Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.12.2014
    Beiträge
    58

    Robuste All-Season Luftmatte?

    #1
    Ich habe bisher eine BigAgnes Insulated Air Core genutzt.
    Die funktioniert für mich super auch auf Schnee und Eis.
    Aber nach ca 4Jahren hat sie nun massiv viele Microlöcher. Ca ein dutzend Stellen, an denen das Material einfach undicht ist, sodass sie über Nacht ca 50% Luft verliert. Das hat mich ziemlich erschüttert, da ich bis dahin ein absoluter Fan dieser Matte war. Tolles Packmaß, 750gr Gewicht und angenehme 6cm Dicke. Man erkennt einfach, dass das Material zu filigran ist um dauerhaft haltbar zu sein.

    Ich suche nun nach einer robusten Alternative.
    Das Gewicht ist mir ziemlich egal, im Sommer nutze ich eine Luftmatratze (ohne Isolation) mit ca 2kg Gewicht. Die ist halt unkaputtbar und hat trotzdem noch ein akzeptables Packmaß. Aber es fehlt die Isolation und das stört natürlich gewaltig.

    Nun mal zu den ideal Daten.
    Entweder kaufe ich jetzt gleich wieder eine AllSeason Matte bis -10°C oder ich splitte das, kaufe eine Matte 0 - 5°C und benutze die Big Agnes nur noch die paar Übernachtungen im Winter.

    Isolierte Luftmatte
    mindestens 6cm dick
    Maße ca 180x50cm (kann auch größer, muss aber nicht)
    sehr robustes, dickes Material
    Gewicht bis ca 2kg
    Packmaß ca 25x15cm
    Nicht selbstaufblasend.


    Ich hab keine Lust eine Schaummatte drunter zu legen. Der Zeltboden muss als Schutz genügen. Ich schlafe aber auch nicht in den Brombeeren. Kann es sein, dass es nur noch ultraleichte, ultradünne Matten zu kaufen gibt?

  2. Erfahren
    Avatar von Glenfiddich
    Dabei seit
    19.02.2012
    Ort
    nähe Hamburg
    Beiträge
    188

    AW: Robuste All-Season Luftmatte?

    #2
    Wäre die NeoAir Trekker was für dich ?

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    686

    AW: Robuste All-Season Luftmatte?

    #3
    Exped Synmat TT 9! Ich ärgere mich immer noch, dass ich nicht die, sondern die UL-Version genommen. Durch die seperaten Luftschläuche die zu dem sehr leicht zu flicken sind, ist man auf der sicheren Seite.

    Die UL-Version leistet mir allerdings auch seit einiger Zeit gute Dinge. Anfangs gab es Probleme mit der Matte, aber nachdem ich sie zu Exped eingesandt hatte, war alles in Ordnung. Ich nutze die Synmat UL mit dem Chairkit.

  4. AW: Robuste All-Season Luftmatte?

    #4
    Zur NeoAir Trekker folgende Information von letzter Woche die ich nebenbei aufgeschnappt habe (daher kein sicheres Wissen) Globetrotter hätte die aus dem Sortiment genommen derzeit. Es gäbe einen Produktions?fehler, es wären 50 Stück davon zurückgegeben worden in kurzer Zeit, delaminieren glaube ich alle. Davon würde ich im Moment also die Finger lassen.

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    609

    AW: Robuste All-Season Luftmatte?

    #5
    Ich hatte mal eine DownMat von Exped, der haben tiefe Temperaturen auch nicht gut getan und sie hat über Nacht Luft verloren.
    Ich habe sie dann zu Exped geschickt und sie kam als irreparabel retour.
    Im letzten Winter hatte mein Mitwanderer eine TT DownMat von Exped. Die hat mir sehr gut gefallen, aber zur Haltbarkeit kann ich keine Aussage machen.
    Eine TAR (All Season) welche mittlerweile etwas Luft verliert habe ich ebenso, eine 2. TAR (All Season) hält jetzt schon ein paar Jahre (Sommer und Wintereinsatz).
    All diese Leichtgewichtprodukte haben halt Ihre natürlichen Grenzen.
    Was man im Winter strickt vermeiden sollte, ist das aufpusten mit der Atemluft, aber ich gehe davon aus, daß Dir das bekannt ist. Bei einem Freund führte dies zu vielen kleinen Löchern in der TAR durch Eiskristalle im inneren der Matte.
    Wechsel macht führt auch Isomatten im Programm, als Alternative zu Exped, TAR, usw.: https://www.wechsel-tents.de/isomatten/
    Geändert von Zz (05.03.2019 um 11:08 Uhr)

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    06.10.2016
    Beiträge
    686

    AW: Robuste All-Season Luftmatte?

    #6
    Bei meiner Exped-Matte waren es aber nicht die tiefen Temperaturen. Sie hatte im Frühling Luft verloren und ich fand kein Loch. Bei Exped hatte man dann was repariert.

    Mit meiner Synmat aber auch mit einer TAR Allseason bin ich bisher gut durch die Winter gekommen, wobei mit beiden Matten Minus 5 Grad das niedrigste war. Ich nutze immer die elektrische Luftpumpe der TAR oder den Luftsack bei Exped fürs Aufpumpen. Beides hat so seine Vor- und Nachteile...

    Insgesamt finde ich die dicke Exped-Matte zum Liegen sehr bequem. So bequem, dass ich mein richtiges Bett kaum vermisse.

  7. Gerne im Forum
    Avatar von NF
    Dabei seit
    23.02.2019
    Beiträge
    67

    AW: Robuste All-Season Luftmatte?

    #7
    Zitat Zitat von Glenfiddich Beitrag anzeigen
    Wäre die NeoAir Trekker was für dich ?
    Oder Alternativ die NeoAir All Season.
    Haben wir seit 4 Jahren (circa 10 Wochen) im Einsatz und sind sehr zufrieden (obwohl wir das SV-Feature wegen Kondensat nicht nutzen - stattdessen ist ein Pumpsack im Einsatz). Isoliert auch auf Eis gut.

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    28.12.2014
    Beiträge
    58

    AW: Robuste All-Season Luftmatte?

    #8
    Ich liebäugle ja mit der TAR AllSeason. Aber auch da liest man auch ab und zu von Problemen.
    Ich sehe es halt nicht ein ca 200€ für eine Matte auszugeben, wenn sie nicht wirklich länger hebt, als eine BigAgnes für dir Hälfte. Irgendwo soll sich die Investition ja schon rechnen.
    Wahrscheinlich wird es eine "günstigere" Isomatte (100+) für die warmen drei Jahreszeiten und die Wintermatte wird geschont. Dann hebt sie noch ein paar Jahre.
    Den Pumpsack verwendet man doch schon wegen der Faulheit, oder?

  9. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.637

    AW: Robuste All-Season Luftmatte?

    #9
    Meine Meinung: Auf der sicheren Seite bist Du im Winter nur mit einer zusätzlichen Schaummatte. Das kann die Luftmatte so schwer oder vermeintlich robust sein wie sie will.
    Mit einer Luftmatte von unter einem kg und einer leichten EVA wärst Du leichter und sicherer unterwegs als mit einem 2kg-Trumm.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Zz
    Dabei seit
    14.01.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    609

    AW: Robuste All-Season Luftmatte?

    #10
    Zitat Zitat von ijontichy Beitrag anzeigen
    Ich liebäugle ja mit der TAR AllSeason. Aber auch da liest man auch ab und zu von Problemen.
    Ich sehe es halt nicht ein ca 200€ für eine Matte auszugeben, wenn sie nicht wirklich länger hebt, als eine BigAgnes für dir Hälfte. Irgendwo soll sich die Investition ja schon rechnen.
    Wahrscheinlich wird es eine "günstigere" Isomatte (100+) für die warmen drei Jahreszeiten und die Wintermatte wird geschont. Dann hebt sie noch ein paar Jahre.
    Den Pumpsack verwendet man doch schon wegen der Faulheit, oder?
    Also wenn es um Haltbarkeit und Langlebigkeit geht, dann ist Evazote die beste Wahl.
    Dafür liegt man halt auf einer Luftmatte bequemer und sie ist auch weniger sperrig, allerdings sehr teuer und das mit der Haltbarkeit ist so eine Sache, also da wird das Nutzungsverhalten ein entscheidener Faktor sein, weil u.a. auf Leichtgewicht getrimmt.
    Im Sommer mit Boot nutzen wir die Minipumpe für die TAR Matten und im Winter den großen Pumpsack. Der mitgelieferte Packbeutel als Pumpsack funktioniert meiner Meinung nach nicht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)