Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 51
  1. Erfahren

    Dabei seit
    08.05.2017
    Beiträge
    147

    Fjällräven made in China?

    #1
    Vielleicht ist das jetzt total naiv von mir, aber ich dachte, dass Fjällräven bei diesen Preisen in Europa produziert. Jetzt stelle ich gerade fest, dass die von mir gerade bestellte Mütze für regulär 49€ made in China ist . Der erste Gedanke, der mir durch den Kopf schoss war, dass es ein Fake sei.

    Nicht falsch verstehen, ich habe absolut nichts gegen Produkte aus China! Nur ist China weit weg und im Normalfall auch deutlich günstiger. Ich habe aber einen Preis bezahlt, der auf eine Produktion in Europa hingedeutet hat. Schließlich habe ich auch schon andere Klamotten in diesem Preisbereich eben aus europäischer Produktion gekauft.
    Ich kaufe gerne Produkte, die aus der näheren Umgebung kommen. Das spart Transportkosten (vorausgesetzt natürlich, die Materialen kommen auch aus der Umgebung).

    Ist das schon länger so? War ich wirklich so naiv?

  2. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.032

    AW: Fjällräven made in China?

    #2
    Produktionsstandorte sind nach eigenen Angaben von Fjällräven die Volksrepublik China, Indien, Litauen, Polen, Portugal, Schweden, Sri Lanka, Taiwan und Vietnam.
    Ditschi

  3. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.263

    AW: Fjällräven made in China?

    #3
    Zitat Zitat von Milamber Beitrag anzeigen
    ...
    Ich kaufe gerne Produkte, die aus der näheren Umgebung kommen. Das spart Transportkosten (vorausgesetzt natürlich, die Materialen kommen auch aus der Umgebung).

    Ist das schon länger so? War ich wirklich so naiv?
    Welche Materialien kommen schon aus der Umgebung? Und dann noch alle.
    Jetzt noch mal bei Gewebe aufgegliedert:

    Fasern sind Baumwolle aus Zentralasien, USA oder Afrika. Geerntet und transportiert, dann versponnen, gefärbt und transportiert, dann gewebt oder gestrickt und Transportiert. Eventuell bedruckt und transportiert. Dann zugeschnitten und vernäht und transportiert.

    Internationale Warenflüsse passen nicht zu der Vorstellung von lokaler Produktion.

    Schönes Beispiel ist immer der Fruchtjoghurt mit regionaler Milch, aber ..

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.633

    AW: Fjällräven made in China?

    #4
    Hillberg fertigt zwar in Europa, aber auch in einem Billiglohnland im Vergleich zu Schweden ;)

  5. Erfahren

    Dabei seit
    08.05.2017
    Beiträge
    147

    AW: Fjällräven made in China?

    #5
    na ja, die Wolldecke, die ich aus Österreich bestellt habe, wurde dort hergestellt wo auch die Schafe auf der Wiese rumlaufen ;).

    Ist aber nicht das Thema, ich war einfach überrascht, dass eine made in China Mütze so viel kostet wie eine andere Mütze aus Norwegen, für die ich mich fast entschieden habe.

    Wobei ich jetzt für die Fjällräven 10€ weniger gezahlt habe.

    Und nochmal, ich habe nichts gegen Produkte aus China oder allgemein aus Asien. Sonst würde ich das hier nicht auf meinem iMac tippen ;).
    (Lediglich Bangladesch würde ich meiden!)

    Insgesamt finde ich es aber toll, wenn Produkte, die man mit einem bestimmten Land verbindet, auch aus diesem Land kommen. Ein Norwegerpulli soll aus Norwegen sein, ein Victorinox Messer aus der Schweiz, ein Opinel aus Frankreich, ein Peacock Taschenofen aus Japan, eine Harrington oder Barbour Jacke aus England und eine Kuckucksuhr aus dem Schwarzwald verdammt nochmal! .

    Fjällräven habe ich bis jetzt immer mit Schweden verbunden. Jetzt ist meine Weltordnung komplett durcheinander .

  6. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.220

    AW: Fjällräven made in China?

    #6
    Schade um deine Weltordnung.... Aber selbst wenn der Krempel noch in Schweden genäht werden würde, die Zutaten kommen dennoch aus China. Zumindest sind mir die berühmten schwedischen Baumwollplantagen und die schwedische Polyesterbärzucht nicht bekannt.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    591

    AW: Fjällräven made in China?

    #7
    Auf YouTube gibt es einen Film zum Kånken, der meistverkauften Rucksack der Welt. Dieser wird seid 30 Jahren in Vietnam produziert. Die Wertschöpfung dieses Produktes muss gigantisch sein...

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.09.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    98

    AW: Fjällräven made in China?

    #8
    Die Numbers-Serie wird fast ausschließlich in Europa gefertigt. Allerdings zahlt man für die Produkte dann auch einen stattlichen Preis.

    Wer europäische Produkte haben will, kann auch auf andere Hersteller zurückgreifen. Gamsbokk lässt beispielsweise in Europa produzieren.

    Ansonsten ist es das das Zeitalter der Globalisierung. Die Hersteller versuchen dem Markt gerecht zu werden, indem sie die heikle Balance zwischen Preis,Qualität und ökologischer Verantwortung suchen. Der Kunde will es so....

  9. Erfahren

    Dabei seit
    05.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    292

    AW: Fjällräven made in China?

    #9
    Bei den Preisen müsste Fjällräven doch in Europa rentabel produzieren können? Oder sehe ich das falsch? Geht es hier nur um schnöde Gewinnmaximierung?

  10. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.02.2012
    Beiträge
    87

    AW: Fjällräven made in China?

    #10
    FR ist ja nun nicht gerade ein kleiner Manufakturbetrieb. In der Größenordnung von FR dürfte jede Kleidungsfirma in Asien produzieren, was nichts über die Qualität oder Arbeitsbedingungen aussagt.

    Was man an heimisch produzierter Ware kaufen kann, stammt soweit ich das sehe, meist von eher kleinen, spezialisierten Firmen. Dass Stückzahlen, wie sie FR mutmaßlich absetzt, komplett in Schweden produziert würden, halte ich wirklich für illusorisch.

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    25.06.2007
    Beiträge
    619

    AW: Fjällräven made in China?

    #11
    Hillberg fertigt zwar in Europa, aber auch in einem Billiglohnland im Vergleich zu Schweden ;)
    ...das stimmt so auch nicht! Es wurden immer mal wieder Teile aus Vietnam bei Hilleberg gesehen. Ein Paddelpartner hat da ein solches Innenzelt.....! Es kommt auch eher auf die Verarbeitungs- u. Materialqualität an und nicht auf den Standort.

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...erg+produktion

  12. Gesperrt Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.528

    AW: Fjällräven made in China?

    #12
    Vorsicht mit europäischer Produktion.
    Die Arbeitsbedingungen in der Ukraine sind eher schlechter als in China.

    FR ist bei vielem zu teuer. ICH kaufe FR nur im Angebot und dann nur bestimmte Produkte, genauer Jacken.
    Momentan habe ich drei, eine Numbers, die kommt aus Ungarn und zwei Greenland, China. Letztere eher nicht für Outdoor.
    Die letzten Jacken/Klamotten, die in Schweden produziert wurden, müssen aus den 70ern und davor sein.
    Meine ersten Hosen und Jacken in 1982 und folgende bis 1990 gekauft, kamen schon aus Finnland. Umstellung nach Ostasien muss so Anfang der 90er gewesen sein und damit auch der Verlust an Qualität, weil nicht nur am Arbeitslohn gespart wurde.

    Seit ein paar Jahren, so mein Gefühl, gibt man sich beim G1000 wieder etwas mehr Mühe, die Qualität der 80er gibts trotzdem nicht mehr.

    Mützen und Pullover kauft man sicher nicht bei FR, schon mal gar nicht seitdem sie Re-Wool propagieren.

    Meine Rymhart Mütze und Pullover schlägt alle vergleichbaren Produkte sämtlicher mir bekannter Outdoorhersteller qualitativ und preislich um Längen.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    08.05.2017
    Beiträge
    147

    AW: Fjällräven made in China?

    #13
    danke! Rymhart werde ich mir fürs nächste Mal merken! Obwohl ich nicht davon ausgehe bald wieder eine Mütze kaufen zu müssen .

    Übrigens, ich habe nicht gezielt eine FR Mütze kaufen wollen. Sie hat mir einfach nur am besten, von dem was ich gefunden habe, gefallen. Und ich werde sie jetzt auch nicht zurückschicken weil sie nicht in Schweden produziert wurde ;).
    (und das Logo werde ich sowieso entfernen)

    Das mit der Globalisierung ist mir übrigens nicht entgangen ;).

  14. Erfahren

    Dabei seit
    08.05.2017
    Beiträge
    147

    AW: Fjällräven made in China?

    #14
    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Auf YouTube gibt es einen Film zum Kånken, der meistverkauften Rucksack der Welt. Dieser wird seid 30 Jahren in Vietnam produziert. Die Wertschöpfung dieses Produktes muss gigantisch sein...
    und vermutlich das einzige FR Produkt von dem es haufenweise Fakes gibt.


    EDIT: geht es Euch aber nicht so, dass Ihr Euch etwas in einem Land kauft (oder von mir aus später bestellt), was so bisschen typisch dafür ist und Euch dann freut, dass es von dort ist? Weil ihr es dann auch mit den Abenteuern dort verbindet?

    Ich meine, wie enttäuschend muss es für chinesische Touristen sein, wenn sie sich im Schwarzwald eine Kuckucksuhr kaufen und dann daheim feststellen, dass diese made in China ist .
    Geändert von Milamber (16.01.2019 um 20:44 Uhr)

  15. Alter Hase
    Avatar von sjusovaren
    Dabei seit
    06.07.2006
    Beiträge
    3.165

    AW: Fjällräven made in China?

    #15
    OT:
    Zitat Zitat von Milamber Beitrag anzeigen
    Ich meine, wie enttäuschend muss es für chinesische Touristen sein, wenn sie sich im Schwarzwald eine Kuckucksuhr kaufen und dann daheim feststellen, dass diese made in China ist .
    ... oder wüßten, daß gar nicht jeder Deutsche so einen Krachmacher in der Wohnung hat.

    Zu Deiner Frage. Ich mache das gerne mit Lebensmitteln, die man bei uns so nicht kriegt.
    Ich meine damit keine Delikatessen, sondern das kann eine besonders penetrante Bonbonsorte sein, ein Tubenkäse, ein spezieller Müsliriegel u.s.w.
    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


    Christian Morgenstern

  16. Gesperrt Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.528

    AW: Fjällräven made in China?

    #16
    Urlaub ist wo die Luft anders riecht, eine andere Sprache gesprochen wird und das Essen anders schmeckt.

  17. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.220

    AW: Fjällräven made in China?

    #17
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Urlaub ist wo die Luft anders riecht, eine andere Sprache gesprochen wird und das Essen anders schmeckt.
    Ot: Meine Schwester war vor rund 10 Jahren mal in Tunesien. Nie wieder will sie da hin, das Essen im Hotel war scheiße

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  18. Fuchs

    Dabei seit
    30.06.2007
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.220

    AW: Fjällräven made in China?

    #18
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Urlaub ist wo die Luft anders riecht, eine andere Sprache gesprochen wird und das Essen anders schmeckt.
    Berlin?
    "Als wir fertig waren mit Reflektieren war es schon zu windig, um das Zelt aufzustellen."

  19. Erfahren

    Dabei seit
    13.11.2017
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    210

    AW: Fjällräven made in China?

    #19
    Zitat Zitat von sjusovaren Beitrag anzeigen
    OT:
    ein Tubenkäse, ...
    ...der im Schwedenurlaub ein Muss ist, den zuhause aber niemand mehr essen will. Nicht das einzige Beispiel eines Woanders-Lebensmittels, das nur vor Ort schmeckt.
    In Fjällräven-Klamotten fühle ich mich aber auch zuhause viel schwedischer.

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    591

    AW: Fjällräven made in China?

    #20
    Nicht nur der Kånken wird kopiert. Die US Armee hat auch Jacken mit 4 Taschen auf der Front, aber nur in oliv. Stiefel die wie Lundhags aussehen haben die auch...😉😉😉.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)