Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. Fuchs

    Dabei seit
    07.09.2003
    Beiträge
    1.865

    Skitourenschuhe + -bindung

    #1
    Kann hier jemand über Erfahrungen mit den leichten Skitourenschuhen wie z.B. Dynafit PDG 2, LaSportiva Racetron oder Scarpa Alien RS berichten?
    ... suche eine leichte Ergänzung zum Scarpa Maestrale...

    Welche Bindungen sind derzeit empfohlen/bewährt, soll leicht und zuverlässig sein, tendiere am ehesten zu Dynafit (z.B. TLT Speedfit) ... hat jemand Erfahrung mit ATK? Sonstige Alternativen?

    ... bin aus verschiedenen Gründen bisher nur Rahmenbedingungen (Fritschi/Marker) gefahren...

    ... falls es eine Rolle spielt: Skifahren geht sehr gut, alle Schneearten und Gelände ..., ca. 70-75kg KG.

    Felö

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    889

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #2
    Habe eine ATK Race Fr 14 im Einsatz, sauber verarbeitet, trotzdem mag ich die Dynafit Speed (noch vom letzten Jahrtausend) lieber.
    Schuh leider nur Maestrale RS im Einsatz, weicher könnte ich nicht mehr fahren.

    Gruaß
    Simon

  3. Fuchs

    Dabei seit
    07.09.2003
    Beiträge
    1.865

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #3
    Vielen Dank, was ist an der Dynafit Bindung besser?

    Sonst niemand Erfahrungen/Ideen?

    Felö

  4. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.939

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #4
    Jede Bindung hat Vor- und Nachteile, am besten die neuesten Tests lesen und entscheiden, was für Dich wichtiger ist (testen wäre natürlich noch besser). Was in den Tests allerdings nicht so oft zum Vorschein kommt: die Robustheit. Im letzten von mir gelesenen Test hat, zB, die G3 Ion gut abgeschnitten, aber nachdem ich 3 Mal die verlorenen Bindungteile hinter Becks gesammelt habe, würde mir nicht im Traum einfallen, diese Bindung jetzt zu kaufen.

    Wie robust das ATK ist, keine Ahnung, ich bin nicht mutig genug, mir so eine leichte Bindung zu kaufen. Sicherheitsauslösung und sehr gute Abfahrtsleistung sind meine Prioritäten, deswegen gibts jetzt bei mir die Tecton 12.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    889

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #5
    Also robust ist die ATK meiner Ansicht nach schon. Mich stört eigentlich nur diese komische Stopperlösung.
    Hab noch eine ältere Vipec im Einsatz, recht kompliziert zum Einsteigen aber die Frontauslösung ist natürlich ein Argument.
    Bei der Speedfit hätte ich bedenken, dass der Nachrüststopper nicht so gut funktioniert. Da würde ich eher eine ST Radical nehmen.
    Die Turn hat halt wieder ein Sicherheitsplus, leider habe ich sie noch nicht selbst im Einsatz.

    Noch was zu deinen Schuhen, warum willst du denn zum Maestrale noch eine leichte Alternative?

    Gruaß
    Simon

  6. Fuchs

    Dabei seit
    07.09.2003
    Beiträge
    1.865

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #6
    Naja, ich erwäge einen Skimo Einsatz .... (weiß, halten viel für nicht sehr romantisch), deshalb soll es halbwegs leicht sein, da danach noch ein paar Skitourentage folgen und das Ganze nicht nur einmalig genutzt werden soll, sollˋs eine ordentliche Kompromisslösung sein.
    Bin mir auch noch unschlüssig, ob mit Stopper- oder Fangriemenlösung, tendiere ja aus Gewohnheit der letzten 40 Jahr eher zu Stoppern.
    Alternative, die ich überlege, ist auch einen (mittel-) leichter Ski - möchte nicht mit untaillierten 160cm Latten rumfahren - mit leichter Bindung zu kombinieren und die Maestrale zu nutzen ... die Entscheidung ist nicht einfach, wenn man nicht mal schnell die verschiedenen Schuhe irgendwo anprobieren oder gar ausprobieren kann...

    ... deshalb würde ich mich über weitere Rückmeldungen freuen ...

    Felö

  7. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.939

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #7
    Was ist ein Skimo Einsatz?

    Ich persönlich würde nie Fangriemen benutzen (Verletzungsgefahr, fummelig, von Lawinen ganz zu schweigen).
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  8. Fuchs

    Dabei seit
    07.09.2003
    Beiträge
    1.865

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #8
    Skitourenrennen (Ski Mountaineering race) ...

  9. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.130

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #9
    für lange, schnelle oder renn-einsätze habe ich einen movement x-bond, eine atk raider 12 und dazu den dynafit tlt 7 in der carbon-version. ist meiner meinung nach ein ganz guter kompromiss zwischen leicht und doch noch gut fahrbar.

    die raider 12 habe ich mir als ersatz für die dynafit speed superlite gekauft. die ist mir zweimal im aufstieg kaputt gegangen (metall gebrochen). ziemlich lästig. die raider hab ich jetzt noch nicht allzu lange im einsatz (ich glaube 2 saisons), kann also nicht allzu viel zu deren langlebigkeit sagen.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.10.2018
    Beiträge
    26

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #10
    Guten Morgen zusammen,

    ich hab eine Dynafit ST Radical Turn im Einsatz und muss ganz ehrlich sagen mich haben nicht nur die Zahlen überzeugt, sondern auch die Tatsache, dass sie meiner Meinung nach ziemlich robust ist und auch mal bei Sauwetter und Eis zuverlässig funktioniert (Das ist bei mir durchaus ein Kriterium).

    Außerdem hat die ST Radical Turn auf dem Skistopper so eine kleine Plattforn, wie sie normale Ski vorne an der Bindung haben und bei einer Bindungsauslösung dem Schuh beim Herausgleiten hilft. So Ultraleichtbndungen haben so etwas nicht weil zu schwer. Weiß evtl jemand, wie man das in Fachsprache ausdrückt?

    Zum Einstig vorne sage ich nur, dass es stark auf die Übung und die Position ankommt und ob du Quick-Step-Inserts hast. Ich habe keine komm aber trotzdem gut rein. Aber zum Apres-Ski brauchst du ohne Quick-Step-Inserts mit dieser Bindung nicht fahren aber das hast du ja auch nicht geschrieben. Dynafit Schuhe haben alle diese Inserts. Kann ich nach Aussagen eines Bekannten, der jedes mal triumphiert wenn er schneller in der Bindung ist, wie ich nur empfehlen.

    Jetzt zum Kritikpunkt im Test bzgl. der Handhabung der Steighilfe:
    Wenn man mal raushat, wie man in die Knie geht, ohne umzufallen, dann ist das Umstellen keine große Sache mehr (Ich bin normalerweise keine Ballerina sei angemerkt). Im steilsten Steilhang ist des allerdings nicht so bequem. IMHO sieht man aber schon vor dem Aufstieg ob und wie viel Steighilfe man dort jetzt benötigt bzw. kann vor den steilsten Stücken nochmal nachdrehen.

    Ich hoffe ich konnte Helfen. Falls noch Fragen schlummern einfach fragen.

    Icefeather

  11. Fuchs

    Dabei seit
    07.09.2003
    Beiträge
    1.865

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #11
    Tendiere aktuell zur ATK Crest ( echt blöd, wenn man das Zeug nicht mal schnell um die Ecke anschauen kann), scheint nach allem, was ich so im Netz gefunden habe, zu funktionieren, preislich und gewichtstechnisch okay und hat Stopper .... jemand Erfahrung damit?

    Mal schauen, wie das mit dem Stopper am Hinterbacken funktioniert.

    Felö

  12. Erfahren

    Dabei seit
    12.12.2005
    Beiträge
    219

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #12
    Ich fahre seit ca. 4 Jahren mit der ATK Raider 12 und seit einem Jahr auch mit der 12 2.0 und bin sehr zufrieden. Würde sie jederzeit wieder kaufen. Ob der Stopper vorne besser oder schlechter funktioniert kann ich nicht sagen, ich bin, glaube ich, nur einmal gestürzt und da hat er funktioniert.

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    21.08.2006
    Beiträge
    538

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #13
    interessant. mir bzw. uns sind die atk raider/freeraider immer innerhalb ca. einer saison ausgeleiert (vermute das alu vorn verbiegt sich leicht), war dann irgendwie keine freude mehr...

  14. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.827

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #14
    Zitat Zitat von felö Beitrag anzeigen
    Tendiere aktuell zur ATK Crest ( echt blöd, wenn man das Zeug nicht mal schnell um die Ecke anschauen kann), scheint nach allem, was ich so im Netz gefunden habe, zu funktionieren, preislich und gewichtstechnisch okay und hat Stopper .... jemand Erfahrung damit?

    Mal schauen, wie das mit dem Stopper am Hinterbacken funktioniert.

    Felö
    Ich habe gerade Ski mit der ATK Crest montiert bestellt. Hatte die schon in der Hand, sie macht trotz Leichtgewicht einen robusten Eindruck. Ob der Knopf zum Fixieren des Stoppers immer einrastet, wird man sehen müssen.

    Allerdings muss man bei leichten Bindungen, evtl. v.a. bei ATK aufpassen, wie gerade im DAV-Panorama zu lesen war: Die auf der Skala eingestellten Z-Werte weichen oft extrem von den tatsächlichen Auslösewerten ab. Das kann wohl bis 2 Z-Werte ausmachen, wenn ich das richtig im Kopf habe, und somit -wenn es dummt läuft- den Unterschied zwischen Auslösung an der Bindung oder Auslösung im Knie . Es wird dringend empfohlen, die Auslösung im Sportgeschäft am Gerät einstellen zu lassen und sich nicht auf den eingestellten Z-Wert zu verlassen. Man kann nicht pauschal sagen, wie groß die Abweichung je Modell ist, da hat wohl jedes Exemplar seinen eigenen Kopf bzw. Einstellung

    Generell sind die Abweichungen dem Bericht zufolge in den Extrembereichen am größten, v.a. im unteren Bereich. Ich frage mich nun, was man macht, wenn man so eine Bindung wie die Crest auf den niedrigst möglichen Z-Wert, also 5, einstellen möchte/muss, und der tatsächliche Auslösewert bei 5er-Einstellung ist 6,5. Dann kann man mit einer solchen Bindung als leichtgewichtige, vorsichtig fahrende Person nichts anfangen.

    Bin mal gespannt, ob es nicht demnächst eine Rückrufaktion gibt, wenn mal jemand klagt, dessen Ski bei leichter Einstellung nicht auslösen und Gutachter sagen, dass es an der Bindung lag. Seltsam, dass es in dem Bereich keine allgemein gültigen Normen gibt für alle Modelle.

    Ich werde meine Crest, wenn ich die Ski bekomme, wohl erst mal auf 5 einstellen und schauen, ob sie zu schnell auslösen. Leichter kann man sie ja nicht einstellen.

  15. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.939

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #15
    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Generell sind die Abweichungen dem Bericht zufolge in den Extrembereichen am größten, v.a. im unteren Bereich. Ich frage mich nun, was man macht, wenn man so eine Bindung wie die Crest auf den niedrigst möglichen Z-Wert, also 5, einstellen möchte/muss, und der tatsächliche Auslösewert bei 5er-Einstellung ist 6,5. Dann kann man mit einer solchen Bindung als leichtgewichtige, vorsichtig fahrende Person nichts anfangen.
    Das habe ich mich bei dem Artikel auch gefragt (ich glaube, es war eher Bergundsteigen, oder nicht?). Ich bin eine "Z-Wert 5"-Person und kann mir solche Unfälle absolut nicht leisten. Ein Grund mehr für mich, die Tecton zu nehmen.

    Die maschinelle Überprüfung scheint sehr angebracht zu sein.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  16. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.827

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #16
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Das habe ich mich bei dem Artikel auch gefragt (ich glaube, es war eher Bergundsteigen, oder nicht?). Ich bin eine "Z-Wert 5"-Person und kann mir solche Unfälle absolut nicht leisten. Ein Grund mehr für mich, die Tecton zu nehmen.

    Die maschinelle Überprüfung scheint sehr angebracht zu sein.
    Vielleicht gibt es auch in Bergundsteigen einen Artikel dazu, die Zeitschrift habe ich aber nicht. Ich habe was im aktuellen Panorama gelesen, das war von der DAV-Sicherheitsforschung. Gute Nachricht für dich: Bei der Tecton ist alles im grünen Bereich. Bei der ATK Freerider dagegen Abweichungen bis 89%

    Irgendwie schon ein komisches Gefühl. Man denkt, man kauft sich eine Leicht-Bindung, in Wirklichkeit dagegen eine Vielleicht-Bindung

  17. AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #17
    Vielleicht ergänzend die Info, dass die "Randbereiche" der Bindungseinstellung immer die heikelsten sind, auch bei Pistenbindungen. Dh. wenn ich den z-Wert 5 brauche, sollte ich, wann immer möglich, keine Bindung wählen, die man von 5-11 einstellen kann. Sondern eine, die z-Werte von bspw. 3-9 ermöglicht.

    (Und nochwas: gerade heute hatte ich wieder mal einen Gast, der hatte eine vom Sportgeschäft eingestellte Bindung dabei, mit "Zertifikatsaufkleber". Die Bindung war vorne auf 3 und hinten auf 4,5 eingestellt...)

  18. Dauerbesucher

    Dabei seit
    21.08.2006
    Beiträge
    538

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #18
    Zitat Zitat von rumpelstil Beitrag anzeigen
    (Und nochwas: gerade heute hatte ich wieder mal einen Gast, der hatte eine vom Sportgeschäft eingestellte Bindung dabei, mit "Zertifikatsaufkleber". Die Bindung war vorne auf 3 und hinten auf 4,5 eingestellt...)
    Das kann leicht sein, wenn die Bindung am Gerät getestet wurde und der eine backen liegt halt unter und der andere über der anzeige... bis zu einem wert abweichung hat man da andauernd.

  19. AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #19
    Das andere, was mich an der Einstellung zweifeln liess: Die Person war ca. 70kg schwer und gut 170cm gross, Schuhe 290mm

  20. Fuchs

    Dabei seit
    07.09.2003
    Beiträge
    1.865

    AW: Skitourenschuhe + -bindung

    #20
    Kurze Rückmeldung:
    Wurde ein Salomon Slab X-Alp mit ATK crest: bin sehr zufrieden damit, eine leichte Ski - Bindungskombi, die gut zu fahren ist, macht sehr viel Spaß. Die Bindung passt für mich, einzig das Lösen der Stopper ist manchmal etwas fummelig und der Stopper will nicht in die Abfahrtspposition, was besonders bei Kälte etwas blöd ist.

    Gefahren mit Scarp Maestrale, weil es in meiner Schuhgröße (30) nicht so leicht ist, passende leichte Skitourenschuhe zu bekommen.... hat leider erst im Sale und nach (meiner) Saison geklappt: werden ein Paar Lasportiva Racetron, Test leider erst nächste Saison.

    Vielen Dank nochmals für die Rückmeldungen, haben mir sehr geholfen.

    Felö

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)