Baselayer und Midlayer? Trägt man da ein normales T-Shirt oder Trekkinghemd oder gar nix? Nach meinen Recherchen soll es aber möglichst keine Baumwolle sein, sondern etwas, das atmungsaktiv ist und geruchsresistent, also wieder Richtung Merino nehme ich an.

    Da mir klassische Trekkinghemden nicht so zusagen, liebäugele ich mit etwas in die Richtung Vaude Men's Sveit T-Shirt, Mountain Equipment Ignis Tee T-Shirt o.ä. Wäre so ein T-Shirt eine typische/klassische Wahl für etwas, was man über dem Baselayer und unter dem Midlayer trägt? Bin gerade etwas verwirrt, weil die meisten Seiten, die das Zwiebelprinzip erklären, nur von drei Schichten reden (Baselayer, Midlayer, Shell-layer), obwohl man doch sicherlich auch noch was zwischen Base und Midlayer trägt, oder?

    Falls das hier erlaubt ist (Stichwort Werbung und so), nehme ich gerne auch konkrete Produktempfehlungen für ein Shirt/Hemd, was man zwischen Base und Midlayer trägt, entgegen... bin da ja ziemlich ahnungslos und hier gibt es sicherlich geballte Erfahrungswerte.... Einsatzbereich wäre wie gesagt EBC Trek Mitte bis Ende April...

  2. Erfahren
    Avatar von Skigaenger
    Dabei seit
    07.12.2017
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    113

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #2
    Hallo,

    da würde ich dir ein dünnes langarm Kunstfaser Shirt mit Reißverschluss empfehlen, Marke völlig egal. Das reicht mir oft genug aus (also Baselayer und Langarmshirt) allerdings ist mir tendenziell immer zu warm. Die Kombi finde ich vielseitig genug, mit dem Reißverschluss kann man auch noch ein bisschen lüften ohne gleich ausziehen zu müssen.

    Viele Grüße

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    956

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #3
    Zitat Zitat von highrider Beitrag anzeigen
    Bin gerade etwas verwirrt, weil die meisten Seiten, die das Zwiebelprinzip erklären, nur von drei Schichten reden (Baselayer, Midlayer, Shell-layer), obwohl man doch sicherlich auch noch was zwischen Base und Midlayer trägt, oder?
    Nö, das passt schon. Mit passender Wahl der drei Schichten kannst du dich jeweils den aktuellen Erfordernissen anpassen. Das Baselayer sollte so gewählt sein, dass es im wärmsten zu erwartenden Szenario nicht zu warm ist - Kurz- oder Langarmshirt. Die Außenschicht dient vor allem dem Wetterschutz - kann eine Hardshell oder bei entsprechend niedrigen Temperaturen auch z.B. eine Daunenjacke sein. Dazwischen kommt dann eine Schicht, die ausreichend ist, dass sie in Kombination mit den anderen für die kälteste zu erwartende Situation ausreichend ist - klassischerweise eine Fleece- oder Wolljacke.
    Wenn das Spektrum zu breit ist, um mit drei Schichten alles abdecken zu können, kann mit weiteren Schichten Abhilfe geschaffen werden. Die kann man dann wahlweise zusätzlich anziehen (falls möglich) oder austauschen.
    Je nach aktueller Situation können natürlich auch nur einzelne oder zwei der drei Schichten getragen werden.

  4. Erfahren
    Avatar von Skigaenger
    Dabei seit
    07.12.2017
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    113

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #4
    Zitat Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
    Wenn das Spektrum zu breit ist, um mit drei Schichten alles abdecken zu können, kann mit weiteren Schichten Abhilfe geschaffen werden. Die kann man dann wahlweise zusätzlich anziehen (falls möglich) oder austauschen.
    Je nach aktueller Situation können natürlich auch nur einzelne oder zwei der drei Schichten getragen werden.
    Jo da kann man wild und je nach Belieben kombinieren... z.B. im Winter Merinoshirt, Kufashirt, Fleece-, Softshell-, Primaloft-, Daunenjacke. Alles übereinander. War aber auch saukalt und die einzelnen Jacken aufeinander abgestimmt - sonst fühlt man sich wie eine Presswurst und die Wärmeleistung sinkt durch die Kompression.

    Einfach bisschen rumprobieren.

  5. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.570

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #5
    Midlayer heisst Mittelschicht, warum sollte man darunter noch was tragen, ausser base layer?
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  6. Erfahren
    Avatar von Skigaenger
    Dabei seit
    07.12.2017
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    113

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #6
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Midlayer heisst Mittelschicht, warum sollte man darunter noch was tragen, ausser base layer?
    Weil kalt?

    Es hat doch niemand definiert, dass man nur 3 Schichten tragen dürfte. Mit mehr Schichten (sinnvoll kombiniert) kann ich eher was aus- oder wieder anziehen...

  7. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.570

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #7
    Dann trägt man noch mehr Schichten über den Midlayer! Windweste, Softshell, Hardshell, Daunenjacke etc. Aber zwischen Fleece und Langarm-merino?
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  8. Erfahren
    Avatar von Skigaenger
    Dabei seit
    07.12.2017
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    113

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #8
    Achso, dann sind wir ja gar nicht uneins. Ersetze deine Windweste überm Fleece durch ein dünnes Kufa-Langarmshirt unterm Fleece und wir sind ganz ähnlich angezogen

    Mit Fleece gehen ist mir z.B. auf Skitour häufig zu warm und nur Merino zu kalt... ist aber denke ich sehr persönlich, deswegen auch mein Rat: rausgehen und ausprobieren!

  9. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.713

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #9
    Zweimal Merino (T-Shirt Lang- oder Kurzarm und ein dickeres Merinoteil, alternative beide eine Variante wärmer) und ein Windshirt (mit Ärmeln), dazu Fleece (nur als Weste, ist nicht so schwitzig) hat sich meinerseits bewährt. Als T-Shirt im Winter auch prima: Merino-Seide-Mischung. I.d.R. die Merinoteile übereinander, dann das Windshirt und darüber die Fleeceweste.

    Das Windshirt hält perfekt den Windchill ab, ist klein und leicht und atmungsaktiv. D.h. das Zuviel an eigenproduzierter Wärme kann raus, und das Nachkühlen durch den Wind kommt nicht rein.

  10. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.570

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #10
    Wir sollten aber nicht vergessen, dass es hier nicht um eine Wintertour geht. Tagsüber wirds da nicht so wahnsinnig kalt sein. Und so eine Windweste kann man über/unter alles tragen.

    Was ich allerdings trage, ist noch was UNTER dem Bayelayer . Ein Kufa-Top, weil Frau, ich mag halt nicht direkt Merino über die blosse Haut, sozusagen. Ein Kurzarm-Tshirt ist auch denkbar. Und generell vielleicht doch mehr Kufa, oder Merinomisch, trocknet schneller und dadurch hat man mehr Wärme.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  11. Erfahren
    Avatar von mariusgnoedel
    Dabei seit
    11.05.2017
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    155

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #11
    Ich trage öfters etwas dazwischen meist ein Kunstfaser T-Shirt (mit kurzem Reißverschluß) und dafür das Toplayer im Rucksack.

    Ich finde es praktisch, man kann so die Temperatur/Isolation einfacher anpassen und es ist atmungsaktiver.
    Dies geht allerdings nur sofern es nicht sehr windig/regnerisch/etc. ist.

  12. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.184

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #12
    In der Region:

    KUFA Unterhemd "eng" (weil ichs irgendwie hygienischer finde)
    Ortovox Competition lang (Merino Kufa MIX) (ab 4236m)
    T Shirt Kufa drüber (Gewohnheit)

    Je nach dem dann:


    SOFTSHELL
    Primaloft Weste
    Primaloft Jacke
    alles 3
    oder einen Mix aus 2
    oder nur 1
    oder nix


    Da "oben" kannst hinter de nächsten Kuve pfeiffen wie im Windkanal..oder Dich grillt die Sonne..

    Also öfters anpassen ..

  13. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.243

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #13
    1st layer:. Merino oder KuFa Shirt (je nach Vorliebe. Ich Merino), je nach Jahreszeit Kurz- oder Langarm
    2nd Layer: wenn benötigt Powerstretch
    3rd Layer: Hardshell (aka Regenjacke)

    zur zusätzlichen Isolation zwischen zweiter und Dritter Schicht dann je nach erwarteten Abend- oder Pausentemperaturen Daunen Weste oder Jacke, oder KuFa Jacke (Primaloft).

    Nach der Zwiebel Definition trägt man eigentlich zwischen Baselayer und dem Midlayer nichts. Aber Meißel nicht alles in Stein, sondern geh jetzt wandern und schau was dir passt. Wie auch deine anderen Fäden zu dem Thema bist du (klar, Anfänger) hart theoretisch unterwegs...

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  14. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von November
    Dabei seit
    17.11.2006
    Ort
    Mickten
    Beiträge
    6.612

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #14
    OT: @highrider: Ich erlaube mir jetzt mal eine Bemerkung.
    Du willst also zum EBC. Du hast recherchiert, kennst alle möglichen technischen Begriffe, hast aber letztlich keinerlei Ahnung, was "man" da so trägt. Immerhin keine Baumwolle, hat das Internet dir verraten.
    Aber es muss ja gleich das EBC sein ...
    Klar ist überhaupt nichts - aber das dafür umso deutlicher.

  15. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.660

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #15
    OT:
    Zitat Zitat von November Beitrag anzeigen
    Du willst also zum EBC. ... hast aber letztlich keinerlei Ahnung, was "man" da so trägt.
    Genau das dachte ich mir auch, als ich #1 gelesen hatte. Hab´s mich aber nicht zu sagen getraut.
    Ich dachte, wenn man zum EBC rauf will, hat man üblicherweise schon mal eine Bergtour gemacht. Wo auch immer. Und das erste, was man auf Trekkingtouren lernt, ist doch, was man dabei anzieht ...


    Ich denke auch, zwischen Merino-Shirt und nicht zu warmer Fleece-/Wolljacke würde ich nichts mehr anziehen, sondern noch eine Kufa-/Daunenjacke für drüber mitnehmen, außen natürlich eine Hardshell.
    Kalender *Papageitaucher 2019*
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  16. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.235

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #16
    Meer und Berge hat jetzt wortwörtlich meine Gedanken auf das Display gebracht, danke!

    Das Baselayer unbedingt ausprobieren. Nicht jeder verträgt Merino. Der eine schwitzt mehr, der andere friert leichter, den einen juckts ...
    Der März ist bald rum, also schnell raus und testen.

    Die Daunen- oder Primaloftjacke ist dann auch eine Reserve für die kalten Nächte.
    (ist die Schlafsackentscheidung schon gefallen?)

  17. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.184

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #17
    HEY!! Ihr seids ein bissl zu streng!

    Du kannst zum EBC auch im Baumwollshirt und der Skijacken aus den 80ern gehen!
    (Dann bist DU unterwegs wie 85% der Einheimischen!)

    Unterm Strich (und dass hat jeder Öftersmaltrekker) schmerzlich fesstellen müssen hat man a.) immer viel zu viel dabei und b. dann doch das falsche...

    Ich trau mir inzwischen sagen dass ich weiss was ICH brauce...

    2 Unterhemden / 2 T Shirts 1 Longsleeve... für 4 Wochen!

    Aber ganz wichtig
    1 Schlafshirt / 1 Lodgeopulli und ne Jogginghose...

    Nachmittags RAUS aus den klamotten ...Handwäsche ..aufhängen ..weiter gehts!


    Wichtiger sind für mich meinen 3 Jacken (HARD SOFT ISO) und die Weste (ohne meinen Primaloftweste verlasse ich das Land nimmer )

    Alles halb so wild!

  18. Erfahren
    Avatar von HO
    Dabei seit
    04.02.2016
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    116

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #18
    Zitat Zitat von November Beitrag anzeigen
    OT: @highrider: Ich erlaube mir jetzt mal eine Bemerkung.
    Du willst also zum EBC. Du hast recherchiert, kennst alle möglichen technischen Begriffe, hast aber letztlich keinerlei Ahnung, was "man" da so trägt. Immerhin keine Baumwolle, hat das Internet dir verraten.
    Aber es muss ja gleich das EBC sein ...
    Soll sogar Leute geben, die buchen gleich den Everestgipfel und ......
    Scherz beiseite - spricht wirklich wes dagegen EBC als erste Tour zu machen - zumal es ja eine gebuchte Reise ist?

    Kleidung ist immer eine sehr persönliche Sache und die eigenen Ansprüche ändern sich mit der Zeit und Erfahrung. Die Industrie will uns halt glaubhaft machen, dass wir all die tollen Dinge brauchen um zu überleben und entwickelt Leitfäden, Bekleidungskonzepte etc.. Als Anhaltspunkt ist das ja auch nicht verkehrt.
    Baselayer, Midlayer, vernünftige Iso, Regenschutz - das sollte doch reichen. Für mich ein kurzes KF shirt + langärmliges Polartecteil - der Rest je nach Tour. Fleece hat bei mir irgendwie ausgedient. Ich nehme meistens eine Primaloftjacke und Hardshell.

    Also nicht soviel grübeln + schöne Tour!

  19. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.243

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #19
    Auf die Einwände der letzten schreibenden wollte ich mit meinem "hart theoretisch unterwegs" hinaus...

    Ich kenne den EBC Trek nicht, denke aber das der auch unerfahren machbar ist. Warum man sowas als erste Tour bucht? Es gibt Menschen, die sowas wie "once in a lifetime" machen und erleben wollen. Beim TO ist es eben vielleicht einmal das EBC und natürlich den Everest zu sehen. Kann ich nachvollziehen. Anderen genügt die schöne sächsische Schweiz.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  20. Erfahren

    Dabei seit
    13.06.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    192

    AW: Was tragen zwischen Baselayer und Midlayer?

    #20
    Zitat Zitat von HO Beitrag anzeigen
    Scherz beiseite - spricht wirklich wes dagegen EBC als erste Tour zu machen - zumal es ja eine gebuchte Reise ist?
    Das einzige echte Problem ist die Höhe. Die Wege sind alle breit ausgelatscht und easy zu gehen. Infrastruktur gibt's mehr als genug. Eigentlich der West-Highland-Way, nur eben 4000 Meter höher.

    Zum Lagensystem - ich war auf dem EBC-Trek im Oktober die meiste Zeit so unterwegs:
    Merino-Mix-T-Shirt (eher körpernah, quasi als Baselayer) - dünnes (ca 200er) Merino-Longsleeve - 240er Powerstretch-Zip-Pullover

    Dazu ne Hardshell bei starkem Wind (Wasser von oben ist eher selten) und eine Primaloftjacke für Pausen und für abends (und gegebenenfalls als Schlafsackupgrade usw.)

    Damit hat man meiner Meinung nach genug Variationsmöglichkeiten. Wenns bei Aufstieg warm wurde, hab ich entweder das Longsleeve oder den Fleecepullover ausgezogen. Dazu muss ich aber sagen, dass wir alleine unterwegs waren - das heißt meistens recht zügig und mit komplettem Gepäck. Wenn man im gemütlichen Gruppentempo mit Tagesrucksack läuft, kann eventuell auch eine zusätzliche dünne Schicht Sinn machen.

    Als ich morgens kurz nach Sonnenaufgang zum Kala Patthar losgezogen bin, hatte ich die ersten paar hundert Meter alle 5 Lagen an. Muss dann natürlich auch alles sinnvoll übereinander passen, meine Harshell ist zum Glück sehr geräumig.

    Am Ende ist aber alles Geschmackssache. Ich mag zB keine T-Shirts über Longsleeves tragen. Fühlt sich verkehrt an, dann lass ich das eben. Hauptsache die Sachen halten dich warm und möglichst trocken und trocknen schnell - auch bei 3°C im ungeheizten Holzverschlag über Nacht. Deshalb mag ich gerade im Baselayerbereich Merino-Kunstfaser-Mischgewebe ganz gerne - die stinken kaum aber trocknen flotter als reine Merinogewebe. Insgesamt sind viele dünne Schichten natürlich immer flexibler als wenige dicke

    Viel Spaß am EBC!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)