Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 81
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    21

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #41
    Wenns vom wetter her halbwegs taugt würde ich ansich schon gerne zelten eigentlich mag ich das sehhhr viel lieber als Hütten.....aber dann muss natürlich die Ausrüstung schon passen....im moment schau ich noch was da ( auch geldtechnisch) die beste Lösung ist bzw welche Möglichkeiten es so gibt ;)

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    611

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #42
    Hallo Kathrin!
    Für die Route Abisko - Nikkaluokta oder umgekehrt eignet sich gut die 1 : 50.000 Karte (FK 12 Abisko-Kebnekaise) auf Tyvek gedruckt von UTEKARTAN. Es ist eigentlich eine schöne Tour und ich finde sehr gut für eine erste Wintertour in Lappland geeignet.
    Zelttour oder Hüttentour mit Biwaksack??
    Die Hütten sind sehr schön und ein angenehmer Luxus (Sauna!), aber sie kosten halt. Bei einer, wie bei Dir geplanten 2 wöchigen Tour, kommt schon fast das Geld für ein gutes Zelt zusammen. Man kann aber auch in der Nähe der Hütten zelten und gegen eine Tagesgebühr die Einrichtung mit nutzen. Das wäre eine Überlegung wert.
    Hier im Forum kann man sich auch Zelte ausleihen, wo hast Du ja schon gefunden. Ich nutze z.B. das Nallo 2 GT im Winter mit doppeltem Gestänge.
    Unter freiem Himmel habe ich im Winter nur bei stabiler Wetterlage geschlafen.
    Bei schlechtem Wetter eine Schneehöhle graben, ein Notbiwak in einem Biwaksack? Das kann ich nicht beurteilen.
    Ich habe es bisher immer geschafft rechtzeitig mein Zelt aufzustellen und bin gut damit gefahren.
    Gruß Z
    Geändert von Zz (13.03.2019 um 02:05 Uhr)

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    21

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #43
    Zitat Zitat von Zz Beitrag anzeigen
    Hallo Kathrin!
    Für die Route Abisko - Nikkaluokta oder umgekehrt eignet sich gut die 1 : 50.000 Karte (FK 12 Abisko-Kebnekaise) auf Tyvek gedruckt von UTEKARTAN. Es ist eigentlich eine schöne Tour und ich finde sehr gut für eine erste Wintertour in Lappland geeignet.
    Zelttour oder Hüttentour mit Biwaksack??
    Die Hütten sind sehr schön und ein angenehmer Luxus (Sauna!), aber sie kosten halt. Bei einer, wie bei Dir geplanten 2 wöchigen Tour, kommt schon fast das Geld für ein gutes Zelt zusammen. Man kann aber auch in der Nähe der Hütten zelten und gegen eine Tagesgebühr die Einrichtung mit nutzen. Das wäre eine Überlegung wert.
    Hier im Forum kann man sich auch Zelte ausleihen, wo hast Du ja schon gefunden. Ich nutze z.B. das Nallo 2 GT im Winter mit doppeltem Gestänge.
    Unter freiem Himmel habe ich im Winter nur bei stabiler Wetterlage.
    Bei schlechtem Wetter eine Schneehöhle graben, ein Notbiwak in einem Biwaksack? Das kann ich nicht beurteilen.
    Ich habe es bisher immer geschafft rechtzeitig mein Zelt aufzustellen und bin gut damit gefahren.
    Gruß Z
    Ja die idee mit zelt mitnehmen und erstma bei den hutten zu zelten hatte ich auch... So kann ich erstma testen ob mit meiner Ausrüstung alles passt;) und sauna ist natürlich fantastisch darf man die auch mitbenutzen wenn man nur zeltet? Auf den hutten kann man ja auch überall etwas proviant nachkaufen oder? Gibt es in nikkaluokta oder ritsem einen richtigen laden? Da ich mir nicht unbedingt ein gps zulegen möchte. ...bisher hab ich meistens mein handy statt dessen benutzt....macht das hier auch irgendjmd? Oder gibt es da probleme? Soo viele fragen;) danke für eure hilfe!!

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    611

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #44
    Lebensmittel gibt es an den Hütten zu kaufen. Wegen der Sauna, daß weiß ich nicht genau, aber ich vermute, da gibt es bestimmt Wege. Andererseits war es schon besser, nach der Sauna auch eine trockene und Warme Stube zu haben.
    Die Infrastruktur der Hütten kann man jedenfalls gegen eine Tagespauschale nutzen.
    Wegen einem Laden in Nikkaloukta, daß wissen ander hier im Forum besser als ich.
    Die Frage GPS oder Smartphone wird hier im Forum auch gerade diskutiert. Wie gesagt, ich habe so ein kleines Garmin GPS gebraucht gekauft und bin zufrieden damit, es hat auch bei minus 37 Grad funktioniert, bei Wind und Nässe. Das kann auch mal runterfallen. Wie das mit einem Smartphone und dann noch mit einem touchscreen ist, kann ich nicht beurteilen. Bei meinem letzten Telephon blieb nach einem kleinen Sturz der Bildschirm schwarz und das ist er heute noch.
    Ich persönlich würde mich auf einer ernsthaften Wintertour nicht auf ein Smartphone verlassen wollen. Auf der anderen Seite bist Du auf dem Kungsleden vermutlich nicht ganz alleine unterwegs, so daß es Möglichkeiten zur Hilfe, Unterstützung usw. geben sollte.
    Gruß Z

  5. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.212

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #45
    Ein Problempunkt beim Handy ist auch der Temperturwechsel kalt–warm: Das entstehende Kondenswasser kann die Elektronik zerstören. Daher sollte man auch Kameras vor dem Betreten warmer Räume in eine Plastiktüte einwickeln und sie erst auspacken, wenn der Temperaturausgleich stattgefunden hat. Die gps-Geräte sind besser abgedichtet.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    498

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #46
    Bei den Hütten an denen ich war durfte man sie immer mitnutzen, der Hüttenwirt in Pieskehaure hat direkt gefragt ob er sie für uns anmachen soll, obwohl wir die 2 einzigen da waren und halt nur gezeltet haben. Ansonsten halt nett fragen und nen paar Kronen extra zum Lättöl dazu legen.

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    21

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #47
    Ja längerfristig macht ein gps sicher sinn...grade bei mit😝wegen der sauna....wenn ich vorhabe die irgendwo zu nutzen bedeutet dass ich muss ein (grosses) handtuch dabei haben?oder wie funktioniert das?

  8. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.771

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #48
    Zitat Zitat von keksiii Beitrag anzeigen
    wegen der sauna....wenn ich vorhabe die irgendwo zu nutzen bedeutet dass ich muss ein (grosses) handtuch dabei haben?oder wie funktioniert das?
    In Schweden habe ich Sauna ohne Handtuch-Benutzung erlebt. Weiß aber nicht, ob das allgemein so üblich ist.

  9. Erfahren

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    420

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #49
    Der Schwede als solcher sauniert eher geschlechtergetrennt, schweigsam und mit Handtuch... aber im Winter auf so ner Fjällstuga kann es zu einem eklatanten Sittenverfall kommen, finnische Zustände geradezu. Fand ich immer sehr entspannt.

    Zur Navigationsfrage: Mit den entsprechenden Apps kann das Handy im Fjäll sehr gut navigieren. ABER: du weisst nicht, ob es bei Kälte/Temperaturwechsel mitspielt. Mein iPhone steigt im Winter regelmässig aus, selbst wenn ich es in der Brusttasche trage. Als Backup sind die meisten Handys bestimmt nicht geeignet!

    Taffi

  10. AW: Anfangerwintertour lappland

    #50
    Zur möglichen Wetterlage und der "Hütten oder Zelt"-frage:
    Gestern Mittag in Storulvån auf den Weg gemacht nach Sylarna, es war recht windig (Gegenwind natürlich..). Vorhergesagt morgens etwa 5 m/s, abends 25 m/s. Auf halbem Wege (8 km in 3 Stunden mit pulka) rast gemacht, da kam schon die fjällreddning vorbei und fragte, ob es gut geht. Weiter nach Sylarna. Die Sicht war runter auf unter 50 Meter. Gegen 17 uhr bei gamla sylen angekommen, einer schutzhutte mit aussenklo. Das Klo (5 Meter entfernt) war nicht mehr zu sehen, zu viel Schnee und Wind..
    Feuer gemacht (campingausrustung war von vorteil), Schnee geschmolzen, Tee gekocht etc. Im winterschlafsack geschlafen.
    Am nächsten Morgen nach Sylarna aufgebrochen als der Wind nachgelassen hatte. Dort hatte in der gleichen Nacht wer versucht zu zelten. Als das Zelt am Abend noch zusammenbrach rettete er sich in die Hütte. Dank GPS hat er sie auch gefunden.

    Gemessene spitzenwindgeschwindigkeit: 43 m/s

    Insgesamt eine sehr interessante Erfahrung

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    21

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #51
    Zitat Zitat von Taffinaff Beitrag anzeigen
    Der Schwede als solcher sauniert eher geschlechtergetrennt, schweigsam und mit Handtuch... aber im Winter auf so ner Fjällstuga kann es zu einem eklatanten Sittenverfall kommen, finnische Zustände geradezu. Fand ich immer sehr entspannt.

    Zur Navigationsfrage: Mit den entsprechenden Apps kann das Handy im Fjäll sehr gut navigieren. ABER: du weisst nicht, ob es bei Kälte/Temperaturwechsel mitspielt. Mein iPhone steigt im Winter regelmässig aus, selbst wenn ich es in der Brusttasche trage. Als Backup sind die meisten Handys bestimmt nicht geeignet!

    Taffi
    Hehe ja sittenverfall klingt gut😝 ja bei tagestemperaturen im +bereich lief das mit dem iphone super bei mir...was allerdings mein derzeitiges lg handy bei tieferen temperaturen machen wird weiss ich auch nich so genau...beim splitboardtouren hat es gut funktioniert allerdings hab ichs da auch nich als gps gebraucht....

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    06.03.2019
    Beiträge
    21

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #52
    Zitat Zitat von toppturzelter Beitrag anzeigen
    Zur möglichen Wetterlage und der "Hütten oder Zelt"-frage:
    Gestern Mittag in Storulvån auf den Weg gemacht nach Sylarna, es war recht windig (Gegenwind natürlich..). Vorhergesagt morgens etwa 5 m/s, abends 25 m/s. Auf halbem Wege (8 km in 3 Stunden mit pulka) rast gemacht, da kam schon die fjällreddning vorbei und fragte, ob es gut geht. Weiter nach Sylarna. Die Sicht war runter auf unter 50 Meter. Gegen 17 uhr bei gamla sylen angekommen, einer schutzhutte mit aussenklo. Das Klo (5 Meter entfernt) war nicht mehr zu sehen, zu viel Schnee und Wind..
    Feuer gemacht (campingausrustung war von vorteil), Schnee geschmolzen, Tee gekocht etc. Im winterschlafsack geschlafen.
    Am nächsten Morgen nach Sylarna aufgebrochen als der Wind nachgelassen hatte. Dort hatte in der gleichen Nacht wer versucht zu zelten. Als das Zelt am Abend noch zusammenbrach rettete er sich in die Hütte. Dank GPS hat er sie auch gefunden.

    Gemessene spitzenwindgeschwindigkeit: 43 m/s

    Insgesamt eine sehr interessante Erfahrung
    Klingt aufregend;) ich werde auf jeden fall alles an Ausrüstung zum zelten mitnehmen aber vorzugsweise mich auch erstma in hutten Nähe halten.... Wenn ich das richtiv gesehen habe kann man auf den meisten Hütten mit karte zahlen und wenn nich auch mit euros...oder Is es notwendig bargeld in sek dabei zuhaben ?

  13. AW: Anfangerwintertour lappland

    #53
    Kommt drauf an wo man ist. Nicht alle Hütten haben Empfang, da ist Bargeld schonmal praktisch. Manchmal fällt auch einfach der Strom aus.. In Notfällen lässt sich aber auch ohne Geld alles regeln.

    Neben den bemannten Hütten gibt es auch windschutzhutten. Die sind im Normalfall nicht zur Übernachtung gedacht, aber in Notfällen geht's (so was wie bei mir gestern, aber auch weniger harmlos). Zu erkennen an gefüllten dreiecken auf den Karten.

  14. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.666

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #54
    1000 SEK pro Woche mitnehmen. Auf Kartenzahlung kann man sich nicht immer verlassen.

  15. Erfahren

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    420

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #55
    STF Hütten sind ganz schön teuer geworden. Die am Kungsleden liegen inzwischen bei knapp 400 kr pro Übernachtung (Mitglieder, vorausbezahlt), da kann es mit 1000/Woche bißchen eng werden. (Sie werden Dich nun nicht gerade rausschmeißen, wenn Du nicht bezahlen kanst.)

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    611

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #56
    Informationen zur Bezahlung (Möglichkeit der Karten- oder Barzahlung) der Hütten in Schweden finden sich bestimmt auf der STF Seite. Es gab wohl auch die Möglichkeit eine Art "Schecks" in der STF Station von Abisko zu erweben. Wir hatten, soweit ich weiß bzw. mich erinnere, einen Mix aus Schecks und Bargeld dabei. Wie gesagt, auf der STF Seite finden sich die Preise und somit kann man das ganz gut überschlagen. Ich war als "Guide" eingeladen und mußte mich nicht um die Hüttenbezahlung kümmern. Daher sind die Details daran etwas verblaßt.
    Also mindestens ein kleines Handtuch, besser finde ich zwei (bei einer Tour mit Pulka ist das ok), sind schon praktisch für einen Saunabesuch. Ist aber kein muß.
    Wir waren eh eine gemixte Gruppe und es gab keine Probleme. Außerdem ist es recht dunkel, da es ja kein elektrisches Licht gibt. Mit kleinem Handtuch und einem Leichtbier zur Sauna traben; später Mütze auf, in den Schnee werfen und hoffentlich Polarlichter sehen. Alles ist gut.
    Gruß Z

  17. Erfahren

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    420

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #57
    Zitat Zitat von Zz Beitrag anzeigen
    Informationen zur Bezahlung (Möglichkeit der Karten- oder Barzahlung) der Hütten in Schweden finden sich bestimmt auf der STF Seite.
    Gruß Z
    https://www.svenskaturistforeningen....-i-fjallstuga/

  18. Erfahren
    Avatar von Taunuswanderer
    Dabei seit
    19.01.2018
    Ort
    Im Herzen von Europa
    Beiträge
    221

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #58
    Zwecks Saunatuch würde ich ein Hamamtuch empfehlen. Sind schön leicht und trocknen schnell. Selbst mein großes 2x1 Meter Tuch wiegt nur 440g und die gibt es auch ne Nummer kleiner, da kommt man locker unter 250 g. Ein bisschen Luxus darf ja schon mit

  19. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.871

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #59
    Ich würde das Outdoor-Microfasertuch nehmen, das man sowieso auf Touren benutzt. Ein halbes Kilo Handtuch durch die Gegend tragen, nene.

    Aber obwohl ich nie eine solche Wintertour gemacht habe, würde ich behaupten, dass Du erstmals die viel wichtigeren Fragen, die zum gelingen der Tour beitragen, lösen sollst .

    Zum Thema zahlen: zumindest in der Schweiz werden Preise in Euro dann abgerundet, so dass man etwas mehr zahlt, im Endeffekt. Es ist doch keine grosse Sache, am Anfang der Tour die örtliche Währung aus dem Automat zu beziehen.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    nähe Frankfurt/Main
    Beiträge
    964

    AW: Anfangerwintertour lappland

    #60
    Zitat Zitat von Taffinaff Beitrag anzeigen
    Der Schwede als solcher sauniert eher geschlechtergetrennt, schweigsam und mit Handtuch... aber im Winter auf so ner Fjällstuga kann es zu einem eklatanten Sittenverfall kommen, finnische Zustände geradezu. Fand ich immer sehr entspannt.

    Zur Navigationsfrage: Mit den entsprechenden Apps kann das Handy im Fjäll sehr gut navigieren. ABER: du weisst nicht, ob es bei Kälte/Temperaturwechsel mitspielt. Mein iPhone steigt im Winter regelmässig aus, selbst wenn ich es in der Brusttasche trage. Als Backup sind die meisten Handys bestimmt nicht geeignet!

    Taffi
    Morgens ein Heatpad auf die Rückseite geklebt und es bleibt funktionsfähig

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)