Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 30
  1. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.393

    Minerale und Fossilien

    #1
    Hallo allseits
    Bei einer Bergtour in den Karpaten hab ich die abgebildete Schichtung am Bergkamm gesehen. Kann mir irgendwer von euch mal erklären, was das ist oder etwas zur Entstehung sagen. Ich vermute mal Meeresboden? Danke.


  2. Alter Hase
    Avatar von peter-hoehle
    Dabei seit
    18.01.2008
    Ort
    im grünen Herz von D
    Beiträge
    3.019

    AW: Minerale und Fossile

    #2
    Hallo Abt

    Das sieht aus wie gefalteter Meeresboden.
    Mehr lässt eine Ferndiagnose nicht zu.

    Gruß Peter
    Wir reisen um die Welt, und verleben unser Geld.
    Wer sich auf Patagonien einlässt, muss mit Allem rechnen, auch mit dem Schönsten.

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    725

    AW: Minerale und Fossile

    #3
    Das sieht aus wie eine Kofferfaltung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kofferfalte

  4. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.393

    AW: Minerale und Fossile

    #4
    Zitat Zitat von Intihuitana Beitrag anzeigen
    Das sieht aus wie eine Kofferfaltung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kofferfalte
    Danke, der Hinweis war gut. Ist so etwas ähnliches.

  5. AW: Minerale und Fossilien

    #5
    Abt - bitte mal den konkreten Ort oder mindestens die Region (Waldkarpaten Ukraine, Hohe Tatra Polen/Slowakei, Bucegi/Retezat/Fagaras Rumänien, Rila/Pirin/Balkan Bulgarien oder wo) der Fotoaufnahme angeben.
    Die "Karpaten" sind mindestens 600x600 km in der Ausdehnung und weisen verschiedenste Minerale und anderes wie Mergel, Sandstein,Schluffe, Kalk, Granite, Magma aus Vulkanen, Ablagerungen/Sedimente völlig verschiedener Erdzeiten mit Hunderten Millionen Jahren Unterschied der geogenen Entwicklung auf.
    Zerbröselte das oder war es "fest"?
    Farbe grün oder ist das nur ein Farbstich im Foto?
    "Kofferfalte" ist nur die Form, nicht der Inhalt bzw. das Mineral.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    725

    AW: Minerale und Fossilien

    #6
    Es sieht mir nach dem typischen geschieferten Metamorphgesteinen des Karpatenhauptkammes aus.

  7. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.393

    AW: Minerale und Fossilien

    #7
    Der Kammweg im Rodnagebirge führt direkt an dem Objekt vorbei. Gelegen zwischen Vf. Ineu und Vf. Gagalaut in ca 2000 m
    Das Rodna zählt zu den Ostkarpaten, der PrisliopPass liegt etwas nördlich davon (laut Festlegung die Grenze zwischen Waldkarpaten und Ostkarpaten). Das Objekt ist etwa 1m x1m.
    Das Foto ist im Reisebeitrag Via Carpatica, auch Formationen im Caliman...usw. Derartige gefaltene geolog. Aufschlüsse sind mir bisher noch nicht aufgefallen

  8. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Minerale und Fossilien

    #8
    Zu aller erst ist das wahrscheinlich ein ehemaliges Sediment, welches unter Druck verfestigt und gefaltet wurde.
    Mehr lässt sich dazu nicht sagen.

    Kofferfaltung bestimmt ein Geograph.

    Meeresboden? warum keine fluviatilen Sedimente?
    Sorry Leute. Das Gestein muss angeschlagen und erst mal geschaut werden was das sein könnte.

    Wenn ich mich recht entsinne sind die Karpaten nur eine südöstl. Fortsetzung der alpidischen Orogenese.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    815

    AW: Minerale und Fossilien

    #9

  10. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.393

    AW: Minerale und Fossilien

    #10
    Die Technik lässt es zu, dass ich unterwegs von allem Möglichen Fotos mache. Hinterher versuche herauszufinden, was es ist. Pflanzen, Tiere besondere Formationen, Trachtenbilder, technische und bauliche Besonderheiten sowie Gebirgsbilder.
    Muss nicht mehr die Dias zählen, die man noch zur Verfügung hat. So ist es bestimmt auch zu verstehen, dass das Objekt nirgendwo Erwähnung findet. Mir ist es ja auch von früher her nicht mehr im Gedächtnis, aber da war mieses Wetter und Gruppentempo setzte der Fotografiererei Grenzen
    Das Objekt ist auch im alten Deutschen Rodna-Führer von 1981 nicht erwähnt. Zuerst dachte ich an irgendein Meerestier. Wie es aussieht sind es verfestgte Kalkschichten. Ein frischer Bruch gibt eher Auskunft als ein mit Flechten überzogene Bruchplatte.
    Nach Schiefer sieht es eher auch nicht aus, grünschiefrige Steine sind mir von einer Katastrophentour mit Wintereinlage südlicher gen Valea Vinului in Erinnerung.
    Ansonsten ist das Godeanu-Gebirge, das Paring, Fagarasch mir als schiefrig in Erinnerung. Zumindest einige Massive davon.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Pfiffie
    Dabei seit
    10.10.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    971

    AW: Minerale und Fossilien

    #11
    Ich habe einen Interessanten Link dazu gefunden den ich Euch nciht vorenthalten möchte

    https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Falten
    "Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere"

  12. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.393

    AW: Minerale und Fossilien

    #12
    Danke Pfiffi. Ich habe genau den gleichen Artikel gefunden. Das geht natürlich nur mit tektonischer Hebung
    Irgend etwas besonderes muss aber an dem Stein sein, denn es gibt eine Pflanze, die es dort, und nur dort auf der ganzen Erde gibt.
    Irgendwann im Winter mache ich mich vielleicht auf den Weg nach Freiberg in die Bergunität und legen den Damen und Herren mal das Foto vor mit der Bitte mir das zu erklären.

    Wo kam damals das ganze Wasser des Urmeeres her, und vor allem wo ist es hin?

    Ansonsten hab ich den Faden natürlich für alle aufgemacht , ihre gefundenen Bodenschätze einzustellen.

  13. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Minerale und Fossilien

    #13
    Was bitte gibt es da zu erklären?

    Wenn ehemalige Sedimente im Laufe der Jahrmillionen überdeckt werden und durch Tektonik in immer größere Tiefen gepresst werden, werden sie beweglich und können verfaltet werden.
    Dazu muss nur genug Druck und Hitze herrschen. Dann entsteht das gezeigte.
    Auslöser ist immer die Kontinentaldrift. Die Karpaten entstanden, genau wie die Alpen weil Afrika schon damals nach Europa wollte....

    Die Bilder meiner Exkursionen, während des Studiums befinden sich auf Diafilm, ist eine Weile her.


    Wo kam damals das ganze Wasser des Urmeeres her, und vor allem wo ist es hin?
    Es ist immer noch da, nur teilweise woanders, je nach Lage der Kontinente.
    Ein Teil ist gefroren an den Polkappen, in den meisten Zeiten der Erde war da kein Eis, also war etwas mehr Wasser da. Ein paar Meterchen mehr.


    Warum willst du da nach Freiberg? Geologen gibt's an den meisten vernünftigen Hochschulen.
    Geändert von cast (24.01.2019 um 14:43 Uhr)
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  14. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.393

    AW: Minerale und Fossilien

    #14
    Warum ich nach Freiberg will ist einfach: Muss mich selbst mit einem konkreten Anlass vom Forum losreißen.Und weil Freiberg eine phan.. nein, zwei phantastische Mineralsammlungen hat, die es auf so einem kleinen Arreal kaum noch wo gibt. Und ich bin einer von denen, die sich das immer mal neu anschauen. Die frühere Sammlung in Dresden ist m.W. nicht mehr zugänglich.
    Ich schätze hier verschiedene Querdenker mit einer eigenständigen Ansicht zu Themen genauso wie Wissenschaftler, die sich und ihre Arbeit und ihr Wissen durch meinen Besuch honoriert sehen.
    Im übrigen ist das Objekt recht klein so ausgeformt.

  15. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    815

    AW: Minerale und Fossilien

    #15
    Also die Sammlung der Bergakademie ist der Hammer und die Leutchen dort sehr auskunftsfreudig. Zumindest war es Anfang der 80er so, als ich selbst noch im Dreck gewühlt habe...

  16. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Minerale und Fossilien

    #16
    Aha.
    Na bei uns in der Region ist das eher das Senckenberg Museum.

    Die Sammlung an meinem Institut war nicht so der Brüller gewesen, wobei ich die auch seit fast 30 Jahren nicht mehr gesehen habe.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  17. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.393

    AW: Minerale und Fossilien

    #17
    Die Alte Sammlung https://tu-freiberg.de/universitaet/...ng/kruegerhaus
    Die Neue Exposition http://www.schloss-freudenstein.net/terra-mineralia ist eine Dauerleihgabe
    Bitte reichlich etwas Zeit einplanen, da sehr umfangreich!

  18. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.083

    AW: Minerale und Fossilien

    #18
    Sammelt denn hier jemand Mineralien und Fossilien ? Dann laßt doch einmal sehen!

    Ich interessiere mich sehr dafür. Habe --grade gezählt-- 7 Bücher und einen Atlas zu dem Thema. Und einen Estwing- Geologen- Hammer.
    Das Problem: es ist noch nicht recht etwas zusammengekommen. Ein paar Strandfunde. Das liegt auch daran, daß ich so vielseitig interessiert bin, daß ich mich regelmäßig verzettel. Pilzbücher, Astronomiebücher, ein Holzaltlas zur Bestimmung. Vieles angefangen, nirgendwo so richtig eingestiegen. Aber das grundsätzliche Interesse bleibt. Deshalb tolles Thema, das ja auch intensiv mit Outdoor zu tun hat.
    Ich poste noch einmal einen Strandfund, weil der sich noch in meinem ODS-Fotoalbum befindet. Einen versteinerten Seeigel. Nichts Dolles.



    Ditschi

  19. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.393

    AW: Minerale und Fossilien

    #19
    Ein schönes Stück Ditschi!

    Ja ich habe noch ein paar Andenken an frühere Jahre. Alles andere habe ich verkauft oder verschenkt.
    Einer meiner Jungs hatte den Sammelfimmel wohl geerbt. So dass wir fast jedes WE im Ratssteinbruch, in Schlottwitz oder anderswo unterwegs waren um Ametyste und Achate zu sammeln. Nach der Überschwemmung im Müglitztal hat man Seilgitter über den ganzen Hang befestigt und man kam nicht mehr an die Stelle heran.
    Die Geschichte geht natürlich noch weiter, aber ich will die hier nicht mehr erzählen. Evtl. mal am Lagerfeuer.

  20. Erfahren
    Avatar von EbsEls
    Dabei seit
    23.07.2011
    Ort
    Saalfeld
    Beiträge
    356

    AW: Minerale und Fossilien

    #20
    Ein sehr interessantes Thema

    Ich habe letztes Jahr in den bulgarischen Rhodopen einen Strahler getroffen.
    Wikipedia:
    Strahler (auch Strahlner) werden besonders in der Schweiz die alpinen Kristall- und Mineraliensucher genannt. In jüngerer Zeit wird der Begriff auch außerhalb der Schweiz für Mineraliensammler schlechthin verwendet.
    Der hatte an einem der zahlreichen Brunnen mit seinem Wohnwagen Stellung bezogen und war dabei seine Fundstücke zu reinigen.


    Einiges durfte ich fotografieren.


    Wenn man das schleift, ist das Achat?


    Höggscht interessant ... eine Mini-Kofferfaltung?

    Später in einer vom Regen ausgespülten Spalte eigene Zufallsfunde.

    Calcit, Kalzit, Kalkspat oder Doppelspat
    Geändert von EbsEls (25.01.2019 um 21:37 Uhr)
    Viele Grüße aus Thüringen (oder von Sonstwo)
    Eberhard Elsner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)