Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    06.03.2019
    Ort
    Jena - auf Reisen ab April '19
    Beiträge
    4

    Westweg im April oder Alternativen?

    #1
    Hallo liebe Forenmitglieder!

    Endlich kann ich nicht nur still mitlesen, sondern darf nun auch meinen Senf dazu geben nach einigen leichteren Anmeldeprobemen

    Ich hab das große Glück, ab April 2019 Zeit zu haben, erstmal ausgiebig reisen zu können. Während meiner Reise würde ich gern auch viel (aber nicht ausschließlich) wandernd in Europa unterwegs sein. Anfang Mai muss ich allerdings noch einmal kurz für eine Woche für einen schon länger geplanten Familienurlaub im Harz zurück kommen.

    Daher hab ich mir überlegt, dass ich April gern in Deutschland bleiben würde, oder zumindest mich nicht allzu weit entfernen möchte (ich möchte nicht fliegen während meiner Reise). Auch würde ich gern mit einer Trekkingtour in die neue Freiheit starten, da ich unbedingt raus und laufen möchte!

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Würdet ihr für (Anfang) April den Westweg wettertechnisch für sinnvoll erachten? Auf (viel) Schnee hab ich keine Lust mehr. Was erwartet mich da im April?
    Oder habt ihr noch andere schöne Routen, speziell Deutschland oder Alpenraum, die da in Frage kommen?

    Eigentlich würde ich auch gern in die Alpen, aber ich denke, da wird es mir leider noch zu kalt sein im April, daher der Westweg?

    Ich möchte ein bis zwei Wochen wandern, zelten oder günstige Unterkunft und Verpflegungsmöglichkeiten sollten schon alle paar Tage mal vorbei kommen (erstmal langsam anfangen)

    Letztes Jahr war ich schon ein paar Tage auf dem Malerweg unterwegs, den fand ich wunderschön. Auch Rennsteig kenne ich schon und Harz hab ich ja dann schon Anfang Mai.

    Liebe Grüße und danke schonmal für eure Tipps,

    waldlerche

  2. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.037

    AW: Westweg im April oder Alternativen?

    #2
    April ist eine gute Zeit für´s Mittelgebirge. Wie das im Schwarzwald mit Schnee(resten) aussieht wissen die Einheimischen eher. So früh vorher läßt sich das aber wohl nicht sicher sagen.

    Selber bin ich gerne im Sauerland unterwegs - das wären dann z.B. Waldroute, Höhenflug, Rothaarsteig, wenn´s ein üblicher Weg sein soll. Gerade auf der Waldroute geht´s nicht so hoch rauf, daß da mit nennenswert Schnee zu rechnen ist. Allerdings würde ich mich vorher informieren wie die Lage im Wald bezüglich Sturmschäden ist (aktuell Eberhard !) - darüber würde ich mir vielleicht auch eher Gedanken machen.

  3. Neu im Forum

    Dabei seit
    06.03.2019
    Ort
    Jena - auf Reisen ab April '19
    Beiträge
    4

    AW: Westweg im April oder Alternativen?

    #3
    Danke dir für die Hinweise. Der Rothaarsteig sieht ja sehr interessant aus - das könnte was für mich sein

  4. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.618

    AW: Westweg im April oder Alternativen?

    #4
    Ich bin den Eifelsteig mal im März/April gelaufen und er hat mir sehr gefallen.
    Der Pfälzerwald soll auch sehr schön sein.
    Auch vom Saar-Hunsrück-Steig habe ich Gutes gehört.
    Ist alles nicht ganz so hoch und bis auf Extremwetterlagen schneefrei im April.
    Goldsteig ist auch sehr schön, kann aber ebenfalls im Frühling noch Restschnee in den Höhen haben.
    Kalender *Papageitaucher 2019*
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  5. Fuchs
    Avatar von Wafer
    Dabei seit
    06.03.2011
    Beiträge
    1.230

    AW: Westweg im April oder Alternativen?

    #5
    Hallo Waldlerche.

    Der Skibetrieb im Schwarzwald geht in der Regel bis April. Ob das dieses Jahr auch so sein wird werden wir sehen. Das dürfte vor allem die Skilifte am Feldberg betreffen. Aber der Westweg kreuzt auch ab und zu Lifte anderer Betreiber. Das mit dem Schnee ist dann immer so eine Sache. Auch wenn Skifahren nicht mehr geht liegt an schattigen Stellen der Schnee dann doch mitunter auch noch recht lange. Wenn es über 1.000 Höhenmeter hinausgeht solltest du dir das kurzfristig vorher genau ansehen, ob es deinen Vorstellungen entspricht. Webcams gibt es vom Schwarzwald genug.
    Sicherer wäre es, wenn du dir eine Alternativtour zurechtlegst, auf die du ausweichen kannst, wenn es nach deinem Geschmack noch zu viel Schnee hat. Hier könnte ich dir in der Region z.B. den Albnordrandweg oder Albsteig, wie er manchmal genannt wird, empfehlen. Da gibt es ein paar Köpfe, die so gerade eben an der 1.000-Höhenmetermarke kratzen. Start und Ende liegen an der Donau und liegen damit ausreichend tief. Landschaftlich ist das eine wirklich großartige Strecke!
    Als Flusswanderung kann ich dir auch den Neckarweg empfehlen. Ein weitgehend unbekannter Weg in der Region. Erste Eindrücke kannst du dir hier mal verschaffen. Da der Weg in der Regel sich am Neckar orientiert sind keine größeren Steigungen zu überwinden. Meist geht es mal aus dem Neckartal hinauf auf die Höhen und wieder runter. Der bekannteste Teil davon ist der Neckarsteig.

    Gruß Wafer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)