Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 31 von 31
  1. AW: Hängematte als Biwaksack

    #21
    Zu kurz, zu schmal. Ein vernünftiges Diagonaldrinliegen ist nur für ziemlich kurz geratene Zeitgenossen möglich. Das verursacht wieder bananenförmiges Durchhängen und erschwert/verhindert die Seitenlage.

  2. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.275

    AW: Hängematte als Biwaksack

    #22
    Ich bin 1.85 und passe da super rein...
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  3. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    472

    AW: Hängematte als Biwaksack

    #23
    Das habe ich jetzt schon öfters gehört.

    Die Frontline ist mit 9' relativ kurz (meine hat 11'). Trotzdem gibt es immer wieder auch größere Personen, die mit der Hängematte super zurecht kommt. Dann kann ich nur sagen: alles richtig gemacht.

    Was ich an der Frontline nicht so mag, sind die beiliegenden Schnüre um die Hängematte an den Bäumen zu befestigen. Meiner Meinung nach sind die zu dünn und schädigen so die Rinde der Bäume. Diese Schnüre kann man jedoch ganz einfach mit Baumgurten ergänzen.

  4. AW: Hängematte als Biwaksack

    #24
    Zitat Zitat von entropie Beitrag anzeigen
    Ich bin 1.85 und passe da super rein...
    Das Reinpassen stelle ich gar nicht in Abrede. Aber kannst Du auch eine ganze Nacht darin auf der Seite liegend schlafen?

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.08.2018
    Beiträge
    17

    AW: Hängematte als Biwaksack

    #25
    Hallo,

    um auf die ursprüngliche Frage zurück zu kommen und die Defäkationsgedanken beiseite zu legen...
    die Travel/Bivi von DD Hammocks ist sowohl Hängematte als auch Biwaksack...
    https://www.ddhammocks.com/de/produc...ck?from_cat=32

    Nutze zwar selber die Frontline, bin aber auch kein Bodenschläfer. Und wenn doch, dann nicht im Biwacksack sondern unter Tarp.

  6. AW: Hängematte als Biwaksack

    #26
    Zitat Zitat von Milamber Beitrag anzeigen
    *hust* dürfte ich mal daran erinnern, dass es hier um eine Hängematte geht, die man auch gut als Bug Bivy nutzen kann?

    nur mal so ;)
    Hm... ach ja, stimmt... Ich hatte nur noch im Kopf, eine Luftmatratze aufhängen zu wollen

  7. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.275

    AW: Hängematte als Biwaksack

    #27
    Zitat Zitat von Mittagsfrost Beitrag anzeigen
    Das Reinpassen stelle ich gar nicht in Abrede. Aber kannst Du auch eine ganze Nacht darin auf der Seite liegend schlafen?
    OT: Wie ich dir ganze nach darin liege weiss ich nicht. Ich schlafe gewöhnlich seitenlage ein und wach "irgendwie" auf. Beengt habe ich mich noch nie gefühlt, ausser als wir zu 2. drinne lagen. Selbst das ginge mal ne nacht, aber komfortabel ist anders.
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  8. Erfahren

    Dabei seit
    11.02.2013
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    178

    AW: Hängematte als Biwaksack

    #28
    Eine aufblasbare Hängematte habe ich noch nie gesehen - und beim derzeitigen Stand der Technik glaube ich auch nicht, dass jemand eine auf den Markt bringen wird. Von deiner Beschreibung her klingt es aber, als ob eine 90°-Hängematte deinen Vorstellungen recht nahe kommen würden. Schau dir mal HammockTent, Amok und Cross Hammock an. Alle sind für Isomatten (Kackmatten? ) designt und lassen sich auch einfach im Bodenmodus aufbauen. Allerdings solltest du immer eine ausreichend robuste Bodenplane unterlegen, um Beschädigungen an der Hängematte zu vermeiden.

  9. Erfahren

    Dabei seit
    08.05.2017
    Beiträge
    147

    AW: Hängematte als Biwaksack

    #29
    Ich will KEINE aufblasbare Hängematte!!!


  10. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.509

    AW: Hängematte als Biwaksack

    #30
    OT:
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Ach. Ich tippte auf Autokorrektur und habe den ganzen Abend überlegt, was wohl das gemeinte Ausgangswort gewesen sein könnte.
    Ich spendiere ein "n" hinter dem "k", dann kennt es sogar der Duden.

    Zitat Zitat von Mittagsfrost Beitrag anzeigen
    Das Reinpassen stelle ich gar nicht in Abrede. Aber kannst Du auch eine ganze Nacht darin auf der Seite liegend schlafen?
    Man bräuchte eine Matte, die wie ein aufblasbares SUP gebaut ist.


    BTT: Ich kenne das nicht persönlich aber eine Idee wäre das Flying Tent:

  11. Erfahren

    Dabei seit
    11.02.2013
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    178

    AW: Hängematte als Biwaksack

    #31
    Zitat Zitat von Milamber Beitrag anzeigen
    Ich will KEINE aufblasbare Hängematte!!!

    Hab ich ja auch nicht vorgeschlagen. Hast du dir die 90°-Hängematten angeschaut?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)