Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Anfänger im Forum
    Avatar von Sommerfreude
    Dabei seit
    02.01.2019
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    17

    [CZ] Im Kajak von Loket nach Karlsbad

    #1
    Mitreisende: Sommerfreude
    Im Kajak von Loket nach Karlsbad 2018

    Im Komoot fand ich eine Wanderung im tschechischen Egertal. Goethe und Th. Körner waren auch schon da, und ich kannte nicht mal den deutschen Namen der Stadt , Elbogen. Mitten in der Woche ging,s allein los. Mein letzter gefühlter Tschechien Besuch lag zu tiefen DDR Zeiten, und ich sollte auch eine Zeitreise machen.
    Mit dem Focus ging es über den Grenzübergang bei Klingenthal. Tanken mit EC und tauschen? Beim Mittag im Restaurace fragte ich die Insider - nein überall Euro. Dann ging es bergig und Kreisstraßen Mäßig in Richtung Sokolov (Falkenau). Ein riesiges Gebiet von Tagebau begleitete mich von dort bis fast vor Loket. Geschundene und im Egertal, fantastische Natur in unmittelbarer Nähe zueinander.





    Das Camp war erschreckend. Nur eine junge Studentin war auf dem Gelände in einem Bauwagen als Rezeption anwesend. Von der Größe eines drei viertel Fussballfeldes umgeben von verrosteten 5m hohen Maschendrahtzaun. Keine Camper. Ich suchte das Weite, denn auf der anderen Seite des Flusses lag noch ein Camp. Gepflegt aber leider zu voll mit den gern musizierenden jungen Tschechen, die in Gruppen ihren Wassersport huldigen. Im Auto wieder return zum Erschreckungscamp.



    Ich hatte alles für mich allein, und fand es nach und nach besser. Ruhig war es. Auto postiert und Vorzelt dran, dann ging es gegen 17.00 zu Fuß die 10 min zur Stadt. Sie liegt Hufeisenförmig von der Ohre (Eger) eingerahmt auf einen Fels. Die alten Häuser sind zu 90 % saniert und strahlen den Glanz vergangener Zeiten aus. Die Burg hatte schon geschlossen, und ich hatte noch Glück auf den schwarzen Turm zu steigen.







    Nach dem Stadtrundgang ging es in das Lokal wo landestypische Musik erklang und eine Privatbrauerei ihr bestes im Biergarten ausschenkte. ( Hotel Kaiser Ferdinand) Morgen sollte die Kajaktour beginnen.



    Die Morgentoilette war ich von der NVA1972 in Manövergebieten der Lausitz gewohnt. Es fehlte nur die ausgehobene Latrine in Form eines Volleyball Feldes mit Geh und Sitzstangen darüber. Dafür Dixi Komfort. Es war ein wenig Aufwand das Kajak die Holztreppe hinunter zum Fluß zu bringen. Besser runter wie hoch. die Fahrt im Egertal aber war Spitze. Ab und zu lagen große runde Felsbrocken im Flußbett, die Strömung mal mehr mal weniger, aber gefährlich wurde es nie.







    Dichte Wälder und Felsen zogen sich am Ufer entlang. Gleich hinter der Hängebrücke ging ich an Land. Ein idyllisches Restaurant mit Blick über die Eger zum Hans Heiling Felsen wartete auf Boots, Rad und normal Wanderer. Es gibt nur diese Möglichkeit das Naturdenkmal zu besichtigen. Ich wollte jedoch die Schaukelbrücke testen und die Weiterfahrt durch Felsen ausloten.







    Die Wasserstrecke wird von einigen Kanuverleihern angeboten. Dadurch muß man sich im klaren sein, daß man auf diesen Flussabschnitt nicht allein ist. Mitten in der Woche ging es noch. Die nächste Rast kam, und mit ihr auch Petr, Eva, Karel usw. Sie boten ein Pivo an, dann sprachen wir über Reisen, Enkel uvm. Zeichensprache sowie smartphone unterstützten dieses, da keiner wie ich auch, über die eigene Landessprache hinaus konnte. Mit ihren verschiedenen älteren Booten machte die Truppe eine Mehrtagesfahrt.





    Nach einen Wehr mit Kanurutsche ging es bald in Stadtgebiet von Karlsbad. Am Bootsklub Dolní Kamenná 16, 360 05 Karlovy Vary, Tschechien war dann Ausstieg. Auf dem kleinen Areal war viel Gedränge. Boote kamen, Zelte wurden eng aneinander gebaut. Mein Problem war nun dem Taxi die Adresse durch zu sagen. Der Betreiber des Platzes half mir, und auch das aufbewahren meines Aqarius Treck war kein Problem. Mit dem Taxi ging es flott über die Schnellstraße zurück, Auto holen. Problem; er nahm meine 50 Euro konnte aber nur 40 € in Kronen zurück geben. Zum Essen, dunkles Pivo und Karlsbader Becher habe ich jetzt reichlich Kronen. Die Spezialität des Hauses im bekannten Ferdinand ” Erdschwein” gibt es leider heut nicht.





    Mit einem Landsmann unterhalte ich mich über Erlebnisse hier und da. Er war im Restaurant des besseren Camps im Ort und sah auf der Toilette unbeaufsichtigte Handys laden. Eine Unbekümmertheit der CZ Jugendlichen, die hier in Deutschland unmöglich gemacht wird und ist. Wieder an dem einer eingezäunten Deponie ähnelnten Camp angekommen ist Stimmung in der Runde. Ca. 15 junge Trekkingfreunde sitzen am Lagerfeuer. Ich setz mich dazu und muß noch einen mittrinken. Die Gitarre ist wieder bei ihnen mit dabei und der Tag klingt beim Wort genommen schön aus. Am nächsten Tag geht es heim. Hat mir gefallen, und werde es mit Evi in einer Pension bestimmt wiederholen.




  2. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.356

    AW: [CZ] Im Kajak von Loket nach Karlsbad

    #2
    Schöner Bericht

    Nur:

    Zitat Zitat von Sommerfreude Beitrag anzeigen
    Er war im Restaurant des besseren Camps im Ort und sah auf der Toilette unbeaufsichtigte Handys laden. Eine Unbekümmertheit der CZ Jugendlichen, die hier in Deutschland unmöglich gemacht wird und ist.
    Der Satz stimmt nicht. Das ist in Deutschland auch möglich und wird auch möglich gemacht. Habe so schon etliche Male Handy, Tablet oder Powerbank geladen. Nicht nur in D sondern auch in F, N, NL, CH, A, AUS vielleicht liegt es nur an der Unbekümmertheit alleine und weder an CZ noch der Jugend ...

  3. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.781

    AW: [CZ] Im Kajak von Loket nach Karlsbad

    #3
    Loket ist schon ein schönes Städtchen, war ich leider schon lange nicht mehr.
    Ich sollte mal wieder öfters nach Tschechien fahren.
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  4. Anfänger im Forum
    Avatar von Sommerfreude
    Dabei seit
    02.01.2019
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    17

    AW: [CZ] Im Kajak von Loket nach Karlsbad

    #4
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Schöner Bericht

    Nur:



    Der Satz stimmt nicht. Das ist in Deutschland auch möglich und wird auch möglich gemacht. Habe so schon etliche Male Handy, Tablet oder Powerbank geladen. Nicht nur in D sondern auch in F, N, NL, CH, A, AUS vielleicht liegt es nur an der Unbekümmertheit alleine und weder an CZ noch der Jugend ...
    Ich habe nichts dagegen wenn du recht hättest. Vertrauen ist gut, Kontrolle besser.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)