Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. Fuchs
    Avatar von motion
    Dabei seit
    23.01.2006
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    1.437

    [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #1
    Mitreisende: motion
    Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland
    Gesamtkilometer: 1286 km

    Vorgeschichte:

    Endlich schaffe ich es den Reisebericht anzufangen. Mal wieder hatte ich mir vorgenommen durch Deutschland zu fahren. Dieses Mal einfach von einem der nördlichsten Punkte zu einem der südlichsten. Einfach mal einen kompletten Längsschnitt von Deutschland mit Land und Leuten kennen lernen. Die Anreise erfolgte zu meiner Verwunderung mit ICE. Ich hatte ja schon mit einer ewigen Busanreise oder Trödelzug bis nach Hamburg gerechnet und beim buchen stellte ich fest, das man mittlerweile im ICE auch die Räder mitnehmen kann. Und dann kam die Zugkarte auch noch unverschämt günstige 29 € plus Radkarte. Eigentlich ein Preis zum schlecht fühlen, da es sicherlich Leute gibt die dafür weit über 100 € zahlen müssen und das nur weil sie nicht Monate im Voraus buchen. Ich bin ein Fan von Einheitspreisen. Nun ja circa 4 Uhr ging es im ICE nach Hamburg in 6 Stunden. Respekt. Nochmal 2 Stunden bis Flensburg und so konnte ich schon mittags auf Radltour gehen und mich auf den Weg Richtung Husum machen. Die Anreise war perfekt, pünktlich und ohne Probleme.

    Planung:
    Auch hier wollte ich mal wieder neue Wege gehen. Bis jetzt habe ich mich in Deutschland immer mit Fahrradkarten bewegt. Meistens von bikeline oder den von mir geliebten Leporellos von Public Press. Da ich gerade in Korsika letztes Jahr nur noch Komoot genutzt habe, wollte ich diesmal es auch für die Planung einsetzen und wenn möglich eine Route mit so vielen Radwegen und kleinen Straßen finden wie möglich. Mit der Open Cycle Map werden hier auch die ganzen Wege angezeigt mit ihren Abkürzungen. Leider weiß man nie die ausgeschriebenen Varianten, weswegen ich mich noch auf die Suche nach einer Übersetzungsseite machte und diese hier fand:

    https://cycling.waymarkedtrails.org/#?map=3!34.6!-7.9

    Nachdem die Planung fertig war, auch noch ein paar hilfreiche Tipps und Änderungen hier aus dem Forum, habe ich nochmal im groben das Ganze mit google Satelite geprüft um keine bösen Überraschungen zu erleben. Also auf geht’s.


    Tag 1:
    Anreise und weiter von Flensburg nach Husum
    Länge: 76,6 km
    Fahrzeit: 3:53 Stunden
    Höhenmeter: 260 m
    Route: https://www.komoot.de/tour/38409435



    Morgens halb 4 in Deutschland. Für mich noch irgendwie ungewohnt aber ab geht es in den ICE mit Fahrradabteil. Wunderbar.




    Kaum aus dem Zug raus, geht es schon bei bestem Wetter entlang des Hafens.



    Nur um dann schon gleich mal recht Steil die Gassen aufwärts zu fahren um den Weg Richtung Südwesten einzuschlagen. Bis zum Teutoburger Wald müsste es meiner Meinung nach der steilste Anstieg für die nächsten Tage gewesen sein. Herrlich diese kleinen Häuser.

    Die Ausfahrt aus Flensburg gestaltete sich recht unspektakulär. Jede Menge Windparks und zur Begrüßung ein Gewitterguss. Was will man mehr.



    Die ersten Schutzdeiche im Hinterland kommen zum Vorschein und es zeigt, das die See nicht mehr weit entfernt ist.



    An der See angekommen hat man in der Regel die Wahl ob man vor oder hinter dem Deich fahren will. Die Wahl zwischen windgeschützt und Blick ins Landesinnere bzw. der Blick aufs Meer und Gegenwind.



    Warum gefallen mir norddeutsche Häuser einfach mehr als süddeutsche?





    Die ersten Halligen tauchen am Horizont auf.



    Mein treuer Begleiter.



    Die noch bestehende? Verbindung in Richtung Nordstrandischmoor? Eigentlich wollte ich hier bleiben und auf den Campingplatz. Der Tag ist jedoch noch jung und so entscheide ich mich noch weiter Richtung Husum zu fahren. Es gibt ja genügend Campingplätze hier.





    Auf dem Weg nach Husum geht es noch vorbei an einem kleinen Kunstwerk. Jeanshosen die die Windrichtung anzeigen. Super. Gemütlich lasse ich den ersten Tag auf dem Campingplatz kurz vor Husum ausklingen. Ein bisschen einkaufen und mit anderen Radreisenden quatschen. Sonne, Wind und schönes Wetter. Was will man mehr.
    Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will.

  2. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.846

    AW: Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #2
    Auf deinen Bericht freue ich mich.
    Ich habe schon lange eine Tour kreuz und quer durch Deutschland im Kopf, weiß bloß noch nicht wann ich dazu komme.
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  3. Fuchs
    Avatar von Wafer
    Dabei seit
    06.03.2011
    Beiträge
    1.360

    AW: Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #3
    Hallo Motion.

    Das hört sich richtig gut an und geht auch richtig gut los! Nur mit den sofortigen Werbepausen komme ich noch nicht so zurecht. Ich bin gespannt auf mehr! Und ich finde es sehr gut, dass das Medium Fahrrad auch öfter wieder Verwendung findet.

    Gruß Wafer

  4. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.421

    AW: Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #4
    Das war sicherlich eine tolle Reise. Schreibe und Bilder wissen zu gefallen, das Wetter war letzten Sommer ja durchaus als stabil zu bezeichnen... Freue mich auf die Fortsetzung!

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  5. Dauerbesucher
    Avatar von rockhopper
    Dabei seit
    22.04.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    543

    AW: Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #5
    Ist abonniert! Ich freue mich auf die Fortsetzung!

    Grüße von rockhopper

  6. Fuchs
    Avatar von Meer Berge
    Dabei seit
    10.07.2008
    Ort
    bei HH
    Beiträge
    1.766

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #6
    Klingt viel versprechend!
    Sowas in der Richtung will ich auch irgendwann mal machen.

    Gespannt -
    Sylvia
    Kalender *Papageitaucher 2019*
    Das Wetter, das man jeden Morgen in sich selber macht, ist viel wichtiger als das Wetter draußen. Fynn

  7. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.216

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #7
    Klar habe ich gleich angefangen zu lesen, als ich Flensburg und dann Husum las. In Husum bin ich auf`s Gymnasium gegangen bis zum Abi. Und wenn Du da durch bist, muß Du im nächsten Bericht durch meine jetzige Heimat. Bin also gespannt, was Du da an Fotos bringst? Und wie es dann weitergeht....?
    Ditschi

  8. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2017
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    244

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #8
    Von der Tour träume ich auch, wenn auch zu Fuß. Bis Dithmarschen bin ich schon gekommen.
    Ich freue mich auf die Fortsetzung!

  9. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.229

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #9
    Schöne Tour . Sowas ähnliches habe ich vor einigen Jahren auch gemacht , allerdings nicht komplett und in die Gegenrichtung . Schwäbische Alb - Sylt Nordspitze . Für den Süden haben mir die 7 Tage nicht gereicht .
    Ich freu mich , die Strecke nochmal aus der anderen Richtung zu erleb(s)en .

    Gruss , windriver

  10. Erfahren
    Avatar von Franky66
    Dabei seit
    07.09.2013
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    134

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #10
    Zitat Zitat von blauloke Beitrag anzeigen
    Ich habe schon lange eine Tour kreuz und quer durch Deutschland im Kopf, weiß bloß noch nicht wann ich dazu komme.
    Geht mir genauso. Allerdings möchte ich wandern, wenn es geht drei oder vier Monate lang. Ich plane grob 2021 an.


    Zitat Zitat von rockhopper Beitrag anzeigen
    Ist abonniert! Ich freue mich auf die Fortsetzung!
    dito. Abo gesetzt und freue mich sehr.

    @motion: was mir allerdings noch nicht 100%ig klar ist: Du schreibst Bahnfahrt bis Flensburg, dann Radtour Richtung Husum? Dann müssten andere Bilder kommen. Oder hast Du den Sprung nach Husum bildlich gemacht und nicht weiter nach Flensburg geknipst? Meine Frau und ich sind 2017 u.a. von Husum über Bredstedt nach Flens gefahren - ausgeschilderte Strecke durch Felder und über Handewitt. Da gab es keine Deiche Wo hast Du die Deichdurchfahrt ungefähr fotografiert?

    Liebe Grüße

    Franky
    Bemerke, höre, schweige. Urteile wenig, frage viel.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2017
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    244

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #11
    Zitat Zitat von Franky66 Beitrag anzeigen
    Wo hast Du die Deichdurchfahrt ungefähr fotografiert?
    Wo-bin-ich-Rätsel gelöst: Deichdurchfahrt zum Sönke-Nissen-Koog, westlich von Bredstedt, ca. 20km nördlich von Husum

  12. Fuchs
    Avatar von motion
    Dabei seit
    23.01.2006
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    1.437

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #12
    Zitat Zitat von Franky66 Beitrag anzeigen

    @motion: was mir allerdings noch nicht 100%ig klar ist: Du schreibst Bahnfahrt bis Flensburg, dann Radtour Richtung Husum? Dann müssten andere Bilder kommen. Oder hast Du den Sprung nach Husum bildlich gemacht und nicht weiter nach Flensburg geknipst? Meine Frau und ich sind 2017 u.a. von Husum über Bredstedt nach Flens gefahren - ausgeschilderte Strecke durch Felder und über Handewitt. Da gab es keine Deiche Wo hast Du die Deichdurchfahrt ungefähr fotografiert?

    Liebe Grüße

    Franky
    Klick auf den Link von komoot hinter dem Punkt Route . Das ist die komplett abgefahrene Route. Darunter sind Pausenzeiten, Geschwindigkeit, Verlauf, Steigung etc detailliert aufgeführt.

    @all: Danke und es geht weiter
    Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will.

  13. Fuchs
    Avatar von motion
    Dabei seit
    23.01.2006
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    1.437

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #13
    Tag 2:
    Von Husum nach Krautsand
    Länge: 154 km
    Fahrzeit: 7:29 Stunden
    Höhenmeter: 350 m
    Route: https://www.komoot.de/tour/38539580

    Am Morgen ist erstmal etwas ausschlafen angesagt, auch wenn heute ein paar Kilometer bevor stehen. Zum Glück wird die Etappe fast ohne Höhenmeter sein und so kann ich mir Zeit lassen. Um 9:30 Uhr machen in Husum erst die magischen Welten, ein Brettspielgeschäft, auf. Da möchte ich eine Kleinigkeit abholen und ein bisschen noch durch die Stadt radeln. Nachdem im nahen Einkaufsladen das Frühstück geholt wurde, geht es nun ans einpacken und auf in den Süden. Das Wetter ist perfekt: Strahlender Sonnenschein und nicht zu viel Wind.





    Nach ein paar Kilometern ist Husum erreicht. Ein schöne kleine Stadt. Mir gefällts und erstmal geht es auf die Suche nach dem Brettspielladen.



    Und das begehrte Reiseblättchen war noch vorhanden und konnte abgeholt werden. Bin mal gespannt wer es aus dem Forum weiß was es damit auf sich hat.



    Ein bisschen geht es noch durch die Stadt vorbei am Schloss vor Husum.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_vor_Husum



    Daneben befindet sich noch das historische Torhaus.





    Und dann geht es wieder runter zum Hafen der natürlich auch nicht fehlen darf..



    Kaum ist man raus aus Husum geht es auf kleinen Radwegen geradeaus Richtung Tönning.



    Tönning wird mit seiner schönen Kirche einmal komplett durchquert.



    Um danach entlang des Naturschutzgebietes Dithmarscher Eidervorland Richtung Eider Sperrwerk zu fahren.





    https://de.wikipedia.org/wiki/Eidersperrwerk


    Das Überqueren des Eidersperrwerkes ist schon sehr beeindruckend.



    Danach geht es noch ein ganzes Stück an der Nordsee entlang bevor ich diese nun nach nicht mal einem Tag gen Landesinnere verlasse. Ständige Begleiter während der Zeit sind die Schafe zur Deichbefestigung.



    Sommerurlaub an der Nordsee...



    Kurz vorm Ende an der Nordsee noch schnell eine kleine Mittagspause.



    Kirche in Meldorf bzw. lt. Ditschi der Dom zu Meldorf



    Von nun an geht es ein bisschen durchs Hinterland vorbei an Sankt Michaelisdorn mit seiner Mühle in Richtung Brunsbüttel und somit entlang der Elbe.



    Bin mir nicht ganz sicher, aber wenn ich es richtig nachvollziehe ist dies die Friedrichshofer Au.



    Nach dem übersetzen mit der Fähre in Brunsbüttel geht es entlang des Radweges zum heutigen Etappenziel nach Krautsand.



    Störzufluss in die Elbe kurz vor Glückstadt.



    Natürlich darf ein Foto von einem Containerschiff auf der Elbe nicht fehlen. Ziemlich große die Teile, aber annähernd das gleiche Tempo Richtung Hamburg.



    Von Glückstadt aus nehme ich die Fähre Richtung Wischhafen. Eigentlich ist es von hier nur noch ein kurzes Stück von 3 km bis zum Campingplatz nach Krautsand. Leider wird die Brücke nur für eine bestimmte Zeit am Wochenende runter gelassen so dass es nochmal einige Kilometer Umweg sind bis Krautsand. Belohnung ist auf jeden Fall ein schöner Campingplatz hinter den Dünen, inklusive stattfindendem VW Bus Bulli Treffen. Einen langen Tag lasse ich an der Elbe ausklingen.
    Geändert von motion (18.01.2019 um 11:06 Uhr)
    Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will.

  14. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.216

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #14
    "Kirche in Meldorf" ?? Das ist der Meldorfer Dom !! Laß das keinen Einheimischen lesen! In dem wurden meine Kinder getauft und konfirmiert.
    Obwohl, äh, hüstel, Kirche richtiger ist.

    Hier ist er einmal in voller Pracht:



    Weit habe ich es nicht, denn er hängt groß an einem Ehrenplatz bei mir im Wohnzimmer. Ein befreundeter dithmarscher Künstler hat ihn für mich gemalt und mir das Bild geschenkt. Ich habe nur den Rahmen bezahlt. Obwohl der Künstler schon Austellungen hatte, ist er nicht berühmt und ich nicht reich. Der materielle Wert des Bildes wird wohl den ideellen Wert nie übersteigen. Gut so.

    Schöner Bericht mit Bildern meiner näheren Umgebung. So sieht man seine Wohngegend einmal beschrieben und fofografiert durch andere Augen.

    Ditschi

    P.S. Die Friedrichshofer Au ist winzig. Du hast eher die breite Burger Au oder deren Ausfluß aus dem Kudensee ( Büttler Kanal) fotografiert.
    Die Burger Au bin ich mit dem Canadier schon gefahren bis zum Kudensee. Der Kundesee selbst und der Ausfluß sind Schutzgebiet und für Kanus gesperrt.
    Geändert von Ditschi (18.01.2019 um 11:02 Uhr) Grund: P.S Ergänzung

  15. Fuchs
    Avatar von motion
    Dabei seit
    23.01.2006
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    1.437

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #15
    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    "Kirche in Meldorf" ?? Das ist der Meldorfer Dom !! Laß das keinen Einheimischen lesen! In dem wurden meine Kinder getauft und konfirmiert.
    Vielleicht bin ich nach 2 Frankreichurlauben letztes Jahr ein bisschen geschädigt zwischen der Einordnung Kirche und Dom und habe da etwas die Relation verloren
    Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will.

  16. Erfahren
    Avatar von Franky66
    Dabei seit
    07.09.2013
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    134

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #16
    Herrlich: genau die selben Schafe waren bei uns auch an den Deichen - ischschwöre

    Husum-Tönning-Meldorf-Glückstadt Fähre. Auch unsere Route, nur in umgekehrter Richtung

    Dein Foto mit dem Platz in Tönning ist leider bezeichnend für den Ort: viel Platz für PKW, sonst nicht viel knuffiges. Nich ein Mal ein einladendes Café mit gutem Kuchen oder ähnlichem gibt es dort oder in der Nähe das Platzes - sehre schade.
    Da war Husum wesentlich, wesentlich, wesentlich besser bestückt (da gibt es ein ein Blaubeer-Paradies in der Fußgängerzone ).


    Liebe Grüße

    Franky
    Bemerke, höre, schweige. Urteile wenig, frage viel.

  17. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.216

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #17
    Da muß ich Tönning einmal in Schutz nehmen. Es gibt ein einladendes Cafe direkt an der Eider mit schönem Blick. Das Multimar Wattforum. Das Packhaus am Hafen mit Weihnachtsmarkt zur Adventszeit, wo Selbstgebackenes ( auch von meiner Schwägerin und Selbstgebasteltes angeboten wird. Da fahren wir jedes Jahr hin. Und nehmen frischen Fisch mit von der Fischereigenossenschaft am Hafen, dem besten Fischgeschäft weit und breit. Tönnig bietet so viel Knuffiges, daß wir die kleine Stadt immer wieder gerne besuchen. Und auch mit Gästen unseres Zuhauses gerne hinfahren.
    Ditschi

  18. Erfahren
    Avatar von Franky66
    Dabei seit
    07.09.2013
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    134

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #18
    OT: Dann ist uns das leider verwehrt geblieben. Danke für die Info! Gezielt habe ich ja diesen hier auch zu sehenden Platz angesprochen. Für einen umfänglichen Rundgang fehlte die Zeit - das Ziel an dem Tag, Bredstedt, ging vor.

    Franky
    Bemerke, höre, schweige. Urteile wenig, frage viel.

  19. Fuchs
    Avatar von motion
    Dabei seit
    23.01.2006
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    1.437

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #19
    Tag 3:
    Von Krautsand nach Düsshorn
    Länge: 133 km
    Fahrzeit: 6:43 Stunden
    Höhenmeter: 520 m
    Route: https://www.komoot.de/tour/38662903

    Weiter geht es auf der Radltour. Der Campingplatz hat übrigens eine recht skurrile Ausstattung. Der Zutritt zu den WC und Duschen ist mit Schlüssel gesichert und man muss permanent mit Schlüssel rum laufen. Das ist das erste Mal das ich das auf einen CP erlebe. Aber damit kann man leben, der Betreiber sehr freundlich und ansonsten top in Schuss. Heute geht es recht zeitig auf die Reise. Es ist zwar keine große Herausforderung an Höhenmeter bzw. Strecke in Sicht, aber trotzdem sitze ich bereits vor 8 Uhr auf dem Rad und es geht weiter.



    Gleich hinter Krautsand überquere ich den Ruthenstrom und nehme die letzten Kilometer an der Elbe in Anspruch, bevor es weiter Richtung Bad Fallingbostel geht.



    Entlang des Elbdeiches.









    Kurz vorm verlassen der Elbe taucht recht überraschend die Festung Grauerort auf. Diese wurde von 1869 bis 79 von Preußen erbaut.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Festung_Grauerort

    Ich nehme mir Zeit um die Gegend zu erkunden. Leider ist der Eingang versperrt und nur unter Voranmeldung zu bestimmten Zeiten begehbar. Falls jemand Interesse hat, hier sind die Infos dazu:

    https://www.grauerort.com/festung/%C3%B6ffnungszeiten/



    Entlang der Museumsinsel in Stade.







    Ab jetzt geht es weiter Richtung Scheeßel und dann weiter schon Richtung Ende der Tour. Es sind tolle kleine Radwege, die überraschender Weiße über mehrere Kilometer einfach nur gerade aus gehen. Meistens geteert, manchmal Schotter und meisten durch schöne alte Baumalleen. Ohne groß Fotos zu machen radel ich dem Ziel entgegen.



    Schöne Mühle am Ortsausgang Brockel.



    Das Alte Rathaus in Walsrode schaut doch sehr nett aus.

    Noch schnell zum Einkaufen und dann geht es weiter zum Abseits gelegenen Campingplatz zum Mühlenteich. Es ist ein sehr schöner kleiner Platz. Der Nachmittag wird zum Entspannen, Sonnen und Klamottenpflege genutzt. Außerdem muss mein Zelt noch vom Morgentau austrocknen, da es recht nass in den Packsack gewandert ist. Morgen wird es das erste Mal einen Hauch von Hügel geben. Ich freu mich drauf.
    Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will.

  20. Fuchs
    Avatar von motion
    Dabei seit
    23.01.2006
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    1.437

    AW: [DE] Von Flensburg nach Oberstdorf oder einmal längs durch Deutschland

    #20
    Tag 4:
    Von Düsshorn nach Voßheide
    Länge: 148
    Fahrzeit: 7:29 Stunden
    Höhenmeter: 1150 m
    Route: https://www.komoot.de/tour/38843851

    So der Tag 4 steht vor der Tür und so langsam wird es hügeliger und das erste Mal stehen über 1000 hm am Tag an. Wobei man fairer halber sagen muss das man die Hälfte der Höhenmeter gar nicht mitbekommt, anders als 1000 Passhöhenmeter in den Alpen. Der Plan war heute eigentlich nach Barntrup zu fahren und dort zu campen. Da es mir aber zu teuer war für ein Radplus Zelt entschied ich spontan auf der Tour Richtung Detmold zu fahren und vorher auf einem kleinen CP zu übernachten.







    Der Morgen startet traumhaft. AB Hodenhagen biege ich nach Süden ab und folge der alten Leine stets nach Süden. Dieser folge ich mehr oder weniger nah bis Neustadt am Rübernberge. Kleine Pfade und Schotterwege wechseln sich hier ab oder es geht eben auch mal auf Nebenstraßen voran. Bis jetzt bin ich mit meiner Routenwahl sehr zufrieden.



    Immer mehr Störche tauchen am Wegesrand auf.



    Am Amtsgericht in Neustadt ist heute Stadtfest.





    Kurz danach geht es durch Steinhude, wo ein großer Umzug stattfindet, zum Steinhuder Meer. Bis jetzt war ich quasi die ganze Zeit alleine unterwegs, den Radweg entlang des Steinhuder Meeres säumen dagegen Massen. Es ist bestes Ausflugswetter und natürlich Ferien. Kaum verlässt man das ab Hagenburg wieder, so ist man im Nirvana ohne einen einzigen Touristen.



    Nein ich habe mich nicht verfahren und bin schon an den Kalibergen um Fulda wo ich entlang des dt. dt. Grenzweges gefahren bin. Dies ist ist der Monte Kali in Mesmerode.



    Bei Sachsenhagen passiere ich den Mittellandkanal.



    Am Horizont, der Bückeberg, tauchen zum ersten Mal seit 4 Tagen wieder Hügel auf. Ab geht es, ich freue mich schon mal wieder ein paar davon zu treten.



    Kirche am Wegesrand.







    Die Ortsdurchfahrt durch Stadthagen ist wunderschön.



    Schloss von Stadthagen.



    Die Ersten Höhenmeter sind geschafft und der Blick schweift zurück Richtung Steinhuder Meer. Am rechten Bildrand ist der Monte Kali noch zu sehen.







    In Rinteln wird die Weser überquert und es geht auch hier quer durch den schönen Ort. Es folgt der neue Weg anstatt nach Barntrup weiter nach Lüdenhausen, Dörentrup weiter in Richtung Voßheide.



    Zwischendurch gibt es artgerechte Haltung für das Reiserad. Tolle Strecke. Bald danach erreiche ich meinen Schlafplatz für heute Nacht. Es ist ein Gasthof an dem es früher von einem Club einen kleinen Campingplatz gab. Er ist soweit stillgelegt, wird aber bei telefonischer Anmeldung für Radfahrer etc. geöffnet. So habe ich einen schönen Platz direkt neben dem kleinen Passade Bach und den Campingplatz für mich allein. Abends geht es im dem guten Gasthof Essen. Was will man mehr. Ein sehr schöner Tag geht zu Ende.
    Die Freiheit, aufzubrechen, wohin ich will.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)