Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 116
  1. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.923

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #81
    Hier ist ein 10min Bericht über die Zustände auf der Isar, von gestern auf dem Bayrischen Fernsehen.

    https://www.br.de/mediathek/video/ei...d8f2001342e596
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.


  2. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.424

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #82
    Wollte ich auch grad posten aber du warst schneller.

    Auch in diesem Beitrag wird nicht wirklich klar, warum die Beschränkung genau in dieser Form (zeitlich) mehr bringen soll, als wenn man eine qualitative macht.

  3. Gerne im Forum
    Avatar von Bobbels
    Dabei seit
    27.08.2015
    Beiträge
    52

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #83
    Auf der Isar in München darf man sich jetzt nicht mehr ohne Auftriebskörper erwischen lassen. Schwimmnudeln gehen auch Schlauchboote müssen "DIN EN ISO 6185-1 Kat. I bzw. III entsprechen". https://www.kanu.de/Bootsfahr-Verord...aft-74459.html

  4. Fuchs
    Avatar von Martin206
    Dabei seit
    16.06.2016
    Ort
    Franken (Nordbayern)
    Beiträge
    1.617

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #84
    Zitat Zitat von Bobbels Beitrag anzeigen
    Auf der Isar in München darf man sich jetzt nicht mehr ohne Auftriebskörper erwischen lassen. Schwimmnudeln gehen auch Schlauchboote müssen "DIN EN ISO 6185-1 Kat. I bzw. III entsprechen". https://www.kanu.de/Bootsfahr-Verord...aft-74459.html
    Ja, diese Strecke ist auch ohne echte Einschränkungen (Sicherheits-Features sehe ich nicht als solche) geregelt worden.

    Die Strecke im Lkr. Bad Tölz allerdings nicht :-(

    Alle Regeln/Beschränkungen findet man hier nach Fluß sortiert.
    "Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird wenn es anders wird; aber so viel kann ich sagen, es muß anders werden, wenn es gut werden soll." Georg Christoph Lichtenberg

  5. AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #85
    Zitat Zitat von Bobbels Beitrag anzeigen
    Auf der Isar in München darf man sich jetzt nicht mehr ohne Auftriebskörper erwischen lassen. Schwimmnudeln gehen auch Schlauchboote müssen "DIN EN ISO 6185-1 Kat. I bzw. III entsprechen".
    Diese Bestimmung hier über Schlauchboote dürfte wohl die folgenreichste sein:
    Die Außenhaut muss aus gewebeverstärktem Kunststoff bestehen
    Damit dürfen die ganzen Badeboote und Baumarkt/Supermarktschlauchis im Landkreis München nicht mehr auf die Isar, da diese in 99% der Fälle nur eine einfache PVC-Haut ohne Gewebelage haben. In meinen Augen eine sinnvolle Regelung.

  6. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    24.08.2012
    Ort
    "Minga"
    Beiträge
    16

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #86
    heißt konkret - auch die packrafter werden ausgeschlossen :-( Anstatt die Party-Event Paddler mit Schwimmwestenpflicht etc. auszuschließen... schade

  7. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #87
    Zitat Zitat von Bobbels Beitrag anzeigen
    Auf der Isar in München darf man sich jetzt nicht mehr ohne Auftriebskörper erwischen lassen. Schwimmnudeln gehen auch Schlauchboote müssen "DIN EN ISO 6185-1 Kat. I bzw. III entsprechen". https://www.kanu.de/Bootsfahr-Verord...aft-74459.html
    Wird sicher auch eine lustige Diskussion, ob ein Faltboot mit Luftschlauch jetzt ein Schlauchboot ist oder nicht.

  8. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    Geopark "Muskauer Faltenbogen"
    Beiträge
    1.293

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #88
    Zitat Zitat von felis Beitrag anzeigen
    heißt konkret - auch die packrafter werden ausgeschlossen :-( Anstatt die Party-Event Paddler mit Schwimmwestenpflicht etc. auszuschließen... schade
    Warum ? Die meisten Packrafts bestehen doch aus TPU-Nylon , das ist doch imho ein Gewebe mit Kunststoffbeschichtung . Sollte also dem Wortlaut " gewebeverstärkter Kunststoff" entsprechen .

  9. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #89
    Zitat Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    Warum ? Die meisten Packrafts bestehen doch aus TPU-Nylon , das ist doch imho ein Gewebe mit Kunststoffbeschichtung . Sollte also dem Wortlaut " gewebeverstärkter Kunststoff" entsprechen .
    Je nach dem, was noch in der Norm steht. Und ob der Kontrolleur einfach nur schaut, ob die Norm auf dem Boot aufgedruckt ist oder nicht kann es schon Diskussionen geben.

  10. AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #90
    Ich denke solange nicht 2 Kästen Bier, und laute Musik an Bord sind, wird es keine langen Diskussionen geben.

  11. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    Geopark "Muskauer Faltenbogen"
    Beiträge
    1.293

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #91
    " 3 unabhängige Auftriebskammern ... umlaufende Halteleine ..." die meisten Packrafts und auch einige Schlauchboote werden eher daran scheitern .

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Itchy ST
    Dabei seit
    10.06.2009
    Beiträge
    818

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #92
    Zitat Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    " 3 unabhängige Auftriebskammern ... umlaufende Halteleine ..." die meisten Packrafts und auch einige Schlauchboote werden eher daran scheitern .
    Vielleicht reicht es zwei zusätzliche Auftriebskörper unter-/anzubringen?

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    24.08.2012
    Ort
    "Minga"
    Beiträge
    16

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #93
    Zitat Zitat von Itchy ST Beitrag anzeigen
    Vielleicht reicht es zwei zusätzliche Auftriebskörper unter-/anzubringen?
    Also - mein packraft und 2 Schwimmnudeln (in Neonrosa????) und dann darf ich wieder meine Heimstrecke fahren?
    Danke für den Hinweis dass TPU gewebeverstärkt ist. Was die umlaufende Leine angeht - ist im WW eher kontraproduktiv, da kann was hängenbleiben! (vorne und hinten, wenn abgespannt zur Not ok....)

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.09.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    72

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #94
    Zitat Zitat von windriver Beitrag anzeigen
    " 3 unabhängige Auftriebskammern ... umlaufende Halteleine ..." die meisten Packrafts und auch einige Schlauchboote werden eher daran scheitern .
    Zitat Zitat von felis Beitrag anzeigen
    Also - mein packraft und 2 Schwimmnudeln (in Neonrosa????) und dann darf ich wieder meine Heimstrecke fahren?
    Danke für den Hinweis dass TPU gewebeverstärkt ist. Was die umlaufende Leine angeht - ist im WW eher kontraproduktiv, da kann was hängenbleiben! (vorne und hinten, wenn abgespannt zur Not ok....)
    Da zeigen sich die Gefahren des gekürzten Zitierens.
    Der Satz mit der umlaufenden Halteleine geht weiter: "[...] , bei Schlauchkanadiern zumindest um den Bug- und Heckbereich herum."

    https://www.kanu-bayern.de/storage/b...is_Munchen.pdf

  15. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #95
    Zitat Zitat von fuchsnoir Beitrag anzeigen
    Da zeigen sich die Gefahren des gekürzten Zitierens.
    Der Satz mit der umlaufenden Halteleine geht weiter: "[...] , bei Schlauchkanadiern zumindest um den Bug- und Heckbereich herum."

    https://www.kanu-bayern.de/storage/b...is_Munchen.pdf
    Da ein Packraft selten als Kanadier gefahren wird gilt die Ausnahme aber nicht.

  16. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    436

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #96
    Mag sein dass viele Assis sich billige Schlauchboote kaufen und die dann liegen lassen. Aber die Regelung sorgt eben auch dafür, dass Leute ohne viel Geld sich das Boot fahren auf der Isar nicht mehr leisten können.

    Ich bin mit meinem Intex Challenger K1, PVC, schon mehrfach auf der Isar unterwegs gewesen, völlig ohne Probleme, auch Steine am Boden hat es problemlos ausgehalten. Das Boot hält seit über 2 Jahren ohne Loch.

    Und es stimmt mich schon sehr nachdenklich (und bestätigt leider wieder einmal mein Klischee über dieses Bundesland) dass man sich hier jetzt sogar die Natur leisten können muss. Die Natur sollte doch gerade frei von Kommerz sein, sollte doch gerade jedem zur Verfügung stehen. Nicht jeder hat ein Auto oder kann mal eben 2000€ für ein hochwertiges Boot ausgeben.

  17. Neu im Forum

    Dabei seit
    05.11.2007
    Ort
    Ottobrunn bei München
    Beiträge
    6

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #97
    Servus Zusammen,

    ich bin seit Jahrzenten ein "Nutzer" der Isar. Speziell Schäftlarn hat es mir angetan. Einer meiner absoluten Lieblingsplätze zu allen Jahrszeiten.
    Sonnenbaden, Schwimmen, Natur...wirklich schön.

    Ja, über viele Jahre war das Befahren der Isar was besonderes. Bad Tölz, Pupplinger Au, Schäftlarn, ein Traum.

    Aber seit ein paar Jahren war an Wochenenden auf der Isar der Teufel los. Und es wurde von Jahr zu Jahr immer schlimmer. Da ging es ab wie auf dem Ballermann. Hunderte, vielleicht sogar tausende dieser Amazon/Aldi/Lidl Billigboote täglich. Es wurde gesoffen, geplärrt (oder Plärren lassen von Ghetto Blastern) , ehrlich, wenn ich es nicht selbst vielfach erlebt hätte, man würde es nicht glauben. Kein , überhaupt kein Respekt vor den Menschen und der Natur
    Ich selbst wurde in Schäftlarn mehrfach bedroht, und wenn ich was gesagt hätte, garantiert hätte ich öfters Prügel bezogen.
    Die Pis,.. die Sche..., die zurückgelassenen(zum Teil noch glimmenden) Feuerstellen, der zurückgelassenen Müll, die Glasscherben und Schlaubootleichen .... eine Reglementierung war dringendst notwendig.
    Reglementierung und Verbote sind nur Resultate des massiven Fehlverhaltens von verdammt vielen auf diesem wirkllich schönen Fluss.
    Es waren nicht alle so, aber viel zu viele.

    Ich hoffe, dass dieses Verbot strikt überwacht wird. Leider wird dieses Verbot viele Genussfahrer treffen.

    Und ein Klischee über Bayern stimmt womöglich. Auch wenn es lang gedauert hat, es ist was geschehen und das war längst überfällig.
    Ich bin froh, dass uns Paddlern nicht ein generelles Fahrverbot erteilt wurde.

    Gruss Peter

  18. Erfahren

    Dabei seit
    02.01.2007
    Beiträge
    333

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #98
    Danke

  19. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.994

    AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    #99
    Da ist was dran, das war teilweise nicht mehr feierlich.
    Schade, dass das Verbot halt auch die gesitteten Kanuten trifft. Warten wir mal ab, ob sich die neue Regelung bewährt und ggf modifiziert wird.

  20. AW: Drohende Befahrungsbeschränkung auf der Isar - Aufruf zum Protest

    Zitat Zitat von dievoggis Beitrag anzeigen
    Servus Zusammen,

    ich bin seit Jahrzenten ein "Nutzer" der Isar. Speziell Schäftlarn hat es mir angetan. Einer meiner absoluten Lieblingsplätze zu allen Jahrszeiten.
    Sonnenbaden, Schwimmen, Natur...wirklich schön.

    Ja, über viele Jahre war das Befahren der Isar was besonderes. Bad Tölz, Pupplinger Au, Schäftlarn, ein Traum.

    Aber seit ein paar Jahren war an Wochenenden auf der Isar der Teufel los. Und es wurde von Jahr zu Jahr immer schlimmer. Da ging es ab wie auf dem Ballermann. Hunderte, vielleicht sogar tausende dieser Amazon/Aldi/Lidl Billigboote täglich. Es wurde gesoffen, geplärrt (oder Plärren lassen von Ghetto Blastern) , ehrlich, wenn ich es nicht selbst vielfach erlebt hätte, man würde es nicht glauben. Kein , überhaupt kein Respekt vor den Menschen und der Natur
    Ich selbst wurde in Schäftlarn mehrfach bedroht, und wenn ich was gesagt hätte, garantiert hätte ich öfters Prügel bezogen.
    Die Pis,.. die Sche..., die zurückgelassenen(zum Teil noch glimmenden) Feuerstellen, der zurückgelassenen Müll, die Glasscherben und Schlaubootleichen .... eine Reglementierung war dringendst notwendig.
    Reglementierung und Verbote sind nur Resultate des massiven Fehlverhaltens von verdammt vielen auf diesem wirkllich schönen Fluss.
    Es waren nicht alle so, aber viel zu viele.

    Ich hoffe, dass dieses Verbot strikt überwacht wird. Leider wird dieses Verbot viele Genussfahrer treffen.

    Und ein Klischee über Bayern stimmt womöglich. Auch wenn es lang gedauert hat, es ist was geschehen und das war längst überfällig.
    Ich bin froh, dass uns Paddlern nicht ein generelles Fahrverbot erteilt wurde.

    Gruss Peter
    Da hast vollkommen recht, aber das Verbot in dieser Form wird daran gar nix ändern. Im Sommer kannst nach wie vor machen was du willst. Und das ist ja die Zeit wo die ganzen Asozialen dort aufschlagen.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)