Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Mondsee
    Dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Meenz
    Beiträge
    638

    Fahrradanhänger für Kids

    #1
    Hallo Zusammen,

    unsere Lebensumstände haben sich in letzter Zeit ein wenig verändert und so kommt es, dass ich nach einem Fahrradanhänger für Kinder ausschau halte.

    Folgende Eckdaten werfe ich mal in den Raum:
    • Der Anhänger sollte für zwei Kinder ausreichend Platz bieten. Schön wäre es, wenn man bei Nutzung mit nur einem Kind die Gurte in die Mitte setzen könnte - geht bei den neueren Modellen wohl meist aber nicht mehr?
    • Wir sind mit den Rädern sowohl im Alltag, auf kleineren Touren am Wochenende als auch auf mehrtägigen Radtouren unterwegs. Auch da sollte der Anhänger ein gutes Bild abgeben, eine gute Stabilität und den nötigen Stauraum bieten.
    • Im Ort werde ich den Anhänger auch dann und wann zu Fuß nutzen. Der Umbau dahin sollte gut machbar sein.

    Im Raum stehen bei uns aktuell die Modelle D'Lite der Firma Burley und Kid Plus for 2 von Croozer. Thule habe ich mir auch schon angesehen, finde diese aber vom Preis-Leistungsverhältnis auf den ersten Blick etwas heftig.

    Hat jemand von euch mit mit einem der genannten Modelle positive oder auch negative Erfahrungen gemacht? Oder sind beide eher Mist und ihr würdet uns etwas ganz anderes empfehlen?

    Vielen Dank vorarb und wenn ihr noch Fragen haben solltet... nur her damit. ;)
    ... please be a traveler, not a tourist. try new things, meet new people, and look beyond what's right in front of you. those are the keys to understanding this amazing world we live in ...-andrew zimmern

  2. Erfahren
    Avatar von TEK
    Dabei seit
    23.02.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    230

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #2
    Wir haben einen D`Lite von 2012 und sind damit zufrieden. Unser hat noch eine Elastomerfeder. Die wird irgendwann brüchig und so haben wir sie schon einmal ausgetauscht. Trifft auf den Neuen aber nicht mehr zu.
    Das Einhängen der Achse geht mit etwas Übung problemlos.
    Bei uns kann man noch ein Kind mittig setzen.
    Trotzdem er lange Zeit draußen stand, ist er immer noch regendicht.

    Damals im Stiftung Warentest wurde ihm neben der guten Sicherheit auch ein guter Wegzug der Abgase zugeschrieben, was mir in einer großen Stadt besonders wichtig erschien.

    Die Achse und die Räder lassen sich schnell abmontieren. Beim Montieren der Achse muss man dann nur gut aufpassen, dass man alle Sicherungen wieder einrastet. Was schwer ist, ist den ganzes Kasten einzuklappen.

    Noch Fragen?
    Geändert von TEK (18.01.2019 um 18:23 Uhr)

  3. AW: Fahrradanhänger für Kids

    #3
    Bei uns ist das schon eine Weile her, aber das:

    Zitat Zitat von Mondsee Beitrag anzeigen
    Der Anhänger sollte für zwei Kinder ausreichend Platz bieten. Schön wäre es, wenn man bei Nutzung mit nur einem Kind die Gurte in die Mitte setzen könnte - geht bei den neueren Modellen wohl meist aber nicht mehr?
    Lässt sich sehr gut per DIY lösen. Am schwierigsten bei uns war es, so einen "Dreipunktegurtschliesser" zu beschaffen.
    Wir haben es tatsächlich mal erlebt, dass der Anhänger mit einem seitlich sitzenden Kind umgekippt ist: Der Fahrradweg hatte eine "abgerundete Kante" an der seitlichen Mauer. Da ist ein Rad hinaufgelaufen und der Wagen ist gekippt. Das Kind war sehr gut angeschnallt und trug einen Helm, deshalb ist nichts passiert.
    Drum finde ich Kind in die Mitte setzen sinnvoll. Und es ist sehr, sehr wichtig, die Gurte immer gut festzuzurren, auch wenn die Kinder das doof finden.

    Ich hatte im Vorfeld auch das Gefühl, dass ich einen Wagen brauchen ,der sich zum "Schiebewagen" umbauen liess. So einen hatte ich dann nicht und war ewig froh - meiner war nämlch viel leichter. Und Anhänger schleppen ist schwer, vor allem den Berg rauf. Da macht sich jedes Gramm bemerkbar (va. wenn man zwei Kinder fährt).
    Gut, heute haben ja viele ein Pedelec... war damals noch nciht so...

  4. Erfahren

    Dabei seit
    28.05.2009
    Beiträge
    492

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #4
    Wir haben den croozer +2 und sind damit sehr zufrieden. Wir nutzen die aber nicht im alltag sondern eher am wochenende usw, aber wenn wir den nutzen dann meist vollgeladen mit 1 kind und campinggepaeck. Ausserdem im urlaub (auch pauschalurlaube) als kinder/gepaeckwagen zum strand usw.

    Der croozer ist sehr gross und es geht viel rein. Dafuer ist er natuerlich auch zusammengelegt noch ziemlich sperrig, aber zumindest etwas flach also kann man die aufrecht gegen die wand stellen wenn noetig. Die federung ist auch praktisch und bringt auch was, aber nicht perfekt. Ich finde die aber besser als dicke reifen mit wenig luftdruck, weil damit der rollwiderstand schnell unangenehm hoch wird.

    Generell sind wir sehr zufrieden mit dem croozer. Wenn ihr ernsthaft interesse habt an de wagen wuerde ich im laden mal eine anschauen und ausprobieren. Da die preise jedes jahr ordentlich steigen und die gebraucht auch sehr hohe preise erzielen lohnt sich wahrscheinlich ein neukauf, wenn man es aufbringen kann.

    Detailfragen beantworte ich gerne.

    Gr, jan

  5. Erfahren
    Avatar von Akelei
    Dabei seit
    09.04.2013
    Beiträge
    302

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #5
    Wir haben einen Thule Corsaire, seit ca. 2 Jahren.
    Im letzten Urlaub hatten wir einen Croozer ausgeliehen.

    Die Kupplung am Fahrrad fand ich beim Croozer schlechter. Sie hat sich auch schon am zweiten Tag verbogen, müsste aber auch leicht wieder gerade zu biegen sein (wir haben das den Verleiher machen lassen).
    Der Verleiher selbst fand Thule auch besser, aber die Kunden würden eher den Croozer ausleihen wollen.

    Im Croozer sitzen die Kinder tiefer, ähnlich einem Sportauto, in einer halben Liegestellung. Im Thule sitzen sie mehr und liegen weniger, was ich besser finde.

    Praktisch am Thule ist, dass man die Buggyrädchen einfach von oben in die Halterung stecken kann, wenn man sie nicht braucht, weil man die Fahrraddeichsel dran hat. So hat man jederzeit die Buggyrädchen dabei, wenn man z. B. in den Zoo mit dem Rad fährt, aber dort den Anhänger als Kinderwagen nutzen möchte. Der Croozer hat nur ein Kinderwagenrad vorne, nicht zwei wie der Thule, und dieses kann man nirgendwo "anbringen", wenn man es nicht benötigt, sondern muss es in den Anhänger legen.

    Am Thule stört mich im Gepäckfach die Stange, welche zum Aufklappen genutzt wird. Beim Croozer ist der ganze Gepäckraum nutzbar. Allerdings erschien er mir kleiner ...
    Und ich habe noch in Erinnerung, dass der Croozer komplizierter zum Zusammenklappen war, aber wir haben ihn auch selten oder gar nicht zusammengeklappt. Unseren Thule klappen wir jeden Abend zusammen, weil er sonst nicht in die Fahrradhütte passt.

    Wir haben damals unseren Fahrradanhänger bei "Fahrradanhänger DIREKT" gekauft und waren uns nicht sicher, ob Thule oder Burley. Ich hatte dann dort angerufen und erklärt, was wir brauchen und wurde sehr gut am Telefon beraten. Die kennen ja auch alle Modelle. Beim Burley wurde uns gesagt, dass der leichter von der Bauweise ist, dafür ist der Thule komfortabler für die Kids. Ruf doch dort einfach mal an und lass dich beraten.

    Und: Fahrradanhänger sind klasse!
    Teilweise gibt es die fast unbenutzt (ich verstehe nicht wieso ) auch gebraucht, z. B. über ebay Kleinanzeigen.
    Der Wiederverkaufspreis kann dann auch den hohen Anschaffungspreis von Thule relativieren.
    ¤´¨)
    (¸.·´¨) RETTET DIE ERDE! Sie ist der einzige Planet mit Schokolade!
    ¨ ¸* ¸·*¨)
    (¸.·` ¤

  6. Erfahren

    Dabei seit
    27.07.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    360

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #6
    Nachdem unser Chariot geklaut worden ist, haben wir uns einen Qeridoo Speedkid 2 zugelegt. Der hält jetzt seid etwa 5 Jahren, zwischenzeitlich mit zwei Kindern, jetzt nur noch mit einem. Vorteil an dem Wagen ist neben dem Preis dass er gefedert ist (was bei den billigeren oft nicht der Fall ist) und das er eine große Kopffreiheit hat. Vom Platz innen reicht er für zwei kleinere Kinder, aber bei zwei großen (6 und 3)wird es eng, wie wahrschinlich bei allen Anhängern. Als Nachteil seh ich vor allem die Kupplung an (aber die scheint beim aktuellen Modell verbessert worden zu sein).

    Passt auf jeden Fall bei ebay-Kleinanzeigen auf, das der Verkäufer einen Kaufbeleg vorweisen kann. Dort wird auch viel geklautes Zeug angeboten.

    Wenn ihr in einer größeren Stadt wohnt, sicher den Anhänger mindestens so gut wie euer Fahrrad. Bei uns ist nicht nur unser Anhänger (solides Drahtseilschloss) direkt vor der Kita geklaut worden, es sind im weitern Bekanntenkreis auch mehrere andere Anhänger gestohlen worden.

    Wenn es Thule sein soll,könntest du dir auch die holländischen Internetshops ansehen, die teilweise bessere Angebote haben.

    Grüße, wulxc

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.02.2016
    Ort
    Hamm, NRW
    Beiträge
    25

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #7
    Wir haben seit fast 4 Jahren den Croozer (noch ohne Federung) und sind ziemlich zufrieden mit dem Wagen.
    Die Kupplung erscheint mir sehr stabil mit einer dicken Metallplatte als Befestigung. Schön war auch die Babyhängematte für ganz kleine Kinder. Das Buggyrad im Gepäckfach stört uns nicht, es rutscht während der Fahrt ganz unter den Sitz.
    Zudem ist eine zweite Deichsel für ein Jogging-Vorderrrad dabei.
    Der Platz im Gepäckfach reicht für einen mittelgroßen Einkauf.
    Nachteil ist die Größe. Der Wagen passt zusammengabaut weder durch unser "normalbreites" Gartentor, noch durch die Haustür.
    Auch im Auto ist er zusammengeklappt schwierig zu transportieren (sogar im T4), sodass wir im Urlaub jetzt auf FollowMe umgestiegen sind.

  8. AW: Fahrradanhänger für Kids

    #8
    Wir hatten für unsere beiden Kinder den Vorgänger vom burley bee - und wir waren sehr zufrieden damit. Nicht viel dran, dafür sehr leicht, und wir haben nichts vermisst. Heute würde ich allerdings eher den Leggero vento sail kaufen. Ich finde, der sieht einfach am besten aus und er ist sicherlich auch etwas größer und komfortabler.

    Letztlich sind die Anhänger inzwischen wohl alle ziemlich gut - in unserem Bekanntenkreis gab es viele unterschiedliche Modelle, und wirklich unzufrieden war niemand. Wichtig ist, dass Du den Anhänger magst und dass eure Kinder sich drin wohlfühlen - und das ist natürlich subjektiv. Mein Rat deshalb: Schaue dir die Anhänger, die für dich in Frage kommen, am besten mit Kindern im Laden an. Dann wird schnell klar, was für euch sinnvoll ist (Für mich z.B. war es wichtig, dass der Hänger leicht ist, da ich im Alltag immer einige Steigungen zu bewältigen hatte und ich nur mit Muskelkraft auf einem alten Rennrad mit eingeschränktem Übersetzungsbereich gefahren bin).

    Jedenfalls hat fand ich das Fahren mit Hänger ziemlich cool ...

    Viel Spaß mit eurem Hänger!
    Christoph

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    928

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #9
    Wir haben vor ca. 8 Jahren einen Chariot Corsair mit Weber Kupplung gebraucht gekauft. Wurde nie geschont, als Fahrradanhänger, Kinderwagen, Transportanhänger (mit einem Kind bekomme ich den Wocheneinkauf für eine fünfköpfige Familie unter) Urlaubswagen,... verwendet und zaubert uns noch heute bei jeder Benutzung ein Lächeln aufs Gesicht. Muss echt sagen, vermutlich der Gegenstand den wir in Zusammenhang mit Kindern angeschafft haben den wir am meisten zu schätzen wissen.
    Also meine Empfehlung für einen Kinderanhänger lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen, dafür eventuell einen Gebrauchtkauf ins Auge fassen.

    Auch diese Woche wieder voll im Einsatz. Beladung: 2 Kinder mit Rucksäcken, 2 Paar Tourenschi, Stecken, Schuhe und 1 ABS Rucksack!

    Gruaß
    Simon

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.06.2018
    Beiträge
    10

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #10
    Wir haben einen Burley D'Lite 2014 mit stroller kit. Im Grossen und Ganzen sind wir damit sehr zufrieden, und der Anhaenger ist (immer noch) einer unserer wichtigsten Alltagsgegenstaende.

    Der Haenger faehrt gut nach, es faellt mir vorne leicht die Fahrlinie des Haengers einzuschaetzen (ohne mich umzudrehen; wir haben sehr viele Schleusen, wo man im Zick-Zack durchmuss, das geht mit ein wenig Uebung ohne Umdrehen).

    Ein einzelnes Kind in die Mitte zu setzen geht wohl bei den neuen Modellen nicht mehr. Bei unserem ist das kein Problem, und ich wuerde auch empfehlen, das immer zu machen, wenns geht. Einem Kollegen ist der Haenger (mit nur einem auf der Seite sitzendem Kind) mal umgefallen (eher langsam unterwegs, leichte Kurve, Kind auf der Kurvenaussenseite, und auf der Innenseite wohl ueber einen Stein druebergefahren).

    Hin und wieder nutzen wir ihn mit dem Stroller-Rad, das umzubauen geht sehr einfach (muss nur runtergeklappt und arretiert werden). Faehrt viel angenehmer/leichter als ein Kinderwagen. Und vor allem besser als zwei getrennte Kinderwaegen.

    Platz ist auch genug - wir nutzen den "Kofferraum" sehr intensiv, und gelegentlich schnallen wir hinten noch ein Kinderfahrrad und/oder ein Laufrad drauf (Schiebebuegel nach hinten klappen, Rad einhaengen und mit Spanngurt sichern).

    Was mir negativ aufgefallen ist:
    • Den Ueberzug (also den farbigen Teil mit dem Regenschutz) mussten wir mal tauschen, weil die Reissverschluesse aufgegeben haben. Scheint ein haeufigeres Problem zu sein.
    • Obwohl der Haenger eigentlich durch die Bank wasserfest ist, hat Burley an ein paar Stellen rostendes Material eingebaut. Die Arretierungsknoepfe der Radabdeckungen rosten, ein paar Teile am Sicherheitsriemen und einige (wenige) Schrauben. Sind alles keine besonders schlimmen Sachen - nervt aber einfach.


    Ebenfalls negativ: die Bremse. Einerseits, weil sie sehr hakelig zu bedienen ist; andererseits weils keine Bremse ist, sondern eine Blockierstange. Ich haette lieber eine (waehrend des Schiebens bedienbare) Reibungsbremse, die koennte man hangabwaerts dann benuetzen. 40kg bergab nur mit dem Armen zu bremsen nervt

    Adalbert

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Mondsee
    Dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Meenz
    Beiträge
    638

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #11
    Ich habe schon fleißig gelesen - komme aber erst jetzt dazu mal zu antworten.

    Zuerst einmal: Nein, wir haben bislang noch keinen Anhänger gekauft. Zum einen fehlte mal wieder die Ruhe und Zeit und außerdem wollten wir noch die neuen Modelle 2019 abwarten um zu sehen, ob da etwas Wesentliches verbessert wurde.

    Zitat Zitat von Akelei Beitrag anzeigen
    Praktisch am Thule ist, dass man die Buggyrädchen einfach von oben in die Halterung stecken kann, wenn man sie nicht braucht, weil man die Fahrraddeichsel dran hat. So hat man jederzeit die Buggyrädchen dabei, wenn man z. B. in den Zoo mit dem Rad fährt, aber dort den Anhänger als Kinderwagen nutzen möchte. Der Croozer hat nur ein Kinderwagenrad vorne, nicht zwei wie der Thule, und dieses kann man nirgendwo "anbringen", wenn man es nicht benötigt, sondern muss es in den Anhänger legen.
    Dazu noch eine Frage an die Burley Besitzer: Gibt es die Möglichkeit die Räder vom 'Stroller kit' ähnlich wie bei beim Thule irgendwie hoch zu klappen oder anders herum in die Halterung zu stecken, damit sie beim Radfahren keinen Platz im 'Kofferraum' wegnehmen?

    Zitat Zitat von Akelei Beitrag anzeigen
    Wir haben damals unseren Fahrradanhänger bei "Fahrradanhänger DIREKT" gekauft und waren uns nicht sicher, ob Thule oder Burley. Ich hatte dann dort angerufen und erklärt, was wir brauchen und wurde sehr gut am Telefon beraten. Die kennen ja auch alle Modelle. Beim Burley wurde uns gesagt, dass der leichter von der Bauweise ist, dafür ist der Thule komfortabler für die Kids. Ruf doch dort einfach mal an und lass dich beraten.
    Sehr gute Idee!

    Zitat Zitat von wulxc Beitrag anzeigen
    Wenn es Thule sein soll,könntest du dir auch die holländischen Internetshops ansehen, die teilweise bessere Angebote haben.
    Jup, das wäre dann wiederum auch eine Überlegung wert! Kannst du einen bestimmten Shop empfehlen? - oder meinst du generell und die liefern alle auch unkompliziert nach Deutschland?

    Zitat Zitat von am Beitrag anzeigen
    Faehrt viel angenehmer/leichter als ein Kinderwagen. Und vor allem besser als zwei getrennte Kinderwaegen.
    Das glaube ich gerne!

    Zitat Zitat von am Beitrag anzeigen
    Was mir negativ aufgefallen ist:
    • Den Ueberzug (also den farbigen Teil mit dem Regenschutz) mussten wir mal tauschen, weil die Reissverschluesse aufgegeben haben. Scheint ein haeufigeres Problem zu sein.
    • Obwohl der Haenger eigentlich durch die Bank wasserfest ist, hat Burley an ein paar Stellen rostendes Material eingebaut. Die Arretierungsknoepfe der Radabdeckungen rosten, ein paar Teile am Sicherheitsriemen und einige (wenige) Schrauben. Sind alles keine besonders schlimmen Sachen - nervt aber einfach.
    • Ebenfalls negativ: die Bremse. Einerseits, weil sie sehr hakelig zu bedienen ist; andererseits weils keine Bremse ist, sondern eine Blockierstange. Ich haette lieber eine (waehrend des Schiebens bedienbare) Reibungsbremse, die koennte man hangabwaerts dann benuetzen. 40kg bergab nur mit dem Armen zu bremsen nervt
    Gut zu wissen!

    In diesem Sinne - Ganz vielen lieben Dank für eure Antworten!!! Mal schauen welcher es schlussendlich wird...
    ... please be a traveler, not a tourist. try new things, meet new people, and look beyond what's right in front of you. those are the keys to understanding this amazing world we live in ...-andrew zimmern

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.06.2018
    Beiträge
    10

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #12
    Zitat Zitat von Mondsee Beitrag anzeigen
    Dazu noch eine Frage an die Burley Besitzer: Gibt es die Möglichkeit die Räder vom 'Stroller kit' ähnlich wie bei beim Thule irgendwie hoch zu klappen oder anders herum in die Halterung zu stecken, damit sie beim Radfahren keinen Platz im 'Kofferraum' wegnehmen?
    Ja - das Rad beim Stroller Kit ist immer vorne dran. Durch loesen einer Schraube (braucht kein Werkzeug, einfach mit der Hand schrauben) kann das Rad hoch- oder nieder geklappt werden.

    Hier hochgeklappt: https://www.etrailer.com/static/imag...26_11_1000.jpg

    Adalbert

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Mondsee
    Dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Meenz
    Beiträge
    638

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #13
    Zitat Zitat von am Beitrag anzeigen
    Ja - das Rad beim Stroller Kit ist immer vorne dran. Durch loesen einer Schraube (braucht kein Werkzeug, einfach mit der Hand schrauben) kann das Rad hoch- oder nieder geklappt werden.

    Hier hochgeklappt: https://www.etrailer.com/static/imag...26_11_1000.jpg

    Adalbert
    Ups, dann meine ich das gar nicht. Ich meine das Kit mit zwei Rädern 2-Wheel Stroller Kit oder dieses.
    ... please be a traveler, not a tourist. try new things, meet new people, and look beyond what's right in front of you. those are the keys to understanding this amazing world we live in ...-andrew zimmern

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    20.06.2018
    Beiträge
    10

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #14
    Ah, die hatte ich gedanklich vollkommen verdraengt. Die muessen beim Radfahren hinten rein (oder in die Garage) und nehmen dort Platz weg. Bei dem 2-wheel kit wird das Ding um einiges kuerzer - das bringt natuerlich was, wenn man z.B. einkaufen geht. Wir hatten uns dagegen entschieden, weil sie immer abgenommen werden muessen und dann irgendwo rumliegen. Bei uns ist der Wagen aber auch zu 90% am Fahrrad dran. Mit der langen Zugstange kommt man normal auch in Laeden zurecht (ausser sie sind sehr eng, aber dann stoert erst mal die Breite des Wagens). Das klappt sogar in den norwegischen Lebenmittellaeden, die bei weitem nicht so geraeumig wie deutsche Supermaerkte sind.

    Die Zugstange (beim 1-wheel kit) koennte man eigentlich ein wenig weiter einfahren und dann 20cm Laenge sparen, machen wir aber nie.

    Adalbert

  15. Erfahren

    Dabei seit
    27.07.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    360

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #15
    Ich habe schon öfter in Holland bestellt, weiß aber den damaligen Laden für Fahrradanhänger nicht mehr. Wenn du Fahrradanhänger Holland suchst, findest du schon ein paar. Ansonsten in erweiterter Suche Artikelname suchen und auf .nl eingrenzen. Lieferung war bei mir kein Problem. Es gelten natürlich die üblichen Vorsichtsmaßnahmen für Internetshops, ggf. auch einfach anrufen, da man in Holland mit Deutsch oder Englisch weit kommt.
    Wenn du den Anhänger bestellst, musst du ihn dann auch zusammenbauen (als kleinen Nachteil).
    grüße, wulxc

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Mondsee
    Dabei seit
    31.07.2008
    Ort
    Meenz
    Beiträge
    638

    AW: Fahrradanhänger für Kids

    #16
    Ufff, nach langem mehr oder weniger Vergleichen - denn die Händler machen es einem da nicht gerade leicht - ist es nun der Burley D'lite in der 2019er Variante mit X geworden.

    Falls hier noch jemand vor der gleichen Entscheidung steht, helfe ich gern. Spätestens am Wochenende wird es wohl den ersten Praxistest geben. Das Wetter ist ja bislang voll auf unserer Seite.



    Ach und falls noch jemand einen TOP-Schlafsack von WM sucht. Schaut doch mal unter Suche & Biete.

    Ein Verkauf würde unser Haushaltskonto nach dem Hängerkauf wenigstens wieder ein bisschen aufpäppeln.
    ... please be a traveler, not a tourist. try new things, meet new people, and look beyond what's right in front of you. those are the keys to understanding this amazing world we live in ...-andrew zimmern

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)