Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 31
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.11.2018
    Beiträge
    12

    Wohin mit der Lesebrille

    #1
    Hallo,

    ich bin inzwischen voll auf eine Lesebrille angewiesen. Keine Landkarte, GPS, Uhr, Handy geht mehr ohne die Sehhilfe.

    Wie handhabt Ihr das? Ich weis nicht so recht wohin mit dem Ding. Besonders jetzt im Winter.

    -Ich komme im Alltag mit so einem "Klammeraffen" klar, den man sich einfach mit den Bügeln um den Hals hängt.
    Aber mit verschiedenen Schichten / Jacken/ Halstuch ist die Brille immer im Weg.

    - Am Band? Selbes Problem und baumelt auch noch.

    - Brillen-Tasche an den Oberarm nähen?
    Handschuh aus, Brille raus , brille wieder rein, Handschuh fällt in den schnee.....

    Blinde Grüße
    Zickzack

  2. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    573

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #2
    Keine Erfahrung mit einer Lesebrille, aber mit einer Sonnenbrille: Ich hänge sie meist einfach mit dem Bügel hinter den Brustgurt am Rucksack. Manche Rucksäcke haben sogar extra Brillenhalter (schlauchartige Schlaufe für den Brillenbügel) am Rucksackriemen, das ist dann natürlich noch praktischer weil sie die Brille besser in der Position halten.

  3. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.425

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #3
    Ich habe für den Wechsel normale Brille zu Sonnenbrille ein Etui mit Klettverschlussösen. Das kommt je nach Situation an den Rucksackträger (wenn mit Kameratasche unterwegs), Rucksack Beckengurt oder Gürtel. Zur Not auch an die Schulterklappen vom Parka. Mit einem Bändel am Reissverschluss klappt die Bedienung auch mit dicken (Finger)Handschuhen.

  4. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.021

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #4
    Einfach auf der Nase lassen.

    Dafür brauchst Du eine Brille mit zwei Bereichen oder Gleitsicht: unten Lesebrille und oben unkorrigiert.

  5. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.425

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #5
    Zitat Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
    Einfach auf der Nase lassen.

    Dafür brauchst Du eine Brille mit zwei Bereichen oder Gleitsicht: unten Lesebrille und oben unkorrigiert.
    OT: Es gibt auch Leute, die brauchen nur eine Lesebrille ...

    Andere Methode ist mir noch eingefallen, die ein Kumpel am Motorrad praktiziert: In ein normales Hardcase 4 Löcher gebohrt im Boden und dann mit Kabelbinder am Lenker festgemacht. Hat den Vorteil gegenüber meiner Lösung, dass das Etui mit Druck:statt Reissverschluss aufgeht und damit besser Einhand bedienbar ist.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    649

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #6
    Eine „halbe“ Brille. Unten Optik z lesen, oben nix. Bleibt auf der Nase. Alternativ zwei billige Lesebrillen. Eine im Einsatz, gesichert wie beschrieben, ein im Gepäck mit Reserveband zum antüdeln. Oder einfach nur ein großes Kunststoff Leseglas Über kurz oder lang kommt die Gleitsichtbrillezudir.....

  7. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.141

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #7
    Die Lesebrille kommt bei mir in den Rucksack. Das Jonglieren mit Sonnen- und Lesebrille samt Verstauen am Mann ist mir zu umständlich. Für den schnellen Blick auf die Karte benutze ich Lupen im Scheckkartenformat. Die gibt es in Folienausführung unter 5 g, mit Rahmen und LED unter 50g. Die sind schnell in der Brust- oder Kartentasche verstaut und wesentlich unempfindlicher als Lesebrillen.
    Die Lesebrille kommt halt zum Einsatz, wenn ich mich etwas länger mit der Karte oder dem Wanderführer beschäftige, z. B. auf der Hütte.
    ministry of silly hikes

  8. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.285

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #8
    Gleitsichtbrillen kann ich mir bei einem Weg, den man im Blick haben muss, weil Trittsicherheit gefragt ist, nicht vorstellen.

    Bei mir bleibt die Lesebrille auf Tour mit der Karte im Deckelfach. Wenn ich beides brauche, bleibe ich stehen und hole beides raus.

    Das hantieren mit der Sonnenbrille hält mich schon allein beschäftigt.

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Fritsche
    Dabei seit
    14.03.2005
    Beiträge
    983

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #9
    Wohin mit der Lesebrille - da kann ich dir nicht helfen. Seit weniger als 2 Jahren bin ich auf Lesebrille angewiesen und stelle mir deine Frage ebenfalls.

    Allerdings, was ich inzwischen immer dabei habe für den Notfall, das ist eine Billiglupe im Scheckkartenformat. Gibts oft umsonst in Baumärkten oder so als Werbegeschenk. Die sind flexibel und passen in jede Hosentasche ohne dass man sie überhaupt spürt.
    Für eine Welt ohne Pressspan

  10. AW: Wohin mit der Lesebrille

    #10
    Ich brauche seit 17 Jahren eine Lesebrille und kann bestätigen, dass die Dinger am Anfang total nerven. Fürs Wandern habe ich sehr gute Erfahrungen mit der Brusttasche bei Hemden gemacht. Seitdem kaufe ich auch Polo- und T--Shirts fürs Wandern nur noch wenn die eine Brusttasche haben. Zur Not tut es auch die Oberschenkeltasche der Hose.

    Lesebrille mit einem Bügel am Schultergurt einhängen ist eine tolle Sache, sofern man sich regelmäßig fragen will, ob sie noch da ist.

    Lesebrille auf der Nase(nspitze) lassen ist mMn bergab eine fast sichere Garantie für den freien Fall auf diese.

    Eine kleine Lupe hatte ich auch schon getestet. Für mich unpraktisch, u.a. weil nur ein kleiner Ausschnitt vergrößert wird, auch hilft die nicht wenn ich auf dem Display der Kamera etwas erkennen will/muss.
    .

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.11.2018
    Beiträge
    12

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #11
    Zitat Zitat von thomas79 Beitrag anzeigen
    Keine Erfahrung mit einer Lesebrille, aber mit einer Sonnenbrille: Ich hänge sie meist einfach mit dem Bügel hinter den Brustgurt am Rucksack. Manche Rucksäcke haben sogar extra Brillenhalter (schlauchartige Schlaufe für den Brillenbügel) am Rucksackriemen, das ist dann natürlich noch praktischer weil sie die Brille besser in der Position halten.
    Hast Du da nicht Angst, das die Runterfällt? Das wäre mir wohl zu unsicher.


    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Ich habe für den Wechsel normale Brille zu Sonnenbrille ein Etui mit Klettverschlussösen. Das kommt je nach Situation an den Rucksackträger (wenn mit Kameratasche unterwegs), Rucksack Beckengurt oder Gürtel. Zur Not auch an die Schulterklappen vom Parka. Mit einem Bändel am Reissverschluss klappt die Bedienung auch mit dicken (Finger)Handschuhen.
    Die Idee find ich richtig gut!

    Zitat Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
    Einfach auf der Nase lassen.

    Dafür brauchst Du eine Brille mit zwei Bereichen oder Gleitsicht: unten Lesebrille und oben unkorrigiert.
    Hast Du so etwas? Ist das nicht Mords-Teuer?


    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Eine „halbe“ Brille. Unten Optik z lesen, oben nix. Bleibt auf der Nase. Alternativ zwei billige Lesebrillen. Eine im Einsatz, gesichert wie beschrieben, ein im Gepäck mit Reserveband zum antüdeln. Oder einfach nur ein großes Kunststoff Leseglas Über kurz oder lang kommt die Gleitsichtbrillezudir.....
    Auf der Nase Bleiben geht glaube ich nicht, erst recht wenn noch die Sonnenbrille im Spiel ist....Da stolper ich oder bekomme Kopfschmerzen

    Zitat Zitat von MaxD Beitrag anzeigen
    Die Lesebrille kommt bei mir in den Rucksack. Das Jonglieren mit Sonnen- und Lesebrille samt Verstauen am Mann ist mir zu umständlich. Für den schnellen Blick auf die Karte benutze ich Lupen im Scheckkartenformat. Die gibt es in Folienausführung unter 5 g, mit Rahmen und LED unter 50g. Die sind schnell in der Brust- oder Kartentasche verstaut und wesentlich unempfindlicher als Lesebrillen.
    Die Lesebrille kommt halt zum Einsatz, wenn ich mich etwas länger mit der Karte oder dem Wanderführer beschäftige, z. B. auf der Hütte.
    Das ist auch gut, das werde ich mal testen!!!

    Zitat Zitat von qwertzui Beitrag anzeigen
    Gleitsichtbrillen kann ich mir bei einem Weg, den man im Blick haben muss, weil Trittsicherheit gefragt ist, nicht vorstellen.

    Bei mir bleibt die Lesebrille auf Tour mit der Karte im Deckelfach. Wenn ich beides brauche, bleibe ich stehen und hole beides raus.

    Das hantieren mit der Sonnenbrille hält mich schon allein beschäftigt.

    Ich brauch die öfter...hier mal auf die Karte gucken, da mal ein Foto mit dem Handy, dann aufs GPS, dann wieder ein Foto, ach wie hoch sind wir denn hier ...etc. Ich hab festgestellt dass ich sie dauernd auf und ab setze.

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.11.2018
    Beiträge
    12

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #12
    Zitat Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
    Ich brauche seit 17 Jahren eine Lesebrille und kann bestätigen, dass die Dinger am Anfang total nerven. Fürs Wandern habe ich sehr gute Erfahrungen mit der Brusttasche bei Hemden gemacht. Seitdem kaufe ich auch Polo- und T--Shirts fürs Wandern nur noch wenn die eine Brusttasche haben. Zur Not tut es auch die Oberschenkeltasche der Hose.

    Lesebrille mit einem Bügel am Schultergurt einhängen ist eine tolle Sache, sofern man sich regelmäßig fragen will, ob sie noch da ist.

    Lesebrille auf der Nase(nspitze) lassen ist mMn bergab eine fast sichere Garantie für den freien Fall auf diese.

    Eine kleine Lupe hatte ich auch schon getestet. Für mich unpraktisch, u.a. weil nur ein kleiner Ausschnitt vergrößert wird, auch hilft die nicht wenn ich auf dem Display der Kamera etwas erkennen will/muss.
    WAs ist mit bücken? Ich kenne mich, ich verlier die garantiert......

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.11.2018
    Beiträge
    12

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #13
    ...und danke, dass ihr Euch mit der Frage beschäftigt habt!

  14. AW: Wohin mit der Lesebrille

    #14
    Bücken? Ich hab Rücken! Nee, stimmt schon, doch bückt man sich seltener als "befürchtet". Spätestens nach dem zweiten Verlust der Brille schaut man eh nach. Davon abgesehen, haben Brusttaschen oft einen Knopf, manche sogar einen Reißverschluss.

    In all den Jahren habe ich vielleicht 2 Brillen verloren. Kein Drama, denn auch als nur Lesebrillenträger habe ich Ersatz im Rucksack. Bei ultraleichten 5 Euro das Stück leidet nur das Rucksackgewicht.

    Nachtrag: Wenn man tatsächlich mal ohne Lesebrille in der Pampa steht, hilft zu Not eine Lochblende. In ein Stück Papier ein winziges Loch stechen und dicht vor ein Auge halten. Das andere schließen. So nahe ran gehen, bis es scharf wird. Der sichtbare Ausschnitt ist zwar winzig klein, aber scharf.

    Das funktioniert auch, wenn der Zeigefinger so weit gekrümmt wird, bis nur noch ein kleines Loch bleibt. Ans Auge und weiter wie oben.
    Geändert von Werner Hohn (20.02.2019 um 18:21 Uhr)
    .

  15. Fuchs
    Avatar von Ahnender
    Dabei seit
    17.08.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.294

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #15
    Nachdem ich 2016 auf Tour erst eine Brille aus der Oberschenkeltasche verloren hab, an Tag 3, und mich am Tag 5 nachts auf Brille 2 draufgelegt habe, hatte ich suboptimal für die restlichen 15 Tage nur noch ne Sonnenbrille mit Dioptrien.

    Das schrie nach Plan.

    Auf Stromfahrers Blog bin ich dann auf Kneifer gestossen, die gut zu verpacken und bruchsicher sind.
    Hab ich jetzt seit 2 Jahren in der Hosentasche, kann ich nur empfehlen.

    Kneifer
    Tom

    >>Ohne Philosophie wagen heute nur noch Verbrecher, anderen Menschen zu schaden.<<
    Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

  16. Dauerbesucher

    Dabei seit
    12.06.2010
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    573

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #16
    Zitat Zitat von Zickzack Beitrag anzeigen
    Hast Du da nicht Angst, das die Runterfällt? Das wäre mir wohl zu unsicher.
    Nein, mir ist noch nie eine Brille dabei runtergefallen. Aber wie ich geschrieben habe: Mit einer extra (Sonnen-)Brillenhalterung am Rucksackriemen wie es sie an einigen Rucksäcken gibt ist´s noch stabiler.

  17. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.285

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #17
    Ich habe gerade gesehen, dass ich ein Sportbrillenetui mit Klettverschlussschlaufen zum einhängen am z.B. Brustgurt in der Schublade habe. Groß genug um Lese- und Sonnenbrille auch gleichzeitig sicher zu verstauen.

    Muss ich am nächsten Wochenende gleich ausprobieren. Fast alle dieser Etuis haben so lustige Schlaufen und ich trage die im Deckelfach oder lass sie gleich in der Schublade

  18. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.961

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #18
    Beim Radfahren war ich es schnell leid, anhalten zu müssen, um mal auf die Karte gucken zu können. Beim Auto genauso. Die Lösung war eine Gleitsichtbrille. Die gibt es auch für Menschen, die nur in der Nähe oder nur in der Ferne eine Brille brauchen. Bei passenden Aktionen auch für kleines Geld.

    Seit ich die auch noch in "selbst verdunkelnd" habe, wird gar nichts mehr gewechselt. Sehr praktisch. Man gewöhnt sich schnell dran.

  19. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.425

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #19
    Nachdem das Anhängetui einige nicht auf dem Schirm hatten, mal ein paar Fotos, auf die Schnelle:


    Rückseite mit Befestigungs"ösen"



    Aussen am Schulterriemen befestigt. Man kann erkennen, dass es ursprünglich mal von einer Alpina Sportbrille (oder Schutzbrille, da bin ich mir nicht mehr ganz sicher, hatte beide) stammte.



    Ausreichend weit geöffnet, um die Brille zu entnehmen, fällt aber nicht runter, d.h. auch einhändig in der Bewegung möglich

  20. Fuchs

    Dabei seit
    17.07.2013
    Beiträge
    1.285

    AW: Wohin mit der Lesebrille

    #20
    Genau dieses Etui habe ich heute morgen in der Schublade entdeckt. Da ist die sauteure, geschliffene Sportbrille der Marke Alpina meines Mannes drin. Aber die fliegt da raus. Das Etui habe ich hiermit konfisziert

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)