Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 51
  1. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    549

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #21
    Mitreisende: sibirier
    Endlich ging es einigermassen flach weiter...Ab und zu gab es knietiefe Bächer,die ich aus Faulheit in Trekkingschuhen+Strümpe passiert habe(blöde Idee...frische Groszehnagel wachsen immer noch neu...zum Putorana 2019 werden gerade fertig,um wieder kaput zu gehen).
    Die guten "Meindl" sind natürlich wasserdicht,aber haben auch ihre Grenzen...


    Und die Berge herum sind echt wunderschön


    Den Rest des Tages stamften wir entlang des Manaraga-Flusses.Es war sehr warm und sogar die Mücken haben sich angedeutet
    Die Landschaft hat sich sehr umgewandelt. Das Grün,kleine Fichten und sogar viele Blumen haben uns sehr gefreut.

    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

    ENDLICH!!! Zum ersten mal,erst am späten Abend haben wir ihn gesehen!Berg Manaraga!!! Zum Glück NUR in dem Moment nicht bewölkt(ein seltenes Ereignis). Der ist wirklich sehr beeindruckend!
    Auf der hiesigen Mansy-sprache "Manaraga" bedeutet Bärenpfote...sieht wirklich ähnlich aus,wie offene Krallen. Die rechte "Kralle" kann man ohne besondere Ausrüstung besteigen. Alle anderen nur mit Kletterausrüstung.


    Wir haben unser Lager im Dunkeln auf der Sohle des Manaraga aufgeschlagen.Somit war das Trekkingteil unserer reise zu Ende. Weiter wird es nur noch nass.

  2. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.513

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #22
    Ich sage auch wieder mal danke für deinen Bericht.
    Bisher sehen die Berge dort noch ganz vernünftig aus, vergleichbar wie das Rila und Pirin vor 50 Jahren.Als es da noch keine Straßen und Wege gab. Deine Stil ist etwas russisch angelehnt und lockt mir ein Schmunzeln heraus, besonders wenn es um die Mäddels geht. Wie schrieb ich schon mal? Mäddels mit Rucksack sind immer ein Hinguckerl!was gar den sexistischen Zorn einiger Feministinnen hier hervorrief.

  3. Anfänger im Forum
    Avatar von bikevagabond
    Dabei seit
    22.11.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    48

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #23
    Herrlich! Sehr amüsanter Bericht! Die klassische Runde von und zur Basa Shelanaja bin ich auch mal gegangen.. vor 13 1/2 Jahren (verdammt, wie die Zeit verrent ). Natürlich stand damals auch eine Besteigung des Narodnaja und Manaraga auf dem Plan, aber geklappt hatte es genau umgekehrt: Narodnaja bei schönstem Wetter, Manaraga nach Regenfällen unerreichbar - weil wir den Fluss nicht queren konnten (Packraft war zu der Zeit noch kein Thema). Wir wollten danach eigentlich nach Kozhim weiter, aber so blieb nur noch der Rückweg zur Basa...

    Schön zu sehen, dass der Tschum immer noch an seinem angestammten Platz steht. Die dort lebenden Chanti (oder waren es Mansi?) sind das gewohnt, dass jedes Jahr zig Leute vorbeikommen.. Der Subpolar Ural ist zwar vollkomen abgeschieden (nächstes Dorf Inta ca. 130 km entfernt), aber sehr beliebt bei jüngeren Reisenden. Ich erinnere mich noch, als wir einen halsbrecherischen Pass mit rutschigen Steinen querten und ich mir dachte, dass das eigentlich viel zu gefährlich sei, da sah ich im Matsch zwischen den Steinblöcken Spuren von Kindern!! Von da an war mir klar: Trekking in Russland läuft in anderen Kategorien ab

  4. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    549

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #24
    Genau!!! Kinder dort haben mich auch etwas bewundert
    Sitze jetzt im Zug nach Tjumen und bei nicht sicherem Empfang macht es keinen Sinn,Fotos runterzuladen, aber versprochen, die nächsten Tage werde ich den Bericht zu seinem logischen Ende bringen.

  5. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.513

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #25
    Inzwischen noch eine Frage ,-Was verwenden die Schamanen im hohen Norden Sibiriens, um sich in Trance zu versetzen?
    Oder wie versetzen sie sich in Rausch?
    Welche Pflanzen/Kräuter kann man in dem Gebiet ersatzweise für den Tee verwenden? Kennt ihr da welche?

  6. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    549

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #26
    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Inzwischen noch eine Frage ,-Was verwenden die Schamanen im hohen Norden Sibiriens, um sich in Trance zu versetzen?
    Oder wie versetzen sie sich in Rausch?
    Welche Pflanzen/Kräuter kann man in dem Gebiet ersatzweise für den Tee verwenden? Kennt ihr da welche?
    Meines Wissens nach und ich habe mich mit Rentierzüchtern auf der Halbinsel Jamal oftmals unterhalten - sie haben keine Schamanen,sie sind weder christlich noch heidnisch,oder beides zusammen,aber nur so ganz einbisschen Sie mögen es,irgendwelche herzzerreißende Geschichten über ihre heilige Stellen im Tundra oder in der Taiga,versteckte Friedhöfe uns zu erzählen...Aber so weit ich die Typen kenne(bei meinem absoluten Respekt vor ihren Völkern),da gibt es einen anderer Hinterrund Sie sind wirklich schlau und haben sich gut an das moderne Leben angepasst : je teurer du dich verkaufst...
    Sie sind nicht so religiös...das zählt jetzt für den Raum der finnisch-ungarischer sprachlichen Familie(ob das so richtig auf deutsch klingt ?).So grob von Petschora im W bis Enissej im O leben Chanty,Mansy und Nentzen,ich spreche jetzt von denen...das sind sprachliche Verwandte von finnischen Saami. Wie es weiter nach Osten aussieht kann ich nicht beurteilen...Jakuten,Dolganen,Ewenken,Tschuktschen etc. Sie haben angeblich Schamanismus,aber ich kann mir auch durchaus vorstellen,dass es z.Z. nicht mehr als ein Märchen für Touristen ist.

    Und Kräuter ? Ich kenne keine. Aber unsere Mädels in der TourMmmmm... Lecker!

    Geändert von sibirier (07.01.2019 um 20:14 Uhr)

  7. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    549

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #27
    Endlich waren wir in der Waldzone und hatten Feuerholz.Jetzt konnte man abends am Lagerfeuer sitzen,was wir mit grosser Freude auch gemacht haben.
    Am nächsten Tag war die Besteigung des Manaraga geplant. Nach dem reichlichen Frühstück sind wir losgegangen,erst durch den Wald und dann immer steiler in die steinige alpine Wüste.Manarga ist,bekannt,nicht so hoch,aber braucht doch etwas Geschick und Ausdauer,die grossen Steinbrocken bringen schon einen aus dem Atem.
    Die Schönheit der Umgebung ersetzt aber alle Strapazen...
    Die schwersten 200-300 m

    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )
    So gegen 14 Uhr waren wir auf dem Gipfel,oder genauer gesagt,auf dem rechten(südlichstem) Zahn,der höchste,1609 m, ist der nächste.Leider haben wir nicht viel mitbekommen,da eine Wolke auf uns zukam und nur die Tatsache,dass wir auf dem Gipfel sind hat uns gefreut,schöne Bilder ? Gibt es nicht.

    Für die Besteigung haben wir so um 10 Stunden gebraucht...



    Geändert von sibirier (08.01.2019 um 19:34 Uhr)

  8. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    549

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #28
    Bei Sonnenuntergang


    ...Am nächsten Tag fing der Raftingteil unserer Expedition an.

    Heute wäre der beste Tag für die Besteigung





    Der Fluss Manaraga



    In ungefähr einer Stunde waren wir mit dem Zusammenbau der Katamarans fertig,alle Rucksäcke und überhaupt alles wurde wasserdicht eingepackt und an Flössen stramm befestigt.

    Die Truppe meines Katamarans


    Fluss Manaraga ist zu seicht,deswegen beschlossen wir,dass nur Männer hier starten,damit unsere Schiffe leichter werden und Mädels gehen 3-4 km zu Fuß ohne Gepäck flussabwärts zur Mündung des Manaraga in den Kosju. Auf Kosju bleiben wir für den Rest der Reise,vor uns liegen 140 km bis zur Zivilisation.
    Auf uns warten mehrere Stromschnellen und Kaskaden,wilde Wälder und schmackhafte Äschen )))
    Den Wasserpegel hat es doch gereicht um problemlos die Katamarans in 2 Stunden bis Kosju zu transportieren,wo unsere Gruppe sich wieder zusammenschloss.


    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

    Noch ein letzter Blick von der Stelle... Den Berg werden wir noch mehrmals zu Gesicht bekommen
    Geändert von Flachlandtiroler (09.01.2019 um 11:50 Uhr) Grund: Bild mit Werbe-Logo gelöscht, Martin

  9. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    549

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #29
    Aus dem anderen Blickwinkel


    Wir haben max. 1 Stunde gepaddelt bis Egor,unser Kapitän per Rundfunk meinte: Die Flotte kann an Land gehen.Heute bleiben wir hier.
    ???
    Es war erst gegen Mittag.
    - Jetzt gibt es eine Überraschung))) Erstens hinter der Flusskurve beginnen grosse Stromschnellen,die wir für morgen lassen und zweitens,da im Wald seht ihr einen Pfad,auf seinem anderen Ende,in 500 m,gibt es einen Gasthaus...mit Ofen,Banja(Sauna),Elektrizität und sogar 512 mb Internet pro Tag...Wer schnell genug ist,kann ein Paar Worte per Messenger nach Hause verschiken(wir hatten Satellittelefon dabei,der war aber für den Notfall gedacht,nicht zum labern).
    Wow!
    Schnell die Katamarane rausgeholt und angeschnürt sind wir zu diesem Wunder in der Wildnis gestartet)))
    Das war aber cool. Die Gegend kann man als touristisch bezeichnen und im Prinzip war es logisch,hier so ein Stück Zivilisation vorzufinden.Dort leben immer 2 Wächter,die monatlich sich schichtweise wechseln.Die waren aber froh Menschen zu sehen






    Es gibt Strom


    Superweiche,fast luftige Holzbetten ))) Viiieel besser als Zelt !


    Kurze Übersicht meiner Unterhaltung mit meiner Frau per WhatsApp
    - Alles klar bei euch? Na klasse! Bei mir auch! Bin fast gesund,ständig nass,mit wunden Füssen,ofter hungrig und erfroren..Was ? Nach Hause ? Nein,will ich nicht ! Um Gottes Willen! Ich bin glücklich hier!
    Geändert von sibirier (07.01.2019 um 20:04 Uhr)

  10. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    549

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #30
    Nach einer herrlichen Nacht im geheizten Raum und einer Sauna wartete auf uns "Das weisse Pferd", eine relativ schwerpassierbare Stromschnelle,aber bei jetzigem Wasserpegel ging es ganz leicht und entspannt. Den ganzen Tag haben wir zwischen den Bergen gepaddelt, wir gingen den Berg Manaraga herum und sahen ihn jetzt von der anderen Seite.Er sah kaum schlechter aus als von "vorne"...monumentale Kolonnen,wie Wolkenkratzer oder eine Felskrone,Manaraga nennt man auch die Zärin oder die Krone des Urals.Sehr beeindruckend!
    Geändert von sibirier (07.01.2019 um 20:19 Uhr)

  11. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    549

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #31
    Der Kosju ist nicht so ein Wildwasserfluss,aber nass wird man schon,es gibt ein paar 1 bis 2 WW - Kategorie Stellen.
    Die Ufern sind hier ziemlich wild und selten besucht.

    Und die Farbe des Wassers ist einfach unbeschreiblich: von azurblau bis türkis
    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

    Für die Nacht haben wir einen hochen Hügel ausgesucht,der total von Blaubeeren bedeckt war, echt wie eine Decke.



    Da,ganz hinten,sieht man noch Manaraga




    Ich und Juri sind sofort mit Spinnruten zum Fluss gelaufen,es war schon tief genug um vernünftig angeln zu können!
    In einer Stunde waren wir zurück mit 5-6 Äschen. Meinem Anglerglück gab es kein Ende ))) Meine ersten Äschen im Leben !
    Zu Abendbrot am Lagerfeuer gab es heute frische Fischsuppe und Glühwein(Blaubeerenkompott + etwas Spiritus)...
    Ein Festmahl!




  12. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    549

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #32
    Den nächsten Tag verbrachten wir indem,dass wir die ganze Zeit gepaddelt haben,ab und zu erfolgreich geangelt.Die Berge herum wurden immer niedriger,wir haben uns von ihnen mit Trauer verabschiedet,vor uns lagen ein paar Dutzend km totaler Wildnis...


    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )





    Äschen haben wir in allen möglichen Versionen gekostet...geckocht,gebraten,gebacken,leicht gesalzt,roh... schmeckt immer!


    Irgendwann am Abend hieß es : da gehen wir an Land! Es gibt am Kosju 2 Holzhäuser für Touristen und es hies : vorige Nacht war die letzte in Zelten. Heute und morgen wird unter einem Dach geschlafen.Ehrlich gesagt,hatten wir nichts dagegen.Dazu hat es noch angefangen zu regnen und der Prozent der Nässe ist rasch angestiegen...Wasser von oben,Wasser von untenWind und + 5 Grad Celsius haben natürlich Spass gemacht aber in einem trockenen Raum zu schlafen war eh gemütlicher


    Unterwegs haben wir 2 Mal Rentiere gesehen,aber wegen der totalen Nässe die ganze Foto-Videoapparatur wurde gut versteckt.
    An den Ufern gab es zahlreiche Spuren von Elchen und Bären.

  13. AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #33
    Zitat Zitat von sibirier Beitrag anzeigen
    Kosju ... Die Ufern sind hier ziemlich wild und selten besucht.

    Und die Farbe des Wassers ist einfach unbeschreiblich: von azurblau bis türkis
    Ja, das fiel uns auch auf im benachbarten Shchugor. Das Wasser war so schön hell und klar, ohne viele braune Huminstoffe, wohl weil es überwiegend aus großen Höhen zusammenfloss, und nicht so viele Moore die Fläche bedeckten.
    An tieferen Stellen konnte man 5 - 6 Meter tief auf den Grund sehen.

  14. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    549

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #34
    Den vorletzten Tag unserer Tour wurde es noch kälter,besonderes für mich da ich auf einer Stromschnelle vom Katamaran weggespült wurde und den Rest des Tages wie ein Verrückter gepaddelt habe um mich wenigstens einbisschen zu erwärmen.
    Die letzte Nacht haben wir genauso verbracht,in einer Herberge für Landstreicher Das ist aber ein klasse Erlebnis : 14 Menschen nach 2 Wochen Waldleben trocknen am Ofen ihre Jacken,Socken,Schuhe...und wie gut kann man dabei schlafen!!!(Ironie aus). - Hotel ist ein Nichts dagegen!

    Der Fluss wandelte sich in ein Mitteluralfluss um,wie z.B. weltberühmter Tschusowaja.man wartete schon darauf,dass hinter einer Kurve sich ein schones Dörfchen vorfindet,mit frischem Brot und Snickers im Laden...ea kamen aber nur unendliche felsige Ufern...


    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

    Dann war noch ein Tag mit Regen und dem Viel paddeln. Mit alles Einpacken und Tragen.
    Mit (!!! Moment mal !!!) BIER auf der kleinen Eisenbahnstation Kosju.



    Übrigens...Bier. In der kleinen Siedlung an der Eisenbahn gibt es keinen Laden. Überhaupt! Und Bier habe ich doch gefunden! Auf einen fragenden Blick meiner Kameraden(als ich aus einem Gebüsch mit Bierflaschen rauskam) antwortete ich nur siegreich zublinzelnd : Meine Herren! Wir sind doch in Russland ! Alkohol hier zu finden - kein Problem!
    Geändert von sibirier (07.01.2019 um 20:07 Uhr)

  15. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    549

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #35


    Mit meinem Respekt!
    Das war`s

    Fragen?

  16. AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #36
    Tolle Tour, gefällt mir und Dein Schreibstil auch

  17. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.564

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #37
    Danke für den kurzweiligen und interessanten Bericht.

  18. Dauerbesucher
    Avatar von blackteah
    Dabei seit
    22.05.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    668

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #38
    Danke für deinen Bericht, da liest man gerne mit . Sieht nach einer sehr schönen Gegend aus!

    Ich hab irgendwie nicht erwartet, plötzlich so "Eisenstangen" zu sehen, als ihr auf die Boote gewechselt seid
    Die Paddel im Rucksack sehen saulustig aus

  19. Erfahren
    Avatar von Fjellfex
    Dabei seit
    02.09.2016
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    306

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #39
    Zitat Zitat von sibirier Beitrag anzeigen
    Bin fast gesund,ständig nass,mit wunden Füssen,ofter hungrig und erfroren..Was ? Nach Hause ? Nein,will ich nicht ! Um Gottes Willen! Ich bin glücklich hier!



    Besser läßt sich´s nicht umschreiben, warum man immer wieder auf Tour geht.

  20. Erfahren
    Avatar von EbsEls
    Dabei seit
    23.07.2011
    Ort
    Saalfeld
    Beiträge
    372

    AW: [RUS] Polarural. Mount Manaraga etc.

    #40
    Danke für den überaus kurzweiligen Bericht.

    Bei allen überstandenen Gefahren: Habt Ihr auch mal daran gedacht, dass man mit solchem Gepäck auch Blitze einfangen kann?
    Viele Grüße aus Thüringen (oder von Sonstwo)
    Eberhard Elsner

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)